BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 38 ErsteErste ... 1622232425262728293036 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 372

Greece to create Alexander the Great museum

Erstellt von hippokrates, 29.09.2007, 05:53 Uhr · 371 Antworten · 15.643 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Ich war mal grad so frei und hab auch dieses "Zitat" überprüft, wobei ich zum meinem "unerklärlichen" Erstaunen sagen kann, dass auch dieses nicht in dem besagten Paragraphen auftaucht.

    Falls es dir keine allzu großen Umstände bereitet, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du auch hierfür den gesamten Paragraphen postest. Danach können wir beide Postings mit meinen Quellen vergleichen, bevor wir weiter machen...


    Danke



    Hippokrates
    Lies nochmal alles genau durch ich schreibe hier kein unfug rein und erst nicht wenn ich Zeilen aufgebe.......................

  2. #252
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Die Abstammung und wer die Nachfahren der Pelasger sind, ist unklar und nur Gegenstand von Vermutungen und Hypothesen

    Bei den Illyrern beobachtet es gleichsam aus. Die mageren abgelieferten Namen reichen keineswegs fort, die illyrische Sprache zu entwerfen. Dass die Albaner Nachfolger der Illyrer sind, erfasst man mit einer bestimmten Vermutung

    Zu spätrömischer Zeitraum gab es auf dem Balkan im Hauptsächlichen Illyrer, Thraker und Griechen. Nach dem Anbruch slawischer Einwohner verging das Illyrische, doch entdeckt man später im illyrischen Kerngebiet die selbständige albanische Sprache. Ihre Gegenwart lässt nach Ausblick vieler Sprachwissenschaftler nur den Befund zu, dass es sich um einen Schössling des Illyrischen handelt. Nichtsdestoweniger auch in diesem Gefälle kann man sich nur auf Nachweise, nicht aber auf anschauliche Gutachten anlehnen.
    Die Unkenntnis es ist die Unkenntnis der Schriftsteller über die Albaner während der Kommunistischen zeit, die sie dazu bewegt zu behaupten das Albaner nicht die nachfahren der Illyrier sind...........

    Die die Albaner kennen und studiert haben sind sich einig nicht nur das es das autochtonste Volk ist sondern das ihr eigenarten der Völker im heutigen Balkan während der Antike zeit sehr ähnelt..........

    Auf einer seite bestreitet man das Albaner die nachfahren der Illyro-pelasger sind und auf anderer weise benutzt man eben diese sprache um ausgestorbene sprachen wie etruskisch zu übersetzten..................

    und das verblüffende ist man hat es übersetzt..................

    Ich werde noch einige Grundbegriffe von Homers Iliade reinposten und man wird erstaunliches bemerken..............

  3. #253
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Herodot Book 8, 144(urania)
    144. To Alexander they thus made answer, but to the envoys from Sparta as follows: "That the Lacedemonians should be afraid lest we should make a treaty with the Barbarian was natural no doubt; but it seems to be an unworthy fear for men who know so well the spirit of the Athenians, namely that there is neither so great quantity of gold anywhere upon the earth, nor any land so much excelling in beauty and goodness, that we should be willing to accept it and enslave Hellas by taking the side of the Medes. For many and great are the reasons which hinder us from doing this, even though we should desire it; first and greatest the images and houses of the gods set on fire or reduced to ruin, which we must necessarily avenge to the very utmost rather than make an agreement with him who did these deeds; then secondly there is the bond of Hellenic race, by which we are of one blood and of one speech, the common temples of the gods and the common sacrifices, the manners of life which are the same for all; to these it would not be well that the Athenians should become traitors. And be assured of this, if by any chance ye were not assured of it before, that so long as one of the Athenians remains alive, we will never make an agreement with Xerxes. We admire however the forethought which ye had with regard to us, in that ye took thought for us who have had our substance destroyed, and are willing to support the members of our households; and so far as ye are concerned, the kindness has been fully performed: but we shall continue to endure as we may, and not be a trouble in any way to you. Now therefore, with full conviction this is so, send out an army as speedily as ye may: for, as we conjecture, the Barbarian will be here invading our land at no far distant time but so soon as he shall be informed of the message sent, namely that we shall do none of those things which he desired of us. Therefore before he arrives here in Attica, it is fitting that ye come to our rescue quickly in Bœotia." Thus the Athenians made answer, and upon that the envoys went away back to Sparta.
    Herodotus: Book 8: Urania: 140

    Englisch und Griechisch nebeneinander.
    @hippo ist das der Paragrph den du suchtest zu Herodot?


    Zu Strabon:
    LacusCurtius • Strabo's Geography

  4. #254
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    144. To Alexander they thus made answer, but to the envoys from Sparta as follows: "That the Lacedemonians should be afraid lest we should make a treaty with the Barbarian was natural no doubt; but it seems to be an unworthy fear for men who know so well the spirit of the Athenians, namely that there is neither so great quantity of gold anywhere upon the earth, nor any land so much excelling in beauty and goodness, that we should be willing to accept it and enslave Hellas by taking the side of the Medes. For many and great are the reasons which hinder us from doing this, even though we should desire it; first and greatest the images and houses of the gods set on fire or reduced to ruin, which we must necessarily avenge to the very utmost rather than make an agreement with him who did these deeds; then secondly there is the bond of Hellenic race, by which we are of one blood and of one speech, the common temples of the gods and the common sacrifices, the manners of life which are the same for all; to these it would not be well that the Athenians should become traitors. And be assured of this, if by any chance ye were not assured of it before, that so long as one of the Athenians remains alive, we will never make an agreement with Xerxes. We admire however the forethought which ye had with regard to us, in that ye took thought for us who have had our substance destroyed, and are willing to support the members of our households; and so far as ye are concerned, the kindness has been fully performed: but we shall continue to endure as we may, and not be a trouble in any way to you. Now therefore, with full conviction this is so, send out an army as speedily as ye may: for, as we conjecture, the Barbarian will be here invading our land at no far distant time but so soon as he shall be informed of the message sent, namely that we shall do none of those things which he desired of us. Therefore before he arrives here in Attica, it is fitting that ye come to our rescue quickly in Bœotia." Thus the Athenians made answer, and upon that the envoys went away back to Sparta.
    Danke Grobar und jetzt hast du den beweis.................

  5. #255
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Danke Grobar und jetzt hast du den beweis.................
    lol....


    Herodot (VIII, 144) sagt: " Die Hellen unterscheiden sich von den ethnien die nicht das gleiche Blut, gleiche sprache und lebensart haben sprich sie nennen die auch Barbaren.................."
    dein post


    then secondly there is the bond of Hellenic race, by which we are of one blood and of one speech, the common temples of the gods and the common sacrifices
    das original

    soll ich das zweite mal kurz uebersetzen nur um die unterschiede klar zu machen?

  6. #256

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen

    Tukididis (I,5) sagt: " Makedonen und Epiroten sind keine Hellenen oder besser gesagt kein teil des Hellenischen Reichs.............."

    Pseudo-skylakis (26-33-34) sagt: " Nach dem ich Illyrien besuchte weiß ich jetzt das dass Hellenische erst in Ambrakien anfängt....."

    Sprich Makedonien und Epirus sah er als Illyrisch an.................
    Die Epiroten sind ein griechischer Stamm

    Olympias von Epirus - Wikipedia

    Olympias von Epirus

    Olympias führte ihre Abstammung auf Achilles zurück, der als Stammvater des molossischen Königshauses von Epirus galt. Sie war Anhängerin des Dionysos-Kultes.


    ----------------------------------------------------

    Die Makedonen waren ebenfalls ein griechischer Stam

    Zitat aus dem Buche "Bulgarien" von Hans-Joachim Härtel und Roland Schönfeld ,Seite 14/15 :

    Makedonen

    Im 4.Jahundert schuf im Südwestenden der Balkanhalbinsel zwischen Thrakien im Osten, dem Epirus im Westen und dem Quellgebiet der Flüsse Evros (heute Marica), Nestos (heute Mesta), Axios (heute Vardar) und Argos (heute Morava) im Norden das Volk der Makedonen ein eigenes Staatswesen. Ihr Name hat sich bis in die Gegenwart als Bezeichnung für eine Region erhalten, die immer wieder zu politischen Auseinandersetzungen Anlaß geboten hat.
    Die Makedonen dürften ein mit thrakischen und illyrischen Elementen vermischter Stamm gewesen sein. Ihre Sprache stand dem Griechischen sehr nahe, war jedoch mehr alsnur ein griechischer Dialekt. Von den Griechen wurden sie zunächst als Barbaren betrachtet und nicht voll anerkannt. Deswegen durften sie zeitweilig auch nicht an den olympischen Spielen teilnehmen.

    --------

    Die antike makedonische Sprache , war griechisch , ein Dialekt des griechischen

    Genauso Phillip und Alexander und Olympias griechische Namen sind

  7. #257
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    lol....


    dein post


    das original

    soll ich das zweite mal kurz uebersetzen nur um die unterschiede klar zu machen?

    Lol.............Naja die Formulierung von mir war wircklich anders war aber auch eine lange zeit seitdem ich das letzte mal Herodot gelesen habe.............

    Nun ja nicht desto trotz habe ich das wiedergegeben wie es Herodot meinte nähmlich das für ihn die Barbaren sind die net die gleiche sprache und das gleiche Blut haben................

  8. #258
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Die Epiroten sind ein griechischer Stamm

    Olympias von Epirus - Wikipedia

    Olympias von Epirus

    Olympias führte ihre Abstammung auf Achilles zurück, der als Stammvater des molossischen Königshauses von Epirus galt. Sie war Anhängerin des Dionysos-Kultes.


    ----------------------------------------------------

    Die Makedonen waren ebenfalls ein griechischer Stam

    Zitat aus dem Buche "Bulgarien" von Hans-Joachim Härtel und Roland Schönfeld ,Seite 14/15 :

    Makedonen

    Im 4.Jahundert schuf im Südwestenden der Balkanhalbinsel zwischen Thrakien im Osten, dem Epirus im Westen und dem Quellgebiet der Flüsse Evros (heute Marica), Nestos (heute Mesta), Axios (heute Vardar) und Argos (heute Morava) im Norden das Volk der Makedonen ein eigenes Staatswesen. Ihr Name hat sich bis in die Gegenwart als Bezeichnung für eine Region erhalten, die immer wieder zu politischen Auseinandersetzungen Anlaß geboten hat.
    Die Makedonen dürften ein mit thrakischen und illyrischen Elementen vermischter Stamm gewesen sein. Ihre Sprache stand dem Griechischen sehr nahe, war jedoch mehr alsnur ein griechischer Dialekt. Von den Griechen wurden sie zunächst als Barbaren betrachtet und nicht voll anerkannt. Deswegen durften sie zeitweilig auch nicht an den olympischen Spielen teilnehmen.

    --------

    Die antike makedonische Sprache , war griechisch , ein Dialekt des griechischen

    Genauso Phillip und Alexander und Olympias griechische Namen sind

    there was a time when the Boeotian tribe was called "Syes."395 Moreover, the barbarian origin of some is indicated by their names — Cecrops, Codrus, Aïclus, Cothus, Drymas, and Crinacus. And even to the present day the Thracians, Illyrians, and Epeirotes live on the flanks of the Greeks........von Strabon.


    Anscheinend sah es Strabon anders als deine Wikpedia.........

  9. #259
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Die Epiroten sind ein griechischer Stamm

    Olympias von Epirus - Wikipedia

    Olympias von Epirus

    Olympias führte ihre Abstammung auf Achilles zurück, der als Stammvater des molossischen Königshauses von Epirus galt. Sie war Anhängerin des Dionysos-Kultes.


    ----------------------------------------------------

    Die Makedonen waren ebenfalls ein griechischer Stam

    Zitat aus dem Buche "Bulgarien" von Hans-Joachim Härtel und Roland Schönfeld ,Seite 14/15 :

    Makedonen

    Im 4.Jahundert schuf im Südwestenden der Balkanhalbinsel zwischen Thrakien im Osten, dem Epirus im Westen und dem Quellgebiet der Flüsse Evros (heute Marica), Nestos (heute Mesta), Axios (heute Vardar) und Argos (heute Morava) im Norden das Volk der Makedonen ein eigenes Staatswesen. Ihr Name hat sich bis in die Gegenwart als Bezeichnung für eine Region erhalten, die immer wieder zu politischen Auseinandersetzungen Anlaß geboten hat.
    Die Makedonen dürften ein mit thrakischen und illyrischen Elementen vermischter Stamm gewesen sein. Ihre Sprache stand dem Griechischen sehr nahe, war jedoch mehr alsnur ein griechischer Dialekt. Von den Griechen wurden sie zunächst als Barbaren betrachtet und nicht voll anerkannt. Deswegen durften sie zeitweilig auch nicht an den olympischen Spielen teilnehmen.

    --------

    Die antike makedonische Sprache , war griechisch , ein Dialekt des griechischen

    Genauso Phillip und Alexander und Olympias griechische Namen sind


    Now as for the Epeirotes, there are fourteen tribes of them, according to Theopompus, but of these the Chaones and the Molossi are the most famous, because of the fact that they once ruled over the whole of the Epeirote country — the Chaones earlier and later the Molossi; 324and the Molossi grew to still greater power, partly because of the kinship of their kings, who belonged to the family of the Aeacidae,423 and partly because of the fact that the oracle at Dodona424 was in their country, an oracle both ancient and renowned

    Strabon.

    Wie wir wissen das die Chaonier Illyrier waren und Mollosser ebenfalls........

    Mehr als nur einmal wird es bemerkbar das der sogennante Strabon die Epiroten nicht als Griechen betrachtet....................

    Und des weiteren wenn due Herodot liest und dan seine geografische auflistung zur betracht nimmt wirst du merken, das er auch die Molloser und Chaonier und Thspotier als Illyrier sah.

  10. #260
    Crane
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Lol.............Naja die Formulierung von mir war wircklich anders war aber auch eine lange zeit seitdem ich das letzte mal Herodot gelesen habe.............

    Nun ja nicht desto trotz habe ich das wiedergegeben wie es Herodot meinte nähmlich das für ihn die Barbaren sind die net die gleiche sprache und das gleiche Blut haben................
    Geilomat...

    Du hast genau das Gegenteil widergegeben. Man muss es dir anscheinend direkt sagen...

    Junge hab noch nie ein größeres Eigentor gesehen.

Ähnliche Themen

  1. Alexander The Great - Documentary
    Von Dikefalos im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 932
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 23:41
  2. Alexander The Great Exhibition - Australia
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 190
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 13:57
  3. Alexander The Great - Documentary
    Von Dikefalos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 624
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:45
  4. Alexander the Great or a warrior on a horse?
    Von hippokrates im Forum Politik
    Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 22:41
  5. Alexander The Great International Airport (Kavala/GR)
    Von hippokrates im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 01:13