BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Frankreich wird Albanien Überreste vom König Zog I. übergeben

Erstellt von Bardhyli, 18.10.2012, 14:24 Uhr · 42 Antworten · 2.392 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    Glaube ich nicht.
    Nach seiner Tat hat er sich gestellt glaube nicht dass sich jemand bezahlen lässt und sich nach einem Mord
    stellt und somit lebenslänglich Haft riskiert. Normalerweise hätte man ihm lebenslänglich geben müssen.
    Was nützt ihm dann sein Geld ?
    Hmm es gibt viele Geschichten ...
    Esat Pasha war aber wirklich ein Hund , obwohl er von einer patriotischen und angesehenen Familie kam .

    Esat Pasha hat auch den Verteidiger Shkodras umbringen lassen . Denn Türken Hasan Riza Pasha

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    Habe gelesen dass er dann hier exhuminiert wurde und nach Belgrad geschickt wurde.
    Das weiß ich nicht , das hat ein Freund von mir aus Facebook fotografiert . Auch ein Albaner aus Paris , also kann das Foto noch nicht so lange her sein

  2. #32
    Bendzavid
    Gibt glaube ich auch ne Esad Pasha Straße in Belgrad.

    Pasha, Zogu und Mark Gjoni sind alle in der selben Kategorie einzustufen. Nur war bei Zogu das komische, dass während des 2. WK es eine Bewegung gab die für den Erhalt der Monarchie kämpfte. Pasha und Gjoni aber hatten nicht so großen Rückhalt in der Bevölkerung.

    Naja in der Zeit ging es ja drunter und drüber- da hat man aus dem heutigen Albanien 4 oder 5 neue Staaten gemacht und was auch immer.

  3. #33

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    sollen die doch das Kadaver behalten, will ja keiner haben..

  4. #34

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Gibt glaube ich auch ne Esad Pasha Straße in Belgrad.

    Pasha, Zogu und Mark Gjoni sind alle in der selben Kategorie einzustufen. Nur war bei Zogu das komische, dass während des 2. WK es eine Bewegung gab die für den Erhalt der Monarchie kämpfte. Pasha und Gjoni aber hatten nicht so großen Rückhalt in der Bevölkerung.

    Naja in der Zeit ging es ja drunter und drüber- da hat man aus dem heutigen Albanien 4 oder 5 neue Staaten gemacht und was auch immer.
    In Albanien gab es nach der Unabhängigkeit auch unzählige Beys, Pashas was auch immer die mit ihren Banden Raubzüge organisiert haben. So einheitlich und harmonisch wie viele denken war Albanien nicht. Wer weiß wie Albanien ohne die Monarchie
    und dem strengen Kommunismus heute ausgesehen hätte vielleicht entwickelter als heute vielleicht aber auch in zig Teile geteilt.

  5. #35

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    In Albanien gab es nach der Unabhängigkeit auch unzählige Beys, Pashas was auch immer die mit ihren Banden Raubzüge organisiert haben. So einheitlich und harmonisch wie viele denken war Albanien nicht. Wer weiß wie Albanien ohne die Monarchie
    und dem strengen Kommunismus heute ausgesehen hätte vielleicht entwickelter als heute vielleicht aber auch in zig Teile geteilt.
    jedenfalls hätte albanien ohne diese monarchie und komunismus vielo beser heute ausgesehen.. aber netter benutzerbild, viel ähnlichkeit mit meinem

  6. #36
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    jedenfalls hätte albanien ohne diese monarchie und komunismus vielo beser heute ausgesehen.. aber netter benutzerbild, viel ähnlichkeit mit meinem
    Du kannst das nicht wissen. Den Kommunisten kann man zu gute halten, dass Albanien in dieser heutigen Form existiert oder denkst du das die Ballista irgendwas hätten erreichen können?

  7. #37

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Du kannst das nicht wissen. Den Kommunisten kann man zu gute halten, dass Albanien in dieser heutigen Form existiert oder denkst du das die Ballista irgendwas hätten erreichen können?
    lol den komunisten schweinen haben wir zu verdanken das kosovo an diesen schwein tito verkauft wurde..

  8. #38
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    In Albanien gab es nach der Unabhängigkeit auch unzählige Beys, Pashas was auch immer die mit ihren Banden Raubzüge organisiert haben. So einheitlich und harmonisch wie viele denken war Albanien nicht. Wer weiß wie Albanien ohne die Monarchie
    und dem strengen Kommunismus heute ausgesehen hätte vielleicht entwickelter als heute vielleicht aber auch in zig Teile geteilt.
    Die Lage hat sich ja erst mit dem Sieg der Kommunisten beruhigt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ohne Hoxha die Leute dort eine lange Zeit in einem rechtsfreien Staat gelebt hätten und wahrscheinlich wäre dort wirklich jedes Dorf mehr oder weniger unabhängig geworden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    lol den komunisten schweinen haben wir zu verdanken das kosovo an diesen schwein tito verkauft wurde..
    Lass mal das außen vor. Es ist aber so dass ohne die strenge Hand Hoxhas es dort höchst wahrscheinlich weder Einheit noch sonst ein geltendes Allgemeinrecht gegeben hätte. Man muss zu den Kontras auch immer die Pros beachten.

  9. #39

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Die Lage hat sich ja erst mit dem Sieg der Kommunisten beruhigt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ohne Hoxha die Leute dort eine lange Zeit in einem rechtsfreien Staat gelebt hätten und wahrscheinlich wäre dort wirklich jedes Dorf mehr oder weniger unabhängig geworden.

    - - - Aktualisiert - - -



    Lass mal das außen vor. Es ist aber so dass ohne die strenge Hand Hoxhas es dort höchst wahrscheinlich weder Einheit noch sonst ein geltendes Allgemeinrecht gegeben hätte. Man muss zu den Kontras auch immer die Pros beachten.
    ja aber diese strenge hand hoxhas war tottal kontraproduktiv, und führte dazu das albanien absolut unentwikelt blieb und immer noch das ärmste haus europas ist , ohne hoxha hätte es vielleicht anarchie und ständige unruhen gegeben, aber dafür auch entwiklung und fortschritt, bin mir sicher das wir auch ohne Hoxha eine anheit geblieben wären..

  10. #40
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    ja aber diese strenge hand hoxhas war tottal kontraproduktiv, und führte dazu das albanien absolut unentwikelt blieb und immer noch das ärmste haus europas ist , ohne hoxha hätte es vielleicht anarchie und ständige unruhen gegeben, aber dafür auch entwiklung und fortschritt, bin mir sicher das wir auch ohne Hoxha eine anheit geblieben wären..
    Ein Land versinkt eher in Anarchie und Unruhen als dass es sich positiv entwickelt. Dein letzter Satz stimmt aber nicht mit den Ereignissen vor Hoxha überein :

    Pasha mittelalbanische Republik
    Gjonis Republik Mirdita
    die Monarchie der zu Wieds
    die Autonome Republik Nordepirus und
    das von den Franzosen besetzte Korca

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frankreich vs Albanien /
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Sport
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 23:12
  2. Albanien vs Frankreich
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Sport
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 17:24
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 08:05
  4. 1913: Ein deutscher Hochstapler wird König von Albanien
    Von Grizzly im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 12:38
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.12.2005, 14:35