BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 103 ErsteErste ... 263233343536373839404686 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 1022

Gjergj Kastrioti “Skenderbeg”

Erstellt von lupo-de-mare, 30.03.2005, 18:08 Uhr · 1.021 Antworten · 54.762 Aufrufe

  1. #351
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Venizelos Beitrag anzeigen
    Nichts ist unmöglich .......... Albanien
    Bin mir jetzt nicht sicher was du damit meinst

  2. #352

    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Bin mir jetzt nicht sicher was du damit meinst
    http://www.toyota-nichts-ist-unmoeglich.de/

  3. #353
    GjergjKastrioti
    aha, willst du mir jetzt ein Auto verkaufen oder was?

  4. #354
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Venizelos Beitrag anzeigen



    He was also known as Skenterbeis. Greek Epirotian prince son of Ioannis Kastriotis, medieval feudal lord of Krugia, in North Epirus. Georgios Kastriotis was born on1405 in the citadel of Krugia. He became legendary for its tries to unify the population of Epirus and eliberate the region from the Ottoman invaders. He fought against the Turks for 50 years and he did not lost any battle. He was concerned also about sociological and political issues of its era, and he was accepting as prime values the teachings of the major medieval Greek philosopher Georgios Plithon Gemistos, who was arguing for a neccesity of a definiton of the medieval state and the diversification between the warrior and the farmer. Georgios Kastriotis became a legend for the suppressed by the Muslim invaders Epirotians, and all Greeks. His figure was untill the 19th Century, considered as National Hero of resistance and military success. With the illegal creation of the Albanian state in 1914, the unorganized and savage till then Albanian tribes tried to invent a medieval history in order to justify the existence of their illegal state. So during the communist era, the stalinist regime of Enver Xoxha adopted the legend of Kastriotis forging the true history, and his origin. It was a clear example of newly created statal forms which in the lack of proper history are forging the legends of other nations. The Greek Epirotian origin of Kastriotis is easily demonstrated by simple arguments. Georgios kastriotis was cristian orthodox, in contrast with the big majority of the Albanians which are muslim (90%). His name was Georgios (ancient Greek name), and his surname Kastriotis (Kastro in Greek means castle, Kastriotis is called the person from the castle or the person with the castle). The majority of the Albanian names are Ahmet or Suleiman or something like that. Finnaly in his letter to the Prince of Taranto Jovanni Antonio, Kastriotis says: " Our ancestors were Epirotians, from which Pyrros the King was born. Who won the Romans and occupied Taranto and other cities of Italy. You do not have fighters to resist in the Epirotian courage" ("Georgios Kastriotis", K.Paganel, p.156, 1860).
    Nicht nur Nord-Epirus das heute zu Albanien gehört (was hier angesprochen wird), sondern auch Süd-Epirus hat im 14 Jahrundert zum albanischen Fürstentum Albanon gehört. Ausserdem ist "Kastriot" ein albanischer Volksstamm. Die ganzen vorgebrachten "Argumente" sind also fürn Arsch und nicht wirklich diskussionswürdig

    In Wirklichkeit ist es sogar andersherum. Viele berühmte griechische Persönlichkeiten sind arvanitisch-albanischer Abstammung

  5. #355
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Braveheart Beitrag anzeigen
    Nicht nur Nord-Epirus das heute zu Albanien gehört (was hier angesprochen wird), sondern auch Süd-Epirus hat im 14 Jahrundert zum albanischen Fürstentum Albanon gehört. g
    Du hast von Geschichte, so wenig Ahnung wie eine Kakerlacke vom Auto fahren! Dein Fürstentum gab es in diese Form über haupt nicht! Das ist wohl wieder so eine plumbe lächerliche Geschichts Fälschung, welche Mafiöse Kreise aus dem Kosovo versuchen zu verbreiten.

    Kosaren Gangster kommen ja in den Knast nun in Ablanein u.a. der ist "Lul" Bersiha seit gestern offiziell angeklagt wegen 11 Mord im Raum Durres.

    Der Typ ist mir persönlich wohl etwas zu viel über den Wege gelaufen in Durers, Wenn man bedenkt das schon im SEptember 1998, Lul Berisha mal kurz verhaftet war, aber dann durch den Mafia Boss "Ben" Hasani (Hasanbeliu) und Fatos Nano wieder frei kam.

    Organizata "Berisha", 11 ekzekutimet mafioze ne gjykate
    Redinalda Caushaj
    E Marte, 19 Qershor 2007


    http://www.kohajone.com/artikull.php?idm=8555

    Ich brachte über den typen schon 2003 Beiträge im PF! Gangstertum und die Verbreitung einer falschen Geschichte usw.. gehört sehr eng zusammen als Argumente, für Terroristen und Drogen Gangster. Leider haben diese Leute den Kosovo voll inklusive der KFOR Stäbe unter Kontrolle.

    siehe IEP-BND Studie über den Kosovo 2007, wo auch Eure ständige gefälschte Mythen Geschichten über eine angebliche Illyrier Abstammung und erfundene Fürstentümer erwähnt sind. siehe

    http://balkanforum.org/IEP-BND/iep0001.PDF

  6. #356
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    hier erstmal die quelle

    http://www.geocities.com/northepirus/history2.html

    bald heisst es noch ''adolfis hitleros'' war grieche und verräter des landes, der gegen seine eigenen leute krieg führte.

  7. #357
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    ist das der skanderberg oder so den alle albaner so mögen? :?:

    genau das ist er, einer der für christetum steht und stolz auf dem byzant war, dadurch auch die flagge.

    Da die albaner keine kultur haben vergöttern sie all den Kastriotis,..
    Das lustigste dabei ist aber das dieser scanderberg ja moslems gejagt hat, man muss als albaner sehr tief sinken um jemanden als moslem zu vergöttern der ja selber ein moslemtöter bzw. Ottomanjäger war.

    loooooooooolllll...
    wie schnel doch man sich ändern kann wenn die eigene kultur nichts hergibt.

  8. #358
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von port80 Beitrag anzeigen
    genau das ist er, einer der für christetum steht und stolz auf dem byzant war, dadurch auch die flagge.

    Da die albaner keine kultur haben vergöttern sie all den Kastriotis,..
    Das lustigste dabei ist aber das dieser scanderberg ja moslems gejagt hat, man muss als albaner sehr tief sinken um jemanden als moslem zu vergöttern der ja selber ein moslemtöter bzw. Ottomanjäger war.

    loooooooooolllll...
    wie schnel doch man sich ändern kann wenn die eigene kultur nichts hergibt.
    du tust so als wäre er irgendein Inquisitor gewesen, der jeden Moslem auf den Scheiterhaufen gebracht hat!
    Der hat nicht die Moslems gejagt, sondern versucht sein Land vor der osmanischen Herrschaft zu bewahren, aber dass du Matschbirne das nicht unterscheiden kannst wundert mich nicht. Schreibst du immer so einen verquirrlten Mist?

  9. #359
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von lupo-de-mare Beitrag anzeigen
    Du hast von Geschichte, so wenig Ahnung wie eine Kakerlacke vom Auto fahren!
    Also hast du keine Ahnung vom Autofahren oder was?

    Ach komm, Lupo, geh zum Psychiater vielleicht kann der bei dir noch was reten. Du solltest dich mit deinen 50 oder 60 Jahren schämen ständig hier deinen geistigen Müll zu verbreiten. Mit deinen undifferenzierten, plumpen, rassistisch-verallgemeinernden, Hirn- und Geistlosen Aussagen und Ansichten wärst du vielleicht vor 65 Jahren hier bei den Leuten angekommen, heut zu Tage bist du jedoch nicht mehr als ein geistesgestörter Spinner.

    Dein Fürstentum gab es in diese Form über haupt nicht! Das ist wohl wieder so eine plumbe lächerliche Geschichts Fälschung, welche Mafiöse Kreise aus dem Kosovo versuchen zu verbreiten.

    In Anna Komnenas Werk Alexiade aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts findet sich die Erwähnung eines Gebiets namens Arbanon, das sich im mittelalbanischen Hinterland befunden haben soll und sich in der Folge zu einem Fürstentum entwickelte. 1272 gründete Karl von Anjou das Regnum Albaniae. Ab dem 14. Jahrhundert wurde in lateinischen Schriften die Begriffe Albanenses und Arbanenses verwendet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Albanien#Geschichte

  10. #360
    Lucky Luke
    1460

    Ganz Balkan ist von den Osmanen besetzt.

    Ganz Balkan?

    Nein!



Ähnliche Themen

  1. Gjergj Kastrioti, Skenderbeu
    Von Turkalvanos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 12:18
  2. Jesus segnete Gjergj Kastrioti
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 19:16
  3. Skenderbeg & the Kastrioti clan: Slavic noblemen
    Von Venom1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 15:31