BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Forscher finden die "Geburtsstätte des Zeus" in der der Peloponnes

Erstellt von Opala, 08.08.2009, 20:04 Uhr · 13 Antworten · 2.071 Aufrufe

  1. #11
    Opala
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    glauben und wissen, sind zwei paar stiefel....
    Wie immer in der Geschichte lernt der Hellene von dem Makedonier ich danke dir mein Freund.

  2. #12
    Magic
    Kreta ist der Geburtsort des Zeus

  3. #13

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Forscher finden die "Geburtsstätte des Zeus"

    Archiv: Der Streitwagen des Zeus | Copyright: A. Church/Public Domain

    Arkadien/ Griechenland - Ein Team griechischer und US-amerikanischer Archäologen glaubt, der poetischen Frage nach der Geburtsstätte des griechischen Göttervaters Zeus ein wichtiges Stück näher gekommen zu sein.


    Bei Ausgrabungen am Lykaion (griechisch„Wolfsberg“) in der Landschaft Arkadien in der Peloponnes, westlich von Megalopoli, sind die Forscher um Dr. David Gilman Romano vom University of Pennsylvania Museum und Dr. Michalis Petropoulos, von der griechischen Archäologiebehörde in Tripolis auf Hinweise gestoßen, dass hier vor mehr als 3200 Jahren die Anbetung des Zeus ihren Anfang genommen haben könnte.

    Sollte dies zutreffen, so belegen die archäologischen Funde jene Version des antiken Geburtsmythos des Zeus, wonach dieser auf dem Lykaion geboren worden sein soll. Noch im Altertum befand sich hier eine berühmte Kultstätte des Gottes.



    Bei dem Kultgegenständen aus mykenischer Zeit handelt es sich um Kylix-Trinkgefäße, Fragmente von menschlichen und tierischen Figurinen, eine Miniatur-Doppelaxt und verkohlte Tierknochen - hauptsächlich von Ziegen und Schafen. Anhand der Funde glauben die Archäologen, dass es rund um den einst freistehenden Altar auf dem Gipfel des Lykaion, zu dessen Füssen die Gegenstände gefunden wurden, zu Ess- und Trinkgelagen gekommen ist. Datiert werden die Funde auf das 14. bis 13. Jahrhundert vor Christus, jener Zeit also, aus der auch die ersten schriftlichen Erwähnungen der Zeus-Verehrung stammen.

    Weitere Funde von kleinen Bronze-Dreifüßen, Münzen und silbernen Blitzen - einem bekannten Attribut des Zeus - verweisen zudem darauf, dass der Kult auf dem Lykaion bis in die Hellenistische Zeit (4. bis 2. Jhdt. v. Chr.) weitergeführt wurde.

    Zudem fanden die Wissenschaftler einen so genannten Fulgurit, also eine im Sandboden durch Blitzeinschlag im entstandene verglaste Röhre. Ob diese jedoch auch vom Gipfel des Berges selbst stammt, oder erst später hierher gebracht wurde, ist indes nicht bekannt. Sicher ist, dass der Ort schon gegen Ende des Jungsteinzeit von Menschen aufgesucht und genutzt wurde.

    Mittwoch, 4. Februar 2009
    Dieses Thema hat ich schon mal geöffnet: Zeus und co. doch nicht von den Griechen.

    Hier ist die Homepage zu den Ausgrabungen:

    www.lykaionexcavation.org

  4. #14

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.262
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    glauben und wissen, sind zwei paar stiefel....
    sehen und nicht glauben auch

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Forscher hält Rückkehr der "Killerpilze" für möglich
    Von Perun im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 21:07
  3. Forscher finden Grab des Apostels Philippus
    Von Salvador im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 11:39
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30