BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76

Galater - Tolistobogier, Tektosager und Trokmer

Erstellt von Theodisk, 22.05.2010, 01:09 Uhr · 75 Antworten · 5.282 Aufrufe

  1. #41
    Theodisk
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    das die Kelten/Galater Shamen waren beweisen Archeologische ausgrabungen in Österreich(Hallstatt) die funde stammen aus dem jahre 700-800 v.Chr.
    Das erste Siedlungsgebiet der Galater/Kelten ist Österreich/Schweiz.

    Zu Druiden wurden sie erst viel Später...

    Die Türken waren schon immer Monotheistisch d.h Bevor sie zum Islam übertraten waren sie Shamenen. Es gab auch Jüdische Turkvölker..
    Bei den Kelten gab es keine Schamanen. Sowas konnte man auch nicht durch Archäologie feststellen. Wir wissen das es keltische Priester Druiden, laut "de bello gallico" von Cäsar und der Linguistik, waren.

    Die Kelten stammen ursprünglich aus Süd/Mitteldeutschland und verbreiteten ihr Kerngebiet später auch in Österreich und der Schweiz.

  2. #42
    Carlito
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Du darfst Germanen nicht verallgemeinern. Die Kelten sind am engsten mit den Germanen verwandt. Bei den Nordischen Stämmen(Skandinaviern) gab es weit mehr Blonde, als bei Germanen oder Kelten.

    Bei dem Vergleich mit den Iren muss ich aber widersprechen. Man kann heutige Schauspieler-Solariumbräune nicht mit der "normalen" Bevölkerung Irlands vergleichen und dann verallgemeinern. Zwar haben die meisten Iren Dunkle Haare jedoch sind diese hauptsächlich Braun. Einen dunklen Teint haben diese sicher auch nicht, sie sind Hellhäutig die meisten Türken nicht.

    Die Grafik ist so ziemlich pauschal, findest Du nicht? Ich möchte hier auch nicht in die Antropologie reinrutschen, aber die Skandinavier von heute waren auch damals nicht mehrwiegend Blond. Jeder der mal einen Iren kennengelernt hat, der wird mir zustimmen müssen, dass diese halt mehrwiegend pechschwarze abweichende auch mal vereinzelnd rote Haare haben. Und das ist soweit bekannt keine seltenheit auf der Insel. Meine Schwägerin ist Irin sie lebt mit meinem Cousin in Antalya, die hätte man vorher von einer Türkin nicht wesentlich unterscheiden können. Der einzige Unterschied war die käsige Haut, dass ist aber mit dem kalten und regnerischen Klima in Irland zu erklären. Mittlerweile dürfte sie aber auch schon die südländische Bräune bekommen haben in der Türkei.

    Warum die Haarpigmente so ungleich verteilt sind in Skandinavien dürfte wohl daran liegen, dass sie auch damals schon nicht einheitlichen waren. Selbst die Finnen zählen zu den asiatischen Völkern in Nordeuropa haben aber einen vergleichsweise höheren Blondanteil als die Iren oder Waliser.

  3. #43
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Von welchen Türken sprichst Du?
    Du sprichst doch sicher von den Türken, die Türken waren und Türken sind, nicht von den Türken, die heute als Türken bekannt sind und sich als Türken ausgeben, da sie zwar türkische Staatsbürger sind, doch dem Geschlecht nach keine Türken.
    Richtig ist folglich deine Wiedergabe über die türkischen Türken, die Shamanen sind, so wie teils noch heute.
    Aber die Shamanen waren keine Monotheisten, das Shamanentum als Naturreligion sieht etwas anderes vor, meines Wissens.
    ich habe geschrieben das die Türken monotheisten waren und trotzdem Shamenen..es gibt unterschiede zwischen dem Europäischen und Asiatischen Shamanismus. Es gibt auch im Shamanimus viele Richtungen..
    Naja egal es ging mir darum das die Galater vorher auch Shamanen waren und nicht Heiden oder Druiden


    Der obere teil deines textes ist nur dummes gelaber..

  4. #44

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    ich habe geschrieben das die Türken monotheisten waren und trotzdem Shamenen..es gibt unterschiede zwischen dem Europäischen und Asiatischen Shamanismus. Es gibt auch im Shamanimus viele Richtungen..
    Naja egal es ging mir darum das die Galater vorher auch Shamanen waren und nicht Heiden oder Druiden

    Der obere teil deines textes ist nur dummes gelaber..
    Na ja, lassen wir das mit dem Gelaber.
    Die heutigen Türken namens Kurden sehen sich nicht als Türken,
    die heutigen Türken arabischer Abstammung sehen sich nicht als Türken,
    die heutigen Türken (echter) lazischer Abstammung sehen sich nicht als Türken,
    die heutugen Türken griechischer (Rum-) Abstammung sehen sich (bald) nicht mehr als Türken,
    die heutigen Türken Tscherkessenabstammung sehen sich nicht als Türken,
    etc. etc.

    und die Galater, die 1923 von den Kemalisten vertrieben wurden,
    sehen sich als ... Griechen, was sie auch sind.

    Hier das bekannteste Gesicht mit der bekanntesten Stimme unter den Galatern, nach den anwesenden Professoren in einer Radiosendung des Senders Deutschlandsender Kultur im Jahre 1993 die Stimme des Jahrhunderts, die extravagante Stimme des Jahrhunderts.
    Diese Person hatte ich hier mehrmals vorgestellt.

    Diamanda Galás
    vor wenigen Jahren gab es einen ganzseitigen Beitrag über sie in einer kurdischen Zeitung
    Teil 1 / 6

    -
    Teil 6 / 6
    Otan geniéte o Anthropos (über die Vernichtung Smyrnas durch die Türken)

  5. #45
    Theodisk
    Zitat Zitat von Gökhan Beitrag anzeigen
    Die Grafik ist so ziemlich pauschal, findest Du nicht? Ich möchte hier auch nicht in die Antropologie reinrutschen, aber die Skandinavier von heute waren auch damals nicht mehrwiegend Blond. Jeder der mal einen Iren kennengelernt hat, der wird mir zustimmen müssen, dass diese halt mehrwiegend pechschwarze abweichende auch mal vereinzelnd rote Haare haben. Und das ist soweit bekannt keine seltenheit auf der Insel. Meine Schwägerin ist Irin sie lebt mit meinem Cousin in Antalya, die hätte man vorher von einer Türkin nicht wesentlich unterscheiden können. Der einzige Unterschied war die käsige Haut, dass ist aber mit dem kalten und regnerischen Klima in Irland zu erklären. Mittlerweile dürfte sie aber auch schon die südländische Bräune bekommen haben in der Türkei.

    Warum die Haarpigmente so ungleich verteilt sind in Skandinavien dürfte wohl daran liegen, dass sie auch damals schon nicht einheitlichen waren. Selbst die Finnen zählen zu den asiatischen Völkern in Nordeuropa haben aber einen vergleichsweise höheren Blondanteil als die Iren oder Waliser.
    Die Grafik zeigt die Mehrheiten der Einwohner. Du hast geschrieben du kennst EINEN Iren? Die Iren haben zum größten Teil braune Haare, Schwarzhaarige gibt es zwar auch, sicher aber nicht die Mehrheit. Nach Schottland, hat Irland die meisten Rothaarigen.

    Die meisten Blonden Menschen gibt es in Nord/Mittelschweden und Finnland.

  6. #46
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    [QUOTE=Amphion;1844995]/QUOTE]

    diese frau singt grauenhaft.

    Achja irgendwie wusste ich das du die Galater als Griechen bezeichnen wirst.


    Ich rate dir suche einen Arzt auf dein Griechenwahn ist schon Pervers..

  7. #47

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    [quote=Ottoman;1845003]
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    [...]/QUOTE]
    diese frau singt grauenhaft.
    Achja irgendwie wusste ich das du die Galater als Griechen bezeichnen wirst.
    Ich rate dir suche einen Arzt auf dein Griechenwahn ist schon Pervers..
    wir können gemeinsam zu den Laz gehen, dort kriegst du die passenden Antworten, natürlich auf Türkisch

  8. #48
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    [quote=Amphion;1845005]
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    wir können gemeinsam zu den Laz gehen, dort kriegst du die passenden Antworten, natürlich auf Türkisch
    fick dich...Dummer Helenischer knabenstatuenficker..

  9. #49
    Carlito
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Na ja, lassen wir das mit dem Gelaber.
    Die heutigen Türken namens Kurden sehen sich nicht als Türken,
    die heutigen Türken arabischer Abstammung sehen sich nicht als Türken,
    die heutigen Türken (echter) lazischer Abstammung sehen sich nicht als Türken,
    die heutugen Türken griechischer (Rum-) Abstammung sehen sich (bald) nicht mehr als Türken,
    die heutigen Türken Tscherkessenabstammung sehen sich nicht als Türken,
    etc. etc.

    und die Galater, die 1923 von den Kemalisten vertrieben wurden,
    sehen sich als ... Griechen, was sie auch sind.

    Hier das bekannteste Gesicht mit der bekanntesten Stimme unter den Galatern, nach den anwesenden Professoren in einer Radiosendung des Senders Deutschlandsender Kultur im Jahre 1993 die Stimme des Jahrhunderts, die extravagante Stimme des Jahrhunderts.
    Diese Person hatte ich hier mehrmals vorgestellt.
    Du zählst die ethnischen Minderheiten in der Türkei auf. Demnach ist es doch nicht verwunderlich, wenn diese sich nicht als Türken identitifizieren? Identifizierst du dich mit dem deutschen Staat? Fühlst Du dich als Deutscher oder als Grieche?

    Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Völker in Anatolien macht sie doch gerade zu Türken, die anatolische Kultur, die vielfalt und die reichhaltige Geschichte die man mit seinen Ahnen aus Anatolien und aus Zentralasien verbindet. Das Biologische Wir-Gefühl kann man nicht mit Genetik oder Geschichtsbüchern formen, die Identität wird durch die Sprache und dem Zusammengehörigkeitsgefühl zu einer Gemeinschaft aufrechterhalten.

  10. #50

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    [quote=Ottoman;1845011]
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    fick dich...Dummer Helenischer knabenstatuenficker..
    na ja, von einem Türken darf man wohl kein anderes Niveau erwarten, oder sollte ich mich irren?
    Nach dir gehend sollte ich wohl oder übel recht behalten.
    Das Benehmen wird schon durch die Abstammung beeinflußt, oder wie siehst du das?

LinkBacks (?)

  1. 08.05.2012, 12:11