BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 99 ErsteErste ... 152122232425262728293575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 988

dürfen muslimische albaner skanderbeg als helden verehren?

Erstellt von Pjetër Bogdani, 03.10.2008, 11:46 Uhr · 987 Antworten · 53.034 Aufrufe

  1. #241

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von zemerkosove Beitrag anzeigen
    ...*seufz*Wenn wir den Koran alle richtig verstehen würden,würden solche Disskusionen nicht stattfinden,um über Shia-Sunni Thema zu reden müssten wir viel tiefer in die islam.Geschichte eingehen-ich persönlich betrachte die Ahmadiyas auch für nicht richtig,aber das ist MEINE persönliche Meinung,ich würde die aber nicht in ein andersgläubige Forum
    bloßstellen,oder public machen,jeder sagt von sich selber aus wir sind die Richtigen,wer weiß denn das so genau
    Denoch,"Die Muslime sind Brüder und Schwestern im Glauben..."
    es gibt feinde die man sieht, und andere die sich für deine brüder ausgeben....

    es gibt muslime die halten auch die aleviten für muslime, ich aber nicht,
    genauso ist es mit den shiiten.
    man ist muslim oder nicht, ganz einfach!

  2. #242
    Shpresa
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Eben nicht kleine Shpresa...

    Wenn dich das Thema wirklich interessiert, dann kann ich dir nur raten dich zu informieren.

    Das letzte mal, dass Albaner und Serben (Jugoslawen) Seite an Seite gekämpft haben, das war 1946 gegen Griechenland.

    Es ist typische Propranganda ständig zu behaupten, dass der Feind, den man jetzt hat, schon immer der Feind gewesen ist. Und genauso mit den Freunden. Denn ein Wechsel kommt ja garnicht gut an.
    Sollte es irgendwann dazu kommen, dass die Albaner die Türkei als Feind haben sollte und die Serben wieder als Freunde, dann wird es genauso heißen. Die Türken waren schon immer unsere Feinde und die Serben schon immer unsere Freunde.

    Hey, wen nennst du hier "kleine"? Um es mal kurz zu fassen(weil ich gleich abhauen muss^^) willst du damit jetzt ehrlich sagen, dass die Albaner noch nie richtig verfeindet waren, mit den Serben???? allein schon wegen dem Kosovo und em ganzen Kram, kann deine Behauptung gar nicht stimmen.


    Die Abneigung gegenüber den Serben ist viel größer als gegen die Türken, einer der Gründe ist wohl auch, das die Türken-Sache schon Jahrhunderte her ist... das mit den Serben war schon immer so und jetzt nach dem Krieg, wird man sich bestimmt nicht gleich lieben, was aber auch klar ist, denk mir ich mal....

  3. #243
    Shpresa
    und naja wen wirklich alle Moslems "Brüder" und "Schwestern" wären würden sich wohl kaum die Sunnis und die Shiiten gegenseitig die Köpfe einschlagen...

  4. #244
    Crane
    Zitat Zitat von Shpresa Beitrag anzeigen
    Hey, wen nennst du hier "kleine"? Um es mal kurz zu fassen(weil ich gleich abhauen muss^^) willst du damit jetzt ehrlich sagen, dass die Albaner noch nie richtig verfeindet waren, mit den Serben???? allein schon wegen dem Kosovo und em ganzen Kram, kann deine Behauptung gar nicht stimmen.


    Die Abneigung gegenüber den Serben ist viel größer als gegen die Türken, einer der Gründe ist wohl auch, das die Türken-Sache schon Jahrhunderte her ist... das mit den Serben war schon immer so und jetzt nach dem Krieg, wird man sich bestimmt nicht gleich lieben, was aber auch klar ist, denk mir ich mal....
    Ich sag es mal so...

    Eine echte Feindschaft zwischen zwei Völkern, die gibt es garnicht. Sondern nur zwischen Staaten. Erst wenn Nationalismus und Rassismus mit ins Spiel kommt wird eine Feindschaft zwischen zwei Völkern propagiert.

    Wenn du jetzt meinst, dass sich die Albaner und Serben gegenseitig hassen und als Feinde ansehen. Ok... kann ich akzeptieren.

    Aber wenn du glaubst, dass Albaner und Serben schon immer Feinde gewesen sind, dann irrst du dich gewaltig.

    Das ist ein Propagandatrick, zu behaupten, dass Feinde und Freunde seid Ewigkeiten dieselben sind. Würden die Menschen nämlich wissen, dass das ständig wechselt, dann würden sie sich fragen, was das ganze denn soll.

    Hier mal ein paar Beispiele, wie Sachen verdreht werden (könnten):

    Als die Slawen in den Balkan kamen, da gab es keine Kriege und Vertreibungen der anderen Völker. Albanische Nationalisten behaupten natütlich, dass es da schon losging und man aus dem Kosovo, wenn nicht sogar aus ganz Illyrien vertrieben worden ist.

    Die Wahrheit ist, dass sich die Slawen mit der Bevölkerung vermischt haben und ein hoch entwickeltes Volk waren, was Landwirtschaft und soziale Gesellschafftstrukturen betrifft. Sie wurden zwar Slawen gennant, was von Sklave kommt, aber sie hatten selber keine Sklaverei und dazu beigetragen, dass es diese auf dem Balkan sehr früh nicht mehr gab. Die balkanische Urbevölkerung hat die Slawen wesentlich schlechter behandelt als die Slawen die Balkaner.

    Eine andere Sache ist die Zeit unter Tito. Es gab nämlich auch eine Periode, da hat sich Albanien an Jugoslawien gewand und man hätte sich beinahe angeschlossen. Da ging es auch für die Kosovo-Albaner bergauf. Das versucht man heute natürlich komplett zu verschweigen und betont nur die anschließenden Repressalien, nach dem Bruch zwischen Jugoslawien und Albanien. Dass Tito es war, der viele Albaner ins Kosovo geholt hat und sie so erst die Bevölkerungsmehrheit dort stellten wird auch gerne mal vergessen.


    Die Albaner behaupten auch, dass sie immer mit den Amis befreundet gewesen sind. Das fing schon 1912 mit der Unabhängigkeit Albaniens an, als die USA dafür waren. Dass Albanien jedoch nach dem zweiten Weltkrieg erst auf der Seite der Sowjetunion, Jugoslawiens und danach Chinas stand und praktisch erst seit 1991 wieder die USA als Freund betrachtet, das wird auch gerne mal verschwiegen. Stattdessen halt diese "ewige Freundschaft".

    Ähnliches bei den Türken. Es heißt immer Serben und Griechen seien gegen eine Unabhängigkeit Albaniens gewesen. Und was ist mit den Türken? Mit denen hat man doch über 20 Jahre militärisch und diplomatisch für eine Unabhängigkeit gekämpft. Die haben das doch die ganze Zeit verhindert. Das wird vergessen. Hinzu kommt, dass sie manchmal sogar als Befreier angesehen werden und nicht als Eroberer was das Osmanische Reich betrifft. Sollte sich die Beziehung zur Türkei ändern, dann wird die ganze Geschichte nochmal komplett überarbeitet und die Türkei war immer euer Feind.

    Auch bei den Griechen, eure ewig arroganten Nachbarn im Süden, die schon in der antike hochnäsig und missgünstig gegenüber den Albanern gewesen sein sollen. Aber naja...

    Ich kann dir nur sagen. Albaner und Serben waren länger Verbündete als Feinde.

  5. #245
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Pjetër Bogdani Beitrag anzeigen
    ich frage mich ernsthaft ob es richtig ist ein gläubiger moslem zu sein und skanderbeg als helden zu verehren obwohl skanderbeg gegen den muslimisch-osmanischen barbaren bis zu seinem tode gekämpft hat

    was meint ihr dazu?
    (das soll kein hasstheard sein !!!!)

    je ka mi bon nervat.

    Mos te ka ik truni........????

  6. #246
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Eine andere Sache ist die Zeit unter Tito. Es gab nämlich auch eine Periode, da hat sich Albanien an Jugoslawien gewand und man hätte sich beinahe angeschlossen. Da ging es auch für die Kosovo-Albaner bergauf. Das versucht man heute natürlich komplett zu verschweigen und betont nur die anschließenden Repressalien, nach dem Bruch zwischen Jugoslawien und Albanien. Dass Tito es war, der viele Albaner ins Kosovo geholt hat und sie so erst die Bevölkerungsmehrheit dort stellten wird auch gerne mal vergessen.
    Sehr interessant. Tito hat also viele Albaner aus albanien geholt.
    Mmm dan muss dan der Vertrag zwischen tito und der Türkei, welches beinhaltete das albaner aus dem kosovo nach Anatolien zwangsumgesiedelt werden nur ein traum gewesen sein..............



    Die Albaner behaupten auch, dass sie immer mit den Amis befreundet gewesen sind. Das fing schon 1912 mit der Unabhängigkeit Albaniens an, als die USA dafür waren. Dass Albanien jedoch nach dem zweiten Weltkrieg erst auf der Seite der Sowjetunion, Jugoslawiens und danach Chinas stand und praktisch erst seit 1991 wieder die USA als Freund betrachtet, das wird auch gerne mal verschwiegen. Stattdessen halt diese "ewige Freundschaft".

    Keiner hat sie als ewigen Freund bezeichnet. Wir respektieren sie, weil sie in schwierigen zeiten zu uns gehalten haben.



    Ähnliches bei den Türken. Es heißt immer Serben und Griechen seien gegen eine Unabhängigkeit Albaniens gewesen. Und was ist mit den Türken? Mit denen hat man doch über 20 Jahre militärisch und diplomatisch für eine Unabhängigkeit gekämpft. Die haben das doch die ganze Zeit verhindert. Das wird vergessen. Hinzu kommt, dass sie manchmal sogar als Befreier angesehen werden und nicht als Eroberer was das Osmanische Reich betrifft. Sollte sich die Beziehung zur Türkei ändern, dann wird die ganze Geschichte nochmal komplett überarbeitet und die Türkei war immer euer Feind.
    Serbien und Griechenland waren aber die länder die gegen ein unabhängiges Albanien waren. Serbien war doch dieses Land welches in Nis und Novi Pazar albaner massakrieren und vertreiben liess. Und natürlich war da noch Manastir, wo die lieben Griechen einmal so fast eine ganze stadt auslöschten. Die Türken haben unsere länder 1878 verkauft indem sie mit den Russen gleiches Geschäft machten. Nicht zu vergessen die Orthodoxische Bruderschaft zwischen den coolen griechen und den super serben, die noch immer davon träumen das sich ihre grenzen irgendwann mal in tirana treffen.

  7. #247
    zemerkosove
    je ka mi bon nervat.

    Mos te ka ik truni........????
    qifti ti lyp DAJAK!! er ist Serbe,glaubt mir er hat ein Übersetzer od.so
    und naja wen wirklich alle Moslems "Brüder" und "Schwestern" wären würden sich wohl kaum die Sunnis und die Shiiten gegenseitig die Köpfe einschlagen...
    und was hab ich bitte mit die zu tun? ich wollte den M.B. nur auf diesen Vers aufmerksam machen.
    es gibt feinde die man sieht, und andere die sich für deine brüder ausgeben....

    es gibt muslime die halten auch die aleviten für muslime, ich aber nicht,
    genauso ist es mit den shiiten.
    man ist muslim oder nicht, ganz einfach!
    Aleviten sind keine Muslime weil sie die 5 Pflichten nicht haben,ganz anders verhält es sich mit den shiiten,
    Ich bin keine Shiitin,ich brauch halt für allles eine Logische Erkl.Darum die -Suche nach Wahrheit,ich fand viele Hadithe sehr frauenfeind. ich sag nur Abu Hurairaich hab mich darum sehr damit beschäftigt,ich möchte auch keine Shia-sunni Disk. anfangen.
    Naja EgalPEACE

  8. #248
    Avatar von Molosi

    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich sag es mal so...

    Eine echte Feindschaft zwischen zwei Völkern, die gibt es garnicht. Sondern nur zwischen Staaten. Erst wenn Nationalismus und Rassismus mit ins Spiel kommt wird eine Feindschaft zwischen zwei Völkern propagiert.

    Wenn du jetzt meinst, dass sich die Albaner und Serben gegenseitig hassen und als Feinde ansehen. Ok... kann ich akzeptieren.

    Aber wenn du glaubst, dass Albaner und Serben schon immer Feinde gewesen sind, dann irrst du dich gewaltig.

    Das ist ein Propagandatrick, zu behaupten, dass Feinde und Freunde seid Ewigkeiten dieselben sind. Würden die Menschen nämlich wissen, dass das ständig wechselt, dann würden sie sich fragen, was das ganze denn soll.

    Hier mal ein paar Beispiele, wie Sachen verdreht werden (könnten):

    Als die Slawen in den Balkan kamen, da gab es keine Kriege und Vertreibungen der anderen Völker. Albanische Nationalisten behaupten natütlich, dass es da schon losging und man aus dem Kosovo, wenn nicht sogar aus ganz Illyrien vertrieben worden ist.

    Die Wahrheit ist, dass sich die Slawen mit der Bevölkerung vermischt haben und ein hoch entwickeltes Volk waren, was Landwirtschaft und soziale Gesellschafftstrukturen betrifft. Sie wurden zwar Slawen gennant, was von Sklave kommt, aber sie hatten selber keine Sklaverei und dazu beigetragen, dass es diese auf dem Balkan sehr früh nicht mehr gab. Die balkanische Urbevölkerung hat die Slawen wesentlich schlechter behandelt als die Slawen die Balkaner.

    Eine andere Sache ist die Zeit unter Tito. Es gab nämlich auch eine Periode, da hat sich Albanien an Jugoslawien gewand und man hätte sich beinahe angeschlossen. Da ging es auch für die Kosovo-Albaner bergauf. Das versucht man heute natürlich komplett zu verschweigen und betont nur die anschließenden Repressalien, nach dem Bruch zwischen Jugoslawien und Albanien. Dass Tito es war, der viele Albaner ins Kosovo geholt hat und sie so erst die Bevölkerungsmehrheit dort stellten wird auch gerne mal vergessen.


    Die Albaner behaupten auch, dass sie immer mit den Amis befreundet gewesen sind. Das fing schon 1912 mit der Unabhängigkeit Albaniens an, als die USA dafür waren. Dass Albanien jedoch nach dem zweiten Weltkrieg erst auf der Seite der Sowjetunion, Jugoslawiens und danach Chinas stand und praktisch erst seit 1991 wieder die USA als Freund betrachtet, das wird auch gerne mal verschwiegen. Stattdessen halt diese "ewige Freundschaft".

    Ähnliches bei den Türken. Es heißt immer Serben und Griechen seien gegen eine Unabhängigkeit Albaniens gewesen. Und was ist mit den Türken? Mit denen hat man doch über 20 Jahre militärisch und diplomatisch für eine Unabhängigkeit gekämpft. Die haben das doch die ganze Zeit verhindert. Das wird vergessen. Hinzu kommt, dass sie manchmal sogar als Befreier angesehen werden und nicht als Eroberer was das Osmanische Reich betrifft. Sollte sich die Beziehung zur Türkei ändern, dann wird die ganze Geschichte nochmal komplett überarbeitet und die Türkei war immer euer Feind.

    Auch bei den Griechen, eure ewig arroganten Nachbarn im Süden, die schon in der antike hochnäsig und missgünstig gegenüber den Albanern gewesen sein sollen. Aber naja...

    Ich kann dir nur sagen. Albaner und Serben waren länger Verbündete als Feinde.
    Blödsin bist du in bazar und wills du was verkaufen?
    Es gab nie freundschaft zwieschen albaner und serben wird auch nie geben.
    Troy arbeitet für belgrad.

  9. #249
    Crane
    Zitat Zitat von Molosi Beitrag anzeigen
    Blödsin bist du in bazar und wills du was verkaufen?
    Es gab nie freundschaft zwieschen albaner und serben wird auch nie geben.
    Troy arbeitet für belgrad.
    Jau...

  10. #250

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von zemerkosove Beitrag anzeigen
    qifti ti lyp DAJAK!! er ist Serbe,glaubt mir er hat ein Übersetzer od.so
    und was hab ich bitte mit die zu tun? ich wollte den M.B. nur auf diesen Vers aufmerksam machen.

    Aleviten sind keine Muslime weil sie die 5 Pflichten nicht haben,ganz anders verhält es sich mit den shiiten,
    Ich bin keine Shiitin,ich brauch halt für allles eine Logische Erkl.Darum die -Suche nach Wahrheit,ich fand viele Hadithe sehr frauenfeind. ich sag nur Abu Hurairaich hab mich darum sehr damit beschäftigt,ich möchte auch keine Shia-sunni Disk. anfangen.
    Naja EgalPEACE
    die shiiten sagen in ihren hadithen....:
    schwarze, kurden und araber wären untere rassen...



    der islam kennt keine rassen, die schiiten kennen die rassen-trennung.

Ähnliche Themen

  1. 90 von 100 Helden der Griechischen Revolution waren Albaner(
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 677
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 11:58
  2. Frage an muslimische Albaner
    Von product_28 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 14:56
  3. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 18:59