BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 289101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 146

Sind Griechen wirklich "Griechen" ?

Erstellt von JazzMaTazz, 11.12.2015, 17:40 Uhr · 145 Antworten · 6.170 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    ..

  2. #112
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.523
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Dass du ein Lauch bist!
    Man, du warst schneller ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Ein Grieche kann nicht kommen und sich hinstellen und behaupten, er wäre ein Direkter Nachfahre der Ionier usw denn dazu bräuchte es GEWISSHEIT und die hat er NICHT. Ein Ägypter könnte sich da schon eher auf das Alte Ägypten berufen.
    Klar, ein Grieche darf es nicht aber der Ägypter schon. War ja klar ...


  3. #113
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Zumindest gibt es antike Griechen, antike Türken sind ja eher selten^^ Ach so? Die heutigen Griechen können keine Mathematik? Interessant.

    Die nächste Matschbirne die sich zu Wort meldet. Vorallem dieser Alboking ist bestimmt mehr als nur einmal als Kleinkind gegen die Wand geklatscht wurden. Anders kann ich mir solchenb geistigen Dünnschiss den er abgibt, gar nicht erklären.

    Es gibt keinerlei Quellen die deren Thesen (Griechen sein keine Griechen) belegen. Wenn, dann kommen FAZ Artikel zum Vorschein, die sich auf widerlegte Fallmerayer Theorien einen keulen, die von den Nazis gepusht wurden sind. Dann erklärt man dennen im vernünftigen und ruhigen Ton das deren Thesen längst wiederlegt sind, dann kommt erstmal gar nichts. Nur um im nächsten Moment den selben Mist wieder zu wiederholen Ohne Scheiss, sone geballte Ignoranz und Dummheit ist abnormal und nur in diesem Forum vorhanden

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Anthropological Evidence and the Fallmerayer Thesis


    Könnt ihr euch auch durchlesen wenn es euch intressiert:



    1. Achilli, A. et al. (2007) Mitochondrial DNA Variation of Modern Tuscans Supports the Near Eastern Origin of Etruscans. American Journal of Human Genetics (in press).
    2. Bauchet, M. et al. (2007) Measuring European Population Stratification using Microarray Genotype Data. American Journal of Human Genetics (in press).
    3. Firasat, S. et al. (2007) Y-chromosomal evidence for a limited Greek contribution to the Pathan population of Pakistan. European Journal of Human Genetics 15, 121–126.
    4. He, M. et al. (2009) Geographical Affinities of the HapMap Samples. PLoS ONE doi:10.1371/journal.pone.0004684
    5. Pericic, M. et al. (2005) High-Resolution Phylogenetic Analysis of Southeastern Europe Traces Major Episodes of Paternal Gene Flow Among Slavic Populations. Molecular Biology and Evolution 22(10):1964-1975.
    6. Pontikos, D. (2007a) Racial Type of the Ancient Hellenes. http://dienekes.50webs.com/arp/articles/hellenes/
    7. Pontikos, D. (2007b) Greek Y chromosomes. http://dienekes.50webs.com/arp/articles/greeknry/
    8. Rebala, K. (2007) Y-STR variation among Slavs: evidence for the Slavic homeland in the middle Dnieper basin. Journal of Human Genetics (in press).
    9. Roewer, L. et al. (2005) Signature of recent historical events in the European Y-chromosomal STR haplotype distribution. Human Genetics 116(4):279-91.
    10. Semino, O. et al. (2004) Origin, Diffusion, and Differentiation of Y-Chromosome Haplogroups E and J: Inferences on the Neolithization of Europe and Later Migratory Events in the Mediterranean Area. American Journal of Human Genetics, 74:1023-1034
    Kannste dir sparen, lesen sich die Matschbirnen eh nicht durch

  4. #114
    JazzMaTazz



  5. #115
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.371
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen

    Das ist ein guter Link, es besagt auch das die Minoer ihre Wurzeln mit in Anatolien haben und da hat man direkt eine Verbindung zwischen Anatolien und Europa.

    "Nach Ansicht der Forscher haben sich die Minoer zwar aus den ersten Einwanderern auf Kreta entwickelt. Diese Steinzeitmenschen kamen aber nicht aus Afrika, sondern vermutlich eher aus der Region des heutigen Anatolien. Die minoische Hochkultur hat daher europäische Wurzeln, wie Hughey und seine Kollegen erklären: "Sie entwickelte sich auf der Insel selbst aus ihren steinzeitlichen Vorläufern.""

    Wen interessiertes woher sie gekommen sind vor 7000 Jahren (durch Anatolien ist so ziemlich jeder durch der nach europa wollte) der Punkt ist das du in deinem Anfangspost erzählst das wir genetisch nichts mit den antiken Griechen zu tun haben. Ich hab dir das Gegenteil bewiesen mit neutralen quellen. (amerikanische und deutsche gen-studien)

    scinexx | Die Minoer kamen nicht aus Afrika: DNA-Analysen klären den Ursprung der ersten europäischen Hochkultur
    "Und noch etwas zeigte die DNA-Analyse: Die Menschen, die heute auf der Lasithi-Ebene leben, tragen noch immer das Erbgut der Minoer in sich – und zwar zu einem größeren Teil als bisher angenommen. "Die enge Verwandtschaft der heutigen Kreter mit den Minoern ist offensichtlich", so die Forscher."

    Die letzten 1:20 im video.
    Alt-Europäer in frühester Zeit - Die Wiege unserer Kultur steht nicht in Griechenland

    Im Endeffekt könnte es mir auch egal sein meine Muttersprache ist griechisch meine Kultur ist griechisch also bin ich Grieche. Dafür brauche ich keinen gen-test. Unsere Sprache ist näher am antiken griechisch als so manch andere gut dokumentierte Sprache aus der antike.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Neugri...che#Wortschatz
    "Im Grundwortschatz des Neugriechischen ist die ununterbrochene Kontinuität in der Sprachgeschichte seit dem Altgriechischen deutlich erkennbar, der weitaus größte Teil des neugriechischen Vokabulars stammt etymologisch direkt aus dem Altgriechischen. Auch die Ähnlichkeiten auf morphologischer Ebene sind stärker ausgeprägt, als man es in der vergleichbaren Entwicklung vom Lateinischen zum Französischen oder Spanischen vorfinden kann. Zahlreiche elementare Wörter wie ánthroposάνθρωπος ‚Mensch‘, thálassa θάλασσα ‚Meer‘, theós θεός ‚Gott‘, ouranós ουρανός ‚Himmel‘ oder fílos φίλος ‚Freund‘ sind seit Jahrtausenden nahezu unverändert Bestandteil der griechischen Sprache. Andere Wörter haben einen mehr oder weniger großen Bedeutungswandel erfahren."
    Ich gehe euch ja auch nicht auf die nerven wenn ihr Videos im Turanische Kultur thread postet nur ihr scheint ein Problem damit zu haben wenn wir uns mal auf unsere vorfahren beziehen. Woran das liegt kann ich mir schon denken.

  6. #116
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Wen interessiertes woher sie gekommen sind vor 7000 Jahren (durch Anatolien ist so ziemlich jeder durch der nach europa wollte) der Punkt ist das du in deinem Anfangspost erzählst das wir genetisch nichts mit den antiken Griechen zu tun haben. Ich hab dir das Gegenteil bewiesen mit neutralen quellen. (amerikanische und deutsche gen-studien)
    Son Genkrümmel im weitem Sinne zu haben bedeutet nicht dass man die direkten Nachfahren ist. Was ihr aber versucht, chronisch so zu tun.
    Das es so eine Entwicklung gab erklären die Links, daher ist das nicht bewiesen.
    Bewiesen in dem Sinne ist nur, wie ein Volk mit/über das andere eine Nation erstellt und sich wieder und weiter aufbaut entwickelt und sich automatisch neue Einflüße wie neue Völker mit mischen.

    Aber ihr tut ja so als wärst du der Sohn von Pythagoras der mit ner Zeitmaschiene 3000 Jahre später hier abgesetzt wurde.

  7. #117
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Einige von ihnen besinnen sich und kehren zu Gott und ihren einstigen Geschwistern zurück.
    Doch wir mögen sie auch so, ungeachtet ihrer Religion oder ihrem Aussehen.
    Wir glauben an ein Friedliches Gemeinsames Zusammenleben.


  8. #118
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Dass du ein Lauch bist!
    Bester Beitrag bisher.

  9. #119
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.371
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Son Genkrümmel im weitem Sinne zu
    Du liest also aus dem hier. Zitat;"Die enge Verwandtschaft der heutigen Kreter mit den Minoern ist offensichtlich", so die Forscher." ein "genkrümmer im weiten sinne" heraus. Jetzt kann sich ja jeder hier selbst ein Bild von dir und deinem Auffassungsvermögen machen.

  10. #120
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.523
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Du liest also aus dem hier. Zitat;"Die enge Verwandtschaft der heutigen Kreter mit den Minoern ist offensichtlich", so die Forscher." ein "genkrümmer im weiten sinne" heraus. Jetzt kann sich ja jeder hier selbst ein Bild von dir und deinem Auffassungsvermögen machen.
    Frag ihn mal woher er aus der Türkei kommt, dann weißt du weshalb sein Auffassungsvermögen so beschränkt ist.

Ähnliche Themen

  1. Sind Türken wirklich "Türken"?
    Von Kokosnuss im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 23:22
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:28
  3. Sind Serben wirklich Roma aus Moldawien?
    Von Dardania im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 00:13