BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 146

Sind Griechen wirklich "Griechen" ?

Erstellt von JazzMaTazz, 11.12.2015, 17:40 Uhr · 145 Antworten · 6.178 Aufrufe

  1. #1
    JazzMaTazz

    Sind Griechen wirklich "Griechen" ?

    „Die Vorstellung, dass es sich bei den Griechen der Neuzeit um Nachfahren eines Perikles oder Sokrates handeln würde und nicht um eine türkisch überformte Mischung aus Slawen, Byzantinern und Albanern, wurde für das gebildete Europa zu einem Glaubenssatz. Dem konnten sich auch die Architekten der EU nicht entziehen. In seinem Sinne holten sie das schon 1980 klamme Griechenland ins europäische Boot. Die Folgen sind täglich zu bestaunen."

    https://www.vice.com/de/read/die-wel...n-griechen-463

    http://www.welt.de/geschichte/articl...s-Ordnung.html

  2. #2
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.029
    Er hat uns entlarvt!!

  3. #3

    Registriert seit
    04.11.2015
    Beiträge
    898
    Die Antwort steht in deiner Signatur.

  4. #4

    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    841
    Griechen sind schweinfressende malakas

  5. #5
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    „Die Vorstellung, dass es sich bei den Griechen der Neuzeit um Nachfahren eines Perikles oder Sokrates handeln würde und nicht um eine türkisch überformte Mischung aus Slawen, Byzantinern und Albanern, wurde für das gebildete Europa zu einem Glaubenssatz. Dem konnten sich auch die Architekten der EU nicht entziehen. In seinem Sinne holten sie das schon 1980 klamme Griechenland ins europäische Boot. Die Folgen sind täglich zu bestaunen."

    https://www.vice.com/de/read/die-wel...n-griechen-463

    Griechenland zerstörte schon vor Tsipras Europas Ordnung - DIE WELT
    Es lohnt sich immer mal den ganzen Text zu posten und vor allem zu verstehen - und nicht nur dass was dem Greekhater so passt. Du tappst doch von einem Fettnäpfchen ins Nächste.

    Es ist nicht alles schlecht, was die Westeuropäer sich in den 500 Jahren ihrer Vorherrschaft ausgedacht haben. Aber anzudeuten, die Griechen wären einfach irgendwie zu „türkisch überbaut" für die EU—sie hätten mit ihrer rassischen Reinheit also auch jeden Anspruch auf EU-Mitgliedschaft verspielt—das ist schon eine interessante Lesart der europäischen Geschichte.
    Aber vielleicht ist der Autor auch einfach nur neidisch, weil die Griechen im Gegensatz zu seinen Vorfahren tatsächlich mal ein tausendjähriges Reich hinbekommen haben.

  6. #6
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.633
    Die Frage ist falsch formuliert, macht aber nix, das der Threadersteller nur Unsinn im Sinne hat.

  7. #7
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Was für Minderwertigkeitskomplexe Alter Juckt es dich so sehr, dass ihr keine Zentralasiaten seid??Na dann glaubt mal weiter, dass ihr auf ein leerstehendes Anatolien gestoßen seid du Kelek

  8. #8
    JazzMaTazz
    Dreht mal nicht gleich am Rad.

  9. #9
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.029
    mal nen guter kommentar unter dem artikel

    Wenn man sich überlegt, dass es sogar heute noch Menschen gibt, die sich in ihrem ganzen Leben niemals weiter als ca. 10-15 Km von ihrer Geburtstelle fortbewegen, dann fragt man sich, warum ausgerechnet die Athener, bzw. Griechen alle ausgewandert sein sollen.

    Und wenn die Barbaren- und Slawen-Stämme in Griechenland eingefallen und die Griechen ausradiert haben sollen - haben sie dann erst griechisch gelernt und DANN die Griechen umgebracht? Oder warum wurde in Griechenland weiterhin griechisch gesprochen? Sicher unterscheidet sich das Neugriechische etwas vom Altgriechischen. Was eine völli
    g normale Entwicklung derstellt - keiner wundert sich schließlich, warum die Italiener kein Latein sprechen.

    Was die Türken, oder genauer Moslems betrifft: Eine Vermisschung soll stattgefunden haben? Wie soll man sich das vorstellen? Ein muslimischer Osmane klopft beim griechischen Papa an die Haustür und sagt, ich will deine Tochter zur Frau? Der Grieche sagt OK, aber nur wenn du zum Christentum konvertierst? grin emoticon Völlig unrealistisch, dass ein Moslem in einem Staat zum Christentum konvertiert, welcher die anderen Religionen zwar duldet, aber mit Sondersteuern und anderen Represalien belegt.

    Es hat sicherlich eine Vermischung gegeben, aber fast ausschließlich nur in die andere Richtung, also zum Islam hin. Auch sind viele Griechen im Osmanischen Reich freiwillig zum Islam konvertiert, um sich Privilegien zu sichern. Diese Menschen haben 1922 im Rahmen des Bevölkerungsaustausches Griechenland verlassen.
    Aber ich denke, dass macht für die meisten hier zu viel Sinn und wird ignoriert

  10. #10
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Was treibt den threadersteller eigentlich den ganzen lieben langen Tag und nachts Artikel und Themen gegen alles und jeden zu posten um sein unterbelichtetes Ego zu befrieden?

Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind Türken wirklich "Türken"?
    Von Kokosnuss im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 23:22
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:28
  3. Sind Serben wirklich Roma aus Moldawien?
    Von Dardania im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 00:13