BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106

Die Griechen sind eine phobische Nation

Erstellt von Popeye, 04.11.2008, 16:48 Uhr · 105 Antworten · 5.380 Aufrufe

  1. #1
    Popeye

    Idee Die Griechen sind eine phobische Nation


    Nikos Dimou (griechischer Schriftsteller)
    Nikos Dimou schrieb:.

    "Die Griechen sind eine phobische Nation. Sie glauben, dass Tag und Nacht überall auf der Welt Leute damit beschäftigt sind, Verschwörungen gegen uns auszuhecken. Dass es eine Organisation gibt, die Griechenland vernichten will."

    Quelle
    Ach sagts doch gleich. Jetzt verstehe ich die Griechen
    Nikos Dimou schrieb:.

    "Die alten Griechen, wie sie in unserem Denken heute präsent sind, sind eine Erfindung der Deutschen. Die Deutschen haben das ideale Altgriechenland erfunden und der übrigen Welt geschenkt. Byron war ein Verehrer von Goethe und den deutschen Romantikern. All diese deutschen, französischen und britischen Philhellenen kamen danach hierher und redeten der Bevölkerung ein, sie seien die größte Nation der Welt, Nachfahren von Aristoteles und Plato. So wurde das Ego der Griechen etwas zu groß für ihr Land."

    Quelle
    !!!

  2. #2
    Crane
    Kein Wunder... das Wort "Phobie" ist ja auch schon griechisch. Genau wie "Pädophilie" und "Homo" aus "Homosexuell".

  3. #3

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen

    Nikos Dimou (griechischer Schriftsteller)
    Ach sagts doch gleich. Jetzt verstehe ich die Griechen !!!


    Diesen Beitrag finde ich sehr gut, Inhalte entsprechen voll und ganz bestimmten Beobachtungen. Es gibt eine enorme Diskrepanz zwischen Soll und Sein des Griechen der heutigen Zeit, die bedauerlicherweise nur von den Wenigsten als solche zur Kenntnis genommen wird. Mir sind Büros sehr gut bekannt, wo solche tagträumenden und akrasiageladenen Menschen nicht mehr als Mandanten akzeptiert werden.
    Solche Inhalte wie die des Dimou zwingen zum Nachdenken und prüfen.

    Es hat immer wieder Geister (Pneumata) gegeben, die diesen Punkt angesprochen haben, leider vergebens, zuletzt der sich inzwischen im Elysium befindende Apostolidis, hier ein Auszug:

    Ρένος Αποστολίδης, διακεκρημένος φιλόλογος:



    «Οι Έλληνες δεν ξέρουν Ιστορία. Και κυριότατα γιατί δεν τους μαθαίνουν. Και δεν τους μαθαίνουν γιατί δεν συμφέρει να ξέρουν και να κρίνουν, αλλά και γιατί τα μυαλά συντριπτικής πλειονότητας των διδασκόντων είναι χαλασμένα - όπως και ήταν χαλασμένα πριν αντίστροφα. Άλλοτε χρησιμοποιούσαν την Ιστορία στα σκολειά για να παράγουν εθνικιστικές συνειδήσεις. Μετά για να κάνουν κακή κι αδέξια προπαγάνδα ψευτοαριστερίστικη. Όλοι απλώναν αναχρονιστικά τις ιδεούλες τους και τις πίστεις τους στο παρελθόν, κόβαν και ράβαν την ιστορία στα μικρά μέτρα τους.

    Ιούνιο 1993

    Erroso, Reno, gnorizoume oti pernas orea ekei pou briskese.

  4. #4
    Arvanitis
    Mir gehen die Griechen die sich ständig auf die antike berufen auch auf den Sack! Das sehe ich aber in erster Linie viel häufiger bei Diaspora Griechen. Die heutigen Griechen sollten sich lieber mehr mit der jüngeren Geschichte befassen .

  5. #5
    Arvanitis
    Zum Einganspost.

    Ja Griechen sind große Fans von Verschwörungstheorien . Da sind sie auf dem Balkan bei weitem nicht alleine.

  6. #6
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Mir gehen die Griechen die sich ständig auf die antike berufen auch auf den Sack! Das sehe ich aber in erster Linie viel häufiger bei Diaspora Griechen. Die heutigen Griechen sollten sich lieber mehr mit der jüngeren Geschichte befassen .
    Vor allem mehr nach dem christlichen Byzanz schauen als dem Heidnischen Athen.

  7. #7

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Mir gehen die Griechen die sich ständig auf die antike berufen auch auf den Sack! Das sehe ich aber in erster Linie viel häufiger bei Diaspora Griechen. Die heutigen Griechen sollten sich lieber mehr mit der jüngeren Geschichte befassen .

    Okay, nur wie es gemacht wird ist eine andere Frage. Zum anderen ist das heutige Hellas wohl eher ein hellenisches Auslandsprodukt, nicht wahr?
    Paranoiageladen sind doch diese Griechen, die jeden Sonntag zur Kirche gehen und stolz auf ihre nichtchristlichen antiken Griechen sind, deutlicher sollte ich hier nicht werden, ...
    Hast du schon mal einen Hellenen gesehen, der stolz auf den Hellenenkiller Theodosios ist? Hier die Antwort: Nein.

  8. #8
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    die typische griechische paranoia.....

  9. #9
    Arvanitis
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Vor allem mehr nach dem christlichen Byzanz schauen als dem Heidnischen Athen.
    Man soll sich natürlich über die Antike informieren und die Geschichte nicht vergessen, jedoch ist in Griechenland auch viele Jahrhunderte nach Christus ne Menge passiert was das heutige Griechenland viel mehr geprägt hat als die Antike.
    Ist mir aber wie gesagt auch vorallem bei den Deutschlandgriechen aufgefallen.

  10. #10

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Man soll sich natürlich über die Antike informieren und die Geschichte nicht vergessen, jedoch ist in Griechenland auch viele Jahrhunderte nach Christus ne Menge passiert was das heutige Griechenland viel mehr geprägt hat als die Antike.
    Ist mir aber wie gesagt auch vorallem bei den Deutschlandgriechen aufgefallen.

    Leider stimmen deine Inhalte nicht. Schaue dich um, in den Threads hier, kaum einer hat voller von Stolz aufgeblähten Brust sich des Byzanz gerühmt, das wird tunlichst ausgeklammert. Und solches findest du überall. Griechenland versteht man erst dann, wenn es frei des Byzanz gedacht wird. Das sind zwei Welten.

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir sind eine Nation - Wir entscheiden
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 22:09
  2. Albaner und Türken eine Nation
    Von HASSANderALBANER im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 19:03
  3. NationalSozialismus eine art des Kommunismus nür für die Nation?
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 09:03
  4. Griechen sind Mazedonier/Makedonier und Mazedonier sind Polynesier
    Von Silver im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:31