BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Gemeinsamkeiten Albaner-Wainachen

Erstellt von Leo, 04.07.2012, 15:06 Uhr · 60 Antworten · 7.340 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Gemeinsamkeiten mit den Sizilianer gibt es ja auch. Man muss sich nur Der Pate anschauen.

  2. #42
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von sandzak Cerkez Beitrag anzeigen
    nein albaner sind die ältesten bewohner des balkans. bosniaken (ich hab da meine Meinung) ich denke warum die gemeinsamkeit, weil wir bergvölker sind

    Na ja Da ist wohl mehr Wunschdenken bei als historische Realität. Selbst Dr. Kaplan Resuli, ein Albaner, behauptet das dies nicht der Fall ist, so begründet er dies damit das die illyrische Sprache eine Kentum Sprache sei, dass albanische aber sei Satem. Folglich daraus kann keine Verbindung, die von den Albanern generiert wird, vorhanden sein. Zudem sagt er noch das albanische Akademiker und Lehranstalten solche Tatsachen bewusst verheimlichen.

  3. #43
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Albo-One Beitrag anzeigen
    Die Kaukasier in der russischen Förderation sind heutzutage stärker kulturell geprägt, da sie alles dafür tun, ihre Tradition, Sprache und sonstiges Kulturgut beizubehalten und der Identitätsangst hinwegzublicken. Das ist eben die Notmaßnahme.

    Man könnte schon sagen, dass die "Identitätsangst" bzw. das eigene, "überlebende" Kulturgut bei einem Volk einen erhöhten Drang von Patriotismus auslöst.
    Es sind eben noch nicht assimilierte "Reste" und diese kämpfen ums "Überleben". Da steht solches im Vorrang.
    Bei Albanern schaut es nicht anders aus, sie haben auch ums Überleben des Volkes gekämpft und existieren heute noch zum Teil. Die Sprache und Kultur verbindet den Mensch in diese spezielle Gruppe. Der Stolz, diese Werte in einem bestimmten Umfeld gehalten zu haben, wandelt sich darin um.
    Wer weiß, vielleicht war die "Annahme des Islams" bei den Albanern ein Grund dafür, Schutz zu bekommen und schwerer der Assimilation zu verfallen.

    Zurück zu den Kaukasiern: Die Tscherkessen sowie ihre anderen Kollegen waren schon immer der Unterdrückung ausgesetzt. Sie wurden stark assimiliert (gingen in die Russen auf) oder wurden vertrieben. Es ist bei anderen alten Völkern und Stämmen nicht anders gewesen, ist ergo kein typisch russisches "Phänomen" sondern eben die Regel.
    Die heutigen Russen haben übrigens stark wandelnde Vorfahren und unterscheiden sich Stück für Stück, da sind alle möglichen Stämme assimiliert und nur der "Rest ist anders", wie mal ein russischer Ethnologe gemeint hat.
    Die Sprachpolitik ist dennoch eher harmlos, ihre Sprache beherrschen viele nebenbei auch noch. Es ist nicht so wie bei den Iren.

    Eine individuelle "optische" Klassifizierung für kleinere Volksgruppen ist ziemlich unsinnig und wird nur regional - wenn überhaupt - Erfolge erzielen, es sei denn man redet von Merkmalen wie "durchschnittliche Haut- und Haarfarbe" usw.
    Wobei Letzteres etwas ernster genommen werden kann und man mit der Behauptung "Kaukasier und Süd-Russen sehen sich ähnlich" nicht wirklich falsch liegt.

    Und die Sache mit der Antipathie gegenüber des "Besatzers", naja, ist schon etwas anders wie das auf dem Balkan.
    Die kennen ihre Angelegenheiten besser.
    Richtigen Hass gibt es eigentlich nur zwischen Aserbaidschanern und Armeniern, inklusive richtiger Kriegsstimmung und besetzten Gebieten (Berg-Karabach) sowie die Völkermörder.
    Kann man selbst hier im Westen beobachten.

    In der Schweiz treten die Frankophonen auch sprachlich konservativer auf als die Deutschschweizer, so wie auch die italienischsprachigen. Alles geht ins Deutsche auf.

  4. #44
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Na ja Da ist wohl mehr Wunschdenken bei als historische Realität. Selbst Dr. Kaplan Resuli, ein Albaner, behauptet das dies nicht der Fall ist, so begründet er dies damit das die illyrische Sprache eine Kentum Sprache sei, dass albanische aber sei Satem. Folglich daraus kann keine Verbindung, die von den Albanern generiert wird, vorhanden sein. Zudem sagt er noch das albanische Akademiker und Lehranstalten solche Tatsachen bewusst verheimlichen.
    wir alle wissen, dass ihr das älteste balkanvolk seid, nach den dalmatien-italienern.

  5. #45
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Söhne des Wolfes werden die Wainachen genannt? Das hab ich bis jetzt noch gar nicht gehört

    Oh kommt schon ,Leute,wenn euch das Thema nicht interessiert ,dann spammt doch bitte nicht. Da kommt ein Serbe ,der den Tscherkessen als Fake bezeichnet,eine
    Mazedonier ,der sogar in einem Tschetschenen-Albaner-Thread klarstellen muss,dass er Nachfahre Alexanders ist,hört doch auf ich bitte euch.

  6. #46
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    wir alle wissen, dass ihr das älteste balkanvolk seid, nach den dalmatien-italienern.
    wie wär es mal zur abwechslung stellung nehmen, und auf ungereimtheiten der eigenen geschichte bezug nehmen anstatt die selben billigen besonders 'schlagfertigen' konter zu verwenden?

  7. #47
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    wie wär es mal zur abwechslung stellung nehmen, und auf ungereimtheiten der eigenen geschichte bezug nehmen anstatt die selben billigen besonders 'schlagfertigen' konter zu verwenden?
    was soll man dazu denn noch sagen? ich möchte diesen thread nicht zumüllen, aber wenn du wirklich der meinung bist, dass wir albaner nicht von den illyrern abstammen, dann beantworte mir nur folgende fragen:

    - warum ist unsere sprache und unsere kultur einzigartig in europa?

    - warum kopieren die griechen unsere trachten (fustanella)?

    - warum nennen die griechen das arvanitische auch "die alte sprache"?

    - warum waren wir immer für unseren mut bekannt und gefürchtet bei den nachbarn?

    - warum gibt es altgriechische wörter bei uns, die selbst die griechen heut nicht mehr verstehen?

    slawo-mazedone, ihr könnt so viele statuen bauen wie ihr möchtet, ihr werdet unseren platz niemals einnehmen können.

  8. #48
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Na ja Da ist wohl mehr Wunschdenken bei als historische Realität. Selbst Dr. Kaplan Resuli, ein Albaner, behauptet das dies nicht der Fall ist, so begründet er dies damit das die illyrische Sprache eine Kentum Sprache sei, dass albanische aber sei Satem. Folglich daraus kann keine Verbindung, die von den Albanern generiert wird, vorhanden sein. Zudem sagt er noch das albanische Akademiker und Lehranstalten solche Tatsachen bewusst verheimlichen.

    Da es keine schriftlichen Überlieferungen des illyrischen gibt, ist es schwer die illyrische Sprache zuzuordnen, so gibt es Stimmen in der Literatur, die das Illyrische als eine Satemsprache sehen und andere wiederum eine Kentumsprache. Von daher kann man weder zu 100% behaupten noch ausschließen, dass die albanische Sprache von der illyrischen abstammt

  9. #49
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Na ja Da ist wohl mehr Wunschdenken bei als historische Realität. Selbst Dr. Kaplan Resuli, ein Albaner, behauptet das dies nicht der Fall ist, so begründet er dies damit das die illyrische Sprache eine Kentum Sprache sei, dass albanische aber sei Satem. Folglich daraus kann keine Verbindung, die von den Albanern generiert wird, vorhanden sein. Zudem sagt er noch das albanische Akademiker und Lehranstalten solche Tatsachen bewusst verheimlichen.

    JSTOR: An Error Occurred Setting Your User Cookie

    Der Satem-Charakter des Illyrischen

  10. #50

    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    wie wär es mal zur abwechslung stellung nehmen, und auf ungereimtheiten der eigenen geschichte bezug nehmen anstatt die selben billigen besonders 'schlagfertigen' konter zu verwenden?
    ok hier meine Stellungnahme: ihr habt als slawen auf dem Balkan einen Identitätsverlust, ihr wisst nicht was ihr seid, ihr nennt euch bosnier, mazedonier , crnogorci u. sw aber spricht eine sprache. Wir aber wissem was wir sind, wir müssen uns keine künstlichen Völkernamen für uns ausdenken.

Ähnliche Themen

  1. Gemeinsamkeiten der Glaubensrichtungen im Islam
    Von Bambi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 17:47
  2. Schotten und Albaner - Gemeinsamkeiten
    Von Luli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 235
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 20:13
  3. Gemeinsamkeiten
    Von SRB_boy im Forum Rakija
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 04:09
  4. Gemeinsamkeiten Zw Serbien & USA!
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 12:50
  5. Gemeinsamkeiten auf dem Balkan
    Von kapsamun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 19:50