BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

Geschichte und Ende der Juden in Serbien

Erstellt von MIC SOKOLI, 30.11.2004, 13:53 Uhr · 96 Antworten · 7.973 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Die serben und ihre "Judenliebe"!


  2. #2
    Avatar von Nitec

    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    227

    Re: Die serben und ihre "Judenliebe"!

    Zitat Zitat von drenicaku
    http://www.geocities.com/famous_bosniaks/images/judenfrei.gif
    Die Menschenfeindlichkeit der Serben lässt sich vielleicht durch ihren nationalen Mythos vom Opfervolk erklären, dass sich ständig im Abwehrkampf gegen eine feindliche Umgebung sieht. Es handelt sich quasi um eine Volksparanoia. Die ganze serbische Gesellschaft krankt schon seit Generationen an dieser Geisteskrankheit.

  3. #3

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.476

    Re: Die serben und ihre "Judenliebe"!

    Zitat Zitat von drenicaku
    http://www.geocities.com/famous_bosniaks/images/judenfrei.gif
    Juden sind fast überall Anfeindungen ausgesetzt. Erst recht in Zeiten der Not.

    Im Falle Serbiens kommt hinzu, dass jüdisches Leben auf dem Balkan untrennbar mit dem Osmanischen Reich verbunden ist.

  4. #4
    Mare-Car
    Uch glaube ich lese nicht richtig! Seid Ihr denn gestört oder so??? Die Serben sind eines der wenigen Völker die den Juden geholfen haben, und ich meine wirklich geholfen, und nicht so um seine Anti-Nazi-Deutschland haltung zu unterstreichen. Die Briefmarken sind von 1941 und wurden höchstwahrscheinlich von den Deutschen herausgegeben, nachdem sie in Belgrad alle Juden deportiert haben. Also das ist echt eine der hässlichsten Lügen die ich jeh gehört habe, aber von Albanern ist ja nicht mehr zu erwarten.

    @Nitec Fick doch deine Stinkende Mutter in Ihren Arsch du Sohn eines Transvestiten. Mann, du gehst mir so auf die Nerven, kommst nur her um zu hetzen, willst das Forum dicht mahcne falls es weiter etwas gegen Albaner und nicht gegen Serben geschrieben wird, trägst das Symbol von Terroristen im avatar, hetzt gegen Serben.....

    Aber andererseits, solange ich sehe das du es nötig hast gegen uns zu hetzen, sehe ich das wir euch um einiges Überlgene sind und Ihr deshalb Angst habt. Also hetz nur weiter, wir haben verständnis für eure Angst. Denn ich glaube langsam merkt Ihr selber das eure Fantasien eines unabhängigen Kosovo und des angeblichen alles nicht-Serbische hassenden Serben falsch sind. Umso früher ihr euch damit abfindet,umso früher könnt Ihr die heimreise antreten.

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Uch glaube ich lese nicht richtig! Seid Ihr denn gestört oder so??? Die Serben sind eines der wenigen Völker die den Juden geholfen haben, und ich meine wirklich geholfen, und nicht so um seine Anti-Nazi-Deutschland haltung zu unterstreichen. Die Briefmarken sind von 1941 und wurden höchstwahrscheinlich von den Deutschen herausgegeben, nachdem sie in Belgrad alle Juden deportiert haben. Also das ist echt eine der hässlichsten Lügen die ich jeh gehört habe, aber von Albanern ist ja nicht mehr zu erwarten.

    @Nitec Fick doch deine Stinkende Mutter in Ihren Arsch du Sohn eines Transvestiten. Mann, du gehst mir so auf die Nerven, kommst nur her um zu hetzen, willst das Forum dicht mahcne falls es weiter etwas gegen Albaner und nicht gegen Serben geschrieben wird, trägst das Symbol von Terroristen im avatar, hetzt gegen Serben.....

    Aber andererseits, solange ich sehe das du es nötig hast gegen uns zu hetzen, sehe ich das wir euch um einiges Überlgene sind und Ihr deshalb Angst habt. Also hetz nur weiter, wir haben verständnis für eure Angst. Denn ich glaube langsam merkt Ihr selber das eure Fantasien eines unabhängigen Kosovo und des angeblichen alles nicht-Serbische hassenden Serben falsch sind. Umso früher ihr euch damit abfindet,umso früher könnt Ihr die heimreise antreten.
    ich denke du brauchst ne brille!
    das ist keine hetze sondern leider die pure wahrheit

  6. #6
    Mare-Car
    Für jemand der Terroristen verehrt, ein anderes Volk angeblich auf den Tod hasst, sich aber einen offenen Kampf nicht trauen würde, immer noch davon träumt das das von seinem Volk besetzte Serbische Land Kosovo Unabhängig wird, glaubt das sie irgendwas durchsetzen können, Propaganda glaubt, wonach Serben irgendwelche Hunderttausende Albaner getötet hätten, glaubt das die NATO die Serben Militärisch in die Knie gezwungen hat......naja, an was der alles glaubt. Deiner Wahrheit werde ich mit Sicherheit keinen glauben schenken.



    PS Versuch es doch nächstes mal mit einem Pro-Serbien Artikel, dann sga wie falsch er ist, vielleicht werde ich ihm dann zustimmen?

  7. #7
    Avatar von Nitec

    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    227
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Uch glaube ich lese nicht richtig! Seid Ihr denn gestört oder so??? Die Serben sind eines der wenigen Völker die den Juden geholfen haben, und ich meine wirklich geholfen,...
    DAS mein Lieber, ist eine der dreistesten Lügen, die ich je hörte.
    Hier die Wahrheit:

    Herr Dr. Apostol Kotani ist Autor eines Standardwerkes mit dem Titel:" Die Juden in Albanien im vergangenen Jahrhundert". Kotani beginnt seine Untersuchung mit der Entwicklung der jüdischen Gemeinden in Kosova zu Beginn des 20 Jahrhunderts.

    Nach der Darstellung von Kotani, gab es in Kosova bis 1910-1912 etwas mehr als 3000 jüdische Menschen.

    Herr Kotani bezieht sich auf erhalten gebliebene Unterlagen von örtlichen und von internationalen jüdischen Organisationen.

    Die Juden und der Balkankrieg

    Im Jahr 1912 begann der Balkankrieg, in ihm kämpften Serben, Albaner, Mazedonier, Montenegriener und Griechen gegen das osmanische Reich. Im zweiten Balkankrieg 1913 wurde die Beute unter den beteiligten Staaten aufgeteilt.

    Serbien erhielt Mazedonien und Kosova. Nach zuverlässigen Schätzungen ermordete die serbische Soldateska an die 25000 Albaner. Anschaulich schilderte der sozialistische Balkan Korrespondent Leo Trotzki in einer Kiewer Zeitung das Blutbad.

    Auch der österreichische Jude und Sozialist Leo Freundlich apellierte damals an das Weltgewissen. Der serbische Sozialistenführer Dimitrije Tucovic (1881-1914) sprach von einem "klassischen Kolonialkrieg" und von "einem bewußten Mord an einer ganzen Nation". So beschrieben in seinem Buch "Serben und Albaner", erschienen im Januar 1914 in Belgrad. In keinem der Bücher findet allerdings das Schicksal der Juden in Kosova Erwähnung. Diese Lücke schloß erst Herr Dr. Kotani mit seinem Buch, in dem Artikel in Koha Ditore schreibt Kotani: "Der serbische Chauvinismus richtete sich damals auch gegen die Juden, die Masse von ihnen wurden nach dem Balkankrieg in die Türkei (offiziell nannte man sie türkische Agenten) vertrieben, die Juden wurden genauso schlecht behandelt wie die Albaner".

    Nach dem Balkankrieg verblieben in Kosova 300 Juden. Es gab "Jüdische Gemeinden" in Prishtina, Peje (Peja) und Prizeren. Nach dem Ende des ersten Weltkrieges (zwischen 1915 und 1918 war Kosova von Österreich - Ungarn besetzt, die jüdischen Gemeinden verzeichneten ein leichtes Wachstum), wurden die Juden in Kosova neuerlich attackiert.

    Der serbische Nationalismus warf den Juden "Antislawentum" und "Kollaboration" mit "den Feinden der serbischen Nation vor".
    Die jüdischen Menschen waren in der Regel arm und fristeten ihr Leben als Kleinhändler. Ihr Kundenstamm war zumeist der albanische Bauer.

    Am 13 Juni 1936 erließ das serbische Innenministerium ein Gesetz, das jedem "Nichtserben" in Kosova den freien Wohnortwechsel und den freien Handel verbot.

    Es war geplant Kosova vollständig zu serbifizieren.
    Darunter litten auch die Juden in Kosova. Im Jahr 1937 erschien im Auftrag der serbischen Akademie der Wissenschaft eine Arbeit des Akademiemitgliedes Vasso Tschubrilowitsch unter dem Titel: "Die Vertreibung der Albaner". Unter den Sondersteuern, Gewerbeverboten und gezielten Enteignungen litt auch die kleine jüdische Gemeinde in Kosova. Dr. Kotani zitiert dazu David Levy: "Die Juden in Kosova sind in der schwierigsten Lage ihrer Geschichte angelangt!"

    http://www.trend.infopartisan.net/trd0504/t030504.html

  8. #8
    Mare-Car
    Ein paar punkte die diese Meldung als icht neutral und deshalb unglaubwürdig einstufen:
    1. Es wird von Soldatetska gesprochen. Dieser begriff wird immer dann gebraucht, wenn man in Deutschen Texten das Heer eines gegners als Barbarisch darstellen möchte.

    2. Es steht da: Kosova anstatt Kosovo.

    3. der Text wurde von dir gebracht.

    4. Du versuchst wo du nur kannst das Serbische Volk schlecht darzustellen. Deshalb gehst du mir gewaltig auf die Eier (und bedenke, ich habe verdammt große Eier) mit deiner Propaganda. Du Diskutierst nicht oder sonst was, sondern versuchst nur zu beleidigen und zu Hetzen. aber sobald jemand was über die UCK bringt läufst du Flennend zu einer Jüdischen Seite, und versuchst uns hier Nagst zu machen. Wenn du schlau genug wärst würdest du merken das es diese Seite einen Scheiss angeht wo gegen Albaner geschrieben wird, sondern sie nur AntiSemitismus im Internet reduzieren und erschweren will. Naziswerden im allgemeinen nicht Leute gennant die etwas gegen Albaner haben, sondern die die allgemein gegen alles nicht Deutsche sind. Wenn also ein Serbe etwas gegen albaner schreibt geht es jedem, ausser den Albanern, am Arsch vorbei. Kleiner da du ja Technisch so gut ausgestattet bist, wie wärs wenn du mal ein Bild von dir in die Galerie tust? Kein einziger Albaner traut sich eins hochzuladen. Und jetzt hö endlich auf zu hetzen und zu lügen. Du versuchst dieses Forum dazu auszunutzen um Deutsche oder andere Völker dazu zu bringen falsche dinge von Serben zu denken und zu Serbenahss anzustiften. Auch gennant Volksverhetzung, welches, im Gegensatz zu dem womit du gedroht hast, wirklich Strafbar ist. Den Rest kannst du in deinem Thread nachlesen...(Ausgeschlossen das "Sonst schliesse ich euer Forum...") Aber das Mittel womit du das erreichen wolltest könnte gleich sein...

    Gibt noch ein paar Punkte. Ich bin selber Serbe, und ich weiß wenn die breite öffentlichkeit ein Volk mag oder nicht mag.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    Re: Die serben und ihre "Judenliebe"!

    Zitat Zitat von drenicaku
    http://www.geocities.com/famous_bosniaks/images/judenfrei.gif
    22.10.1941.....Serbien war unter Deutscher Besatzung...

    Aber ich nehme mal an, dass dich das nicht interessiert...

  10. #10
    Mare-Car

    Re: Die serben und ihre "Judenliebe"!

    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von drenicaku
    http://www.geocities.com/famous_bosniaks/images/judenfrei.gif
    22.10.1941.....Serbien war unter Deutscher Besatzung...

    Aber ich nehme mal an, dass dich das nicht interessiert...
    Hvala Boze, endlich jemand der mir hilft diese Lüge abzuwenden!

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muslime, Juden und Christen feiern das Ende des Ramadan
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 22:05
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  3. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 18:04
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 15:26
  5. LESSEN SIE BITTE GESCHICHTE ZU ENDE
    Von nex im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 16:29