BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 249

Griechenland ein land voller Helden

Erstellt von GerechterMensch, 28.07.2009, 19:09 Uhr · 248 Antworten · 13.073 Aufrufe

  1. #141

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    interessante kommentare, jedoch als makedonien und makedonier existierten, existierten weder griken die sich als hellenen sahen noch albaner die sich als illyrer sehen wollen,

    also vertieft eure kommentare bitte ab 1830 aufwaerts

  2. #142

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von bumbum Beitrag anzeigen
    Du bist ein gebürtiger Grieche der im Ausland aufgewachsen ist, oder du bist sogar im Ausland geboren...was weist du schon vom leben in Griechenland? Nix, ich kenne einige Albaner aus Griechenland..und die erzählen genau das Gegenteil von dem was du hier schreibst.

    Aber eben, du bist Grieche, es wäre wohl Staatsverrat wenn du nicht alles schönreden würdest und die Realität akzeptierst.
    Hi,

    1) Warum geht es den Albanern in Griechenland dann schlecht?
    Wenn sie angeblich diskriminiert werden,
    dann - warum gehen sie nicht nach Albanien zurück?

  3. #143

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Hi,

    1) Warum geht es den Albanern in Griechenland dann schlecht?
    Wenn sie angeblich diskriminiert werden,
    dann - warum gehen sie nicht nach Albanien zurück?
    wette,
    du kriegst eine Antwortwolke mit ähnlichem Periechomenon wie folgendes:

    "Warum bist du im Deutschenland,
    warum gehst du nicht zurück nach Griechenland?"

  4. #144
    Arvanitis
    Typisch Deutschlandgriechen. Da geht es um griechische Helden und es fallen nur Namen aus der Antike.
    Was ist mit den zahlenmäßig kaum fassbaren Namen denen WIR unser heutiges Griechenland zu verdanken haben?
    Die tapferen Soulioten?
    Die mutigen Klephten?
    Die Armatolen?
    Die unendliche Liste der Namen der arvanitischen Palikaria im Epirus?
    Die kriegerischen Manioten im Peloponisso?
    Die unerschütterlichen Sfakioten auf Kreta?
    Ihnen müsst ihr letzendlich danken dass ihr heute Griechen seid!

    Meine persönliche Lieblinge sind Kitso Tzavellas und Marko Botsari sowieso viele meiner Vorfahren die so gefürchtet waren dass selbst die Türken Lieder über sie schrieben.

  5. #145

    Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.510
    Die Griechen sind die Botschafter der FYROMISCHEN Kultur/Geschichte.

  6. #146
    Arvanitis
    Zitat Zitat von GerechterMensch Beitrag anzeigen
    Ja da war ich auch sehr schön da,
    aber da hab ich paar albanische familien beobachtet die leben da wir vor 400 jahren ist das normal für die?
    Wie meinst du das ??? Wen meinst du genau ?? Die griechischen Arvaniten im Epirus oder albanische Immigranten?
    Denn in den Dörfern leben die Albaner bestimmt nicht viel schlechter als die Griechen (Arvaniten).
    In unseren Dörfern sieht es tatsächlich problematisch aus. Es gibt oft kein fließend Wasser und auch sonst sind die wirtschaftlichen Verhältnisse nicht so wie im restlichen Griechenland, weil Thesprotia/Epirus zu den ärmsten Regionen Griechenlands gehört.
    Findest du es also nicht frech zu sagen die Leute leben wie vor 400 Jahren und ob es denn normal sei? Ich bin stolz dass die Menschen bei uns noch so traditionell sind und gewisse Familienstrukturen herrschen.
    Ein Freund aus Thessaloniki war im Sommer bei uns. Er war schon in ganzt Griechenland und er sagte wirklich zu mir dass er noch nie so traditionell lebende Griechen gesehen hatt wie bei uns. Und das im positiven. Und er wolle nun jeden Sommer kommen.
    Deine Aussage ist unverschämt.

  7. #147

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Typisch Deutschlandgriechen. Da geht es um griechische Helden und es fallen nur Namen aus der Antike.
    Was ist mit den zahlenmäßig kaum fassbaren Namen denen WIR unser heutiges Griechenland zu verdanken haben?
    Die tapferen Soulioten?
    Die mutigen Klephten?
    Die Armatolen?
    Die unendliche Liste der Namen der arvanitischen Palikaria im Epirus?
    Die kriegerischen Manioten im Peloponisso?
    Die unerschütterlichen Sfakioten auf Kreta?
    Ihnen müsst ihr letzendlich danken dass ihr heute Griechen seid!

    Meine persönliche Lieblinge sind Kitso Tzavellas und Marko Botsari sowieso viele meiner Vorfahren die so gefürchtet waren dass selbst die Türken Lieder über sie schrieben.
    Daß wir heute Griechen sind, haben wir keinem zu verdanken, ausser Prometheus.
    Daß wir uns heute wieder Griechen und vor Ellines nennen dürfen, statt Römer (wie es die Kirche gerne hätte), das hat eine andere Bewandnis, und das verdanken wir u. a. diesen beiden Leitfiguren, sowie der Filiki Eteria:
    -

    Korais und Velestinlis Feraios verhelfen Hellas auf die Beine
    -

    links:
    Adamatios Korais, der sich mit dem Patriarchat angelegt hatte und das Christentum auf griechischem Boden nicht mehr haben wollte, natürlich auch keinen Islam,

    sowie

    rechts:
    Rigas Velestinlis Feraios, der ebenso großartiges geleistet hat.

    Beide wollten die geistige Versklavung des Griechen beendet sehen,
    und sie haben damit Erfolg gehabt.
    Siehe hierzu den Beitrag unter dem Thread "Kalimera Hellas, Ta Nèa Sou?",
    der Kampf der beiden geht noch heute weiter, doch haben sich heute wie damals sehr viele mit einer Situation abgefunden. Früher unter dem Deckmantel der islamischen Moschee, heute unter dem Deckmantel der christlichen Kirche.

  8. #148
    Opala
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Makedonen waren mit ziemlicher Sicherheit keine Dorier...

    Alles erfunden. Makedonen waren ein mix aus Thraker und Illyrier.
    Weswegen die Makedonen sich als Griechen bezeichneten, dieses
    hat eigentlich Sokrates beantwortet indem er uns lehrt, was unter Hellene zu verstehen ist....

    Man muss sich doch nur vor Augen halten, welche Stämme im alten Makedonien gewicht hatten und da findet man nur illyrisch oder thrakisch..

    Möchte gern wissen wer in der Lage war so einen scheiss zu verzapfen...

    Es gibt zwischen den Erzählungen über die Makedonen und Arvaniten sehr wohl Parallelen .......

  9. #149
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Typisch Deutschlandgriechen. Da geht es um griechische Helden und es fallen nur Namen aus der Antike.
    Was ist mit den zahlenmäßig kaum fassbaren Namen denen WIR unser heutiges Griechenland zu verdanken haben?
    Die tapferen Soulioten?
    Die mutigen Klephten?
    Die Armatolen?
    Die unendliche Liste der Namen der arvanitischen Palikaria im Epirus?
    Die kriegerischen Manioten im Peloponisso?
    Die unerschütterlichen Sfakioten auf Kreta?
    Ihnen müsst ihr letzendlich danken dass ihr heute Griechen seid!

    Meine persönliche Lieblinge sind Kitso Tzavellas und Marko Botsari sowieso viele meiner Vorfahren die so gefürchtet waren dass selbst die Türken Lieder über sie schrieben.



    Das glaube ich dir Bruder

  10. #150
    Opala

Ähnliche Themen

  1. Der Koran - ein Buch voller Wunder!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 01:43
  2. Voller Fausteinsatz im Parlament
    Von Clint im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 18:42
  3. Land unter in Griechenland und Türkei - eine Tote
    Von Popeye im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 18:07