BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 110

Geschichte Montenegros

Erstellt von Schwarzberger, 07.11.2009, 17:01 Uhr · 109 Antworten · 7.249 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    1.001
    Zitat Zitat von Ali Pashë Gusia Beitrag anzeigen
    Rot hat für und blau gegen die Unabhängigkeit gestimmt.
    oben die roten waren die muslime(sandzos) und da untern albaner... der rest weiss ich nicht was mit denen los war... haben wahrscheinlich auf möglich wirtschaftliche(geld) vorteile geschaut..

    es war ja knapp das ergebnis

  2. #92
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Ich sehe Montenegro als meine Heimat genauso wie Serbien, weil ich zu 50 % Prozent Montenegriner bin. Leute die behaupten, wir wären zwei verschiedene Völker, die nichts miteinander zu tun haben, waren wohl noch nie in Montenegro und Serbien.
    Heutzutage gibt es kaum eine serbische oder montenegrinische Familie, die nicht miteinander verwandt ist. In Serbien selbst, leben sehr viele Montenegriner.

    Soll der Thread über die Geschichte Montenegros gehen oder ob Montenegriner und Serben das gleiche Volk sind ???

  3. #93
    Samoti
    willst du allen montenegrinern ins gewissen reden dass sie serben sind auch wenn sie sich als keine sehen?

    jebiga to jo veliki smarn

  4. #94
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Zum Thema Geschichte:

    Montenegro (Crna Gora) trägt diesen Namen seit dem 15. Jahrhundert (auch wenn der Name seit 1296 geläufig ist). Bis zum 12. Jahrhundert nannte man es Duklja, danach Zeta. Die erste Dynastie, war die Dynastie Vojisavljevic, benannt nach dem Zeta-Fürst Stefan Vojislav. Bei den Byzantinern wird er "Serbischer Archont" genannt. Duklja oder auch Zeta, ist der erste Staat auf dem Balkan, dem das Byzantische Imperium Souverenität und Unabhängigkeit zugesprochen hat.

  5. #95
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Aus Montenegro kommt beschdä joghurt =

    gruß

  6. #96

    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von Ali Pashë Gusia Beitrag anzeigen
    Rot hat für und blau gegen die Unabhängigkeit gestimmt.
    der schein trügt, klar haben diese verwaltungsbezirke für unabhängigkit gestimmt aber oft aufgrund der minderheiten. wie auch immer das heisst nicht das dort alle serbien feindlich eingestellt sind.

    zb leben in kotor heute 30,91% serben, in budva sogar 40,86% oder in bijelo polje 40,32%.

  7. #97

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Djuka Beitrag anzeigen
    Die Unabhängigkeit Montis hat sehr, sehr viel mit "Onkel" Milo und seiner Vergangheit zu tun.... aber das verstehen die meisten hier nicht....

    Egal... Ich habe Monti Blut in mir..... wie die meisten Serben aus BiH, deren Vorfahren dem ein oder anderen Osmanen nen Kopf zu viel abschlagen musste.... und Montis, auch wenn Sie sich jetzt von Serbien gelöst haben... sind nicht weniger Serben.... wie schwarzberger es so schön schreibt.. Kopfwäsche.... mehr ist das nicht....

    du stammst aus einer Generation die unter Slobo aufwuchs und deshalb wundert mich dein verwirrter Eindruck nicht.

    Montenegro und seine Bürger haben sich ganz klar für ein Europa ausgesprochen und deshalb ist und war die Entscheidung die serbische Bremse zu lösen die logische Konsequenz

  8. #98

    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    du stammst aus einer Generation die unter Slobo aufwuchs und deshalb wundert mich dein verwirrter Eindruck nicht.

    Montenegro und seine Bürger haben sich ganz klar für ein Europa ausgesprochen und deshalb ist und war die Entscheidung die serbische Bremse zu lösen die logische Konsequenz
    serbien als bremse bezeichnen ging immer leicht von der zunge im volksmund. fakt ist heute ist serbien keine bremse mehr und geht "zurzeit" schneller richtung eu als montenegro.

  9. #99

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Schwarzberger Beitrag anzeigen
    serbien als bremse bezeichnen ging immer leicht von der zunge im volksmund. fakt ist heute ist serbien keine bremse mehr und geht "zurzeit" schneller richtung eu als montenegro.

    klar...Kollega.....deshalb hat Monte schon 2006 die Bremse gelöst, was die Serben erst nach weiteren 4 Jahren kapiert haben....aber wie immer in der Geschichte war Diplomatie noch nie die Stärke Serbiens.

  10. #100

    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    klar...Kollega.....deshalb hat Monte schon 2006 die Bremse gelöst, was die Serben erst nach weiteren 4 Jahren kapiert haben....aber wie immer in der Geschichte war Diplomatie noch nie die Stärke Serbiens.
    serben sind ein schlaues vökchen auch diplomatie geht bei uns in den köpfen rein wir müssen es nur wollen dagegen gibt es buschmänner für die diplomatie wirklich ein fremdwort ist.

    noch fragen?

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  2. Montenegros Verbrechen an Albanern
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 14:34
  3. Geschichte Montenegros
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 23:06
  4. Seid ihr für die Unabhängigkeit Montenegros??
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 08:54
  5. aussenminister montenegros besteht auf
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 14:55