BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 61 von 96 ErsteErste ... 115157585960616263646571 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 953

Enver Hoxha wollte Vereintes Albanien

Erstellt von Adem, 03.03.2013, 17:44 Uhr · 952 Antworten · 42.108 Aufrufe

  1. #601

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.

  2. #602
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.
    abgesehn von der religion verbindet uns garnix

  3. #603
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.
    Wo hast du denn Torbeschen und Goranen gefunden,hahaha.

  4. #604
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Enver Hoxha kishte planifikuar tė sulmojė Jugosllavinė




    Historiani rus, Artjom Ulunjam, nė tekstin e tij “Operacion i fshehtė Shpėrthimi”, ka shkruar se udhėheqėsi komunist i Shqipėrisė, Enver Hoxha, ishte pėrgatitur pėr operacion ushtarak ndaj Jugosllavisė, pas vdekjes sė Josip Broz Titos, transmeton gazeta kroate “Jutarnji list.Enver Hoxha kishte menduar se pas vdekjes sė Titos nė Jugosllavi do tė zhvillohej njė luftė e pėrgjakshme nė mes tė forcave politike pro amerikane dhe pro ruse.
    Nė fund tė viteve ’70-ta dhe nė fillim tė viteve ‘80-ta tė shekullit tė kaluar, nė takime sekrete tė liderėve komunistė shqiptarė ishte planifikuar operacioni ushtarak “Shpėrthimi”, pėrmes sė cilės planifikohej marrja e Kosovės, pjesėve tė Malit tė Zi dhe Maqedonisė nė tė cilat shqiptarėt pėrbėjnė shumicėn, shkruan historiani rus.

    Udhėheqėsit komunistė shqiptarė, sipas tij, kanė shpresuar nė njė skenari, sipas tė cilit pas vdekjes sė kryetarit tė Jugosllavisė sė atėhershme, Josio Broz Tito, do tė shkaktohej luftė pėr pushtet nė mes tė liderėve tė ish republikave tė Jugosllavisė.

    Ulunjam, i njohur si ekspert pėr lėvizjen komuniste tė shekullit XX nė Ballkan, nga Instituti rus pėr historinė e pėrgjithshme, informacionet e pėrmendura i kishte marrė nė bazė tė memoareve tė ministrit tė atėhershėm tė mbrojtjes sė Shqipėrisė, Veli Lakaj.
    Sipas fjalėve tė tij, Enver Hoxha ishte pėrgatitur pėr “Kaos pas Titos”.

    Ndonėse edhe mė herėt ishte spekuluar se ekzistonte njė operacion i tillė i fshehtė, ėshtė vėrtetuar se udhėheqėsi komunist shqiptar kishte menduar se nė Jugosllavi do tė shpėrthente njė luftė e pėrgjakshme nė mes forcave politike pro amerikane dhe pro ruse.

    Pėrveē problemeve tė brendshme dhe luftės sė ashpėr pėr mbajtje tė pushtetit nė fund tė viteve '70-ta, Hoxha kishte menduar se si nga situata potenciale tė nxjerr pėrfitime maksimale. Prandaj, planin e tij ia kishte prezantuar rrethit tė tij tė ngushtė tė bashkėpunėtorėve nė vitin 1977. Prej atėherė kishin filluar pėrgatitjet serioze tė udhėheqėsve shqiptarė pėr ēastin e vdekjes sė Titos.
    Nė bazė tė arkivave shqiptare dhe ruse, ekzistojnė prova se Enver Hoxha ka qenė i preokupuar me atė se ēfarė do tė ndodhė nė Jugosllavi pas vdekjes sė Titos. I frikėsuar pėr regjimin e tij diktatorial, Hoxha kishte planifikuar tė marrė Kosovėn , gjė qė vėrtetohet edhe nė Samitin e Helsinkit nė vitin 1975, nė tė cilin Shqipėria refuzoi tė nėnshkruaj dokumentin nė bazė tė tė cilit definoheshin kufijtė e Evropės sė pasluftės.

    Diktatori komunist shqiptar kishte thėnė se nuk duhet kursyer mjetet pėr Kosovėn, sepse nė tė ardhmen do tė shpaguhen. Ndonėse marrėdhėniet shqiptaro-kineze ishin gjithnjė e mė tė kėqija, Hoxha gjithnjė e mė shumė kishte frikė dhe ishte nė panik nga sulmi nė vendin e tij. Mirėpo, nė tė njėjtėn kohė bėnte plane luftarake, duke iu thėnė gjeneralėve tė tij: “Ne jemi nė prag tė luftės".

    Pavarėsisht se Hoxha i frikėsohej nė mos forcat kineze do t’i organizonin grushtet, kjo nuk e ka penguar qė nė vitin 1978 tė formojė “Zyrėn pėr Kosovėn".

    "Pėr aq sa na kanė lejuar rrethanat, ne me tė gjitha mjetet i kemi pėrkrahur kosovarėt. Dhe ne jemi pėr atė qė ata tė bashkohen me Shqipėrinė, sepse kjo do tė siguronte njė unitet nacional ", i kishte shkruar Hoxha ministrit tė punėve tė brendshme Kadri Hazbiut.

    Laut dem russischen Historiker Artjom Ulunjam hatte Enver Hoxha vor Jugoslawien den Krieg zu erklären, nachdem Tito gestorben war. Er wollte Kosovo einnehmen, den Teil in Montenegro und Mazedonien der mehrheitlich albanisch besiedelt ist, deswegen hat Albanien damals das Dokument, wo die Grenzen in Europa festgeschrieben werden nicht unterschrieben.
    Diese Informationen hat man von dem damaligen Verteidigungsminister Albaniens Veli Lakaj.
    Enver Hoxha sagte, dass Albanien die Albaner im Kosovo mit allen Mitteln unterstützt hat und er dafür ist, dass sich Kosovo an Albanien bindet.

    Hätte er das mal gemacht damals
    das wäre die wortgenau erklärung unserer Übersetzerprog.

    Russische Historiker , Artjom Ulunjam , in seinem Text " verdeckte Operation Explosion" , schrieb, dass die albanische kommunistische Führer Enver Hoxha wurde für eine Militäroperation gegen Jugoslawien vorbereitet nach dem Tod von Josip Broz Tito , berichtet kroatischen Zeitung " Jutarnji Liste. Enver Hoxha hatte gedacht, dass nach dem Tod von Tito in Jugoslawien ein blutiger Krieg zwischen den politischen Kräften und pro- russischen und pro-amerikanisch sein .
    In den späten 70er und frühen 80er - bis zum letzten Jahrhundert, im geheimen Treffen albanischen kommunistischen Führer geplanten militärischen Operation " Explosion" , durch die die geplante Übernahme der Kosovo , Teilen von Montenegro und Mazedonien , wo die Albaner die Mehrheit schrieb russische Historiker .

    Albanischen kommunistischen Führer , nach ihm , in der Hoffnung in einem Szenario, unter denen der Tod des damaligen Präsidenten von Jugoslawien , Josio Broz Tito , würde im Machtkampf zwischen den Führern der ehemaligen jugoslawischen Republiken auf.

    Ulunjam , als Experte für zwanzigsten Jahrhunderts kommunistischen Bewegung auf dem Balkan bekannt , der russische Institut für allgemeine Geschichte , die Informationen, die er unter den Memoiren des damaligen Verteidigungsminister Albaniens , Veli lakaj erhalten hatte.
    Nach seinen Worten wurde Enver Hoxha für " Chaos nach Tito" vor.

    Zwar war es früher spekuliert, dass es so eine geheime Operation wurde festgestellt, dass die albanische kommunistische Führer hatten gedacht, dass Jugoslawien einen blutigen Krieg zwischen den politischen Kräften und pro-amerikanisch und pro-russischen brechen.

    Neben internen Probleme und kämpfen hart für die Beibehaltung der Macht in den späten 70er Jahren , war Hoxha , wie die Situation potenziell vollen Nutzen gewundert . Daher war sein Plan sein enger Kreis von Mitarbeitern im Jahr 1977 eingeführt. Seitdem begannen ernsthafte Vorbereitungen für den Moment albanischen Führer von Titos Tod.
    Basierend auf Albanisch und russischen Archiven , gibt es Hinweise darauf, dass Enver Hoxha war mit dem, was in Jugoslawien nach Titos Tod geschehen beschäftigt . Für seine diktatorische Regime Angst , Hoxha hatte geplant, Kosovo , die auch in Gipfel von Helsinki im Jahr 1975 bestätigt , in dem Albanien weigerte sich, das Dokument unter denen definoheshin Nachkriegsgrenzen in Europa unterzeichnen zu nehmen.

    Albanische kommunistische Diktator hatte gesagt, er sollte nicht verschont werden Werkzeuge für das Kosovo , denn in der Zukunft wird sich auszahlen. Obwohl albanisch- chinesischen Beziehungen waren immer schlechter, gefürchtet und war in einer Panikattacke in seinem Land mehr und mehr Hoxha . Doch zur gleichen Zeit machen militärischen Pläne , indem er seine Generäle : "Wir sind am Rande des Krieges" .

    Trotz , dass Hoxha fürchtete die chinesischen Kräfte würden nicht organisieren Staatsstreiche , hat dies nicht verhindert werden, um im Jahr 1978 ", Amt für Kosovo " zu bilden.

    " In dem Maße , dass die Umstände es uns ermöglichen , mit allen Werkzeugen haben wir die Kosovaren unterstützt. Und wir sind für das, was sie mit Albanien zu vereinigen, denn es würde die nationale Einheit zu gewährleisten " , hatte Hoxha an den Innenminister geschrieben Kadri Hazbiu .

  5. #605
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.370
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Was meinst du genau?
    Ich meine das Albanien auch zwischenzeitlich teil des Serbischen Reiches war vor denn Osmanen und das Albaner und Serben schon vor 1000 Jahren miteinander Kontakt hatten als die Türken noch nicht auf dem Balkan waren. Soweit ich weiß haben auch Albanische Fürsten auf dem Amselfeld auf Serbischer Seite gegen die Osmanen gekämpft.

    Natürlich ist das je nach der zeit immer unterschiedlich die Beziehungen unter den Völkern.

  6. #606
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.
    Lass mal die Torbeschen aus dem Spiel....sie sind nichts weiter als Mazedonier die zuerst Orthodox waren und unter den Osmanen dann muslimisch geworden sind.

  7. #607
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.
    uploadfromtaptalk1388355146872.jpg

  8. #608

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Bin mal dagegen, einfach so.




    Brotherzzzz

  9. #609
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Türken, Bosnier , Pomaken , Goranen , Torbeschen und musl. Albaner haben gemeinsame Werte. Sie haben die gleiche Kultur und Religion.
    Sie verbindet eine ganze Menge.
    Der türkische Versuch sich wieder ein paar Pasaluks zu ergattern und Dzeko der Zmaj natürlich voll dabei

  10. #610
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Zitat Zitat von Torca Basce Beitrag anzeigen
    Der türkische Versuch sich wieder ein paar Pasaluks zu ergattern und Dzeko der Zmaj natürlich voll dabei
    uploadfromtaptalk1388355614051.jpg

Ähnliche Themen

  1. Enver Hoxha
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 19:50
  2. Bosniaken in Albanien zur Zeit von Enver Hoxha
    Von hamza m3 g-power im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 13:29
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 18:06
  4. Enver Hoxha
    Von Albion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:44
  5. Enver Hoxha
    Von Gjergj_Kastrioti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 12:00