BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 96 ErsteErste ... 74753545556575859606167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 953

Enver Hoxha wollte Vereintes Albanien

Erstellt von Adem, 03.03.2013, 17:44 Uhr · 952 Antworten · 42.162 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Vergil Beitrag anzeigen
    Setzen wir dem ganzen ne Krone auf: Die neue Oberhure darf um 4:00 mit Daddy Geld eintreiben gehen und im Auto ganz vorne im Beifahrersitz Platz nehmen.

    Finale Frage: Ist der Mann ein Befreier? Ist sie mehr als eine Hure?
    das würde auf die heutige situation zutreffen. NATO ist befreier und zuhälter zugleich. danke für die gute erklärung. bei den osmanen gab es sowas aber nicht.. sie verschenkten grundstücke, schufen arbeitsplätze.. aber das müsstest du auch wissen.

    die albaner wurden nicht zu türken erklärt sondern immer als "arnavut" bezeichnet. sie durften ihre sprache sprechen und sich bilden.

  2. #562
    Avatar von Cameria

    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    2.361
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    du musst zwischen jungtürken und osmanen unterscheiden. welche verträge diese türkischen verräter mit den serben abgeschlossen haben, das weiß ich nicht. fakt ist, dass die ganzen unabhängigkeitsbestrebungen der albaner in den moscheen geplant wurden (liga von prizren). fakt ist auch, dass helden wie isa boletini usw dem sultan gegenüber sehr loyal waren. sowas findest du in albanischen geschichtsbüchern leider nicht, von daher ist mir die meinung eurer kommunistischen historiker egal.
    Wieso wollten die Albaner dann ihre Unabhängkeit , wenn es ja so schon im Osmanischen Reich war ?

  3. #563

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Hat jemand hier Django Unchained gesehen (ihr wisst schon, den letzten Tarantino-Streifen, bei dems um Sklaverei geht)? Wie hiess der "House-Nigger" nochmals, der das Privileg hatte, im Haus sein zu dürfen und andere Sklaven anzutreiben?

    Ehh....Der treue Sklave da, der vom "Master" zum Top-Sklaven erhoben wurde und darum auf ewig in der Schuld vom "Master" (Leo DiCaprio) steht....

  4. #564
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Aber das sind alles nur handverlesene Einzelpersonen, von "wir" zu sprechen kann da nicht so ganz passen
    Das ist auch wahr.Und nicht nur das sondern auch dass zB die albanische Königsfamilie von Ägypten selber dafür sorgte den Thron zu kriegen und die Osmanen nie dafür waren.Erst durch die albanische Königsfamilie kam die Zeit vom modernen Ägypten und der Abspaltung vom Osmanischem Reich.
    Also kann man nichtmal in diesem Fall davon sprechen dass die Osmanen den Albanern mehr Rechte gaben sondern die Albaner mussten selber dafür kämpfen.

  5. #565

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    das würde auf die heutige situation zutreffen. NATO ist befreier und zuhälter zugleich. danke für die gute erklärung. bei den osmanen gab es sowas aber nicht.. sie verschenkten grundstücke, schufen arbeitsplätze.. aber das müsstest du auch wissen.

    die albaner wurden nicht zu türken erklärt sondern immer als "arnavut" bezeichnet. sie durften ihre sprache sprechen und sich bilden.
    Was für ne scheiss-Antwort.

    Wessen Grundstücke verschenkten sie denn? Solche, die von Enteigneten stammen oder haben die Land hergezaubert? Was passierte eigentlich, wenn man die Kopfsteuer nicht bezahlte? Was für Arbeitsplätze, Söldnerdienst oder Dschizya-Eintreiber?



    Denken wir uns doch ins alte Griechenland zur Zeit der Osmanen: Ein Konvertit kriegt Geschenke - oft Grundstücke. In Griechenland gibts keine bösen Serben, denen man das Grundstück dafür abjagen könnte. Auf wessen Kosten geht das Geschenk?

  6. #566
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Cameria Beitrag anzeigen
    Wieso wollten die Albaner dann ihre Unabhängkeit , wenn es ja so schon im Osmanischen Reich war ?
    die liga von prizren war nicht gegen den sultan, sondern gegen die bestrebungen der jungtürken.

    Jungtürken

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vergil Beitrag anzeigen
    Was für ne scheiss-Antwort.

    Wessen Grundstücke verschenkten sie denn? Solche, die von Enteigneten stammen oder haben die Land hergezaubert? Was passierte eigentlich, wenn man die Kopfsteuer nicht bezahlte? Was für Arbeitsplätze, Söldnerdienst oder Dschizya-Eintreiber?



    Denken wir uns doch ins alte Griechenland zur Zeit der Osmanen: Ein Konvertit kriegt Geschenke - oft Grundstücke. In Griechenland gibts keine bösen Serben, denen man das Grundstück dafür abjagen könnte. Auf wessen Kosten geht das Geschenk?
    das waren die grundstücke in denen skenderbeg seine ziegen hütete und ihnen metallstücke anklebte um die osmanen zu erschrecken.

  7. #567

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    die liga von prizren war nicht gegen den sultan, sondern gegen die bestrebungen der jungtürken.

    Jungtürken

    - - - Aktualisiert - - -



    das waren die grundstücke in denen skenderbeg seine ziegen hütete und ihnen metallstücke anklebte um die osmanen zu erschrecken.
    Siehste, wieder eine Scheiss-Antwort. 0 Punkte. Ich geh schlafen, du Nullnummer.

  8. #568
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Vergil Beitrag anzeigen
    Siehste, wieder eine Scheiss-Antwort. 0 Punkte. Ich geh schlafen, du Nullnummer.
    einem katholik schmeckt die wahrheit nun mal nicht. es wird daher immer 0 punkte geben
    es waren die grundstücke, die den albanern zuvor von den serben weggenommen wurden.

  9. #569
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Blammier dich nicht noch mehr.... Geh lieber

  10. #570

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    du musst zwischen jungtürken und osmanen unterscheiden. welche verträge diese türkischen verräter mit den serben abgeschlossen haben, das weiß ich nicht. fakt ist, dass die ganzen unabhängigkeitsbestrebungen der albaner in den moscheen geplant wurden (liga von prizren). fakt ist auch, dass helden wie isa boletini usw dem sultan gegenüber sehr loyal waren. sowas findest du in albanischen geschichtsbüchern leider nicht, von daher ist mir die meinung eurer kommunistischen historiker egal.
    Ich habe alles bis hier mitgelesen, und muss hier einschreiten: Wieso marschierte Isa Boletini in Shkup ein und bekämpfte die Osmanen, er hätte ja den Sultan fragen können: Darf ich Shkup haben? Sultan hätte gesagt, jaa Shkup ist ab jetzt befreit und gehört den Loyalen Albanern und dem Loyalen Isa Boletini.

    Hier:

    "Deshalb wurde er nach Istanbul gerufen, verhaftet und bis 1906 von der Außenwelt isoliert. Er befürwortete die Jungtürkische Revolution von 1908, die den amtierenden Sultan absetzte und eine Verfassung einführte."

    Also bitte, labber kein Scheiss. Immer alles auf den Kommunismus abschieben ist sehr einfach. Die Osmanen waren Besatzer, die Serben waren Besatzer. Sobald man nicht die freie Entscheidung hat, in diese "Gemeinschaft" (wie z.B. heute EU) einzutreten und auszutreten, so ist es eine Besatzung.

    Also wenn die Osmanen in ihre Verfassung gehabt hätten: Jedes Land (Volk) kann wieder austreten, dann waren sie für mich keine Besatzer. Punkt aus. Sehr logisch, kein Wenn und kein Aber. Der Rest ist nur dummes Geschwätz.

    Ausserdem musste ich von dir lesen, dass wir Albaner heute Serben wären. Stimmt so auch nicht, denn es gibt noch katholische Albaner begrenzt an Serbien (Gjakova, Peja). Es ist eher das umgekehrte passiert: Viele muslimische Albaner sind Türken geworden und sind in die Türkei deportiert worden oder sind wie Beispiel Sanxhak auch slavisiert worden.

    Die schöne Karte die du gezeigt hast ist nichts anderes als ein Übergangszustand, weil die Albaner keine starken Fürsten hatten. Die Fürsten bestimmten die Macht über Landregionen, und so waren die geschwächten albanischen Fürsten im 14. Jh dem Car Dushan Loyal.
    Die Osmanen haben in diesem Fall was Gutes getan: Sie haben Skenderbeu zum stärksten albanischen Fürsten gemacht und somit entstand Albanien unabhängig und Serbien wurde wieder zurückgedrängt.

Ähnliche Themen

  1. Enver Hoxha
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 19:50
  2. Bosniaken in Albanien zur Zeit von Enver Hoxha
    Von hamza m3 g-power im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 13:29
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 18:06
  4. Enver Hoxha
    Von Albion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:44
  5. Enver Hoxha
    Von Gjergj_Kastrioti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 12:00