BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 27 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 264

Für die Forschung war er Grieche

Erstellt von Hellenic-Pride, 21.11.2009, 19:58 Uhr · 263 Antworten · 13.284 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    folgende drei Anhaltspunkte hab ich mir gemerkt, als ich verschiedene Bücher über die griechische Geschichte gelesen hab vor einigen Jahren

    1. Alexander liegend auf dem Sterbebett teilte seinen Makedonen etwas mit, was die ebenfalls anwesenden Griechen nicht verstanden.

    2. Eumenes, der griechische Feldherr, brauchte extra einen Dolmetscher, um den makedonischen Soldaten überhaupt Befehle erteilen zu können

    3. Plutarch schrieb nieder, Kleopatra hätte nebst Griechisch auch Makedonisch nicht verlernt

    ich würde nur gerne deine Sachen sehen, aus reiner Neugier. weil du meinst "Natürlich sprachen sie griechisch!" und das steht im Widerspruch zu dem, was ich so erfahren hab.
    Dir muss man natürlich alles erklären ...

    Nachrichten aus Makedonien - Einige Irrtümer und Fakten zur makedonischen Frage

    Seite 2 von 6 ... lies dich ein und lerne!

  2. #172

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    halten wir fest, hellenen haben entschieden, wer hellene war, und wer nicht..



    da sie alle diese schrift benutzt haben, können sie alle hellenen gewesen sein..
    besonders die molloser/epiroten...
    der letzte könig des epiri war ja auch, so einige hellenen, eigentlich Grieche...
    dass haben hellenische schriften bestätigt, sie ist ja auch vermutlich hellenisch...


  3. #173
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Immerhin habe ich Argumente!

    Was interessieren mich die Illyrer?! Um die geht es hier gar nicht ... wie oft denn noch!? Wenn du über Illyrer diskutieren willst, so mach ein Thema auf ...

    du bist zu blöd um zu checken worauf ich hinaus will!!!
    mir gehts weniger um die illyrer, sondern mehr um die schrift.

  4. #174

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    stimmt es, dass alexander im elternhaus seiner mutter aufgewachsen ist, im königreich der molosser??
    die molosser zählen als illyrischer stamm..
    oder gibt es helenen, die diese als helenen sehen??

  5. #175
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    du bist zu blöd um zu checken worauf ich hinaus will!!!
    mir gehts weniger um die illyrer, sondern mehr um die schrift.
    Und du bist anscheinend zu ..... um den Titel des Themas zu verstehen! Er heißt:

    Für die Forschung war er Grieche

    Hier geht es nicht um Illyrer und auch nicht um deren Schrift! Kapierst du das?!

  6. #176
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Ich freue mich das du die Aussagen der Universitäten(Das die Molosser,Chaonier,Thesproter Hellenen waren)akzeptierst.

    Bübchen, Du bist doch noch grün hinter den Ohren!


    Chaoner

    (Chaones), eins von den drei Hauptvölkern von Epirus, illyrischen Stammes, hatte früher das ganze Land inne, bewohnte aber später nur den Küstenstrich vom Thyamisfluß (jetzt Kalamas) bis zu dem Akrokeraunischen Vorgebirge.
    Die Chaoner sind die Vorfahren der heutigen Albanesen.

    Seite 3.939, Chanykow - Chapeau | Lexikon '88



    Molosser

    führender illyrischer Stamm in Epirus, in dessen Gebiet die Orakelstätte Dodona lag; enge Beziehungen zu Thessalien und früher Anschluss an Griechenland; Glanzzeit unter König Pyrrhos am Beginn des 3. Jahrhunderts v. Chr.


    Molosser | wissen.de

  7. #177
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    hellenic pride antworte mir ma zu den text mit den slavofonen griechen
    Ich vertrete die gleiche Meinung! Ich kenne diesen Artikel ...

  8. #178
    Opala
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    stimmt es, dass alexander im elternhaus seiner mutter aufgewachsen ist, im königreich der molosser??
    die molosser zählen als illyrischer stamm..
    oder gibt es helenen, die diese als helenen sehen??
    Auch dir rate ich die Aussagen der Universitäten aus England und den USA zu lesen.

    hier nochmal für dich was die Universitäten aus England und den USA sagen:

    Universität Illinois aus den USA :"

    Jones, Archer (2001). The art of war in the Western world. Urbana: University of Illinois Press. p. 32. ISBN 0-252-06966-8. "The particulars of these with Pyrrhus of the Greek kingdom of Epirus"

    Universität California aus den USA:


    Errington, Malcolm R. A History of Macedonia. University of California Press, , ISBN 0520063198.:

    "The Molossians were the strongest and, decisive for Macedonia, most easterly of the three most important Epeirot tribes, which, like Macedonia but unlike the Thesprotians and the Chaonians, still retained their monarchy. They were Greeks, spoke a similar dialect to that of Macedonia, suffered just as much from the depredations of the Illyrians and were in principle the natural partners of the Macedonian king who wished to tackle the Illyrian problem at its roots."


    Cambridge Universität aus England:

    Cambridge, UK: Cambridge University Press. "That the Molossians[...]spoke Illyrian or another barbaric tongue was nowhere suggested, although Aeschylus and Pindar wrote of Molossian lands. That they in fact spoke Greek was implied by Herodotus' inclusion of Molossi among the Greek colonists of Asia Minor, but became demonstrable only when D. Evangelides published two long inscriptions of the Molossian State, set up p. 369 B.C at Dodona, in Greek and with Greek names, Greek patronymies and Greek tribal names such as Celaethi, Omphales, Tripolitae, Triphylae, etc. As the Molossian cluster of tribes in the time of Hecataeus included the Orestae, Pelagones, Lyncestae, Tymphaei and Elimeotae, as we have argued above, we may be confident that they too were Greek-speaking."

    Molosser waren laut Englischen und Amerikanischen Universitäten Hellenen genauso wie Thesproter und Chaonier.


    Ich freue mich das ich heute Abend 3 Menschen die hellenische geschichte näher bringen konnte.

  9. #179
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.741
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ich vertrete die gleiche Meinung! Ich kenne diesen Artikel ...
    warum sagste dann irgendwas von slavofonen wären keine griechen??du weist das nach den balkankriegen es auf den ganzen balkan vertreibungen gab um die länder homogener darstehn zu lassen oder???und für die griechen waren diese slavofonen die nur bulgarisch/"mazedonisch" konnten halt keine griechen die hats dann auch erwischt so einfach ist das

    mal davn abgesehn das es noch das paidomazoma gab.....

  10. #180
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Auch dir rate ich die Aussagen der Universitäten aus England und den USA zu lesen.

    hier nochmal für dich was die Universitäten aus England und den USA sagen:

    Universität Illinois aus den USA :"

    Jones, Archer (2001). The art of war in the Western world. Urbana: University of Illinois Press. p. 32. ISBN 0-252-06966-8. "The particulars of these with Pyrrhus of the Greek kingdom of Epirus"

    Universität California aus den USA:


    Errington, Malcolm R. A History of Macedonia. University of California Press, , ISBN 0520063198.:

    "The Molossians were the strongest and, decisive for Macedonia, most easterly of the three most important Epeirot tribes, which, like Macedonia but unlike the Thesprotians and the Chaonians, still retained their monarchy. They were Greeks, spoke a similar dialect to that of Macedonia, suffered just as much from the depredations of the Illyrians and were in principle the natural partners of the Macedonian king who wished to tackle the Illyrian problem at its roots."


    Cambridge Universität aus England:

    Cambridge, UK: Cambridge University Press. "That the Molossians[...]spoke Illyrian or another barbaric tongue was nowhere suggested, although Aeschylus and Pindar wrote of Molossian lands. That they in fact spoke Greek was implied by Herodotus' inclusion of Molossi among the Greek colonists of Asia Minor, but became demonstrable only when D. Evangelides published two long inscriptions of the Molossian State, set up p. 369 B.C at Dodona, in Greek and with Greek names, Greek patronymies and Greek tribal names such as Celaethi, Omphales, Tripolitae, Triphylae, etc. As the Molossian cluster of tribes in the time of Hecataeus included the Orestae, Pelagones, Lyncestae, Tymphaei and Elimeotae, as we have argued above, we may be confident that they too were Greek-speaking."

    Molosser waren laut Englischen und Amerikanischen Universitäten Hellenen genauso wie Thesproter und Chaonier.


    Ich freue mich das ich heute Abend 3 Menschen Geschichte beibringen konnte.
    Epeiros war von illyrischen Stämmen bewohnt, in denen die Griechen Barbaren erblickten. Es wurde deswegen nicht zum eigentlichen Griechenland gerechnet. Erst im 4. Jahrhundert v.u.Z. kam es allmählich zur Herausbildung einer städtischen Kultur, zur Hellenisierung der Stämme und der Begründung eines einheitlichen Staatswesens unter dem Stammes-Königtum der Molosser.

    KLEINES Lexikon des Hellenismus.: Seite 189

    Das antike Epeiros, mit großenteils illyrischer, seit der griechischen (korinthischen) Kolonisation sich in regional unterschiedlichem Ausmaß hellenisierender Bevölkerung, unterstand in klassischer und hellenistischer Zeit dem Königtum des führenden Stammes der Molosser (zeitweise Großmachtstellung unter König Pyrrhos, 297-272 v. Chr.) und bildete seit der Zerschlagung der molossischen Dynastie im späten 3. Jh. v. Chr. einen Bundesstaat. 167 v. Chr. wurde es von den Römern unter Aemilius Paullus verwüstet und zum Teil entvölkert, nachfolgend römischer Herrschaft unterstellt.

    Lexikon des Mittelalters: Band III Spalte 2043

Ähnliche Themen

  1. Polizei baut Cannabis zur "Forschung" an ;)
    Von Katana im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 23:20
  2. [FORSCHUNG] - Shoutbox-Mysterium
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 16:57
  3. Getürkter Grieche
    Von Bluesoul im Forum Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 15:28
  4. Aids-Forschung: Mächtiger HIV-Antikörper entdeckt !
    Von Greko im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 21:49
  5. Der neue Grieche.
    Von kypariss im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 22:06