BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 167

Frage an die Türken...

Erstellt von Baader, 09.07.2011, 23:25 Uhr · 166 Antworten · 20.351 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    1.546
    Zitat Zitat von Sandzaklija Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Freund Atatürks, auch wenn meine ganze Familie in der TR für ihn sind.

    Ich habe ja vor ein paar Wochen deutlich gemacht was ich über ihn denke. Obs jemanden gefällt oder nicht kann mir scheissegal sein.

    Der Islam soll an erster Stelle liegen, und Atatürk war nicht so.

    Die einzige Argumentation ist "Er hat die Türkei so gemacht wie sie heute ist", und das ist gut so. Danke ihm. Doch Danke Allah an erster Stelle, denn nichts geht ohne Ihn.

    Das was er für die Republik gemacht hat, war erste Klasse. Doch ich bin gegen Atatürks Handeln was den Islam betrifft.
    Du hast bosniakische Verwandte in der Türkei? Wie lange leben die dort schon?

  2. #22

    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    34
    xD xD ja sicher deshalb wird auch jeder geköpft der eure Religion zurückweisst

  3. #23

    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    34
    Türke vs Musliman, der beste Weg seine Nation zu ehren ist eine Religion zu finden die direkt mit der Nation zusammenhängt, kommt ihr Türken werdet doch auch orthodox wie eure wenigen Brüder und Schwestern die nur 2 stellig existieren! Türkisch-Orthodoxes Patriarchat

  4. #24

    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    34
    Ata=Vater auf albanisch :O, Atatürk ging echt gut ab, respekt...kein wunder war auch albanisch-griechischer herkunft ^^ Seine schlachten wurden ausnahmsweise nicht mit einer überzahl von 1:20 gewonnen

  5. #25
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    das einzigste was ich an atatürk Respektiere ist das er religion und staat getrennt hat (kemalismus) halt sonst wären wir nicht besser dran als iraq und wer weiß eventuell wären die amis jetz bei uns vor der Tür.

  6. #26
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Viele Zitate von Atatürk lassen klar auf seine antiislamische Haltung schliessen. So bezeichnete er den Islam als ein Übel von dem sich die Türkei und die Türken trennen sollten.
    Kemal Atatürk


    Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.
    Karl Marx

    Eindeutig kommunistische Einstellung

  7. #27
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Soltan Beitrag anzeigen
    Hört auf euch irgendeine scheisse einzureden ihr Kleiner Kinder.
    Der Typ war atheist und hat den Islam abgelehnt.
    Also entweder oder und nicht hier mit euren Traum zitaten kommen.
    er war so vernünftig religion und staat zu trennen. religion sollte privat sein !!

  8. #28
    AyYıldız
    ach glaubt doch, was ihr wollt

    auch wenn er ein atheist gewesen wäre (war er aber nicht) oder alkohol getrunken hat, interessiert micht nicht... mich interessiert nur was er für das volk getan hat. ohne ihn und seine soldaten wären wir abhängig und rückständig.
    er hat religion und staat getrennt und das hat er auch gut gemacht.

    Und dieser Untegang des osmanisches Reiches ist nicht die Schuld Atatürks, sondern die Schuld der vergangen Sultane und Herrsche, die das Reich zum Ruin geführt haben. Und aus diesem Ruin und aus dieser Asche hat es nur Atatürk geschafft das Land aufzubauen und dem Volk seine Freiheit zu geben. Hätte es ihn nicht gegeben würden die Griechen die Westtürkei besetzt und erobert haben, aber er hat es mit seinen Soldaten geschafft sie zurückzuschicken. Wir wären heute genauso wie die Marokkaner oder Algerier. Abhängig von den ehemaligen Kolonien, 2. Sprache französisch und rückständig.
    .
    er hat den islam nicht als ein übel bezeichnet....das ist eine LÜGE. gibt es beweise, aufzeichnungen? NEIN

    Unsere Religion ist die vernünftigste und natürlichste Religion; darum ist sie auch die letzte Religion geworden.
    ATATÜRK



    .
    jedenfalls wird ATATÜRK (VATER DER TÜRKEN) von den türken geehrt.
    von den nationalisten sowieso.
    kein wunder, dass euch der grieche ein danke gibt..

  9. #29
    Baader
    Zitat Zitat von AyYıldız Beitrag anzeigen
    wir hatte schon mal so eine diskussion...capo hat schon alles gesagt...
    er und seine soldaten sind unsere helden...ohne sie würde die heutige türkei so aussehen


    Atatürk ist unser Held und das kann niemand ändern...
    Die Türkei würde so aussehen wenn sie gegen die Briten verloren hätten, doch der Sieg bei Gallipoli fand erstens mit einer türkischen Überzahl von Soldaten statt. Hinzu kamen bis 3000 deutsche Soldaten, darunter auch Führungskräfte, aus dem Kaiserreich. Und zweitens kann man getrotst sagen dass der Sieg nicht allein Atatürks Erfolg war, so wie es später die Kemalisten unter diesem Alkoholiker zu verkaufen versuchten. Wer sich ein bisschen damit ausseinandersetzt weiss das.

    Auch wenn er als militärische Führungskraft Qualitäten bewiesen hat, so hat dies jedoch keinerlei Einfluss auf seine politische Führung, welche ich hier verurteile und als ehrenlos bezweichne. Dass die Türken hier diesen Mann weiter anhimmeln und dann noch sagen dass sie kein Schweinefleisch essen, ganz stolz, finde ich Heuchelei pur. Kurden und Aleviten wurden von Atatürk an die ersten Fronten verfrachtet, schliesslich waren das ja alles Türken. Übel übers Ohr gehauen hat sie dieser Junkie. Islamische Brüder an der Front mit Absicht sterben lassen, sowas ist das Werk des Sheitan der im Alkohol schwimmt.

  10. #30
    Baader
    Zitat Zitat von Königsrasse Beitrag anzeigen
    das einzigste was ich an atatürk Respektiere ist das er religion und staat getrennt hat (kemalismus) halt sonst wären wir nicht besser dran als iraq und wer weiß eventuell wären die amis jetz bei uns vor der Tür.
    Wäre das nicht getrennt worden und die Scharia das Gesetz wäre, so gäbe es heute keine Transvestitenhochburg Istanbul, wo früher noch verschleppte Kinder aus Anatolien zwangsgeschlechtsumgewandelt wurden um perversen kemalistischen Beamten als Sexspielzeuge zu dienen.

    Der Kemalismus hat die perversesten Sachen in die Türkei gebracht. Doch heute fangen sie an rumzuheulen, dass ihre Schwestern im Westen freizügig leben und Sachen tun, die man auf Video und im Internet bestens vermarkten kann. Ja ja.... Sittenverfall, das ist der Name des Kemalismus.

Seite 3 von 17 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. eine Frage an die Türken und Serben...
    Von Silver im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 18:05
  2. Frage an Türken
    Von hamza m3 g-power im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 22:02
  3. Frage an die Türken..
    Von NickTheGreat im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 20:50
  4. Frage an die Türken...
    Von Crane im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 19:29
  5. Frage zu Türken
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 08:14