BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

Dresdner Bombennacht

Erstellt von Zmaj, 13.02.2010, 01:29 Uhr · 62 Antworten · 5.186 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Anfield_Road Beitrag anzeigen
    jungs wozu die lange debatte es geht ganz einfach entweder du stirbst oder ich sterbe deswegen schieße ich dich tot!
    hehe Krieg ist nicht so wie dir Counter Strike es zeigt

  2. #42

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    4.087
    so quatsch zu diskutieren obs ohne hitler auch so pasiert wäre deutsch hätte sich auch in den einzelnen fürstentümern spalten können oder sonst was man weiß es nicht eine ehr konservative patriotisch faschistische stimmung herschte in deutschland auch ohne hitler

  3. #43

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    4.087
    Zitat Zitat von Ravna_Posavina Beitrag anzeigen
    hehe Krieg ist nicht so wie dir Counter Strike es zeigt

    ne aber was können wir kleine menschen schon unternehmen nur unseren arsch retten also verstekcen und mit ner ak alles niederlegen was dir entgegen kommt

  4. #44

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    so ist nun mal krieg... der hat seine eigene logik... wer darauf nich gefasst ist sollte keinen anfangen

  5. #45
    Ferdydurke
    1. Die Atombomben auf Japan wurden abgeworfen, als Japan zur Aufnahme von Friedensgesprächen bereit war.

    2. Es gibt ein völkerrrechtliches Konzept, nachdem versucht wird, die Leiden der Zivilbevölkerung minimal zu halten. Außer man ist ein wahnsinniger Kriegsverbrecher, der sich das Gegenteil zum Ziel gesetzt hat.

    3. Die Alliierten haben viel dazu beigetragen, daß Hitler so wüten konnte, wie er gewütet hat- durch die Appeasementpolitik, Nichtaufnahme von Flüchtlingen etc.

  6. #46
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    so ist nun mal krieg... der hat seine eigene logik... wer darauf nich gefasst ist sollte keinen anfangen
    Und nocheinmal dazu: beeindruckende Beschreibungen bombardierter Städte existieren von

    Ralph Giordano (Jude, versteckte sich mit seiner Familie in Hamburg)

    Hans-Jürgen Masaquooi (Farbiger, versteckte sich in Hamburg)

    Victor Klemperer (Jude, versteckte sich in Dresden)

    Diese Personen haben die Angriffe ÜBERLEBT- viele andere, die durch die Tatsache, daß sie verfolgt wurden, keinen Zugang zu Bombenschutzbunkern hatten, wahrscheinlich nicht. Absolut schwachsinnig, davon auszugehen, daß jedes Opfer der Bombardierungen ein Unterstützer der Nazis war.

    Abgesehen davon- ich bezweifle, daß viele der Bombardierungen wirklich kriegsentscheidend waren, oder humanitären gründen dienten (die berühmte Frage, warum die gleise nach auschwitz z.B. NICHT bombardiert wurden)

  7. #47
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Ich hasse Leute, die die Allierten als Böse darstellen oder Teil-bösartigkeit vorwerfen wegen Hiroschima, Nagasaki, Dresden, Bleiburg,.... und was so alles an Vergeltungs-Operationen alles stattfand. Schnell untergräbt man da die Sachen, die vorher stattfanden seitens der Achsen-Mächte.

    Schon allein die Tatsache, dass es Leute gibt, die irgendwas seitens der Achsenmächte rechtfertigen und sie nicht alls das 100% böse anschauen, und gleicheiztig bei den Allierten böse Handlungen vorwerfen, ist unter aller Sau!!!

    Im 2. WK siegte das Gute über das Böse und das war ein Eregniss in der Weltgeschichte und in der Geschichte der Menscheit, die niemand in Frage stellen darf!

  8. #48
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich hasse Leute, die die Allierten als Böse darstellen oder Teil-bösartigkeit vorwerfen wegen Hiroschima, Nagasaki, Dresden, Bleiburg,.... und was so alles an Vergeltungs-Operationen alles stattfand. Schnell untergräbt man da die Sachen, die vorher stattfanden seitens der Achsen-Mächte.

    Schon allein die Tatsache, dass es Leute gibt, die irgendwas seitens der Achsenmächte rechtfertigen und sie nicht alls das 100% böse anschauen, und gleicheiztig bei den Allierten böse Handlungen vorwerfen, ist unter aller Sau!!!

    Im 2. WK siegte das Gute über das Böse und das war ein Eregniss in der Weltgeschichte und in der Geschichte der Menscheit, die niemand in Frage stellen darf!
    Soll ich mich angesprochen fühlen?

    Wenn ja, dann würde ich sagen, daß die Alliierten leider NICHT das hundertprozentig Gute vertraten. Sie haben den zweiten Weltkrieg beendet, und daß war gut so. Sie haben aber auch viele Menschen im Stich gelassen- Verfolgte ausgeliefert, Flüchtlinge abgewiesen oder Interniert, so daß die Nazis sie nur einsammeln mußten, Widerstandskämpfer im Gerangel um Machtpositionen hingerichtet etc. Natürlich muß man das in den Proportionen dessen sehen, was die Nazis angerichtet haben. Aber es gab genug Beispiele, wo Menschen (und Staaten) einfach zwischen die Fronten kamen, und mehr oder weniger "geopfert" wurden.

    Mir ist klar, daß eine solche Sicht wahrscheinlich nur rückblickend möglich ist, und nicht in der jeweiligen Situation, in der sich die Länder befanden ( also Optionen unter anderen Gesichtspunkten abgewägt werden mußten) trotzdem finde ich es wichtig, solche Dinge zu thematisieren, weil nur aus solchen Erfahrungen Schlüsse für die Zukunft gezogen werden können- umgang mit politisch verfolgten / Möglichkeit von Präventivschlägen/ unterstützung Oppositioneller/ Moralische Bewertung ziviler Opfer etc. Und auch, um den Opfern gerecht zu werden.

  9. #49
    kenozoik
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Im 2. WK siegte das Gute über das Böse und das war ein Eregniss in der Weltgeschichte und in der Geschichte der Menscheit, die niemand in Frage stellen darf!
    hahaha, heuchlerische linke... ihr habt das ABSOULUTE recht... nicht in frage stellen... so wie hitler auch niemand in frage stellen durfte?

    das gute hat zu verantworten (nebst all den schandtaten, die du selber aufgezählt hast):

    - gulagferien in sibirien by stalin-tours
    - vietnam event (french & us connection)
    - ching-chang-chung revolution (tja, die revolutions verlangt opfer, nicht wahr? gruss an mao)
    - algerien massaker (wieder froschfranzosen)
    - usw.

    wann kapiert ihr möchtegernweltverbessererlinken, dass faschismus, kommunismus (und all seine formen) und kapitalismus alles das selbe ist?

    entschuldige, ihr seid ja uni-studenten, ihr WISST und KENNT ja die absolute wahrheit...

    wo ist das kotzsmiley?

  10. #50
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    hahaha, heuchlerische linke... ihr habt das ABSOULUTE recht... nicht in frage stellen... so wie hitler auch niemand in frage stellen durfte?

    das gute hat zu verantworten (nebst all den schandtaten, die du selber aufgezählt hast):

    - gulagferien in sibirien by stalin-tours
    - vietnam event (french & us connection)
    - ching-chang-chung revolution (tja, die revolutions verlangt opfer, nicht wahr? gruss an mao)
    - algerien massaker (wieder froschfranzosen)
    - usw.

    wann kapiert ihr möchtegernweltverbessererlinken, dass faschismus, kommunismus (und all seine formen) und kapitalismus alles das selbe ist?

    entschuldige, ihr seid ja uni-studenten, ihr WISST und KENNT ja die absolute wahrheit...

    wo ist das kotzsmiley?
    Ich rede nicht vom Kommunismus oder den Linken, sondern allgemein von den Allierten, die das Böse in der Welt bekämpfen wollten.
    Und ich rede auch nicht vom kalten Krieg, sondern vom 2. WK.

    Und JA, die Achenmächte waren das absolute Böse. Sogar Historiker und viele Politiker sprechen "vom Bösen", im Bezug auf die Faschisten des 2. WKs! Es gibt dafür weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertgung und am wenigsten eine Relavitiverung! Punkt, Schluss aus!

    Nur Scheiss-Nationalisten und Faschos stellen so was überhaupt in Frage und beschäftigen sich mit solchen Dingen der Relativierung, in Frage stellung,...etc...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 13:17