BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Identifiziert ihr euch mit den alten Anatoliern?

Teilnehmer
33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    18 54,55%
  • Nein

    15 45,45%
Seite 35 von 40 ErsteErste ... 25313233343536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 392

Frage an die Türken: Identifiziert ihr euch mit den antiken Anatoliern?

Erstellt von Tatar, 05.01.2015, 14:26 Uhr · 391 Antworten · 19.373 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.282
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Da sind es 1 Million bosniaken.
    Du bist ich und ich bin du. Wir machen da keinen Unterschied

  2. #342

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    In jedem Griechen steckt ein bisschen Türke. Deswegen liebe ich das griechische Volk. Die Einwanderer sind zum Teil asozial und ordnen sich sogar unter um dem weißen Mann zu gefallen. Der weiße Mann wiederum freut sich über die Unterwürfigkeit und dominiert den vermeintlich devoten Griechen anschließend sogar in seinem Heimatland. Man sollte die Pommesbudenbetreiber ermahnen. Sie tun ihrem Land keinen gefallen wenn für ein paar Euro dem Europäer hinten reinkriechen.

  3. #343
    JazzMaTazz
    "Turkey has experienced major population movements. Population structure and genetic relatedness of samples from three regions of Turkey, using over 500,000 SNP genotypes, were compared together with Human Genome Diversity Panel (HGDP) data. To obtain a more representative sampling from Central Asia, Kyrgyz samples (Bishkek, Kyrgyzstan) were genotyped and analysed. Principal component (PC) analysis reveals a significant overlap between Turks and Middle Easterners and a relationship with Europeans and South and Central Asians; however, the Turkish genetic structure is unique. FRAPPE, STRUCTURE, and phylogenetic analyses support the PC analysis depending upon the number of parental ancestry components chosen. For example, supervised STRUCTURE (K= 3) illustrates a genetic ancestry for the Turks of 45% Middle Eastern (95% CI, 42-49), 40% European (95% CI, 36-44) and 15% Central Asian (95% CI, 13-16), whereas at K= 4 the genetic ancestry of the Turks was 38% European (95% CI, 35-42), 35% Middle Eastern (95% CI, 33-38), 18% South Asian (95% CI, 16-19) and 9% Central Asian (95% CI, 7-11). PC analysis and FRAPPE/STRUCTURE results from three regions in Turkey (Aydin, Istanbul and Kayseri) were superimposed, without clear subpopulation structure, suggesting sample homogeneity. Thus, this study demonstrates admixture of Turkish people reflecting the population migration patterns."

    Anatolian Turkish Genetics - DNA of the people of Turkey

  4. #344
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Die Lazen sind eine eigenständige und die älteste Volksgruppe im Kaukasus.
    Das Volk der Kolchis aus der Antike geht auf die Kappe der Lazen.

    Die muslimischen Lazen sind nur mit den christlichen Mingreliern (weiter Nördlich) verwandt.
    Die Lazen leben seid 4000 Jahren am selben Fleck und gehören zum Urvolk in dieser Region.
    Sie wurden durch den Einfall der Griechen in Trabzon mitunter assimiliert.
    Die sind älter als die Georgier und Armenier, deutlich.

    Die Lazen sind quasi ein Urvolk im Kaukasus. Die konnte man nie Assimilieren, weil die in einer geografisch, schwer Zugänglichem Ort lebten. Und deswegen beinahe so sind wie vor 4000 Jahren.

    Das die Georgier behaupten wollen Lazen sei ein Teil der Georgier ist nur Nationalismus.
    Man kann kein Lazisch verstehen, wenn man Georgisch kann.
    Die südkaukasischen oder kartwelischen Sprachen




    - - - Aktualisiert - - -

    Nie assimilieren Bald gibts euch nicht mehr.


    Die Zahl der Lasischsprechenden nimmt seit geraumer Zeit stark ab. Es besteht die Gefahr, dass die lasische Sprache nach mehreren Generationen ausstirbt. Viele ältere Lazen beherrschen noch ihre Sprache, aber deren Kinder und Enkelkinder sprechen nur noch türkisch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    In jedem Griechen steckt ein bisschen Türke. Deswegen liebe ich das griechische Volk. Die Einwanderer sind zum Teil asozial und ordnen sich sogar unter um dem weißen Mann zu gefallen. Der weiße Mann wiederum freut sich über die Unterwürfigkeit und dominiert den vermeintlich devoten Griechen anschließend sogar in seinem Heimatland. Man sollte die Pommesbudenbetreiber ermahnen. Sie tun ihrem Land keinen gefallen wenn für ein paar Euro dem Europäer hinten reinkriechen.
    Falscher Thread, Hetzer. Hier gehts um die Lage in Anatolien, falls die das entgangen ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    "Turkey has experienced major population movements. Population structure and genetic relatedness of samples from three regions of Turkey, using over 500,000 SNP genotypes, were compared together with Human Genome Diversity Panel (HGDP) data. To obtain a more representative sampling from Central Asia, Kyrgyz samples (Bishkek, Kyrgyzstan) were genotyped and analysed. Principal component (PC) analysis reveals a significant overlap between Turks and Middle Easterners and a relationship with Europeans and South and Central Asians; however, the Turkish genetic structure is unique. FRAPPE, STRUCTURE, and phylogenetic analyses support the PC analysis depending upon the number of parental ancestry components chosen. For example, supervised STRUCTURE (K= 3) illustrates a genetic ancestry for the Turks of 45% Middle Eastern (95% CI, 42-49), 40% European (95% CI, 36-44) and 15% Central Asian (95% CI, 13-16), whereas at K= 4 the genetic ancestry of the Turks was 38% European (95% CI, 35-42), 35% Middle Eastern (95% CI, 33-38), 18% South Asian (95% CI, 16-19) and 9% Central Asian (95% CI, 7-11). PC analysis and FRAPPE/STRUCTURE results from three regions in Turkey (Aydin, Istanbul and Kayseri) were superimposed, without clear subpopulation structure, suggesting sample homogeneity. Thus, this study demonstrates admixture of Turkish people reflecting the population migration patterns."

    Anatolian Turkish Genetics - DNA of the people of Turkey


    Khazar Jews klingt interessant.

  5. #345
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Kaveh Ahangar Beitrag anzeigen
    Die südkaukasischen oder kartwelischen Sprachen


    Das Problem ist, die Lazen ist eine kleine Volksgruppe, die immer wieder belagert wurden von Römern, Byzantinern, Griechen, Armeniern etc.
    Noch heute wollen die Armenier die Lazen unter ihrer Kontrolle haben.

    Dabei tun diese Volksgruppen gerne mal so, als wäre es ein Teil von ihnen. Ist aber Falsch.
    Das liegt aber nur daran weil z.B die Georgier denken "Ah wir sind ein größeres Volk, also gehören die Lazen zu uns".
    Wenn man es genau betrachtet, ist das Volk der Lazen das älteste Volk da, da können weder die Armenier, noch die Georgier mithalten.

    Der Grund warum diese Länder einen Anspruch auf die Lazen haben wollen, ist nur, weil die Lazen eine attraktive Kultur besitzen, die sehr Alt ist.
    Die Lazen sind mitunter Einzigartig, und genau deswegen will man so den "Schatz" unter "sich" ordnen, damit man seinen Nationalismus damit "schmücken" kann.

    Aber im Grunde sind Lazen für sich eigenständig, auch wenn es eine kleine Volksgruppe ist.

  6. #346
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    "Turkey has experienced major population movements. Population structure and genetic relatedness of samples from three regions of Turkey, using over 500,000 SNP genotypes, were compared together with Human Genome Diversity Panel (HGDP) data. To obtain a more representative sampling from Central Asia, Kyrgyz samples (Bishkek, Kyrgyzstan) were genotyped and analysed. Principal component (PC) analysis reveals a significant overlap between Turks and Middle Easterners and a relationship with Europeans and South and Central Asians; however, the Turkish genetic structure is unique. FRAPPE, STRUCTURE, and phylogenetic analyses support the PC analysis depending upon the number of parental ancestry components chosen. For example, supervised STRUCTURE (K= 3) illustrates a genetic ancestry for the Turks of 45% Middle Eastern (95% CI, 42-49), 40% European (95% CI, 36-44) and 15% Central Asian (95% CI, 13-16), whereas at K= 4 the genetic ancestry of the Turks was 38% European (95% CI, 35-42), 35% Middle Eastern (95% CI, 33-38), 18% South Asian (95% CI, 16-19) and 9% Central Asian (95% CI, 7-11). PC analysis and FRAPPE/STRUCTURE results from three regions in Turkey (Aydin, Istanbul and Kayseri) were superimposed, without clear subpopulation structure, suggesting sample homogeneity. Thus, this study demonstrates admixture of Turkish people reflecting the population migration patterns."

    Anatolian Turkish Genetics - DNA of the people of Turkey



    Die Türkische Genstruktur ähnelt am meisten dehnen von den Armeniern.

    Ist ja auch logisch das heutige Anatolien war Jahrhunderte lang Armenisches Siedlungsgebiet

  7. #347

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Ich hetze nicht. Gonzo...
    Blas woanders..


    Chasaren – Wikipedia



  8. #348
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, die Lazen ist eine kleine Volksgruppe, die immer wieder belagert wurden von Römern, Byzantinern, Griechen, Armeniern etc.
    Noch heute wollen die Armenier die Lazen unter ihrer Kontrolle haben.

    Dabei tun diese Volksgruppen gerne mal so, als wäre es ein Teil von ihnen. Ist aber Falsch.
    Das liegt aber nur daran weil z.B die Georgier denken "Ah wir sind ein größeres Volk, also gehören die Lazen zu uns".
    Wenn man es genau betrachtet, ist das Volk der Lazen das älteste Volk da, da können weder die Armenier, noch die Georgier mithalten.

    Der Grund warum diese Länder einen Anspruch auf die Lazen haben wollen, ist nur, weil die Lazen eine attraktive Kultur besitzen, die sehr Alt ist.
    Die Lazen sind mitunter Einzigartig, und genau deswegen will man so den "Schatz" unter "sich" ordnen, damit man seinen Nationalismus damit "schmücken" kann.

    Aber im Grunde sind Lazen für sich eigenständig, auch wenn es eine kleine Volksgruppe ist.
    Das ist ja in Ordnung aber du vergisst eins: die Lazen sind heute so unbedeutend wie nie. Keiner fragt sie nach ihrer Meinung. Ausser, wenn sie ihre Loyalität bestätigen sollen.

  9. #349
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Die Türkische Genstruktur ähnelt am meisten dehnen von den Armeniern.

    Ist ja auch logisch das heutige Anatolien war Jahrhunderte lang Armenisches Siedlungsgebiet
    Das ist nicht Richtig. Ihr solltet schon die Texte lesen, bevor ihr euren 0815 raushaut. Umgekehrt kannste sagen, die Armenier ähneln den Türken. Du solltest schon den Text lesen. Die Armenier waren nie in Zentralanatolien, und wenn die Armenier sich mit ausgebreitet haben, haben die sich selbst vermischt. Das heißt deswegen nicht, das sie Armenier sind.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kaveh Ahangar Beitrag anzeigen
    Das ist ja in Ordnung aber du vergisst eins: die Lazen sind heute so unbedeutend wie nie. Keiner fragt sie nach ihrer Meinung. Ausser, wenn sie ihre Loyalität bestätigen sollen.

    Weil ihr Kurden euch so breit machen wollt, und weil ihr Armenier die Lasen selbst nicht anerkennt, und so tut, als wären sie ein Teil von euch.

  10. #350
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Ich hetze nicht. Gonzo...
    Blas woanders..


    Chasaren – Wikipedia


    Das war eben Hetze. Ein Satz: Die Griechen und dann ging deine undiffernzierte Kagge los und endete irgendwo bei pommesbude. Ist schon eine Zumutung, dass man sich das auch noch durchlesen muss. Findest du das geil, ein Land, das von einer beispielosen Hetze diffamiert wird, noch weiter zu diffamieren?
    Check mal deine Vorfahren, vielleicht wirken da die nationalistische Propaganda deiner neuen Heimat und deine griechische Abstammung entgegen. Das würde deine tief emotionale Reaktion auf die Griechenlandkrise vielleicht erklären.

Ähnliche Themen

  1. eine Frage an die Türken und Serben...
    Von Silver im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 18:05
  2. Frage an die Türken...
    Von Baader im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 15:16
  3. Frage an die Türken..
    Von NickTheGreat im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 20:50
  4. Frage an die Türken...
    Von Crane im Forum Rakija
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 19:29