BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 141

Georgios Kastriotis

Erstellt von Greko, 06.05.2010, 00:19 Uhr · 140 Antworten · 14.326 Aufrufe

  1. #101
    ardi-
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Es waren keine Widerstandskämpfer während der Osmanischen periode sndern sie flohen in die schwer zugänglichen Berge und durften unter den osmanen nur ihre eigenen sachen klären die unter Albanern waren,es war nichts anderes als eine Autonomie und dennoch war es Teil des Osmanischen reiches welches weniger befugnisse hatte als die Bosnische Krajina.
    Ich will ja Deinen Held nicht schlecht machen,er war ja ein guter Krieger aber ihn interessierte die Religion sicherlich nicht sonst hätte er sie nicht 3 mal gewechselt.Die Statuen wurden hauptsächlich von Albanern errichtet oder evtl in Rom als Zeichen gegen den Islam mit dem Ziel mehr Albanische Christen zu rekrutieren was jedoch nicht gelang.kaum ein Europäer kennt unsere Helden,ob es Bosnische,Albanische,Serbische oder Kroatische sind,das interessiert bis auf wenige Geschichtskundige keinen und sie kennt auch keiner was uns aber egal sein kann.



    Der letzte satz ist richtig,man könnte genauso fragen was sind Albaner? albanisierte griechen,serben oder türken,das ist Schwachsinn.


    nein, du hast dich falsch informiert,
    die unzugänglichen berge, waren von stämmen schon vor den osmanen besiedelt
    und diese stämme blieben auch dort

    sieh mal, der osmanische sultan, musste sich in der mirdita dem albanischen kapedan untersetzten, in der mirdita herrschte kein osmane, deshalb gibt es auch heute fast keine moslems in der mirdita...

    es ist nicht so, dass albaner in die berge flüchteten, sondern mit der zeit verliessen viele stammesmitglieder die berge und siedelten sich in den ebenen an,
    bitte, ersetzte nicht dein unwissen mit deinen gedanken sonst kommt nur scheisse raus...
    es war eine autonomie? die autonomie sollte dem staat steuern zahlen, die albanischen begrleute, (natürlich nicht alle) wie zum beispiel der kapetan der mirdita, anerkannte keine steuern des sultans :icon_smile:

    zu rom, ich verstehe dich nciht so ganz, es wurde eine statue gebaut, um albanische christen zu rekrutieren? wo zu rekrutierwn? in welche armee?

    skenderbeu hatte 2 mal den glauben gewechselt? und ihm war der glaube schnuppe? erkundige dich doch mal!!! wie er moslem wurde, wieso und weshalb

    man kann keine duskission führen, wenn du kein wissen darüber hast

    du hast mir immernoch nicht geantwortet, gegen welche anzahl mann deine krajina gegenüber stand

  2. #102
    ardi-
    Zitat Zitat von Gjergj Fishta Beitrag anzeigen
    Ja, jeder, der sich mit dem Balkan befasst und das sind nicht viele.
    Ich meine Geschichtslehrer müssen doch wissen wer er war. Mein Geschichtslehrer hat noch nie den Namen gehört.
    kommt drauf an was für eine schule...
    und in welchem gebiet der lehrer speziallisiert ist,

    einer der nur oberflächlich den stoff behandelt, weiss nur das konstantinopel gafallen ist und irgendwann mal die osmanen vor den toren wiens waren, mehr weiss er nicht...

    es gibt auch die anderen, die sich tiefgründig befassen und die kennen die lage...
    (doch wie schon gesagt, es kommt auf die schule drauf an )

  3. #103
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Gjergj Fishta Beitrag anzeigen
    Mos bluj mut pash zotin!

    haha qfar budalle e kishe mendja albanischer patriot

  4. #104
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    haha qfar budalle e kishe mendja albanischer patriot
    nuk po te kutpoj

  5. #105

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Gjergj Fishta Beitrag anzeigen
    Mos bluj mut pash zotin!


  6. #106

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Befaßt euch mal mit der Geschichte der Uskoken.

  7. #107

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Oh bitte , würdest du dich mit der Geschichte Bosniens befassen , würdes du feststellen , das sie ein einziger wiederstand ist.

    Wen Interessiert da noch Kastrioti , nur weil er sich ein einziges lausiges mal aufgelehnt hat.

    Die Uskoken haben das über 20 Jahre lang gemacht , erst bei den Türken und dann auch noch Venedig genervt.

  8. #108
    ardi-
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Die Uskoken haben das über 20 Jahre lang gemacht , erst bei den Türken und dann auch noch Venedig genervt.

    lol,
    nur alleine gjergj kastrioti hielt 25 jahre, und gegen die türken und gegen venedig
    lern geschichte...

  9. #109
    Pejan
    Perun lutscht Schwänze.

  10. #110
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Oh bitte , würdest du dich mit der Geschichte Bosniens befassen , würdes du feststellen , das sie ein einziger wiederstand ist.

    Wen Interessiert da noch Kastrioti , nur weil er sich ein einziges lausiges mal aufgelehnt hat.

    Die Uskoken haben das über 20 Jahre lang gemacht , erst bei den Türken und dann auch noch Venedig genervt.

    Bravo
    Bester Beweis dafür, dass du einfach NULL Ahnung hast und einfach nur losschreibst Hauptsache seinen Senf über Kastrioti im negativen Sinne abgegeben.

    Wenn du über Kastrioti schreiben willst, dann lern auch seine Geschichte

    Skenderbeu hat länger als 20 Jahre lang Schlachten erfolgreich gegen die Osmanen geführt. Später sogar gegen den Bündniss der Osmanen und Venezier. Immer waren die Albaner in der Unterzahl und fast immer haben sie auch gewonnen.
    Kein Volk hat im Balkan gegen die Osmanen einen so starken Widerstand geleistet wie die Albanesen/Arbereshen

    mehr dazu hier
    Albanisch-Osmanische Schlachten

Ähnliche Themen

  1. Siegel des Kastriotis
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 370
    Letzter Beitrag: 09.03.2014, 17:55