BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83

Fühlt ihr Orthodoxen Christen euch zu den Katholiken zugehörig bzw. verbunden??

Erstellt von Poliorketes, 03.04.2013, 00:40 Uhr · 82 Antworten · 4.014 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Solange der abtrünnige Patriarch in Rom meint Vertreter Gottes auf Erden zu spielen, soll er mal weiter seine Sekte da führen
    Ab über einer Milliarde Mitglieder kann man schlecht von einer Sekte reden und in Sachen "abtrünnig" ist die Orthodoxe Kirche heutzutags auch nicht besser mit ihren 1000 Nationalkirchen.

  2. #22
    Karim-Benzema
    Normal.

    Warum auch nicht.

  3. #23
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.215
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    was halt ich von orthodoxen christen. hmmm, ich hasse sie alle vorallem griechen und serben xDD
    ne spass bei seite. ....

    Wie witzig Du bist!


    Zum Thema.....nur wenn sie mich als Oberhaupt ernennen mit allen Rechten und ohne Pflichten!

    Was soll das bringen? Das wir in D auch Kirchensteuer ablegen sollen?

    Mit einem billig gefälschtem Dokument? Vereinigung mit Jemand, denn es eigentlich nicht gibt?

    Die Konstantinische Schenkung (lateinisch Constitutum Constantini bzw. Donatio Constantini ad Silvestrem I papam) ist eine um das Jahr 800 gefälschte Urkunde, die angeblich in den Jahren 315/317 vom römischen Kaiser Konstantin I. ausgestellt wurde. Darin wird Papst Silvester I. und seinen sämtlichen Nachfolgern eine auf das Geistliche hingeordnete, aber auch politisch wirksame Oberherrschaft über Rom, Italien und die gesamte Westhälfte des Römischen Reichs geschenkt.

    Die Päpste nutzten die Urkunde, um ihre Vormacht in der Christenheit und territoriale Ansprüche zu begründen. Als im 15. Jahrhundert die Fälschung nachgewiesen wurde, blieb dies bis zur Kritik der Reformation am Papsttum weitgehend unbekannt. Vom 17. bis ins 19. Jahrhundert behauptete die katholische Kirche, dass die Urkunde zwar gefälscht war, es die Schenkung aber dennoch gegeben habe. Heute gilt die gefälschte Urkunde als „Symbol für die irdische Gestalt der Kirche, kein Besitztitel für den Kirchenstaat“ (Horst Fuhrmann).



    Konstantinische Schenkung





    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Na dann ist es ja gut, dass du mich damit nicht zum kochen gebracht hast.

    Nein, da hast du Recht, so etwas wird nicht passieren, eher fällt der Winter mit Ostern zusammen, wobei dass ist ja jetzt auch schon passiert. Also ist wohl doch nicht alles unmöglich, aber doch höchst unwahrscheinlich.
    .......


    Omg, ist schon dieses Jahr passiert!

    Willkommen in unserem orthodoxen Club, Bruder!

  4. #24

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Da kann man dann aber auch Gegenargumentieren, wozu tausende von Kirchen die doch im Grunde sowieso alle den selben Credo besitzen. Ich jedenfalls hätte lieber eine gemeinsame christliche Kirche, die dann je nach Region noch mal autokephale Untergruppen besitzt, damit man nicht alles vereinheitlichen muss, die aber im großen und ganzen doch vereint ist.
    Ich hab eine Cetniksekunde lang "serben cedo" gelesen

    Aufgrund von Religion fühl ich mich eigentlich kaum jemandem verbunden.

  5. #25
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.112

  6. #26
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    Zitat Zitat von Viljuška Beitrag anzeigen
    Viel eher würde ich eine Verschmelzung aller nationalen orthodoxen Kirchen begrüßen
    stimme ich zu!

  7. #27
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.896
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Solange der abtrünnige Patriarch in Rom meint Vertreter Gottes auf Erden zu spielen, soll er mal weiter seine Sekte da führen

    Genau so sehe ich es auch Bruder!!!!!

  8. #28

    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    47
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Es geht um folgendes, ich arbeite zur zeit als Kellner in einem Restaurant mit einem Albaner zusammen der Moslem ist, er hat mich heute aus Zufall gefragt in was für einer Sprache die Bibel im Original geschrieben wurde ich hab zu ihm gesagt das die Bibel bzw. das Neue Testament in Altgriechisch geschrieben wurde! Dann hat er mich gefragt ob in der Bibel der Orthodoxen und Katholiken das selbe drinnen steht ich hab gesagt ja.
    Dann fühlte sich eine ältere Dame im Restaurant berufen ins Gespräch einzugreifen sie meinte zuerst das das Neue Testament auf Hebräisch und nicht auf altgriechisch geschrieben wurde, ich sagte zu ihr das das Alte Testament auf Hebräisch sei und nicht das Neue.

    Dann meinte sie auf ein mal das Latein die Original Sprache war und fügte echt noch hinzu das es nur eine einzige Christliche Kirche und lehre gibt und diese ihren Sitz in Rom hat
    Ich sagte zu ihr nochmal das die Original Sprache altgriechisch war und das ich mich als Orthodoxer Christ nicht mit dem Papst und der Katholischen Kirche verbunden fühle vor allem auf grund der Geschichte die der "Heilige Stuhl" in Rom mit sich trägt: Stichwort Kreuzzüge.
    Der 4 Kreuzzug ging sogar speziel gegen Orthodoxe Christen, wie soll ich mich dann mit der Katholischen Kirche und dem Papst der diese Kreuzzüge angeordnet hat verbunden fühlen??

    Ich wollte mal wiesen wie ihr so die Sache sieht?? Fühlt ihr euch mit Katholiken verbunden in irgent einer art und weise oder würdet ihr es sogar für gut heißen wen die Kirchen wieder verschmelzen würden und das Oberhaupt aller der Papst währe (ich weiß eher unwarscheinlich)!
    Mich würde auch die Meinung der Katholiken sehr interessieren
    weil die ältere "Dame" kam mir heute doch ein wenig rassistisch rüber (keine ahnung ob sie es wirklich war).

    Die Katholiken haben sich ja von Orthodoxe getrennt 1054 und nicht umgekehrt. Daher müssten die zu uns wieder zurückkehren. Wie auch immer, ich würde es begrüssen wenn unsere Kirchen sich wieder verschmelzen wir sind doch alles Brüder und Schwestern und glauben an ein Gottes Sohn Jesu Christi und nicht zwei, gleiches zählt für die Protestanten. Die Kreuzzüge wo Katholiken massenhaft Orthodoxe geschlachtet haben waren nicht ok aber man muss auch verzeihen können.

    Wie gesagt, zusammen finden als eine Kirche ja, aber den Papst werd ich nie als Oberhaupt anerkennen da unser Oberhaupt in Konstantinopel sitzt.

  9. #29
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    er hat mich heute aus Zufall gefragt in was für einer Sprache die Bibel im Original geschrieben wurde ich hab zu ihm gesagt das die Bibel bzw. das Neue Testament in Altgriechisch geschrieben wurde! Dann hat er mich gefragt ob in der Bibel der Orthodoxen und Katholiken das selbe drinnen steht ich hab gesagt ja.
    Dann fühlte sich eine ältere Dame im Restaurant berufen ins Gespräch einzugreifen sie meinte zuerst das das Neue Testament auf Hebräisch und nicht auf altgriechisch geschrieben wurde, ich sagte zu ihr das das Alte Testament auf Hebräisch sei und nicht das Neue.

    Dann meinte sie auf ein mal das Latein die Original Sprache war und fügte echt noch hinzu das es nur eine einzige Christliche Kirche und lehre gibt und diese ihren Sitz in Rom hat
    Ich sagte zu ihr nochmal das die Original Sprache altgriechisch war und das ich mich als Orthodoxer Christ nicht mit dem Papst und der Katholischen Kirche verbunden fühle vor allem auf grund der Geschichte die der "Heilige Stuhl" in Rom mit sich trägt: Stichwort Kreuzzüge.
    .

    So wie ich weiss war die Bibel, besser gesagt das Neue Testament in gemischten Sprachen geschrieben, aber vorübergehend in Aramäisch und Altgriechisch. Erst durch den Kirchenvater, dem ILLYRER (wird dem Albaner sicher warm ums Herz ^^ ) St. Hieronymus wurde die Bibel, neues wie altes Testament vollständig "lateinisiert".

  10. #30
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Exorzist Beitrag anzeigen
    Ab über einer Milliarde Mitglieder kann man schlecht von einer Sekte reden und in Sachen "abtrünnig" ist die Orthodoxe Kirche heutzutags auch nicht besser mit ihren 1000 Nationalkirchen.
    die Grundlage des christentum ist die Orthodoxe..auch bei der einweihung des neues papstes..wurde das evangelium in griechich vorgelesen und nicht in latein.
    aber das meint de la greco damit: das sie sich als ''die'' christen aufspielen..obwohl sie sich von der hauptkirche getrennt haben.

    eigentlich ist es eine nebenkirche, wenn man es richtig betrachten würde...und aus der sich der orthodoxen sind es nicht mal ''echte'' christen...da sie paar grundlagen nicht befolgen.

    1. es ist verboten Gottesgesang durch künstliche Instrumente was von menschen erstellt wurde zu benutzen (das machen die Katholiken)
    da ''Gott'' uns menschen die stimme gegeben hat um zu singen und musik zu machen...

    2. es ist respektlos bei gebet sich hinzusetzen, wenn ein mensch etwas vorliest. (das machen Katholiken)
    darum auch das wort Katho-lik (katho->Sitzend)



    kleiner ausschnitt:

    Die orthodoxen Kirchen (des byzantinischen Typs, im Unterschied zu den altorientalischen Kirchen, zB den Kopten und Äthiopiern) sind die Kirchen der vier alten Patriarchate Antiochien, Alexandrien, Jerusalem und Konstantinopel. Das fünfte alte Patriarchat Rom wurde zur Papstkirche, die sich von den vier alten Patriarchaten 1053 trennte.

    will mich nicht als oberglaeubiger Orthodoxe aufspielen, das bin ich nicht.. ich beschäftige mich halt nur gerne damit.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welchem star findet ihr euch verbunden
    Von princessharry im Forum Rakija
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 02:23
  2. Fühlt ihr euch als...
    Von Alp Arslan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 10:23
  3. 3% der Orthodoxen überzeugte Christen
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 20:49
  4. Fühlt ihr euch als Illyrer?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 19:25
  5. fröhliche weihnachten an die orthodoxen christen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 15:06