BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 25 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 249

Griechenland ein land voller Helden

Erstellt von GerechterMensch, 28.07.2009, 19:09 Uhr · 248 Antworten · 13.062 Aufrufe

  1. #171

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Hier Hellenoktone, für dich: das durch Nazis (und ihren Freunden) besetzte Griechenland.
    und?
    was soll das aussagen?
    das es keine grikischen kollaborateure gab, die aus dem deutsch freundlichen regime metaxas uebrigblieben, und damals nach dem einmarsch fuer deutschland grikenland fuehrten???

    mann,mann,mann immer diese arroganz und ignoranz!!!
    werde eins mit deiner geschichte, in der der nationalismus TIEF verwurzelt ist!

  2. #172
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    und?
    was soll das aussagen?
    Das scheinen deine Lieblingsworte zu sein, wenn man dich mit Fakten gegen die Wand drückt. Nicht Griechenland hat mit den Nazis kollaboriert. Es waren eher deine Leute, im Schatten Bulgariens, Italiens und des Dritten Reichs. Schau dir nochmal die Besatzungszonen an (besonders die grüne ).
    Ich weiß gar nicht, was du mir hier einreden willst. Und erst recht möchte ich nicht wissen, unter welcher Flagge deine Leute in diesem Krieg gekämpft haben. Meine waren auf dem Schlachtfeld, im Marsch gegen die Achsenmächte. Also erzähl ausgerechnet du mir nichts von meiner Geschichte.

    Edit: Nochmals: Griechenland war auf Seiten der Alliierten. Kannst du überall nachlesen. Immer noch.

  3. #173

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    General Georgios Tsolakoglou, der Kollaborateur Grikenlandes das zum Oberhaupt Grikenlandes wurde zu zeiten des dritten Reiches!

    Und natuerlich!

    METAXAS

    Metaxas Project | Welcome


    wichtige figuren in der grikischen geschichte, ehm pardon, grikischen NAZI geschichte und vorlaeufer heutiger neonazistischer vereinigungen in grikenland
    Kannst du kein Deutsch?
    Ohh man, wie neidisch manche Menschen sind
    Können wir was dafür, dass dein Land keine so große Geschichte geschrieben hat?

  4. #174

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Edit: Nochmals: Griechenland war auf Seiten der Alliierten. Kannst du überall nachlesen. Immer noch.
    eben hab ich es noch gesagt,ARROGANT und IGNORANT!
    junge, du solltest dringen lesen lernen (oder PROMPT textuebersetzter in google eingeben!)

    General Georgios Tsolakoglou, who had signed the armistice treaty with the Wehrmacht, was appointed as chief of a new Nazi collaborationist regime in Athens. He was succeeded as Prime Minister of Greece by two other prominent Greek collaborators: Konstantinos Logothetopoulos first, and Ioannis Rallis second. The latter was responsible for the creation of the Greek collaborationist Security Battalions. As in other European countries, there were Greeks eager to collaborate with the occupying force. Some because they shared the National Socialist ideology (for instance members of ultra-nationalist political factions and parties), others because of extreme anti-Communism, and others because of opportunistic advancement. The Germans were also eager to find support from the ideologically-similar Greeks, and helped Greek fascist organizations such as the infamous EEE (Ethniki Enosis Ellas), the EKK (Ethnikon Kyriarchon Kratos), the Greek National Socialist Party (Elliniko Ethnikososialistiko Komma, EEK) led by George S. Mercouris and other minor pro-Nazi, fascist or anti-Semitic organizations such as the ESPO (Hellenic Socialist Patriotic Organization) or the Sidira Eirini ("Iron Peace").

    In Nazi ideology, the Greeks were regarded as a German-friendly nation. Hitler admired the ancient Greek civilization, the Spartan model and Hellenic classicism, which inspired many building and artistics endeavours in Nazi Germany. Hitler had no plans to occupy Greece either, and also resisted to Italy's plans to invade Greece, which in the end was for this reason enacted without Mussolini consulting Hitler. Also the fact that Greece in the 1930s had a fascist regime leaded by the germanophile Ioannis Metaxas placed Greece on Hitler's list of potentially friendly nations. Furthermore, the Italians' failure to conquer Greece after their October 28, 1940 ultimatum and attack gained the Greeks the respect of Germany. For this reason Hitler ordered the Wehrmacht not to take Greek prisoners and allowed them to carry weapons, something no other defeated army was allowed to.

  5. #175

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Kannst du kein Deutsch?
    Ohh man, wie neidisch manche Menschen sind
    Können wir was dafür, dass dein Land keine so große Geschichte geschrieben hat?
    bin auslaender, was dagegen nazi?

  6. #176

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Das scheinen deine Lieblingsworte zu sein, wenn man dich mit Fakten gegen die Wand drückt. .
    was fuer fakten?
    eine grafik, gegen namen von grikische kollaborateure....


    alle achtung!

  7. #177

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    bin auslaender, was dagegen nazi?
    Ganz und garnicht.
    Denn ich bin auch einer

  8. #178
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Mein größter griechischer Held ist definitiv Herakles aka Sonny, unser Hund, den wir seinerzeit aus Griechenland zu uns geholt haben.

  9. #179

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Edit: Nochmals: Griechenland war auf Seiten der Alliierten. Kannst du überall nachlesen. Immer noch.

    du kannst ja nix fuer, bei der grikischen kuechentisch historien lehre, werden solche sachen gern verschwiegen....

    Ioannis Rallis (1878-1946) was the third Nazi prime minister of Greece, from 7 April 1943 to 12 October 1944, succeeding Konstantinos Logothetopoulos in the Nazi-held government in Athens.

    Rallis was instrumental in creating the so-called "Security Batallions" i.e. collaborationist paramilitary groups equipped by the Nazis and dedicated on the persecution of resistance groups (mainly Ethnikos Laikos Apeleftherotikos Stratos, or ELAS.) All three quisling administrators (George Tsolakoglou, K. Logothetopoulos and I. Rallis) presided over what was in effect a regime (1941-44) completely subordinate to the Nazi occupation authorities. Thus, they all failed to prevent the Nazis from imposing heavy "reconstruction" fees on Greece, eventually paid by the confiscation of all kinds of crops and precipitating a terrible famine that cost the life of more than 300,000 people (mainly in the urban areas of the country.)
    Ioannis Rallis's son George Rallis became prime-minister during 1980-1981

  10. #180
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von LouWeed Beitrag anzeigen
    eben hab ich es noch gesagt,ARROGANT und IGNORANT!
    junge, du solltest dringen lesen lernen (oder PROMPT textuebersetzter in google eingeben!)
    Vielleicht verstehst du endlich mal, das Tsolakoglou, Rallis usw nur ein Marionettenregime vertreten haben, das die Nazis selbst nach ihrer Invasion Griechenlands eingesetzt haben. Dass sie während der Besatzungszeit nebenbei mehrere Orte in GR ausgelöscht haben, konntest du nicht ergooglen?

    Mag sein, dass Metaxas "germanophil" gewesen ist. Ich mag den selbst nicht besonders. Allerdings hat er die Zusammenarbeit mit den Achsenmächten verneint, worauf die Italiener und später die Nazis (mit den Bulgaren am Stiefel) den Griechen den Krieg erklärt haben. Zu den Bulgaren zählte man euch in der internationalen Geschichtsschreibung damals übrigens auch, mein Sohn. (kommt "Hellenoktonos" etwa von "Bulgaroktonos"?:eek

    Hier nochmal die grüne Besatzungszone, die euch die Nazis als bravem Kollaborateur geschenkt haben. In "Blutiges Edelweiss" kannst du ja mal nachlesen, was deine Leute (wahre Nazi-Kollaborateure) dort alles unter der griechischen Zivilbevölkerung angerichtet haben. Was die Deutschen in der roten getrieben haben, weiß ich selbst, meine Familie hat es erlebt.

Ähnliche Themen

  1. Der Koran - ein Buch voller Wunder!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 01:43
  2. Voller Fausteinsatz im Parlament
    Von Clint im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 18:42
  3. Land unter in Griechenland und Türkei - eine Tote
    Von Popeye im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 18:07