BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Identifiziert ihr euch mit den alten Anatoliern?

Teilnehmer
33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    18 54,55%
  • Nein

    15 45,45%
Seite 24 von 40 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 392

Frage an die Türken: Identifiziert ihr euch mit den antiken Anatoliern?

Erstellt von Tatar, 05.01.2015, 14:26 Uhr · 391 Antworten · 19.371 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Das Textverständnis scheint für viele ein mühsamer und langwieriger Prozess zu sein, der nicht immer von Erfolgserlebnissen begleitet ist.

    Deine Frage war; Wie kommt es dann, dass heute kaum ein Türke wie auf dem Bild ganz oben aussieht,

    Die Türken sind im Gegensatz zu den Griechen über alle Kontinente der Weltkugel gewandert. Die Kriterien einer Klassifikation der türkischen Stämme lassen sich nicht nach Grenzen definieren. Die Unterschiede zwischen Typen sind kontinuierlich, zwischen ihnen bestehen fließende Übergänge.

    Ich zitiere den Turkologen Wilhelm Radloff;

    "Vom Nordosten Afrikas bis zur Europäischen Türkei, vom südöstlichen Teil Rußlands über Kleinasien nach Turan und von dort nach Sibirien, bis zur Wüste Gobi hin leben Stämme, die die türkische Sprache sprechen. Auf der ganzen Welt ist keine Sprachfamilie über ein so weites Gebiet hinweg verbreitet wie das Türkische"


    Die Proto Türken waren in ihrer urtümlichen Verbreitung Europide. Die Turkvölker Zentralasiens haben die höchste Konzentration der Indoeuropäischen Haplogruppe R1a.




    Es besteht heute fast kein Zweifel darüber, dass die Proto Türken ein Europider Menschenschlag waren;
    Warum der lange Text?
    Ich komme aus einem Beruf, indem man sehr schnell (in Sekunden) Fakt vom Traum unterscheiden und damit feststellen könne.

    Daher übertrage ich ein Vorgehen in die Realität des Themas:
    Wenn mir jemand ankommt, als blonder und grünäugiger Mensch, und behauptet, er sei ein Inuit (Eskimo), dann wird es mir sehr schnwer fallen, es ihm abzunehmen.

    Genau so bei den Türken, die HIER zwar ihre Wurzel an der Grenze zu China & Mongolei sehen, dann aber anderen erklären, dass sie an sich wie Franzosen und Briten aussehen.

    Irgend etwas passt hier beim Denken des Türken nicht, der aus niederen Motiven versucht, anderen Wahrheiten zu vermitteln, die keine sind.

    Beachte:
    Einst sagte selbst Demirel öffentlich, dass in der Türkei max. 8 Mio ethnische Türken und über 40 verschiedene Ethnien leben.Das ist doch deutlich genug.

    Willst Du als Forenwissenschaftler und Forenaktivist nun behaupten, Demirel als einstige politische Größe der Türkei sei ein Spinner, um Dich wichtig zu zeigen?


  2. #232
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Warum der lange Text?
    Ich komme aus einem Beruf, indem man sehr schnell (in Sekunden) Fakt vom Traum unterscheiden und damit feststellen könne.

    Daher übertrage ich ein Vorgehen in die Realität des Themas:
    Wenn mir jemand ankommt, als blonder und grünäugiger Mensch, und behauptet, er sei ein Inuit (Eskimo), dann wird es mir sehr schnwer fallen, es ihm abzunehmen.

    Genau so bei den Türken, die HIER zwar ihre Wurzel an der Grenze zu China & Mongolei sehen, dann aber anderen erklären, dass sie an sich wie Franzosen und Briten aussehen.

    Irgend etwas passt hier beim Denken des Türken nicht, der aus niederen Motiven versucht, anderen Wahrheiten zu vermitteln, die keine sind.

    Beachte:
    Einst sagte selbst Demirel öffentlich, dass in der Türkei max. 8 Mio ethnische Türken und über 40 verschiedene Ethnien leben.Das ist doch deutlich genug.

    Willst Du als Forenwissenschaftler und Forenaktivist nun behaupten, Demirel als einstige politische Größe der Türkei sei ein Spinner, um Dich wichtig zu zeigen?






    Also wo Amphioski Recht hat, hat er Recht.

    Heraclius

  3. #233
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935

  4. #234
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.550
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Warum der lange Text?
    Ich komme aus einem Beruf, indem man sehr schnell (in Sekunden) Fakt vom Traum unterscheiden und damit feststellen könne.

    Daher übertrage ich ein Vorgehen in die Realität des Themas:
    Wenn mir jemand ankommt, als blonder und grünäugiger Mensch, und behauptet, er sei ein Inuit (Eskimo), dann wird es mir sehr schnwer fallen, es ihm abzunehmen.

    Genau so bei den Türken, die HIER zwar ihre Wurzel an der Grenze zu China & Mongolei sehen, dann aber anderen erklären, dass sie an sich wie Franzosen und Briten aussehen.

    Irgend etwas passt hier beim Denken des Türken nicht, der aus niederen Motiven versucht, anderen Wahrheiten zu vermitteln, die keine sind.

    Beachte:
    Einst sagte selbst Demirel öffentlich, dass in der Türkei max. 8 Mio ethnische Türken und über 40 verschiedene Ethnien leben.Das ist doch deutlich genug.

    Willst Du als Forenwissenschaftler und Forenaktivist nun behaupten, Demirel als einstige politische Größe der Türkei sei ein Spinner, um Dich wichtig zu zeigen?

    Was können wir jetzt von deinen Aussagen subsumieren?

    Es tut mir leid, aber wenn Du nicht einmal in der Lage bist, verschiedene Wissensquellen zu nutzen, um dich an ein Thema gezielt zu nähern. Dann scheitert die erste Lösung unserer Debatte schon in dem Punkt "Fähigkeit zur Problemlösung". Du bist nicht in der Lage die wichtigsten Elemente dieser Diskussion mit essentiellen Kompetenzen zusammenzuführen.

    Wenn jemand nicht einmal die Grundkenntnis besitzt, dass die ersten Blonden Menschen in Zentralasien enstanden sind. Dann können wir die Diskussion hier beenden.

    Nach antiker Quellenlage[...]Zentralasien (Stamm der Yuezhi lt. chinesischer Quellen aus dem 2. Jh. v. Chr.) oder nördlich des schwarzen Meeres (Skythen nach Herodot, 5. Jh. v. Chr.). Die Anthropologie geht davon aus, dass diese Merkmale bei den ersten modernen Menschen des eiszeitlichen Eurasiens entstanden, als das Gros der Menschheit als Bewohner intensiv besonnter Gebiete noch dunkelhäutig, dunkeläugig und dunkelhaarig war.







  5. #235

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Was können wir jetzt von deinen Aussagen subsumieren?

    Es tut mir leid, aber wenn Du nicht einmal in er Lage bist, verschiedene Wissensquellen zu nutzen, um dich an ein Thema gezielt zu nähern. Dann scheitert die erste Lösung unserer Debatte schon in dem Punkt "Fähigkeit zur Problemlösung". Du bist nicht in der Lage die wichtigsten Elemente dieser Diskussion mit essentiellen Kompetenzen zusammenzuführen.

    Wenn jemand nicht einmal die Grundkenntnis besitzt, dass die ersten Blonden Menschen in Zentralasien enstanden sind. Dann können wir die Diskussion hier beenden.

    Nach antiker Quellenlage[...]Zentralasien (Stamm der Yuezhi lt. chinesischer Quellen aus dem 2. Jh. v. Chr.) oder nördlich des schwarzen Meeres (Skythen nach Herodot, 5. Jh. v. Chr.). Die Anthropologie geht davon aus, dass diese Merkmale bei den ersten modernen Menschen des eiszeitlichen Eurasiens entstanden, als das Gros der Menschheit als Bewohner intensiv besonnter Gebiete noch dunkelhäutig, dunkeläugig und dunkelhaarig war.






    Pass auf, es hat seinen Grund, warum ich gerne das Private aussen vor lasse.
    Die Kirchen/Moscheen meiner Religion (Hellenismus) sind die Schulen und Bildungseinrichtungen, NICHT die Koranschulen.

    Das folgende sage ich Dir in einer freundlichen Weise:

    Schau Dir mal Deinen Text und Satzaufbau an, und werde bescheiden.
    Von Sinnstiftung kann schon beim ersten Absatz (nach dem ersten Satz) nicht mehr gesprochen werden.

    Adjeu.

  6. #236
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Pass auf, es hat seinen Grund, warum ich gerne das Private aussen vor lasse.
    Die Kirchen/Moscheen meiner Religion (Hellenismus) sind die Schulen und Bildungseinrichtungen, NICHT die Koranschulen.

    Das folgende sage ich Dir in einer freundlichen Weise:

    Schau Dir mal Deinen Text und Satzaufbau an, und werde bescheiden.
    Von Sinnstiftung kann schon beim ersten Absatz (nach dem ersten Satz) nicht mehr gesprochen werden.

    Adjeu.
    Wenn die Argumente fehlen,sucht man das Weite

  7. #237
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das sollte jetzt keineswegs beleidigend gemeint sein. Wenn ich mir einen Durchschnitts-Türkei-Türken ansehe, und seine Physiognomie mit der eines durchschnittlichen Kirgisen vergleiche - beides Türken - so kann ich nicht leugnen, dass der Türkei-Türke im Gegensatz zum Kirgisen mehrheitlich europäische Gesichtszüge hat. Abgesehen davon, willst du mir hier erklären die Türken hätten gut 1'500 Jahre Wanderungen hinter sich (Zentralasien, Persien/Irak, nach 1071 Einwanderung in Kleinasien, ab 1354 Eroberung des Balkans bis Wien, Osmanisches Reich bis 1920er Jahre, moderne Türkei), aber seien seit damals als sie noch an der Grenze Chinas standen "rein und unvermischt" geblieben? Nicht gezählt die Abergenerationen an christlichen Knaben die man als Janitscharen eingezogen hat und die ihren genetischen Abrduck in Anatolien hinterlassen haben, sowie die ganzen Griechen, Slawen, Albaner etc., welche im OR zum Islam konvertiert sind und sich sehr wahrscheinlich auch in türkischen Sippen eingeheiratet haben. Muss doch einen Grund geben, dass ihr heute eher wie Europäer als wie Mongolen ausseht? Ich behaupte ebenfalls, dass die Mehrheit der Menschen im heutigen Kleinasien autochthon ist. Den Grundstock in der TR bilden immer noch die gleichen Gene wie in der Antike von Hethiter, Phryger und Lyder, bis zu Ionier, Perser, Assyrer und antiken Makedonen, über die Römer bis zu den Griechen/Oströmer, Franken bis zu den Türken. Der Grund warum man sich heute als Türke versteht ist die Dominanz welche diese Kultur und Sprache über die letzten 1'000 Jahre ausgeübt hat.


    Abgesehen davon, wenn es erlaubt ist zu fragen, wie stehst du eigentlich zu der Abstimmung hier in diesem Thread?

    Heraclius
    Vielen Dank für dein Statement, du hast dir wirklich mühe gegeben.Leider habe ich nicht die Zeit auf alles einzeln einzugehen.Werte dies nicht als Respektlosigkeit, denn wie gesagt, mir fehlt die Zeit auf alles einzeln einzugehen.Ich habe nur folgende bitte an dich, bitte bringe mich nicht mit "Armeniern, Ioniern, den Völkern des Balkans,usw" in Verbindung.Niemand hat das recht mir oder jemanden anderes eine Ethnie (Ethnos) zuzuweisen.Ebenso hat niemand das recht mich über meine Abstammung zu belehren.Ein Türke hat nicht auszusehen wie ein Asiate, ebenso hat er nicht zwangsläufig auszusehen wie ein Europäer.Ein Türke hat auszusehen wie ein Türke.Doch wie definieren einige dieses Aussehen? Was verstehen einige Hitzköpfe darunter? Wer gibt ihnen das recht Menschen anhand des Optischen Erscheinungsbildes zu Kategorisieren oder irgendwo einzuordnen?

    Ich sehe hier einige Nutzer die Bilder von Jakuten hier eingefügt haben, warum auch immer.Man versucht förmlich auf biegen und brechen den Türken ein Asiatisches Erscheinungsbild zuzuweisen.Dabei meine ich schon oft genug wiederholt zu haben, dass die Türken ein Zusammenschluss von Turkvölkern, ausgehend aus den Prototürken sind.Einflüsse und Vermischungen gab es selbstverständlich ,wer meint ich würde hier ein Volk als Absolut Reinrassig darstellen wollen, der irrt.Doch nun kommen die Armenier, Kurden, Ionier usw ins Spiel bzw werden von euch für eigene Propagandistische Zwecke benutzt, um den Türken ihre Existenz und Heimat abzusprechen.Das tut ihr relativ geschickt, darin scheint ihr Übung zu haben.Ich empfinde es als eine Beleidgung wenn man meinem Volk eine Vermischung mit Armeniern oder Ioniern nachsagt, denn dies ist nicht der fall.Die Armenier und Kurden im Östlichen Staatsgebiet der Heutigen Türkei beinflussten sich jedoch gegenseitig, sie vermählten und vermischten sich im laufe ihres Zusammenlebens miteinander.Ohne jetzt irgendjemanden beleidigen zu wollen aber es liegt zb nahe, dass der Nutzer "Dr Gonzo" in direkter Verwandtschaft zu den Armeniern oder gar Persern steht, ähnliches wurde von seiner seite aus schon Vorgetragen.

    Die Armenier und Kurden sind mancherots nicht voneinander zu Unterscheiden.Ebenso die Griechen, ich kenne einige Griechen aus der Nachbarschaft , von denen ich Jahrelang dachte es wären Kurden.Davon abgesehen gibt es jedoch wiederum Griechen, die über ein eher Slawisches Erscheinungsbild verfügen.
    Das gleiche ist bei den Türken auch der fall, aber aufpassen! Mit dem UNTERSCHIED,dass sich die Turkvölker vermehrt unter sich vermischt haben.Die Türken, von denen einige aufgrund ihres Optischen Erscheinungsbildes Fälschlicherweise annehmen es handle sich um Slawen, sind zum Großteil keine Slawen sondern "Europäische Hunnen",vereinzelt auch Nachfahren der Krim Tataren oder stehen gar in direkter Verwandtschaft zu den Prototürken.Die Türken haben sich also zum Großteil nur untereinander vermischt.Selbstverständlich vermischten sich die Türken im laufe der Zeit auch mit Kurden, ebenso gibt es Albanisch oder Slawischstämmige Türken.Dieses will ich nicht abstreiten, letztendlich leben wir in einer Modernen Gesellschaft wo jeder selbst in der Hand hat, mit wem er sich vermählt und mit wem nicht.

    In der heutigen Modernen Türkei leben ua Albaner und Bosniaken, für mich sind es Türken.
    Man respektiert und schätzt sie.

    Das gleiche gilt für die Kurden, die zum Großteil auch geschätzt und respektiert werden.Sie alle genießen die selben rechte und Privilegien.

    Vereinzelt finden sogar einige Griechen wieder zurück in die Heimat ihrer Vorfahren, auch sie sind Wilkommen.So lange man keine Schlechten Absichten pflegt besteht von unserer seite aus kein Problem.Wir, als Bürger der Modernen Weltoffenen Türkei, empfinden Multikulturelle Vielfalten nicht als Balast sondern Bereicherung.

    Btw: Die frage habe ich leider nicht verstanden, formuliere sie bitte so dass ich sie verstehen kann.

  8. #238
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.493
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Serben, die über ein eher Slawisches Erscheinungsbild verfügen.
    Wie das wohl sein kann ...

  9. #239
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Wie das wohl sein kann ...
    Na Nikos, wollen wir wiedermal ein bisschen Provozieren?
    Liegt es an den Leistungen, die man dir nicht pünktlich auf dein Konto überwiesen hat?
    Weswegen meinst du mich hier Veralbern zu müssen?

    Doch recht hast du.Es liegt an mir, hätte mich deutlicher ausdrücken sollen.
    Könnte ja nicht erahnen, dass jemand förmlich danach Ausschau hält, um es für eigene zwecke auszunutzen.

    Verstanden hast du aber schon was ich damit sagen wollte?

    Kleiner Tipp: Aus dem gesammten Kontext können zusätzliche Informationen erschlossen werden, von daher immer alles lesen anstatt den Klugscheisser zu spielen.

  10. #240
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Btw: Die frage habe ich leider nicht verstanden, formuliere sie bitte so dass ich sie verstehen kann.


    Hier oben im Thread findet eine Abstimmung statt (Frage an die Türken: Identifiziert ihr euch mit den antiken Anatoliern?). Ich hatte dich gebeten deine Stimme abzugeben.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. eine Frage an die Türken und Serben...
    Von Silver im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 18:05
  2. Frage an die Türken...
    Von Baader im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 15:16
  3. Frage an die Türken..
    Von NickTheGreat im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 20:50
  4. Frage an die Türken...
    Von Crane im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 19:29