BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 100

Fallmerayers These zur Ethnogenese der heutigen Griechen

Erstellt von John Wayne, 03.05.2010, 20:54 Uhr · 99 Antworten · 6.913 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Die Karte ist veraltet und falsch.
    Die Sarden haben zu großen teilen die Haplogruppe I2A und sind näher an den Bosniern,Kroaten und den Basken


    da muss ich wirklich lachen

  2. #32
    phαηtom
    Zitat Zitat von Dr.Mabuse Beitrag anzeigen
    Denn auch nicht ein Tropfen edlen und ungemischten Hellenenblutes fließt in den Adern der christlichen Bevölkerung des heutigen Griechenlands.
    ihr müsst das genauer lesen

  3. #33

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    also wenn man von "Slaven" redet, wieso denkst du automatisch an heutigen slawische Mazedonier?

  4. #34
    Magic
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    da muss ich wirklich lachen
    Habe von Dir auch nichts vernünftiges,geschweigeden Objektives erwartet

    Haplogruppe I (Y-DNA)

  5. #35

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Louweed is Back :eek:

    Was machen die "makedonischen" Gene neber den tschechischen und ukrainischen ? Die gehören doch zu den albanischen und griechischen
    Dein ganzer Beitrag ist mir irgendwie schleierhaft!
    Nun gut, es existieren Thesen das "Slawen" von den Karpaten
    auf die Balkanhalbinsel gelangten, genau so existieren aber auch Thesen die das ganze von "unten nach oben" betrachten.

    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Die Karte ist veraltet und falsch.
    Die Sarden haben zu großen teilen die Haplogruppe I2A und sind näher an den Bosniern,Kroaten und den Basken
    Ja, diese Untersuchung ist nicht die neuste.

  6. #36
    Kelebek
    Zum Thema:
    Die Griechen stammen nicht von den Griechen ab

    Was sind eigentlich Griechen?

    Die Griechen stammen nicht von Griechen ab. Das ist eine historische Wahrheit, die den Griechen insgeheim keine Ruhe lässt, weshalb sie die slawische Minderheit im Norden des Landes immer noch tüchtig triezen und der kleinen Balkanrepublik Mazedonien ihren Namen nicht gönnen. Machen wir es kurz: Am Ende der Antike, um das Jahr 600, brachen die Slawen über das ausgeblutete Hellas herein und besiedelten es. Dann, nach der Eroberung Konstantinopels um 1204, kamen fränkische Kreuzfahrer, ihnen folgten Bulgaren, Serben, Katalanen und schließlich die Osmanen, die ab 1450 auch die Macht übernahmen. Zwischendurch hatten sich noch albanische Stämme in den dünn besiedelten ländlichen Regionen Thessaliens, Böotiens und auf der Peloponnes niedergelassen. Und selbst die entscheidende Schlacht des griechischen Unabhängigkeitskriegs, in der die englische und die französische Flotte 1827 die Marine des Sultans zusammenschossen, fand an einem Ort statt, Navarino, der nach einem fremden Reitervolk, den Awaren, benannt ist. Von dort ging es dann über die Befreiung Thessalonikis - damals mehrheitlich von Türken und sephardischen Juden bewohnt - weiter bis zur kleinasiatischen Katastrophe von 1922 und dem nachfolgenden Bevölkerungsaustausch mit der Türkei, bei dem das kleine Land eineinhalb Millionen Auslandsgriechen aufnehmen und integrieren musste. Jeder vierte heutige Grieche stammt von diesen Zuzüglern ab, ebenso viele haben slawische oder albanische Wurzeln, [...]

    Quelle

  7. #37
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Лудиот Beitrag anzeigen
    Dein ganzer Beitrag ist mir irgendwie schleierhaft!
    Nun gut, es existieren Thesen das "Slawen" von den Karpaten
    auf die Balkanhalbinsel gelangten, genau so existieren aber auch Thesen die das ganze von "unten nach oben" betrachten.
    Die Slawen sind ja nicht vom Himmel gefallen. Im Westen gab es bereits andere Völker, auf dem Balkan auch. Da bleibt nicht viel übrig, sie müssten ja aus dem Osten gekommen sein. Außerdem sind die Ostslawen auch ein viel größeres Volk als z.B. die Südslawen. "Von unten nach oben" macht da irgendwie wenig Sinn, wenn du verstehst, was ich meine.

  8. #38

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Habe von Dir auch nichts vernünftiges,geschweigeden Objektives erwartet

    Haplogruppe I (Y-DNA)

    academic.ru OK

  9. #39

    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Ataman Beitrag anzeigen
    Die Slawen sind ja nicht vom Himmel gefallen. Im Westen gab es bereits andere Völker, auf dem Balkan auch. Da bleibt nicht viel übrig, sie müssten ja aus dem Osten gekommen sein. Außerdem sind die Ostslawen auch ein viel größeres Volk als z.B. die Südslawen. "Von unten nach oben" macht da irgendwie wenig Sinn, wenn du verstehst, was ich meine.
    Ich verstehe schon, nur zu dumm das keine Überlieferungen existieren die eine solche "Invasion" bestätigen, wenn man dazu bedenkt das die Römäer kultiviert genug waren um Zeichen auf irgendetwas zu verewigen...

    Curta hat das ganz interessant erklärt:

    Curta meint, es gebe auch hinreichende archäologische Beweise, die dem Migrationsmodell widersprechen:
    »Das Fundgut aus Gebieten am Unterlauf der Donau, wohin dem Migrationsmodell zufolge die Slawen aus den Pripetsumpfen einwanderten, datiert lange vor dem frühest bezeugten Material, das in der angeblichen Urheimat gefunden wurde.«

    ...

    Im Kapitel DATING THE CHANGE: WHERE WERE THE EARLY SLAVS? (S. 228-235), erwähnt Curta
    »schwerwiegende methodologische Verzerrungen« und falsche Datierungen in den archäologischen Ansätzen bezüglich der Migration der Slawen, und das sogar auf „griechischem Gebiet«. Diese Argumente erscheinen als ein weiterer schwerer Schlag gegen die Migrationstheorie.
    Mit diesen und anderen Beweisen fordert Curta die Wissenschaftler auf, die Migrationskonzepte zu überprüfen.
    »Erstens gibt es schon genug Beweise, um sich von dem Migrationsmodell zu lösen…
    Die Abkehr vom Migrationismus ist schon deshalb notwendig, weil sich die zur Verfügung stehenden Daten mit keinem der derzeitigen Modelle für das Studium (vor)geschichtlicher Wanderungsbewegungen vereinbaren lassen. Allzu oft wurden kulturelle Übereinstimmungen mit Begriffen von einer lang andauernden Migration erklärt, obwohl es an einem klaren Konzept, das uns auf die Erklärung solcher Migrationen führen würde, fehlt.« (S. 307)

    .....
    »Statt einer großen Flutwelle von Slawen aus den Pripetsümpfen, sehe ich eine Form von Gruppenidentität, die man kaum als Ethnizität bezeichnen kann, und die als Reaktion auf den Beginn von Justinians Bauprojekt an der Donaugrenze im Balkan erschien.
    Anders gesagt, kamen die Slawen nicht von Norden, sondern sie wurden erst im Kontakt mit der römischen Grenze zu Slawen ! (S. 3)«

    Ich denke es giebt noch genügend zu er-/forschen in dem Berich "Slawen"

    Gute Nacht

  10. #40
    Opala
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Zum Thema:
    Eine ganz einfache Frage ,mein Türkischer Ziegenhirte aus Anatolien:

    Seit wann bedeuten vermischungen mit anderen Völkern, ein Aussterben(in dem Falle Griechen bzw Hellenen) einer Rasse?

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ethnogenese der BiH-Völker
    Von Parker im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 18:51
  2. Sind die heutigen Griechen eigentlich Slawisch?
    Von daritus im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 23:43
  3. Was ist mit der heutigen Jugend los?
    Von Märchenprinz im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 18:08
  4. Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1907
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 01:52
  5. Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:15