BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Erfundene Tradition

Erstellt von Dolls, 22.10.2012, 17:26 Uhr · 34 Antworten · 2.630 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903

    Pfeil Erfundene Tradition

    Kilt: Das heute als Kilt bekannte Kleidungsstück soll Hugh Trevor-Roper zufolge nach 1725 vom englischen Fabrikbesitzer Thomas Rawlinson erfunden worden sein. Da er einige Hochlandschotten in seinem Stahlwerk beschäftigte und sie durch das Tragen ihres voluminösen Plaids gefährdet sah. Aso nix da mit Braveheart und so

    kilt.jpg


    Sirtaki: ist erst für den Film Alexis Sorbas choreographiert worden und dadurch erst seit 1964 eine "Tradition"





    Dirndl: Als Dienstbotenoutfit kam es erst spät zur Oberschicht (1890) die es wiederum lediglich als "ländliches" Kleid trug.

    dirndl.jpg


    ...und in Kroatien feiert man jetzt den Tag der Krawatte Ja, genau schon richtig gelesen


    Erfundene Traditionen sind in ihrer jeweiligen Gegenwart konstruierte, aber in eine bestimmte Vergangenheit zurückprojizierte Traditionen sie sollen als historische Fiktion dazu dienen, bestimmte Normen und Strukturen gegenüber einem gegenwärtigen Wandlungsdruck gesellschaftlich zu legitimieren und fest zu legen.



    Edit: Gemäß der Definition Hobsbawms in dessen einleitenden Beitrag zu The Invention of Tradition bedeutet erfundene Tradition „ein Bündel von Praktiken ritueller oder symbolischer Natur, die gewöhnlich von offen oder stillschweigend anerkannten Regeln bestimmt werden. Sie zielt darauf ab, bestimmte Verhaltenswerte und -weisen durch Wiederholung zu festigen, was von sich aus die Kontinuität mit der Vergangenheit beinhaltet. Tatsächlich wird wo immer möglich versucht, Kontinuität mit einer passenden Epoche herzustellen. [...] Jedoch liegt die Eigenart der erfundenen Tradition darin, dass die Kontinuität mit der historischen Vergangenheit, auf die Bezug genommen wird, weithin künstlich ist. Kurzum handelt es sich um Antworten auf neuartige Umgebungen, deren Form sich auf alte Umgebungen bezieht oder die ihre eigene Vergangenheit schaffen mittels einer gleichsam zwingenden Wiederholung.“



    Na, ja wer es braucht, kennt ihr evtl. auch einige?

  2. #2

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Nachsatz zu Alexis Sorbas,weil Anthony Quinn ein miserabler Tänzer war,sagte ihm der Regisseur hüpf einfach nur rum.

  3. #3
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Nachsatz zu Alexis Sorbas,weil Anthony Quinn ein miserabler Tänzer war,sagte ihm der Regisseur hüpf einfach nur rum.

    hahaha ja das stimmt aber man sieht wie schnell es gehen kann mit so einer "Tradition"

  4. #4
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Der Julleuchter – eine erfundene “Tradition”

    4. Dezember 2010 | Von MartinM | Kategorie: Odins Auge Artikel, Ætt Feature Es gibt “alte Bräuche”, die beim näheren Hinsehen gar nicht so alt sind.
    Der (angeblich) germanische Julleuchter ist (angeblich) ein vorchristlicher, nordischer Kultgegenstand, der (angeblich) die Sonnenwende symbolisiert.

    Um diesen Kultgegenstand angeblich germanischer Herkunft rankt sich angeblich traditionelles Brauchtum:

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dmitar Beitrag anzeigen
    Ich kenne sogar erfundene Nationen...
    jaaaaa......rs

  5. #5
    economicos
    Mit dem Titel bin ich nicht ganz einverstanden. "Erfundene Traditionen", was ist mit den "nicht erfundenen" Traditionen? Wurden die einfach so eingeführt, ohne eine Vorgeschichte?

    BSP:

    Ist die Kampfsportart Karate wie aus dem Nichts aufgetaucht?


    Traditionen müssen nicht uralt sein, umwelche zu sein. Wenn man mit der Familie jeden Sonntag zusammen isst und das sagen wir mal seit paar Monaten, dann kann man sogar hier von Tradition sprechen.

    - - - Aktualisiert - - -
    Sirtaki ist auch für mich kein typischer griechischer Tanz, auch wenn die Deutschen oder sonst was auf dem Sch... stehen

  6. #6
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Mit dem Titel bin ich nicht ganz einverstanden. "Erfundene Traditionen", was ist mit den "nicht erfundenen" Traditionen? Wurden die einfach so eingeführt, ohne eine Vorgeschichte?

    BSP:

    Ist die Kampfsportart Karate wie aus dem Nichts aufgetaucht?


    Traditionen müssen nicht uralt sein, umwelche zu sein. Wenn man mit der Familie jeden Sonntag zusammen isst und das sagen wir mal seit paar Monaten, dann kann man sogar hier von Tradition sprechen.

    - - - Aktualisiert - - -
    Sirtaki ist auch für mich kein typischer griechischer Tanz, auch wenn die ganzen Deutschen oder sonst was auf dem Sch... stehen


    nimm es doch bitte nicht so schlimm auf, so was gibt es überall wobei ich nur mal die mir bekanntesten zur Veranschaulichung gewählt haben


    Dieser Begriff kommt von Eric Hobsbawm und Terence Osborn Range von Aufsatzsammlung The Invention of Tradition.

    Mit der Tradition hat es nicht soviel zu tun da es ja nicht weitergegeben wurde.

    Tradition (von lateinisch tradere ‚hinüber-geben‘ bzw. traditio ‚Übergabe‘, ‚Auslieferung‘, ‚Überlieferung‘) bezeichnet die Weitergabe (das Tradere) von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen u. a. oder das Weitergegebene selbst (das Traditum, z. B. Gepflogenheiten, Konventionen, Bräuche oder Sitten). Tradition geschieht innerhalb einer Gruppe oder zwischen Generationen und kann mündlich oder schriftlich über Erziehung, Vorbild oder spielerisches Nachahmen erfolgen. Die soziale Gruppe wird dadurch zur Kultur. Weiterzugeben sind jene Verhaltens- und Handlungsmuster, die im Unterschied zu Instinkten nicht angeboren sind. Dazu gehören einfache Handlungsmuster wie der Gebrauch von Werkzeugen oder komplexe wie die Sprache.

  7. #7
    economicos
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Mit der Tradition hat es nicht soviel zu tun da es ja nicht weitergegeben wurde.
    Ne, der Titel passt einfach nicht.

    Ein Bsp von dir:

    Dirndl: Als Dienstbotenoutfit kam es erst spät zur Oberschicht (1890) die es wiederum lediglich als "ländliches" Kleid trug.

    Was wenn eines dieser Frauen im Oktoberfest von 1891 solch ein Kleid trug und alle anderen diese "Mode" dort kopieren wollten/habe. Diese Dirndln haben dann ihre Töchter getragen usw. In meinen Augen ist das eine Tradition.
    BTW Oktoberfest gibt es seit 1810

  8. #8
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ne, der Titel passt einfach nicht.

    Ein Bsp von dir:

    Dirndl: Als Dienstbotenoutfit kam es erst spät zur Oberschicht (1890) die es wiederum lediglich als "ländliches" Kleid trug.

    Was wenn eines dieser Frauen im Oktoberfest von 1891 solch ein Kleid trug und alle anderen diese "Mode" dort kopieren wollten. Diese Frauen haben dann ihre Töchtern, diese Dirndl haben dann ihre Töchter getragen usw. In meinen Augen ist das, eine Tradition.
    BTW Oktoberfest gibt es seit 1810
    Bitte lies mal die Beschreibung von Tradition.
    Ich kann dich zwar verstehen was du meinst, aber deine Denkweise ist nicht ganz korrekt.

  9. #9
    economicos
    Zitat Zitat von Dolls Beitrag anzeigen
    Bitte lies mal die Beschreibung von Tradition.
    Ich kann dich zwar verstehen was du meinst, aber deine Denkweise ist nicht ganz korrekt.
    Tradition geschieht innerhalb einer Gruppe oder zwischen Generationen und kann mündlich oder schriftlich über Erziehung, Vorbild oder spielerisches Nachahmen erfolgen. Die soziale Gruppe wird dadurch zur Kultur. Weiterzugeben sind jene Verhaltens- und Handlungsmuster, die im Unterschied zu Instinkten nicht angeboren sind. Dazu gehören einfache Handlungsmuster wie der Gebrauch von Werkzeugen oder komplexe wie die Sprache.

    Genau das habe ich mit dem Dirndl beschrieben. (siehe spielerische Nachnahme)

  10. #10
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Tradition geschieht innerhalb einer Gruppe oder zwischen Generationen und kann mündlich oder schriftlich über Erziehung, Vorbild oder spielerisches Nachahmen erfolgen. Die soziale Gruppe wird dadurch zur Kultur. Weiterzugeben sind jene Verhaltens- und Handlungsmuster, die im Unterschied zu Instinkten nicht angeboren sind. Dazu gehören einfache Handlungsmuster wie der Gebrauch von Werkzeugen oder komplexe wie die Sprache.

    Genau das habe ich mit dem Dirndl beschrieben. (siehe spielerische Nachnahme)

    spielerisches Nachahmen??
    Als was wird bitte Dirndl in Österreich angesehen? Bayern is mir mal egal da kenne ich mich nicht aus.
    Beantworte mal die Frage für dich selber und dann wirst es eh verstehen, siehe auch den ersten Post oben hab was da zugeschrieben bzw kopiert.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfundene islamische Horror-Märchen
    Von SrpskiJunak im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 23:20
  2. Leipziger Vererbungslehre in NS-Tradition
    Von LuckyLuke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 19:13
  3. Tradition oder Moderne
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 17:49
  4. Kosovaren und andere erfundene Völker ;-)
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 00:31