BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 96 ErsteErste ... 61213141516171819202666 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 953

Enver Hoxha wollte Vereintes Albanien

Erstellt von Adem, 03.03.2013, 17:44 Uhr · 952 Antworten · 42.073 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    mensch mensch, wo genau hab ich das behauptet?
    Flokrass meinte, die albanische Armee hätte ohne Probleme jugosawisches Territorium einnehmen können. Und darauf bin ich eingegangen.

  2. #152
    Avatar von Mitro94

    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    900
    Es läuft umgekehrt : Dank des NATO Beitritts 2009 wird die albanische Armee immer moderner, was Ausstattung sowie Technik anbelangt.
    Spätestens ab den 80er hatte Albanien keine gut organisierte Streitmacht - auch Ausstattungstechnisch nicht.

  3. #153

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Die Topographie Albaniens ist ein Nachteil für Jugoslawien, die vielen gebauten Bunker machte Albanien schwer einnehmbar. Der Tod Titos hätte durch Albanien ein Vorteil gegeben, doch der zu Starke Titoismus bei den Albanern in Kosova war ein Nachteil für Albanien. Die Armee Jugoslawiens war im Vorteil. Man hätte sozusagen den Jugoslawien Krieg nach vorne verschoben.

  4. #154
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Ja. Es lag alleine am Willen.
    Die Albaner hätten mit Jugoslawien kurzen Prozess gemacht. Die Albaner sind schließlich ein illyrisches Kriegervolk und die Slawen sind Schwächlinge.
    Aber der Wille hat nicht mitgemacht.
    Der Plan, in Jugoslawien einzugreifen ist ein alter Hut, wenn man sich etwas mit Enver Hoxha befasst hat. Dafür brauchte es keinen russischen Historiker. Gerne erkläre ich dir Hoxha's verworfenen Plan.

    Diese Operation war für den Fall gedacht, dass Tito vorzeitig stirbt und Jugoslawien daraufhin in ein Chaos stürzt, in der die Völker je nach pro-amerikanischen oder -sowjetischen Präferenzen aufeinander losgehen werden. Diese Chance wollte Enver Hoxha packen um sich die albanischen Gebiete Jugoslawiens unter den Nagel zu reissen, da die jeweiligen slawischen Völker andere Sorgen hätten, als "Albaner vor Albanern" in den doch sehr homogenen Gebieten zu verteidigen.

    Zudem war die albanische Armee hochgerüstet und im Innern sehr sicher verteidigt. Hoxha wusste, dass er in einem längeren Krieg mit Jugoslawien (wäre sein Plan nicht erwartungsgemäss abgelaufen) keine territorialen Verluste für seine Volksrepublik Albanien in Kauf hätte nehmen müssen, da es niemand gewagt hätte in ein europäisches Vietnam mit zahlreichen Bunkern und Bergen einzumarschieren.

    Desweiteren sah der Plan vor, dass die albanische Armee mit ihrem ganzen Waffenarsenal in den Krieg zieht, die Männer des Kosovo, Montenegro, Mazedonien und Südserbien bewaffnet und ausrüstet, während albanische Einheiten die überrumpelte Jugoslawische Volksarmee (JNA) bekämpft hätten.

    Die Paranoia Hoxhas führte zudem zu einem der weltbesten Verteidigungsplänen, im Falle eines Angriffs von aussen. Der Bereitschaftsgrad in Angriffsfällen selbst war ab den 70er Jahren der höchste weltweit, dicht gefolgt von Israel.

    - Die Artilleriestellungen in den gebirgigen Grenzregionen waren in der Lage das Feuer innert 3 Minuten zu eröffnen, hätten feindliche Kräfte das Territorium Albaniens betreten.

    - In unvorhersehbaren und unerwarteten Angriffen war Albanien in der Lage, innert 72 Stunden mindestens 750.000 Männer unter Waffen zu stellen.

    - Die aktiven Truppen Albaniens setzten sich folgendermassen zusammen:

    16.500 Offiziere
    9.000 Unteroffiziere
    60.000 Soldaten
    450.000 Reservisten
    230.000 der „Freiwilligen Kräfte“

    Diese Männer waren unterteilt in 22 Divisionen. (127 Infanterie- & Artilleriebrigaden), dazu kamen rund 1.050 Panzer, 4.000 Artilleriegeschütze und 34 Luftabwehrregimente. Die Artilleriegeschütze waren so zahlreich, dass 6 Geschütze (also 1 Batterie) pro Frontkilometer hätten aufgestellt werden können. Zudem hatte Albanien 100 Schiffe & U-Boote und 240 Flugzeuge & Hubschrauber im Arsenal.

    Deine als Witz gemeinte Aussage hat irgendwo aber einen wahren Kern. Hoxha wollte ein wehrhaftes, aufopferndes Volk und zu dieser Zeit war auch jeder albanische Soldat bereit, für den Führer im Kampf zu sterben. Die ganze Doktrin der albanischen Armee hatte aber auch seinen Preis, was sich v.a. im Staatsbudget zeigte.

  5. #155
    Avatar von Saiko

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    181


    Haha ich will jetzt nicht hetzen ^^

    Aber....

  6. #156
    Avatar von Ilir O

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    3.512
    Zitat Zitat von Gent Beitrag anzeigen


    Haha ich will jetzt nicht hetzen ^^

    Aber....
    Und was hast du damit gemacht, wenn du nicht hetzen willst?
    Das Video oder die Aufnahme ist einfach so behindert.

  7. #157
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Flokrass meinte, die albanische Armee hätte ohne Probleme jugosawisches Territorium einnehmen können. Und darauf bin ich eingegangen.
    Das habe ich nirgends gesagt oder angedeutet. Ich habe lediglich gemeint, dass Albanien militärisch mit den übrigen Nachbarstaaten gleichauf war und es mit jedem hätte aufnehmen können. Ich habe hier weder ein Kriegsszenario noch den Ausgang eines eventuellen Kriegsszenarios prophezeit, weil das ohnehin nicht möglich ist, ohne die genauen politischen, geographischen und militärischen Hintergründe zu kennen oder zu studieren.

  8. #158
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Die Armee Enver Hoxhas an Paraden:

    60er Jahre



    70er Jahre



    80er Jahre


  9. #159

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Der Plan, in Jugoslawien einzugreifen ist ein alter Hut, wenn man sich etwas mit Enver Hoxha befasst hat. Dafür brauchte es keinen russischen Historiker. Gerne erkläre ich dir Hoxha's verworfenen Plan.

    Diese Operation war für den Fall gedacht, dass Tito vorzeitig stirbt und Jugoslawien daraufhin in ein Chaos stürzt, in der die Völker je nach pro-amerikanischen oder -sowjetischen Präferenzen aufeinander losgehen werden. Diese Chance wollte Enver Hoxha packen um sich die albanischen Gebiete Jugoslawiens unter den Nagel zu reissen, da die jeweiligen slawischen Völker andere Sorgen hätten, als "Albaner vor Albanern" in den doch sehr homogenen Gebieten zu verteidigen.

    Zudem war die albanische Armee hochgerüstet und im Innern sehr sicher verteidigt. Hoxha wusste, dass er in einem längeren Krieg mit Jugoslawien (wäre sein Plan nicht erwartungsgemäss abgelaufen) keine territorialen Verluste für seine Volksrepublik Albanien in Kauf hätte nehmen müssen, da es niemand gewagt hätte in ein europäisches Vietnam mit zahlreichen Bunkern und Bergen einzumarschieren.

    Desweiteren sah der Plan vor, dass die albanische Armee mit ihrem ganzen Waffenarsenal in den Krieg zieht, die Männer des Kosovo, Montenegro, Mazedonien und Südserbien bewaffnet und ausrüstet, während albanische Einheiten die überrumpelte Jugoslawische Volksarmee (JNA) bekämpft hätten.

    Die Paranoia Hoxhas führte zudem zu einem der weltbesten Verteidigungsplänen, im Falle eines Angriffs von aussen. Der Bereitschaftsgrad in Angriffsfällen selbst war ab den 70er Jahren der höchste weltweit, dicht gefolgt von Israel.

    - Die Artilleriestellungen in den gebirgigen Grenzregionen waren in der Lage das Feuer innert 3 Minuten zu eröffnen, hätten feindliche Kräfte das Territorium Albaniens betreten.

    - In unvorhersehbaren und unerwarteten Angriffen war Albanien in der Lage, innert 72 Stunden mindestens 750.000 Männer unter Waffen zu stellen.

    - Die aktiven Truppen Albaniens setzten sich folgendermassen zusammen:

    16.500 Offiziere
    9.000 Unteroffiziere
    60.000 Soldaten
    450.000 Reservisten
    230.000 der „Freiwilligen Kräfte“

    Diese Männer waren unterteilt in 22 Divisionen. (127 Infanterie- & Artilleriebrigaden), dazu kamen rund 1.050 Panzer, 4.000 Artilleriegeschütze und 34 Luftabwehrregimente. Die Artilleriegeschütze waren so zahlreich, dass 6 Geschütze (also 1 Batterie) pro Frontkilometer hätten aufgestellt werden können. Zudem hatte Albanien 100 Schiffe & U-Boote und 240 Flugzeuge & Hubschrauber im Arsenal.

    Deine als Witz gemeinte Aussage hat irgendwo aber einen wahren Kern. Hoxha wollte ein wehrhaftes, aufopferndes Volk und zu dieser Zeit war auch jeder albanische Soldat bereit, für den Führer im Kampf zu sterben. Die ganze Doktrin der albanischen Armee hatte aber auch seinen Preis, was sich v.a. im Staatsbudget zeigte.
    Im Vergleich zur JNA hatte die albanische Volksarmee einen weiteren sehr großen strategischen Vorteil: Sie rekrutierte ihre Soldaten aus einem sehr homogenen Volk.

  10. #160

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    unabhängiges system ich schätze deine beiträge hier sehr da du der einzige nicht-cetnik bist fast zumindest es gibt noch ein paar aber du einer der wenigen, damals hätte albanien es locker mit juguslawien aufnehmen können, das ist ebenfalls fakt, keiner streitet ab das serbien selbst heut eine armee hält die für den balkan überdurchschnittlich gut ist, aber eine armee hilft nichts, es ist einfach nur ein ausgabeposten solang man damit nichts macht und so wars aus mit der albanischen armee, das budget dafür war nicht zu tragen

Ähnliche Themen

  1. Enver Hoxha
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 19:50
  2. Bosniaken in Albanien zur Zeit von Enver Hoxha
    Von hamza m3 g-power im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 13:29
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 18:06
  4. Enver Hoxha
    Von Albion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:44
  5. Enver Hoxha
    Von Gjergj_Kastrioti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 12:00