BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 103 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 1022

Gjergj Kastrioti “Skenderbeg”

Erstellt von lupo-de-mare, 30.03.2005, 18:08 Uhr · 1.021 Antworten · 54.778 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Die Osmanen brachten uns denn Islam , sie brachten uns Zivilisation , Wohlstand , wir waren ein gleichberechtigtes Volk im Osmanenreich..und wir haben unser altes südillyrisches Siedlimdsraum wieder besiedelt , nicht wie damals davor der Fall war , wehe dem schwächeren , das bewahrte uns Albaner ...skanderbeg war schon Halbserbe , wie sschon sein Vater und Grossvater und Urgrossvater waren , es hätte nicht gedauert und alle Albaner wären schon slawisiert ..

  2. #72
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Mann Albanesi2


    der Vater von Gjon Kasterioti, Fürst von Kruja, war Albaner, sein Vater war Albaner.

    Albanesi2, er ist halb Serbe und halb Albaner. Und das er Serbe war, st nicht schlimm, im Gegenteil, das zeugt von der Freundschaft, die die Albaner mit den Serben, den Griechen, den Italieren pflegte, bevor die Osmanen kammen. Balkan den Balkanern.
    Die Albaner wären vollständig zu Serben , Griechen assimiliert , wenn die Osmanen nicht wären...
    Damit hast du zu 100% REcht!! Niemand wurde assimliliert. Sogar bosnier haen die Religion Freiwillig angenommen ohe Zwang!! Die Osmanen haben keinen gezwungen!!
    Ich bezweifle diese Theorie.
    Ja ich weis auch warum ! Das ist mir bei dir kein Wunder!!
    Ich meine, mann kann auch sagen das die Schweizer sonst von den Nachbarn assimilier würden. Mann kann viel behaupten. Die Balkanesen respektierten sich sehr vor der Osmainischen Invasion. Durch die von Osmanen gebrachte vielfalt begann dann der gegenseitige Hass. Die Griechen und Serben nahmen uns dan als Feinde war, da viele ALbaner ob freiwillig, finanziel gezwungen, oder bedroht zum Islam wechselten.

  3. #73
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Wären es nicht die Osmanen gewesen, dann hätte es andere Nationalvölker gegeben und ihre Chance! Mit einer anderen Politik!


    Siehe Nahost nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches nur Krieg!!!

  4. #74
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die Osmanen brachten uns denn Islam , sie brachten uns Zivilisation , Wohlstand , wir waren ein gleichberechtigtes Volk im Osmanenreich..und wir haben unser altes südillyrisches Siedlimdsraum wieder besiedelt , nicht wie damals davor der Fall war , wehe dem schwächeren , das bewahrte uns Albaner ...skanderbeg war schon Halbserbe , wie sschon sein Vater und Grossvater und Urgrossvater waren , es hätte nicht gedauert und alle Albaner wären schon slawisiert ..
    Sein Vater, sein Grossvater, sein Urgrossvater waren Albaner Albanesi2, ich bitte dich, sehe die realität ein. Was für eine Zivilisation bitte. Mann sieht Nord und West Europa, wie unzivilisiert diese im Gegensatz zu uns sind.

  5. #75
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Mann Albanesi2


    der Vater von Gjon Kasterioti, Fürst von Kruja, war Albaner, sein Vater war Albaner.

    Albanesi2, er ist halb Serbe und halb Albaner. Und das er Serbe war, st nicht schlimm, im Gegenteil, das zeugt von der Freundschaft, die die Albaner mit den Serben, den Griechen, den Italieren pflegte, bevor die Osmanen kammen. Balkan den Balkanern.
    Die Albaner wären vollständig zu Serben , Griechen assimiliert , wenn die Osmanen nicht wären...
    Damit hast du zu 100% REcht!! Niemand wurde assimliliert. Sogar bosnier haen die Religion Freiwillig angenommen ohe Zwang!! Die Osmanen haben keinen gezwungen!!
    Ich bezweifle diese Theorie.
    Ja ich weis auch warum ! Das ist mir bei dir kein Wunder!!
    Ich meine, mann kann auch sagen das die Schweizer sonst von den Nachbarn assimilier würden. Mann kann viel behaupten. Die Balkanesen respektierten sich sehr vor der Osmainischen Invasion. Durch die von Osmanen gebrachte vielfalt begann dann der gegenseitige Hass. Die Griechen und Serben nahmen uns dan als Feinde war, da viele ALbaner ob freiwillig, finanziel gezwungen, oder bedroht zum Islam wechselten.
    Deine Art ist wieder klar! Du willst die Islamischen Osmanen schlecht reden!

    Ist das eigentlich so schwer zuzugeben, dass das Osmansiche Reich ein Relativ Tolerantes Reich war ? Siehe meine Signatur, stammt von gesellschaft für Bedrohte Völker! auch alle Historiker sind einig! Sogar ein Griechen der leider letztens starb!!

  6. #76

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Magnificient
    Wären es nicht die Osmanen gewesen, dann hätte es andere Nationalvölker gegeben und ihre Chance! Mit einer anderen Politik!


    Siehe Nahost nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches nur Krieg!!!
    Der Islam hat sich nie beseitigen lassen...es wurde schon oft versucht..trotzdem breitet sich diese Religion aus..siehe schon Westeuropa...schwup und sprunga..während die Christen ihren Fuß mit allem Mitteln versucht haben in denn islamischen Länder zu betreten ...aber hat man ja gesehen..der Islam lässt sich nicht beseitigen..es is und bleibt immer eine harte Nuss

    Und as stimmt...

    Sobald es in Balkan keine Osmanen gab ...allgemein die Muslime die in ihren Raum ihre Macht verloren haben....ab da gab es , nichts anderes als Krieg..und das bis heute noch....wo hat man denn Juden , Serben ...Armenier , Äthiopier versucht zu massakrieren..damals im osmanischen Reich?

    ...alles fing an als dieses Imperium sein Ende anfing..

  7. #77
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Mann Albanesi2


    der Vater von Gjon Kasterioti, Fürst von Kruja, war Albaner, sein Vater war Albaner.

    Albanesi2, er ist halb Serbe und halb Albaner. Und das er Serbe war, st nicht schlimm, im Gegenteil, das zeugt von der Freundschaft, die die Albaner mit den Serben, den Griechen, den Italieren pflegte, bevor die Osmanen kammen. Balkan den Balkanern.
    Die Albaner wären vollständig zu Serben , Griechen assimiliert , wenn die Osmanen nicht wären...
    Damit hast du zu 100% REcht!! Niemand wurde assimliliert. Sogar bosnier haen die Religion Freiwillig angenommen ohe Zwang!! Die Osmanen haben keinen gezwungen!!
    Ich bezweifle diese Theorie.
    Ja ich weis auch warum ! Das ist mir bei dir kein Wunder!!
    Ich meine, mann kann auch sagen das die Schweizer sonst von den Nachbarn assimilier würden. Mann kann viel behaupten. Die Balkanesen respektierten sich sehr vor der Osmainischen Invasion. Durch die von Osmanen gebrachte vielfalt begann dann der gegenseitige Hass. Die Griechen und Serben nahmen uns dan als Feinde war, da viele ALbaner ob freiwillig, finanziel gezwungen, oder bedroht zum Islam wechselten.
    Deine Art ist wieder klar! Du willst die Islamischen Osmanen schlecht reden!

    Ist das eigentlich so schwer zuzugeben, dass das Osmansiche Reich ein Relativ Tolerantes Reich war ? Siehe meine Signatur, stammt von gesellschaft für Bedrohte Völker! auch alle Historiker sind einig! Sogar ein Griechen der leider letztens starb!!
    Keine Nation war im Mittelalter vollständig tolerant, Ob Christlich, Islamisch, Jüdisch, und wie auch immer.
    Wenn die Osmanen, so tolerant waren. wieso versteckten sich die Katholiken in den Almen von Albanien? SIe hatten ja nichts zu befürchten.

  8. #78
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Magnificient
    Wären es nicht die Osmanen gewesen, dann hätte es andere Nationalvölker gegeben und ihre Chance! Mit einer anderen Politik!


    Siehe Nahost nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches nur Krieg!!!
    Der Islam hat sich nie beseitigen lassen...es wurde schon oft versucht..trotzdem breitet sich diese Religion aus..siehe schon Westeuropa...schwup und sprunga..während die Christen ihren Fuß mit allem Mitteln versucht haben in denn islamischen Länder zu betreten ...aber hat man ja gesehen..der Islam lässt sich nicht beseitigen..es is und bleibt immer eine harte Nuss

    Und as stimmt...

    Sobald es in Balkan keine Osmanen gab ...allgemein die Muslime die in ihren Raum ihre Macht verloren haben....ab da gab es , nichts anderes als Krieg..und das bis heute noch....wo hat man denn Juden , Serben ...Armenier , Äthiopier versucht zu massakrieren..damals im osmanischen Reich?

    ...alles fing an als dieses Imperium sein Ende anfing..
    In Saudi Arabien konvertieren im geheimen sehr viele Araber zum Christentum.

    weisst du Albanesi2 wieviele Christen es unten geben würde? Viele. Aber dort gilt noch immer strengsten Verbot für das abtretten des Islams. In àgypten wird mann als Geisteskrank gesehen, muss auch in die Psychiatrie, wenn mann zum Christentum wechselt. Wie tolerant ist das bitte.?
    Der Hass auf den Islam wird in Europa immer grösser. In jedem islamischen Land herscht die totale islamische hierarchie. Saudi Arabien verpfuscht der bevölkerung die Geschichte. Antike Kirchen werden vor der bevölkerung geheim gehlten. Durch die Chinesen tritt das Christentum wieder Fuss in Arabien, gegen den Willen des Staates.

  9. #79
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Magnificient
    Deine Art ist wieder klar! Du willst die Islamischen Osmanen schlecht reden!

    Ist das eigentlich so schwer zuzugeben, dass das Osmansiche Reich ein Relativ Tolerantes Reich war ? Siehe meine Signatur, stammt von gesellschaft für Bedrohte Völker! auch alle Historiker sind einig! Sogar ein Griechen der leider letztens starb!!
    Jein! Das war von Herrscher zu Herrscher verschieden. Mal waren sie toleranter, mal weniger. Am Ende des 15. und im 16. Jahrhunert waren die Osmanen besonders tolerant, da mindstens 80% der osmanischen Armee aus Serben bestanden. Im 19ten Jahrhundert war es etwas unerträglicher, was der Panslawismus auch so einiges beitrug.
    Von den damaligen europäischen Großmächten war das Osmanische Reich jeoch das toleranteste. In Spanien wurden Muslime wie Tiere gejagt, im Heiligen Römiscen Reich und Frankreich wurden Protestanten ermordet und verfolgt. Die Osmanen müssten nachdieser Logik auch Shiiten verfolgen, aber sie haben sowohl Orthodoxe als auch Katholiken toleriert, was ich zugeben muss.

    Das Osmanische Reich war nicht die erste Muslimische Großmacht die Christen tolerierte.

    Hat jemand schon mal was von "Khanat der Goldenen Horde" gehört? Das war ein Splitterreich vom mongolischen Imperium von Dschingis Kahn, dass in Osteuropa lag. Die Mongolen sind dort im 14 Jahrhundert zum Islam übergetreten und neben dem Islam wurde das Orthodoxe Christentum am meisten toleriert, sogar mehr als der shiitische Islam. Die Orthodoxen Christen hatten sogar Privilegien von denen die anderen Nichtmuslime nur träumen konnten.

  10. #80
    Wenn du es mir nicht glaubst:

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...zum_Missionar/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...ach_Erloesung/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/article/535-Islam/16572-Nur_ein_toter_Araber_ist_ein_guter_Araber!/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...ere_Not_nicht/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...sten_zu_beten/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/article/535-Islam/11275-Gott_begegnete_mir_in_der_Moschee!/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...bendigen_Gott/

    http://www.jesus.ch/index.php/D/arti...irkt_in_China/

    Lese und denke nach.

Seite 8 von 103 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gjergj Kastrioti, Skenderbeu
    Von Turkalvanos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 12:18
  2. Jesus segnete Gjergj Kastrioti
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 19:16
  3. Skenderbeg & the Kastrioti clan: Slavic noblemen
    Von Venom1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 15:31