BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

Donauschwaben

Erstellt von Kure, 27.10.2010, 01:13 Uhr · 67 Antworten · 4.881 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    naja, was soll man anderes erwarten von einer Seite, für die der 8. Mai 1945 "keine Befreiung" war fuck it, für den Rest der Welt war es jedenfalls eine


    Link entfernt
    Stammt aus Wiki:

    Insgesamt waren 50.000 der internierten Donauschwaben innerhalb von drei Jahren durch Hunger, Seuchen und Erschießungen in den Arbeits- und Konzentrationslagern umgekommen. Knapp 35.000 war unter Lebensgefahr die Flucht aus den Lagern über die nahen Grenzen nach Ungarn und Rumänien geglückt. Ab 1946 wurden Tausende verwaiste Kinder zwangsweise aus den Lagern in Kinderheime eingeliefert und einer radikalen Slawisierung unterworfen. Außerdem wurden über 8.000 Frauen zwischen 18 und 35 Jahren und über 4.000 Männer zwischen 16 und 45 Jahren zur Jahreswende 1944/1945 aus der Batschka und dem Banat in die UdSSR zur Zwangsarbeit deportiert.
    Der Völkermord an den Donauschwaben forderte über 60.000 zivile Opfer. 1948 wurden die Lager aufgelöst. Die noch rund 80.000 Überlebenden des Völkermords mussten dreijährige Arbeitsverträge eingehen und konnten sich erst in den 50er Jahren unter Erlegung eines hohen „Kopfgeldes“ loskaufen und nach Deutschland oder Österreich, in der Regel völlig mittellos, ausreisen.
    Die Lager kannst du auch im Internet suchen, da findest du mehr als genug.

    Für die Quellen darunter entschuldige ich mich, hatte leider nicht genug Zeit alles zu Prüfen. Habe halt leider nicht gesehen, dass es teils Quellen von der (behinderten) NPD usw. sind, sonst hätte ich extra etwas über die Lager gesucht und gepostet. Dennoch gab es die oben erwähnten Lager wirklich.

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Wer hat mit dem Schlachten angefangen??? Sicher die Jugos, denn die haben ja Deutschland und Italien angegriffen....
    Zu dem darüber geschriebenen von dir habe ich mich bereits geäußert.

    Also lass mich den zweiten Teil richtig verstehen.... Für dich ist es also in Ordnung, wenn man sich einfach so an der Zivilbevölkerung und diese dann einfach in die Udssr abschiebt bzw. in Lager sperrt. Tolle Denkensweise. Der Mensch ist so wie er ist und Racheaktionen werden dennoch niemals ok sein. Nur mal so zur Info, dein Kommentar kann man jetzt so interpretieren - Die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki waren ok.... die Bombardierung Dresdens war vollkommen in Ordnung, obwohl es dort keinen Wiederstand mehr gab....Die Vertreibung von Serben nach dem Krieg in Kroatien war ok...."denn die anderen haben ja angefangen, also haben wir das Recht dasselbe zu machen." - Das ist eine extrem dumme Denkensweise, mehr nicht.

  2. #52
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.011
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    naja, was soll man anderes erwarten von einer Seite, für die der 8. Mai 1945 "keine Befreiung" war fuck it, für den Rest der Welt war es jedenfalls eine


    Link entfernt

    für viele Länder war es keine Befreiung....der braune ging....der rote Terror kam....

  3. #53

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Wie sahen nationalsozialistische Ideale und Träume aus??? Gleichberechtigung aller Völker, Ethnien, „Rassen“, Demokratie??? Die Wahrheit war schon viele Jahre zuvor in „Mein Kampf“ zu lesen...
    Ich gratuliere Ihnen, sie haben wieder Recht. Das waren nicht die Ideale und Träume der Nationalsozialisten. Aber nicht jeder hat die Ideale, die sie haben.

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Der kroatische Vasallenstaat NDH hatte übrigens keine Mehrheit in der eigenen Bevölkerung
    Das wissen Sie woher? Wie viele Wahlen gab es denn davor schon im nicht existierenden Kroatien?

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Allerdings hat NDH auch vorbildliche deutsche Vorschriften und Einrichtungen übernommen, z.B. KZ Jasenovac.
    Ich bitte Sie!
    Was kommt als nächstes? Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen? Bleiben Sie doch bitte beim Thema.


    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Wer ist man??? Meine Vorfahren und viele andere hielten Faschismus nicht für ein normales System!!! Ihre Argumentation ist eine relativierende, beschönigende, die abgrundtiefen Verbrechen der Nazis leugnende...
    Sind Ihre Vorfahren etwa 2000 Jahre alt und stammen aus Athen? Sind sie von einem demokratischen Staat zum nächsten gezogen und folglich nie mit anderen Gesellschaftsformen in Berührung gekommen? Dann verstehe ich es. Andere hatten da nicht so viel Glück, da kam es schon manchmal vor, dass ein Staat autoritär geführt wurde. Das war nichts ungewöhnliches, deshalb war auch ein faschistischer Staat nicht ungewöhnlich. Mir irgendetwas zu unterstellen können Sie sich im Übrigen für die nächsten Beiträge schenken. Danke.


    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Und wer zum Teufel hat uns die Weimarer Republik aufgezwungen, wenn nicht die eigene deutsche Bevölkerung, die die Schnauze gestrichen voll hatte vom grenzdebilen Wilhelm II. und Konsorten??? Gescheitert ist diese Republik an den aufgezwungenen Versailler Verträgen und an der Maulwurfsarbeit der Rechten, Ergebnis ist bekannt...
    Ohne den 1. Weltkrieg hätte das Kaiserreich noch weiter existiert, da wäre so schnell keine Revolution gekommen die allen die Demokratie gebracht hätte. So ein Preuße aus dem 20. Jahrhundert wäre sicher nicht Ihr Freund geworden.

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Na klar, leider hatten die Dänen und Norweger das mit dem normalen politischem System des Faschismus/Nationalsozialismus noch nicht so richtig verinnerlicht, weil sie Scheißdemokraten waren, deshalb...
    Würden Sie bitte aufhören Faschismus und NS gleich zu setzen, das ist nicht das Selbe!

    Dann passt das Argument leider nicht mehr so gut, dass alle nicht NS Staaten vernichtet werden müssen, aber da kann ich ja nichts für. Das 3. Reich hatte durchaus Verbündete faschistische Staaten und Finnland hat man auch unterstützt. Norwegen hat man wegen der Kooperation mit England eingenommen.

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Und für die blonden Slawen hatten die Nazis auch eine Lösung: blonde und blauäugige slawische Recken wären in SS-Zuchtanstalten überführt worden, der Rest wäre als Sklavenarbeiter im eigenen Land oder im KZ gelandet?!?!
    Ist das nun eine Frage, eine Feststellung oder eine Vermutung?

    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich: Ihre Argumentation ist eine relativierende, beschönigende, die abgrundtiefen Verbrechen der Nazis leugnende...
    Schön, dass Sie ein Feindbild gefunden haben.

  4. #54
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.516
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Stammt aus Wiki:



    Die Lager kannst du auch im Internet suchen, da findest du mehr als genug.

    Für die Quellen darunter entschuldige ich mich, hatte leider nicht genug Zeit alles zu Prüfen. Habe halt leider nicht gesehen, dass es teils Quellen von der (behinderten) NPD usw. sind, sonst hätte ich extra etwas über die Lager gesucht und gepostet. Dennoch gab es die oben erwähnten Lager wirklich.



    Zu dem darüber geschriebenen von dir habe ich mich bereits geäußert.

    Also lass mich den zweiten Teil richtig verstehen.... Für dich ist es also in Ordnung, wenn man sich einfach so an der Zivilbevölkerung und diese dann einfach in die Udssr abschiebt bzw. in Lager sperrt. Tolle Denkensweise. Der Mensch ist so wie er ist und Racheaktionen werden dennoch niemals ok sein. Nur mal so zur Info, dein Kommentar kann man jetzt so interpretieren - Die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki waren ok.... die Bombardierung Dresdens war vollkommen in Ordnung, obwohl es dort keinen Wiederstand mehr gab....Die Vertreibung von Serben nach dem Krieg in Kroatien war ok...."denn die anderen haben ja angefangen, also haben wir das Recht dasselbe zu machen." - Das ist eine extrem dumme Denkensweise, mehr nicht.
    Ich habe nie Vertreibungen, Internierungen o.ä. gerechtfertigt oder gar befürwortet!!! In einem Beitrag weiter oben habe ich dazu folgendes geschrieben:
    Fakt ist, dass diese Menschen die ganze Wut über das unmenschliche Nazisystem ertragen mussten, ob sie schuldig waren oder nicht...

    Ob der Abwurf der Atombomben gerechtfertigt war, oder nicht, bleibt umstritten – ich hätte damals jedenfalls nicht in der Haut von Truman stecken wollen. Tatsache bleibt, dass die japanische Führung kurz zuvor eine Aufforderung zur Kapitulation abgelehnt hatte, obwohl die Alliierten die japanischen Hauptinseln schon aus der Luft und vom Meer aus bombardieren bzw. beschießen konnten – war sicher keine Entscheidung im Interesse ihrer eigenen Bevölkerung...
    Ich habe von 1991 bis 2000 überwiegend in Dresden gelebt und diese Diskussion jedes Jahr Anfang Februar führen müssen. Was unterscheidet eigentlich DD von Berlin, Hamburg und x anderen Städten in Deutschland??? Hatten sie einen separaten Nichtangriffspakt??? Was mit „keinen Wiederstand mehr gab“ gemeint ist, verstehe ich nicht, die Fronten waren noch ziemlich weit weg...
    Eine grundsätzliche Diskussion über die Zulässigkeit von Terrorangriffen auf die Zivilbevölkerung wäre sicher angebracht, aber diese Chance hatte D durch Gernika, Warschau, Coventry und viele andere in Schutt und Asche gelegte Städte und Dörfer schon verwirkt. Und wer hatte ein Jahr zuvor den „totalen Krieg“ gefordert??? Das war er, der totale...

  5. #55

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    "Bomber Harris do it again!" ?

  6. #56
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.516
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Das wissen Sie woher? Wie viele Wahlen gab es denn davor schon im nicht existierenden Kroatien?
    Nö, Wahlen gabs natürlich nicht, es war mehr eine Abstimmung mit den Füßen: durch den Terror der Führung der NDH auch gegen die eigene Bevölkerung waren letztlich mehr Kroaten bei der Volksbefreiungsarmee als bei den Ustascha.

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ich bitte Sie!
    Was kommt als nächstes? Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen? Bleiben Sie doch bitte beim Thema.
    Richtig, ein Verbrechen!!!


    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    ...Andere hatten da nicht so viel Glück, da kam es schon manchmal vor, dass ein Staat autoritär geführt wurde. Das war nichts ungewöhnliches, deshalb war auch ein faschistischer Staat nicht ungewöhnlich. Mir irgendetwas zu unterstellen können Sie sich im Übrigen für die nächsten Beiträge schenken. Danke.
    Na ja, meine Großeltern und Eltern hatten was gegen autoritäre Führungen, insbesondere gegen normale Nationalsozialisten u. Faschisten!!!


    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ohne den 1. Weltkrieg hätte das Kaiserreich noch weiter existiert, da wäre so schnell keine Revolution gekommen die allen die Demokratie gebracht hätte. So ein Preuße aus dem 20. Jahrhundert wäre sicher nicht Ihr Freund geworden.
    Es war nun aber dieses verkommene Preußentum unter der Führung des grenzdebilen Wilhelm II., dass diesen Krieg herbei geführt hat, verkommen deshalb, weil kluge Preußen wie Bismarck leider entmachtet wurden...

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Würden Sie bitte aufhören Faschismus und NS gleich zu setzen, das ist nicht das Selbe!
    Als Lagerinsasse wäre es mir wahrscheinlich egal gewesen, ob mich faschistische oder nationalsozialistische Schergen bewachen, foltern etc.

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Dann passt das Argument leider nicht mehr so gut, dass alle nicht NS Staaten vernichtet werden müssen, aber da kann ich ja nichts für. Das 3. Reich hatte durchaus Verbündete faschistische Staaten und Finnland hat man auch unterstützt. Norwegen hat man wegen der Kooperation mit England eingenommen.
    War ein Verbündeter mit demokratisch legitimierter Führung darunter???

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Ist das nun eine Frage, eine Feststellung oder eine Vermutung?
    Feststellung, siehe „Mein Kampf“!!!

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Schön, dass Sie ein Feindbild gefunden haben.
    Ich suche weder Feindbilder noch Feinde, aber wer nach diesen Erfahrungen immer noch relativiert, gehört ganz sicher nicht zu meinen Freunden...
    Und im Übrigen entfernen wir uns etwas weit vom Thema, bin aber gerne bereit, in einem neuen Thread weiter zu machen...

  7. #57
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.538
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    für viele Länder war es keine Befreiung....der braune ging....der rote Terror kam....
    ach so, dann hätte man die Nazis also bestehen lassen sollen, als Ausgleich?

  8. #58

    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    für viele Länder war es keine Befreiung....der braune ging....der rote Terror kam....
    und wenn der rote terror nicht gekommen wäre? welcher wäre es dann? nein halt..sage nichts..die grünen! oder doch die gelben? nein definitiv die blauen..

  9. #59

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    ach so, dann hätte man die Nazis also bestehen lassen sollen, als Ausgleich?
    Das hat er doch jetzt in KEINSTER Weise gesagt, das wüsstest du wenn du ein Mal lesen würdest!

  10. #60
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.538
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Das hat er doch jetzt in KEINSTER Weise gesagt, das wüsstest du wenn du ein Mal lesen würdest!
    dann soll er genau sagen was der meint

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die totale Existenzvernichtung der Donauschwaben in Serbien
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.05.2017, 13:40
  2. Wie stehen Serben zum Völkermord an den Donauschwaben?
    Von Fan Noli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 18:11
  3. Deportationen der Donauschwaben
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 18:28