BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 141

Georgios Kastriotis

Erstellt von Greko, 06.05.2010, 00:19 Uhr · 140 Antworten · 14.331 Aufrufe

  1. #121
    Magic
    Zitat Zitat von Pasioni Beitrag anzeigen
    Serbien wurde VOR Albanien Teil des Osmanischen Reiches das sagt schon alles aus. Was später passierte ist was anderes und @ Magic glaub mir sehr viele Serben sind zum Islam rübergetreten viele Serben aus deinem Land und aus Montenegro nur bezeichnen sie sich nicht mehr als Serben deswegen prahlen oft Serben damit wie Treu sie ihrem Glauben blieben.

    Zu Serbien das für dich den stärksten Widerstand lieferte:
    Innerhalb von 3 Wochen wurde Belgrad erobert zuviel dazu !!!!
    Das ist Schwachsinn was du erzählst.
    Die Osmanen waren vor Albanien in Serbien und das Land ist weniger bergig wodurch es leichter zu Erobern ist als die Albaner welche in schwer zugängliche Berge flüchteten.Die Serben welche zum islam übertraten sind Sandzaklije aber auch viele Bosnisch muslimische Siedler wurden dorthin verlegt oder sind hingezogen.
    belgrad hat Jahrzente Widerstand geleistet und die Osmanen mehrmals vertrieben ehe sie 1521 erobert wurden.
    Fakt ist das die Serben den meisten Widerstand lieferten über Jahrhunderte und ohne die Serben auch Albanien nicht befreit worden wäre.Du kannst es drehen und wenden wie Du willst aber Albaner haben nicht mehr Widerstand geleistet als andere,eher weniger und als viele zum islam übertraten gab es sowieso kaum Widerstand wie zB in Bosnien,Serbien usw.
    Die Leute in Mirdita haben nicht Jahrhunderte Widerstand geleistet sondern zahlten tribute und stellten truppen für die osmanen wann immer sie wollten und dafür durften sie nur ihre Privatsachen untereinander klären,sie lebten abgeschottet in Clans und hatten keinen Einfluss ausser wie gesagt nur untereinander.In Bosnien dagegen hatte man weitreichende befugnisse welche auch Auswirkungen und Einfluss aufs Reich hatten,man durfte bei uns in ganz BiH selber die Paschas stellen,Krieg führen und vieles mehr ohne den Sultan zu fragen,das war im ganzen Reich einzigartig.

  2. #122
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Das ist Schwachsinn was du erzählst.
    Die Osmanen waren vor Albanien in Serbien und das Land ist weniger bergig wodurch es leichter zu Erobern ist als die Albaner welche in schwer zugängliche Berge flüchteten.Die Serben welche zum islam übertraten sind Sandzaklije aber auch viele Bosnisch muslimische Siedler wurden dorthin verlegt oder sind hingezogen.
    belgrad hat Jahrzente Widerstand geleistet und die Osmanen mehrmals vertrieben ehe sie 1521 erobert wurden.
    Fakt ist das die Serben den meisten Widerstand lieferten über Jahrhunderte und ohne die Serben auch Albanien nicht befreit worden wäre.Du kannst es drehen und wenden wie Du willst aber Albaner haben nicht mehr Widerstand geleistet als andere,eher weniger und als viele zum islam übertraten gab es sowieso kaum Widerstand wie zB in Bosnien,Serbien usw.
    Die Leute in Mirdita haben nicht Jahrhunderte Widerstand geleistet sondern zahlten tribute und stellten truppen für die osmanen wann immer sie wollten und dafür durften sie nur ihre Privatsachen untereinander klären,sie lebten abgeschottet in Clans und hatten keinen Einfluss ausser wie gesagt nur untereinander.In Bosnien dagegen hatte man weitreichende befugnisse welche auch Auswirkungen und Einfluss aufs Reich hatten,man durfte bei uns in ganz BiH selber die Paschas stellen,Krieg führen und vieles mehr ohne den Sultan zu fragen,das war im ganzen Reich einzigartig.
    Die Osmanen waren vereinzelt in Albanien aber Unter dem Osmanischem Reich kam Albanien erst Jahre später nach Serbien. Schau doch mal in Geschichtsbüchern rein du machst dich mit deinen Behauptungen die du wahrscheinlich nur vermutest und nicht gelesen hast nur noch unglaubwürdiger. Nord-Albanien ist stark Gebirgig der Rest Albaniens ist nicht weniger Gebirgig als der Rest des Balkans und Skenderbeus Reich reichte bis nach Epirus.

    Süleyman I. (1520–1566) eroberte Belgrad innerhalb von 3 Wochen. Ließ nach !!!

    "
    Drenica:
    In der Antike befand sich die Region mitten im Gebiet des illyrischen Stammes der Dardaner.
    Die Region war bekannt für ihre Kämpfe gegen die Türken. Als der Kosovo nach 1455 unter türkische Herrschaft kam, gelang es den Türken 400 Jahre nicht, die Region vollständig zu erobern.
    In der Zeit der türkischen Besatzung wurde die Region, in Gedenken an die blutigen Auseinandersetzungen, auch Drenica e Kuqe („Rotes Drenica“) genannt.
    1850-1860 eroberte Jashar Pascha den südlichen Teil Drenicas, der seither den Beinamen Drenica e Pashes trägt. In dieser Region befinden sich etwa 20 Dörfer. Seither werden Drenica e Pashes und Drenica e Kuqe unterschieden.
    Aus der Region stammt auch die Familie Jashari. Adem Jashari war ein Mitbegründer der UÇK."


    Und soll ich dir mal was verraten ????

    Drenica ist kaum Gebirgig

    hier ne Karte zwischen Mitrovica und Klina liegt Drenica







    Die Malsoren nicht vergessen welche fast genausolange gegen Osmanen Krieg geführt haben

  3. #123
    Magic
    Zitat Zitat von Pasioni Beitrag anzeigen
    Die Osmanen waren vereinzelt in Albanien aber Unter dem Osmanischem Reich kam Albanien erst Jahre später nach Serbien. Schau doch mal in Geschichtsbüchern rein du machst dich mit deinen Behauptungen die du wahrscheinlich nur vermutest und nicht gelesen hast nur noch unglaubwürdiger. Nord-Albanien ist stark Gebirgig der Rest Albaniens ist nicht weniger Gebirgig als der Rest des Balkans und Skenderbeus Reich reichte bis nach Epirus.

    Süleyman I. (1520–1566) eroberte Belgrad innerhalb von 3 Wochen. Ließ nach !!!

    "
    Drenica:
    In der Antike befand sich die Region mitten im Gebiet des illyrischen Stammes der Dardaner.
    Die Region war bekannt für ihre Kämpfe gegen die Türken. Als der Kosovo nach 1455 unter türkische Herrschaft kam, gelang es den Türken 400 Jahre nicht, die Region vollständig zu erobern.
    In der Zeit der türkischen Besatzung wurde die Region, in Gedenken an die blutigen Auseinandersetzungen, auch Drenica e Kuqe („Rotes Drenica“) genannt.
    1850-1860 eroberte Jashar Pascha den südlichen Teil Drenicas, der seither den Beinamen Drenica e Pashes trägt. In dieser Region befinden sich etwa 20 Dörfer. Seither werden Drenica e Pashes und Drenica e Kuqe unterschieden.
    Aus der Region stammt auch die Familie Jashari. Adem Jashari war ein Mitbegründer der UÇK."

    Und soll ich dir mal was verraten ????

    Drenica ist kaum Gebirgig

    hier ne Karte zwischen Mitrovica und Klina liegt Drenica

    Die Malsoren nicht vergessen welche fast genausolange gegen Osmanen Krieg geführt haben
    Du kannst ja glauben was Du willst aber wie gesagt es ist fakt das Albaner sicherlich nicht mehr widerstand leisteten als andere sondern eher weniger.
    Es wurden immer Teile erobert und nie ein ganzes land auf einmal und ganz Serbien wurde nach Albanien erobert,nur große Teile Serbiens aus den genannten gründen schon vorher.Wir haben ja von Albanien geredet und nicht von Serbien(Drenica)Es war nicht so das man es 400 Jahre belagert hat und erobern wollte sondern nes gehörte vollständig zum osmanischen reich und hatte nur mehr freiheit und Befugnisse als viele andere Teile aber immer noch weniger als die in der Bosnischen Krajina.
    Dennoch kann man den Albanischen Widerstand nicht mit dem Serbischen vergleichen,er war ganz klar geringer über die Jahrhunderte gerechnet.
    Du kannst gerne glauben was Du willst aber es ändert nichts und Du kannst mir ruhig glauben das ich mich mit geschichte besser auskenne als die meisten

  4. #124
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Hier eine Karte wo man gut erkennen war dass Albanien dafür dass im Süd-Balkan liegt recht spät erobert wurde. Die grüne Flache in Nord-Griechenland (Epirus-region) war damals noch Albanisches Gebiet welches unter Gjergj Kastrioti stand. ganz Mazedonien, Griechenland, Bulgarien gehörten bereits zum Osmanischen Reich (lagen auch im Süden) was für ein Zufall dass genau das Land wo Kastrioti herrschte nicht dazugehörte aber schiebs auf die Berge vielleicht fühlste dich dann besser.


  5. #125
    Magic
    Zitat Zitat von Pasioni Beitrag anzeigen
    Hier eine Karte wo man gut erkennen war dass Albanien dafür dass im Süd-Balkan liegt recht spät erobert wurde. Die grüne Flache in Nord-Griechenland (Epirus-region) war damals noch Albanisches Gebiet welches unter Gjergj Kastrioti stand. ganz Mazedonien, Griechenland, Bulgarien gehörten bereits zum Osmanischen Reich (lagen auch im Süden) was für ein Zufall dass genau das Land wo Kastrioti herrschte nicht dazugehörte aber schiebs auf die Berge vielleicht fühlste dich dann besser.

    Bosnien und Serbien wurden so gesehen auch erst später Vollständig dem Reich hinzugefügt,später als alle Albanischen Gebiete aber ok wenn du Dich dadurch besser fühlst bastel es Dir zusammen wie Du willst.Fakt ist das die wichtigsten Verbündeten der osmanen die Bosnier und Albaner waren und das ist nicht durch Widerstand dazu gekommen sondern weil wir die größten Freiheiten im reich genossen und in die höchsten Ämter kamen.
    Natürlich nur die moslems aber selbst die serbischen,Bosnischen und Albanischen Christen stellten immer wieder truppen und führten Krieg auf Seite der Osmanen.Die Serben in Bosnien durften auch ihre eigenen Angelegenheiten untereinander klären,sie hatten ihr Vojvoden die für die Osmanen Truppen stellten und im gegenzug ihre internen Angelegenheiten unter sich klären durften ohne einmkischung.
    Es war nicht alles Schwarz und Weiß unter den Osmanen sondern es gtab viel dazwischen,das meiste was man immer hört ist falsche Propaganda

  6. #126
    ardi-
    Zitat Zitat von Silver Beitrag anzeigen
    Wieso sind dann die meisten Albaner Muslime? Wieso wurde die erste Türkische Stadt in Albanien erbaut?

    Wieso gab es so viele Albanische Sultane, so viele Vasallen?

    Junge ihr habt am meisten mit den Osmanen kooperiert....von allen Balkanern...

    Ich weiss, dass du Katholisch bist...aber das sind die wenigsten....auch im Kosovo...

    Denk Mal drüber nach Kleiner..

    Skanderbeg hat 25 Jahre von über 500 Jahren wiederstand geleistet....was war mit den restlichen 475 Jahren....
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Wie gesagt es gab auch bei uns in der Bosnischen Krajina Städte die noch länger widerstand leisteten,teilweise bis 100 Jahre,Skändabeck wurde zum Verteidiger des Christentums hochgeputscht weil die Kirche sah und ahnte das ihr einfluss auf dem Balkan am verschwinden war aber darum geht es nicht.Fakt ist das keiner Widerstand leistete wie die Serben und sie waren die welche den Startschuss gaben,mehr als alle anderen ihre religion behielten und die ersten waren die sich sogesehen befreiten was den Weg für alle anderen ebnete.
    das ist de rgrösste bullshit, denn ich je gehört habe, die kirche merkte, dass sie an einfluss verlor???
    scheisse bist du dumm, welchen einfluss hatte die römishc-katholische kirche auf dem balkan

    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Bosnien und Serbien wurden so gesehen auch erst später Vollständig dem Reich hinzugefügt,später als alle Albanischen Gebiete aber ok wenn du Dich dadurch besser fühlst bastel es Dir zusammen wie Du willst.Fakt ist das die wichtigsten Verbündeten der osmanen die Bosnier und Albaner waren und das ist nicht durch Widerstand dazu gekommen sondern weil wir die größten Freiheiten im reich genossen und in die höchsten Ämter kamen.
    Natürlich nur die moslems aber selbst die serbischen,Bosnischen und Albanischen Christen stellten immer wieder truppen und führten Krieg auf Seite der Osmanen.Die Serben in Bosnien durften auch ihre eigenen Angelegenheiten untereinander klären,sie hatten ihr Vojvoden die für die Osmanen Truppen stellten und im gegenzug ihre internen Angelegenheiten unter sich klären durften ohne einmkischung.
    Es war nicht alles Schwarz und Weiß unter den Osmanen sondern es gtab viel dazwischen,das meiste was man immer hört ist falsche Propaganda
    Albanien, während der osmanischen Unterdrückung

    hier verdammt, hier habt ihr den serbischen "widerstand" über die 500 jahre
    liest es euch durch, ansonsten redet ihr über einen bullshit!!


    natürlich gab es albanisch katholische söldner, doch ihr wollt mir doch nicht sagen, dass ihr diese nicht hattet

    die orthodoxe kirche war der beste christliche freund der osmanen

    und nochmal magic, wenn du innerhalb des osmanischen reiches eine autonomie bekommst, kannst du das nicht als widerstand abstempeln
    denn wenn ihr diese autonomie akzeptiert, so seid ihr die best integrietesten im osmansichen reich

  7. #127
    ardi-
    !
    wo bleibt Magic und Silver?

  8. #128

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Ist der Typ nun Grieche oder ALbaner?

  9. #129
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Ist der Typ nun Grieche oder ALbaner?
    Einige sagen er ist Grieche, einige sagen er ist Serbe, einige sagen er ist Albaner.
    Belassen wir es bei der Wahrheit und sagen er ist Albaner

  10. #130
    phαηtom
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Ist der Typ nun Grieche oder ALbaner?
    wie es ausschaut, irgendwas von beidem. versteh nicht, warum man alles immer hin und her zerren muss...

Ähnliche Themen

  1. Siegel des Kastriotis
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 370
    Letzter Beitrag: 09.03.2014, 17:55