BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 146

Sind Griechen wirklich "Griechen" ?

Erstellt von JazzMaTazz, 11.12.2015, 17:40 Uhr · 145 Antworten · 6.167 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Vorurteil. Bleib bitte beim Thema.
    Warum befasst du dich nicht mal mit dem, von dir verlinkten, ganzen Artikel? Berthold Seewald, Redakteur der "Schwesterzeitung der BILD" DIE WELT, wird in deinem Artikel vorgeführt. Und du machst was? Zitierst nur Seewald seine rassistische Hetze. Doch die logische Schlussfolgerung, welche man nach dem lesen beider Artikel aufbauen sollte, erwähnst du gar nicht.

    Aber zurück zu Seewald: Wenn er die griechische Bevölkerung also als „türkisch überformte Mischung aus Slawen, Byzantinern und Albanern" beschreibt, dann hat er damit vielleicht sogar Recht—da müsste man einen Genforscher fragen, falls es einen interessiert. Was die ganze Passage aber so eigenartig macht, ist der letzte Satz: „Die Folgen sind täglich zu bestaunen."

    Was soll man daraus schließen? Offensichtlich, dass der Autor die gegenwärtigen Probleme Griechenlands (und folglich der EU) darauf zurückführt, dass die Griechen die falschen Gene haben. Diesen Satz kann man eigentlich nicht anders lesen als: Wer ein so verpanschtes Volk in seine Währungsunion reinlässt, der muss sich ja nicht wundern, wenn's schiefgeht!

    Das ist, vorsichtig formuliert, eine sehr eigenartige These. Gehören die Griechen also gar nicht in die EU, weil sie nicht rassisch „rein" sind? Müsste jeder Grieche erstmal ein trojanisches Pferd zimmern, um seine Verbindung zu den homerischen Ahnen nachzuweisen? Und seit wann dürfen Slawen nicht in die EU? Wie rassisch rein sind denn die westeuropäischen Länder? Und vor allem: Haben wir diese Rassen-Diskussion nicht schon eine Weile hinter uns gelassen?

    Vielleicht würde es dem geschichtsbegeisterten Seewald helfen, sich noch mal ein paar grundlegende Fakten ins Gedächtnis zu rufen: Alles, was wir an Zivilisation haben, ist im östlichen Mittelmeer entstanden (inklusive des Christentums, Berthold!). Dann haben wir alles wieder vergessen, so dass griechische Gelehrte am Anfang der Neuzeit noch einmal zurückkommen mussten, um uns das ganze Zeug noch einmal mitzubringen—und so die Renaissance auszulösen.

    Die Westeuropäer haben das neu gelernte Wissen dann genutzt, um die moderne Demokratie, den Kapitalismus, Schießpulver und den Nationalstaat zu erfinden, die halbe Welt mit Gewalt als Kolonien zu unterjochen und sich schließlich in zwei (2!) monströsen Weltkriegen so gründlich gegenseitig zu zerfleischen, dass am Ende die USA Europa wieder aufbauen mussten.

    Es ist nicht alles schlecht, was die Westeuropäer sich in den 500 Jahren ihrer Vorherrschaft ausgedacht haben. Aber anzudeuten, die Griechen wären einfach irgendwie zu „türkisch überbaut" für die EU—sie hätten mit ihrer rassischen Reinheit also auch jeden Anspruch auf EU-Mitgliedschaft verspielt—das ist schon eine interessante Lesart der europäischen Geschichte.

    Aber vielleicht ist der Autor auch einfach nur neidisch, weil die Griechen im Gegensatz zu seinen Vorfahren tatsächlich mal ein tausendjähriges Reich hinbekommen haben.
    Du hast echt gewaltige Komplexe, Freundchen. Vielleicht ist dein Chef, welcher dich schikaniert, Grieche? Oder wolltest du ein Mädel fit machen und irgend ein Grieche war schneller? Man weiß es nicht ... Fakt ist, du hast ein pauschales Problem mit Griechen. Das noch zu leugnen bringt nichts, nach den ganzen Steilvorlagen die du abwirfst (Signatur, überall geht es bei dir um Griechenbashing, etc.) ...

    Totaaaaaaal peinlich.

  2. #22
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.958
    Interessante Frage. Ich würde die heutigen Griechen eher als Autochtone Balkaner bezeichnen. Viele Völker, welche vor den Slawen und Türken in dieser Region waren, haben sich verdrängen lassen und die letzten lebten in Griechenland und haben die Altgriechische Sprache gesprochen. Griechen sinf immernoch Griechen, aber es ist normal, dass sie beeinflusst haben. Das hat jedes Volk.

  3. #23
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.162
    Die heutigen Griechen haben rein gar nichts mit den antiken Griechen zu tun.

    Die antiken Griechen waren Mathematiker, die heutigen Bewohner Griechenland das gegenteil.

  4. #24
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.958
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Die heutigen Griechen haben rein gar nichts mit den antiken Griechen zu tun.

    Die antiken Griechen waren Mathematiker, die heutigen Bewohner Griechenland das gegenteil.
    Genau ! alles waren Mathematiker ! Deswegen haben sie tausende Araber, Türken und Albaner ins Land geholt, damit diese die Feldarbeit machen, sonst wären sich verhungert. Weil sie alle so sehr mit Rechnen beschäftigt waren, haben sie sich nicht vermehrt und sind ausgestorben.

  5. #25
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.310
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Statt mich zu versuchen anzugreifen, versucht diese Aussagen doch mal zu widerlegen.
    Wies ein "echter antiker Grieche" auch tun würde.
    Ethnisch gesehen sind die "Griechen" in Griechenland tatsächlich Verwandt mit den Türkei "Türken" - sogar mehr als mit den Mittel und Westeuropäern.
    Das kann ich beweisen.

    Für mich erschließt sich eher, dass das Alte Griechenland wie Rom schon längst untergegangen ist.

    Die heutige Bevölkerung da nutzt nur Teile von dem "Erbe" davon, welches die Gesellschaft da noch irgendwo tangiert.
    Ungefähr so wie die Deutschen hier mit der alten römischen Kultur umgehen, wie die Stadt Köln z.B., und gewisse Strukturen.
    Wie z.B noch Teile der griechischen Sprache, welches auch durch die christliche Religion mit transportiert wurde noch erhalten blieb.

    Das ist auch der Grund, warum es keine "Fortführung" mehr davon gibt.
    Genau! Irgendwann waren wir eben alle mal Affen und du bist der Anführer.

  6. #26
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Ok ein Artikel von der Welt

    Ich poste mal paar Akademische Werke ,obwohl dies natürlich ignoriert werden wird.


    Despite the occasional influences and limited migrations of populations, the anthropological research has shown that the population of Greece is basically native and that the contemporary Greeks are descendants of the ancient peoples who resided in the Greek peninsula. The same study indicated that the Albanian-speaking, Slav-speaking (Monte Negro included) as well as Valaches (Vlachi) of the greater Macedonian region are in their majority also autochthonous and therefore the influences from abroad mainly concerns the adoption of the chronologically younger languages, which are in use today.


    Over 150 scientists of the University and the Academy of Moscow have fully agreed with the scientific views of Mr. Aris. Poulianos, underlining the seriousness of the research, and without sparing their expressions, they spoke with praising words about him. Dr S. A. Tocarev, professor of ethnography in the University of Moscow and head of the Department of Ethnography regarding the peoples of Europe at the Institute of Ethnography of the Moscow Academy of Sciences, stated the following:


    Greeks origin


  7. #27
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.310
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Die heutigen Griechen haben rein gar nichts mit den antiken Griechen zu tun.

    Die antiken Griechen waren Mathematiker, die heutigen Bewohner Griechenland das gegenteil.
    Zumindest gibt es antike Griechen, antike Türken sind ja eher selten^^ Ach so? Die heutigen Griechen können keine Mathematik? Interessant.

  8. #28
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Anthropological Evidence and the Fallmerayer Thesis


    Könnt ihr euch auch durchlesen wenn es euch intressiert:



    1. Achilli, A. et al. (2007) Mitochondrial DNA Variation of Modern Tuscans Supports the Near Eastern Origin of Etruscans. American Journal of Human Genetics (in press).
    2. Bauchet, M. et al. (2007) Measuring European Population Stratification using Microarray Genotype Data. American Journal of Human Genetics (in press).
    3. Firasat, S. et al. (2007) Y-chromosomal evidence for a limited Greek contribution to the Pathan population of Pakistan. European Journal of Human Genetics 15, 121–126.
    4. He, M. et al. (2009) Geographical Affinities of the HapMap Samples. PLoS ONE doi:10.1371/journal.pone.0004684
    5. Pericic, M. et al. (2005) High-Resolution Phylogenetic Analysis of Southeastern Europe Traces Major Episodes of Paternal Gene Flow Among Slavic Populations. Molecular Biology and Evolution 22(10):1964-1975.
    6. Pontikos, D. (2007a) Racial Type of the Ancient Hellenes. http://dienekes.50webs.com/arp/articles/hellenes/
    7. Pontikos, D. (2007b) Greek Y chromosomes. http://dienekes.50webs.com/arp/articles/greeknry/
    8. Rebala, K. (2007) Y-STR variation among Slavs: evidence for the Slavic homeland in the middle Dnieper basin. Journal of Human Genetics (in press).
    9. Roewer, L. et al. (2005) Signature of recent historical events in the European Y-chromosomal STR haplotype distribution. Human Genetics 116(4):279-91.
    10. Semino, O. et al. (2004) Origin, Diffusion, and Differentiation of Y-Chromosome Haplogroups E and J: Inferences on the Neolithization of Europe and Later Migratory Events in the Mediterranean Area. American Journal of Human Genetics, 74:1023-1034

  9. #29
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen

    Quelle

    http://www.aee.gr

    Text ist nicht wirklich aussagekräftig.

    - - - Aktualisiert - - -

    "by Dienekes Pontikos"

    Komm




    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Zumindest gibt es antike Griechen, antike Türken sind ja eher selten^^ Ach so? Die heutigen Griechen können keine Mathematik? Interessant.

    Warum reagierst du so empfindlich bei dem Thema ? Zum Thema hast du nicht mal was beigetragen, außer rumgeheule.

  10. #30
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Statt mich zu versuchen anzugreifen, versucht diese Aussagen doch mal zu widerlegen.
    Ist doch schon widerlegt mit deinem VICE Artikel, welchen du anscheinend nicht gelesen hast.

    Zitat Zitat von JazzMaTazz
    Wies ein "echter antiker Grieche" auch tun würde.
    Antike Griechen in dieser "antiken Form" gibt es nicht mehr; daher auch das "antik". Da aber unter "echte antike Griechen" auch die Spartiaten fallen, würdest du eine Widerlegung aus dem Weg gehen.

    Zitat Zitat von JazzMaTazz
    Ethnisch gesehen sind die "Griechen" in Griechenland tatsächlich Verwandt mit den Türkei "Türken" - sogar mehr als mit den Mittel und Westeuropäern.
    Das kann ich beweisen.
    Brauchst du nicht zu beweisen, da es allgemein bekannt ist, dass Griechen kulturell und ethnisch nicht mit den Westeuropäern verwandt sind und die "Verwandtschaft" eher in den Nachbarländern zu suchen ist. Verwandtschaft ist aber mMn. weit raus gelehnt. Gemeinsamkeiten passt eher ...

    Zitat Zitat von JazzMaTazz
    Die heutige Bevölkerung da nutzt nur Teile von dem "Erbe" davon, welches die Gesellschaft da noch irgendwo tangiert.
    Ungefähr so wie die Deutschen hier mit der alten römischen Kultur umgehen, wie die Stadt Köln z.B., und gewisse Strukturen.
    Wie z.B noch Teile der griechischen Sprache, welches auch durch die christliche Religion mit transportiert wurde noch erhalten blieb.
    Quatsch. Heute noch sind kulturelle "Merkmale" in der griech. Bevölkerung vorhanden, welche aus der Antike stammen. Die Sprache, die Schriftsprache, Tänze, Bräuche, etc.

Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind Türken wirklich "Türken"?
    Von Kokosnuss im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 23:22
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:28
  3. Sind Serben wirklich Roma aus Moldawien?
    Von Dardania im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 00:13