BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan

Erstellt von lupo-de-mare, 23.11.2004, 22:27 Uhr · 4 Antworten · 1.745 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Die geheimen Operationen des BND auf dem Balkan

    Von ganz oben befohlen?

    Dann wäre die Frage, wer ganz oben damals diese Befehle gab?

    24.11.2004

    Ausland
    Jürgen Elsässer

    Agenten mit Diplomatenpaß

    Der deutsche Geheimdienst und die Zerstörung Jugoslawiens (II): Die Kriege in Bosnien und im Kosovo

    Im bosnischen Bürgerkrieg 1992 bis 1995 unterstützte der Bundesnachrichtendienst (BND) die Kroaten und Moslems, die die Teilrepublik von Jugoslawien losrissen und einen eigenen Staat gründeten. Das ARD-Magazin »Monitor« berichtete im Februar 1997, der deutsche Geheimdienst habe ab 1992 »mindestens fünf« als humanitäre Hilfe getarnte Munitionstransporte in die westbosnische Enklave Bihac gebracht. Zuständig war demnach der Leiter der gesamten Südostspionage des BND, ein Beamter namens Smidt, Deckname Sandmann. Das ihm unterstellte Referat 12 D führte alle Agenten auf dem Balkan. Einige von ihnen sollen ihre Position als Mitarbeiter der Beobachtermission der EU im Krisengebiet (European Community Monitoring Commission – ECMC) seit 1991 zur Spionage und zum Waffenschmuggel benutzt haben. Der deutsche Delegationsleiter der ECMC, Christoph von Bezold, soll nach einer eidesstattlichen Zeugenerklärung persönlich Waffentransporte begleitet haben, die als Lieferungen von Milchpulver getarnt waren. Seine diplomatische Immunität sicherte ihm dafür ungehinderte Bewegungsfreiheit. Das Auswärtige Amt bestätigte, daß von Bezold auch für den BND gearbeitet habe, gab jedoch an, dieser habe »dienstlich versichert«, keine über seinen offiziellen ECMC-Auftrag hinausgehenden Aktivitäten unternommen zu haben. Auch Peter Strauß, Bezolds Mitarbeiter der ECMC in Zagreb, war am Schmuggel von Geld und Munition an die Muslime beteiligt.

    Während in Bosnien die US-Dienste die Federführung hatten, war neben Kroatien (vgl. Teil I dieser Serie) vor allem auch das Kosovo die Domäne der deutschen Agenten. »How Germany backed KLA« (KLA – Kosovo Liberation Army – wird in den englischsprachigen Medien synonym für UCK verwendet ) überschrieb das englische Wochenblatt The European Ende September 1998 eine Recherche. Dort wurde behauptet, daß »der deutsche zivile und militärische Geheimdienst in die Ausbildung und Bewaffnung der Rebellen verwickelt sind, um den deutschen Einfluß auf dem Balkan zu zementieren und das Flüchtlingsproblem anzupacken«. Deswegen sei es zu »einem ernsthaften Bruch zwischen dem BND und der CIA gekommen«, hieß es mit Bezug auf französische Diplomaten. Weiter schrieb die Zeitung: »Die Entstehung der UCK im Jahr 1996 fiel mit der Ernennung von Hansjörg Geiger zum neuen BND-Chef zusammen. Einer seiner ersten operativen Beschlüsse war die Einrichtung einer der größten Regionalvertretungen des BND in Tirana. (...) BND-Agenten arbeiten eng mit den Führern des Shik, des albanischen Geheimdienstes, zusammen. (...) Die BND-Männer hatten die Aufgabe, Rekruten für die UCK-Kommandostruktur herauszusuchen.« Ähnliches berichtete die ARD-Sendung »Monitor«: »Seit 1990 pflegt die Bundesregierung gute Beziehungen zu den albanischen Geheimdienstlern. Militärische Ausrüstung im Wert von zwei Millionen Mark wurde ins albanische Krisengebiet entsandt. Die Militärgüter seien zum Teil an die Rebellenarmee UCK gelangt.« Ein beteiligter Mitarbeiter des Militärischen Abschirmdienstes sagte gegenüber »Monitor«, die Aktion sei »von ganz oben« erwünscht gewesen.Von Bill Foxton, dem Leiter des OSZE-Beobachterbüros an der Grenze zwischen Albanien und Kosovo, wurde Ende Juni 1998 »erstmals entdeckt, daß die UCK plötzlich uniformiert ist. Und zwar mit deutschen Feldanzügen.« Wesentlich weitergehende Anschuldigungen von serbischer Seite, wonach die Guerillaausbildung auch in Deutschland selbst stattgefunden haben soll.

    http://www.jungewelt.de/2004/11-24/006.php

    Die Hunde des Krieges

    Abu Ghraib, Krajina, Kosovo: Söldnerfirmen erledigen Schmutzarbeiten für das Pentagon

    http://www.jungewelt.de/2004/11-24/004.php

  2. #2
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    ok, lassen wir mal die quelle, also den ahnungslosen elsässer bei seite, aber was ist so schlimm an der waffenlieferung an die bosnischen truppen, speziell nach bihac? eventuell weißt du wie die lage dort aussah und dass die stadt von zwei, teilweise drei seiten angegriffen wurde.

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    ok, lassen wir mal die quelle, also den ahnungslosen elsässer bei seite, aber was ist so schlimm an der waffenlieferung an die bosnischen truppen, speziell nach bihac? eventuell weißt du wie die lage dort aussah und dass die stadt von zwei, teilweise drei seiten angegriffen wurde.
    Ich kann das ehrlich gesagt nicht ganz beurteilen, weil von vielen Seiten nur gelogen wird.

    Wir haben hier aber sämtliche illegale Waffenlieferungen mit Datum, wo und wann etc..

    Das war ein GIS Report.

  4. #4
    Avatar von Nitec

    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    227
    So what? Die Russen haben die Serben unterstützt und der Westen alle anderen. Das weiss doch jeder. Was soll daran neu sein?

  5. #5
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    ok, lassen wir mal die quelle, also den ahnungslosen elsässer bei seite, aber was ist so schlimm an der waffenlieferung an die bosnischen truppen, speziell nach bihac? eventuell weißt du wie die lage dort aussah und dass die stadt von zwei, teilweise drei seiten angegriffen wurde.
    Ich kann das ehrlich gesagt nicht ganz beurteilen, weil von vielen Seiten nur gelogen wird.

    Wir haben hier aber sämtliche illegale Waffenlieferungen mit Datum, wo und wann etc..

    Das war ein GIS Report.
    da liegt das problem von deutschlandhassern und ultralinken köpfen wie elsässer. sie verstricken sich irgendwann dermaßen nur in diese waffenlieferungen oder geheime operationen, dass sie den bezug zur realität vollkommen verlieren (siehe auch elsässers teilnahme am srs-parteitag. einer partei, die nationalistisch bis zum letzten ist und auch schon antisemitische hetze verbreitet hat). ok, wir gehen von einer waffenlieferung nach bihac aus, das ist das einzige was elsässer hier sieht und auch du leider. da fangt ihr beide an den bezug zur realität zur verlieren, denn es kümmert euch nur noch diese waffenlieferung und nicht was passiert wäre, wenn diese eben nicht gekommen wäre.
    bihac wurde von serbischen truppen angegriffen, gleichzeitig vom größenwahnsinnigen psychopathen fikret A., teilweise sogar von der kroatischen seite noch dazu. ich kenne auch persönlich durch meinen vater sehr viele militär-leute (vor allem höhere) in bosnien und bihac wäre nur noch ein massengrab, wenn diese lieferungen nicht gekommen wären.
    lernt doch mal endlich den bezug zu den geschehnissen zu finden. sorry, aber so was ist wirklich enttäuschend lupo, denn es zeugt von einer verloren gegangenen objektivität.

Ähnliche Themen

  1. USA und Außerirdische - Zusammenarbeit in geheimen Untergrundbasen
    Von Barney Ross im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 19:17
  2. Folterexperten - Die geheimen Methoden der CIA
    Von Frieden im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 21:54
  3. Selbst-Operationen
    Von Grizzly im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:53
  4. Wo die geheimen CIA Gefängnisse auf dem Balkan sind
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 18:58
  5. psychologischen Operationen
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 09:45