BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Die einflußreichsten Menschen im 20. Jahrhundert

Erstellt von Popeye, 02.01.2008, 00:29 Uhr · 23 Antworten · 8.984 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen

    PS. Dass wir uns nicht falsch verstehen:

    Das soll keine Kritik am Islam sein. Die Leute der NOI sind alles andere als gute Moslems, was Teile ihrer Ideologie deutlig belegen.
    Nein, das ist ja keine Kritik am Islam selber, sondern an dieser Organisation, die den Islam falsch interpretiert hat, im Islam gibt es keinen Rassismus, was Malcolm X klar wurde, als er die Pilgerfahrt nach Mekka antrat und dort weisse und schwarze Menschen sah, die sich durch den Islam sehr verbunden fühlten.

    Malcolm X unternahm eine Pilgerfahrt nach Mekka, das Geld dafür lieh er sich von der Stiefschwester. Die Einigkeit aller Völker und Rassen auf der Hadsch beeindruckte ihn so sehr, dass er seine biologistische Einstellung überdachte. Er schloss sich dem sunnitischen Zweig des Islam an. Gleichzeitig initiierte er die Organisation für die afroamerikanische Einheit, deren Ziel die Selbstbestimmung der Schwarzen war. Im Gegensatz zu seiner Linie zur Zeit in der Nation of Islam war er jetzt auch bereit, die Unterstützung und Hilfe der Weißen anzunehmen und anzuerkennen, und wollte ihnen nach einer Etablierungsphase seiner Organisation auch das Recht auf Mitgliedschaft anerkennen. Malcolm verabschiedete sich von jedwedem Biologismus. Was zählte, war das konkrete Handeln der Menschen, egal welcher Hautfarbe.

    Malcolm X - Wikipedia
    „Meine Reise nach Mekka hat mir die Augen geöffnet. Ich habe mich vom Rassismus abgekehrt. Ich habe meine Haltung neu überdacht und bin davon überzeugt, daß Weiße auch Menschen sind ... solange sie den Schwarzen ebenfalls als Menschen begegnen.“

  2. #22
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Das soll keine Kritik am Islam sein. Die Leute der NOI sind alles andere als gute Moslems, was Teile ihrer Ideologie deutlig belegen.

    Genau. Der Islam verbietet strengstens den Rassismus, vor allem unter Moslems.

  3. #23
    Popeye
    Hm hätte 2-3 Posts erwartet bei solchen Themen.

    Naja wie auch immer.

    Ist Times nicht ne Englisch???

    The Times - Wikipedia

  4. #24
    Crane
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Martin Luther King ist auf dieser Liste drauf. Ich fand beide gut, Martin Luther King vertrat eine gewaltlose Politik, während Malcolm X, Gewalt zur Verteidigung der eigenen Rechte als legitimes Mittel ansah. Beide sind auf ihrer Weise Revolutionäre und was beide auch gemeinsam haben: Sie wurden beide hinterhältig erschossen und starben als Märtyrer...
    Malcolm X war natürlich kein Märtyrer, weil er selber ebenfalls Gewalt angewendet hat. Es ist also nicht klar, ob er wegen seiner Ansichten gestorben ist oder weil der gewaltbereit war.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. ethnisch-mazedonische mappen aus dem 20.,19 und 18. jahrhundert
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 16:18
  2. Albert Einstein - Das Jahrhundert-Genie
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 15:52
  3. Ein Jahrhundert Liebe
    Von Gentos im Forum Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 20:04
  4. Die entstehung der bosnischen Muslime im 15/16 Jahrhundert..
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 15:19
  5. Wie die Albaner in den Kosovo kamen im 15/16 Jahrhundert...
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 13:41