BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 111

Erben des Byzantinischen Reiches

Erstellt von Harput, 01.09.2013, 16:11 Uhr · 110 Antworten · 5.456 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Die Osmanen werden eigentlich als Erben der Seldschuken gesehen.

  2. #12

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Woher hast du das? Habe noch nie gehört das die Osmanen als die Erben des Byzanz's angesehen werden

  3. #13
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Zitat Zitat von Elma2 Beitrag anzeigen
    Die Osmanen werden eigentlich als Erben der Seldschuken gesehen.
    Der Rum-Seldschuken. Deswegen ja auch West-Seldschuken.

    Im Land der Rumseldschuken | ZEIT ONLINE
    Rund einhundert Jahre, nachdem sich im 10. Jahrhundert aus den Nomadenvölkern Vorderasiens die Herrscherdynastie der Seldschuken herausgebildet hatte, grenzten sich die Eroberer des byzantinischen (oströmischen) Anatoliens von den Großseldschuken in Persien ab und nannten sich "Rum"-Seldschuken - "die von Rum (Rom)".

    Zwar wurden die Anfänge des neuen Reiches ganz von Eroberungen und Grenzkonflikten bestimmt, aber in nur zwei Generationen wandelten sich die Rumseldschuken von Nomaden zu Kulturstiftern. Sie erneuerten das seit der Antike verfallene Wegenetz Kleinasiens und legten über einhundert Karawansereien an. Mit der Eroberung zahlreicher Häfen am Schwarzen und am Mittelmeer fanden sie Anschluß an den überregionalen Handel.

  4. #14
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    aendert trotzdem nichts an der tatsache, dass es eine versklavung war.


    Eine "Versklavung" war es wie man die Eingeborenen in Mittel- und Südamerika physisch vernichtet hat, bzw. die herangeschafften Afrikaner danach als Sklaven entmenschlicht gehalten hat. Oder was die Westeuropäer in der Zeit des Kolonialismus in Afrika angerichtet haben kann man eine Versklavung nennen. Nach meinem Verständnis des Begriffes haben die Osmanen nicht versklavt, sondern eine Fremdherrschaft errichtet, Steuern abgezogen und ihren Kolonien den Islam aufoktroyiert.

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Woher hast du das? Habe noch nie gehört das die Osmanen als die Erben des Byzanz's angesehen werden


    Harput ist immer zur Stelle wenn es darum geht mit "den Griechen sensiblen Themen" ein wenig die Griechen zu necken.

    Heraclius

  5. #15
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Eine "Versklavung" war es wie man die Eingeborenen in Mittel- und Südamerika physisch vernichtet hat, bzw. die herangeschafften Afrikaner danach als Sklaven entmenschlicht gehalten hat. Oder was die Westeuropäer in der Zeit des Kolonialismus in Afrika angerichtet haben kann man eine Versklavung nennen. Nach meinem Verständnis des Begriffes haben die Osmanen nicht versklavt, sondern eine Fremdherrschaft errichtet, Steuern abgezogen und ihren Kolonien den Islam aufoktroyiert.

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -





    Harput ist immer zur Stelle wenn es darum geht mit "den Griechen sensiblen Themen" ein wenig die Griechen zu necken.

    Heraclius
    Ich unterstreiche hier unsere Gemeinsamkeiten. Das ist Völkerverständigung auf höchstem Niveau.

  6. #16
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Na ja, wie gesagt, kultur-historisch lässt es sich darüber ausgesprochen gut diskutieren (das meint Dela). Unter machtpolitischen Umständen trifft das zu. Das B.R. wurde vom O.R. abgelöst. Als Sultan und Kaiser sahen sie sich natürlich nicht als Grieche an - schon gar nicht als Christ. Vielmehr geht es hier um den politischen und repräsentativen Aspekt.





    Konstantinopel war das ganze Mittellalter hindurch eine Metropole deren Ruhm, Glanz und Geschichte bis weit in die Welt erstrahlten. Doch glaube ich kaum, dass es den Türken darum ging die Taten der christlichen Kaiser zu emulieren. Zufällig befanden sie sich dort wo vorher die Griechen regiert hatten, doch ich bin mir sicher dass die Sultane sich des geschichtlichen Bruches stets sehr bewusst waren.

    Heraclius

  7. #17
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Etwas für sich proklamieren und wirklich etwas sein sind zwei paar Schuhe.

    Heraclius
    : (

  8. #18
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Wusstet ihr das der Spanische König und der Französische König nach 1453 sich als Kaiser von Byzanz betitelten und sogar den Kaiser titel von dem letzten rechtmässigen Kaiser Andreas Palaiologos abgekauft haben ??

    "Andreas Palaiologos
    (* 1453 auf der Morea; † 1502[1]) war von 1465 bis zu seinem Tod 1502 Titular-Kaiser von Byzanz und Titular-Despot der Morea.Er war die letzte Person, die den byzantinischen Kaisertitel verwendete. Mit seinem Tod endet die Hauptlinie der Palaiologen-Dynastie.

    Da Andreas Geld benötigte, beschloss er, seine Titel und Ansprüche auf den byzantinischen Thron zu verkaufen. Der erste, der auf sein Angebot einging, war König Karl VIII. von Frankreich. Dieser erwarb die Thronansprüche 1494, starb jedoch bereits vier Jahre später. Da er keinen Sohn hinterließ und somit die Frage der Thronfolge in Frankreich zunächst ungeklärt blieb, beschloss Andreas, seine Thronansprüche erneut zu verkaufen.
    Andreas verkaufte seine Titel erneut, diesmal an die spanischen Monarchen Ferdinand II. von Aragon und Isabella von Kastilien.[2]."

    Interessant oder????

  9. #19
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Wusstet ihr das der Spanische König und der Französische König nach 1453 sich als Kaiser von Byzanz betitelten und sogar den Kaiser titel von dem letzten rechtmässigen Kaiser Andreas Palaiologos abgekauft haben ??

    "Andreas Palaiologos
    (* 1453 auf der Morea; † 1502[1]) war von 1465 bis zu seinem Tod 1502 Titular-Kaiser von Byzanz und Titular-Despot der Morea.Er war die letzte Person, die den byzantinischen Kaisertitel verwendete. Mit seinem Tod endet die Hauptlinie der Palaiologen-Dynastie.

    Da Andreas Geld benötigte, beschloss er, seine Titel und Ansprüche auf den byzantinischen Thron zu verkaufen. Der erste, der auf sein Angebot einging, war König Karl VIII. von Frankreich. Dieser erwarb die Thronansprüche 1494, starb jedoch bereits vier Jahre später. Da er keinen Sohn hinterließ und somit die Frage der Thronfolge in Frankreich zunächst ungeklärt blieb, beschloss Andreas, seine Thronansprüche erneut zu verkaufen.
    Andreas verkaufte seine Titel erneut, diesmal an die spanischen Monarchen Ferdinand II. von Aragon und Isabella von Kastilien.[2]."

    Interessant oder????

    Total bescheuert

  10. #20
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    die osmanen haben byzanz zerschlagen und die 400 jaehrige versklavung der byzantiner (griechen) eingeleitet. wo sind die osmanrn also die erben??totaler schwachsinn
    Meiner Meinung nach haben euch die Venezianer zerschlagen,es wird so gut wie nicht erwähnt.
    Die Osmanen haben im Grunde genommen eine fast schon zerstörte Stadt erobert!
    Der Kreuzzug war euer Untergang,nicht die Türken.
    Mit den Osmanen haben sich die Machtverhältnisse wieder nach Osteuropa verlagert..........

Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bosnien während des KuK reiches
    Von Bosnjo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 21:12
  2. Chronik des Byzantinischen Reiches
    Von De_La_GreCo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 01:27
  3. Das Geheimnis des osmanischen Reiches
    Von El_Turco im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 23:54
  4. Die Nachfolger und Erben von byzantinischen Reiches
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 12:31
  5. Bulgarien rettet byzantinischen Schatz vor Auktion in London
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 09:23