BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Griechenland fordert Entschädigungszahlungen für die griechischen Opfer vom WW II

Erstellt von *alaturka, 20.02.2010, 22:09 Uhr · 28 Antworten · 2.943 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Deutschlands Schulden und Profiteure ? Ein gut gehütetes Geheimnis


    Frankreich versinkt in Schulden - Politik - International - Handelsblatt.com


    Großbritannien versinkt im Schuldenmeer - NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - info@nrhz.de - Tel.: +49 (0)221 22 20 246 - ein Projekt gegen den schleichenden Verlust der Meinungs- und Informationsfreiheit - Köln, Kölner, Leverkusen, Bonn, Kölner

    die sache stinkt doch bis zum himmel!!!!griechenland soll schuld sein das der finanz markt brökelt und das der euro so wackelt

    ausgerechnet das kleine griechenland???die großen europäische mächte haben genauso viele schulden

    und da frage ich mich was für den euro ne größere belastung ist, wenn klein griechenland verschuldet ist oder die stützenträger des euros frankreich großbritannien und deutschland

    wir sind nur der sündenbock habe ich langsam das gefühl.........
    GB hat kein € du Flasche.

  2. #22
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    GB hat kein € du Flasche.

    stimmt mein fehler

    ps: selber flasche

  3. #23

    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Wann bezahlt Griechenland Entschädigung an die Verbliebenen der Toten in der türkischen Republik Nordzypern?
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Wann bezahlen die Türken für den Prognom von Istanbul, 1 MIO Pontier, 1,5 MIO Armenier?

    ihr lebt alle in der vergangenheit !! meint ihr etwa, dass man die toten mit geld wieder zurück bringt ?? ihr schreibt manchmal sone scheiße rein !!

  4. #24

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von *Alaturka Beitrag anzeigen
    Unterdessen fordert der Chef des US-Instituts Economic Policy Centre eine Teilung des Euro. Finanzexperte Dan Lewis sagte im „Wall Street Journal Europe“, dass Portugal, Italien, Griechenland und Spanien befristet einen eigenen „Mittelmeer-Euro“ bekommen sollen, der 20 Prozent weniger Wert ist als der echte Euro.
    Nieder mit den USAner und nieder mit der EKuhh

  5. #25
    ardi-
    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    Für was ihr schleimer wart doch mit den deutschen
    weiss nicht so recht, wenn ich mir çameria und kosovo 1999 anschaue, dann gibt es schopn paar sachen wo man schadenersatzt beantragen kann..

  6. #26
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Deutschland sollte ein Leben lang für ihre Schandtaten zahlen.

    was deutschland nicht alles tut

    sei du froh hier leben zudürfen

  7. #27
    Karim-Benzema

    Reden

    Zitat Zitat von kypariss Beitrag anzeigen
    Für was ihr schleimer wart doch mit den deutschen

    Seid ihr Griechen es nicht die den Deutschen ua auch den Engländern und Franzosen in den Arsch kriecht wie schon oft?


  8. #28

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    deutschland sollte raus aus der EU und kein cent in den EU-topf zahlen

    von allen seiten wird dieses land ausgenommen bei der DDR konnte man das noch verstehen es war/ist deutsches land
    aber das mit den
    - sozialschmarotzern
    -EU
    -Schadensersatz für den 2WK
    -hohe steuern
    muss endlich aufhören sonst wird dieses land niemals das wohlhabendste der welt werden und das obwohl kein anderes land mehr potenzial dazu hat

  9. #29
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    EU-Ultimatum gegen Athen
    Sündenbock Griechenland

    KOMMENTAR VON HERMANNUS PFEIFER


    Europa, dessen Name griechischen Ursprungs ist, stellt ausgerechnet Griechenland ein einfallsloses Ultimatum. Um seinen Euro zu retten. Sündenbock Hellas soll einfach noch mehr sparen.

    Dabei drohte seit Anbeginn Euroland von anderen, inneren Widersprüchen zerrissen zu werden. Bei der Wirtschaftskraft, den Sozialsystemen und Staatsschulden ziehen sich tiefe Risse durch unseren Kontinent. Die kulturelle Wiege Europas ist da mehr Opfer als Täter. Nicht allein die wirtschaftsliberalen Eliten zwischen Korfu und Rhodos wollten eine EU mit Hartwährung - auf Kosten anderer. Nun sollen Krankenpfleger in Athen, "kleine" Beamte in Sparta und Schüler in Thessaloniki die Zeche zahlen.

    Griechenlands Regierungen haben geschummelt wie andere auch. Mit Hilfe von globalen Investmentbanken wurden Schulden verschoben wie in Italien und an der Statistik herumgebastelt wie in Deutschland. Öffentliche Milliarden lösten sich derweil in Olympiaträumen auf und verrauchten in allsommerlichen privaten Brandrodungen. Reiche und Konzerne profitierten wie andernorts von üppigen Prestigeprojekten und "billigen" Arbeitskräften aus den neuen EU-Ländern. Vor diesem Hintergrund fällt den anderen EU-Regierungen nichts Besseres ein als Eitelkeiten ("der IWF soll draußen bleiben"), gnadenlose Sparultimaten und Dramatisierung.

    Griechenland dient als Sündenbock für ein angeschlagenes Europa. Die Staatsverschuldung Athens ist niedriger als in Italien und das aktuelle Finanzloch ist nicht tiefer als in Spanien oder Irland. Die Folge der mangelhaften Solidarität in der Europäischen Union ist ein Teufelskreis: Jeder Kredit, den eine griechische Geschäftsfrau oder eine Gemeinde aufnimmt, kostet mittlerweile fast fünf Prozentpunkte mehr als in Nordeuropa. Griechenlands Wirtschaft wird auf diese Weise kaputtgespart.

    Gewiss, Griechenland muss raus aus der Schuldenfalle, aber nicht mit Ultimaten, sondern mit handfesten Hilfen aus Brüssel. Und es muss sich selbst helfen. Nicht allein mit (haltlosen) Sparappellen, sondern zusätzlichen Einnahmen aus Luxusmehrwertsteuer, Bekämpfung des Schwarzgeldes und Steuern für Banken und Reiche. Selbst in der Steuerfluchtburg Schweiz müssen Wohlhabende fast den doppelten Steuersatz an Staat und Gesellschaft überweisen wie in Griechenland.


    Quelle:
    EU-Ultimatum gegen Athen: Sündenbock Griechenland - taz.de

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Eurokrise fordert erstes Wall Street Opfer
    Von Гуштер im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 17:33
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 05:31
  3. Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 03:37
  4. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 23:44
  5. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 10:10