BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 25 ErsteErste ... 121819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 245

Griechische Identität in Südalbanien

Erstellt von Arvanitis, 23.10.2009, 16:07 Uhr · 244 Antworten · 12.973 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Arvanitis, ich verstehe das ganze Theater nicht - Arber war die Selbstbezeichnungen der Albaner im Mittelalter - Arvanite war die griechische Bezeichnung für Albaner. Die griechische Form des Ethnonyms ist die genaue Entsprechung des albanischen Arber.

    WIESO EINE ALBANISCHE BEZEICHNUNG ? ICH DACHTE DU BIST GRIECHE ?


  2. #212

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ich geh nicht mehr darauf ein,
    weil er keine ahnung hat, was er schreibt.

    du kannst ihm alles beweisen,
    er wird immer wieder sagen,
    das wasser nicht nass ist,
    das arvaniten keine albanische volksgruppe sind...

    kein bock mehr ihm alles zu beweisen.
    soll er sich ein arvanitisches buch von aristidh kolia,
    einem arvaniten aus griechenland kaufen und eben was lernen.

  3. #213

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    ich geh nicht mehr darauf ein,
    weil er keine ahnung hat, was er schreibt.

    du kannst ihm alles beweisen,
    er wird immer wieder sagen,
    das wasser nicht nass ist,
    das arvaniten keine albanische volksgruppe sind...

    kein bock mehr ihm alles zu beweisen.
    soll er sich ein arvanitisches buch von aristidh kolia,
    einem arvaniten aus griechenland kaufen und eben was lernen.
    Er ist kein Arvanite. Blut ist dicker als Wasser.

  4. #214
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    ich geh nicht mehr darauf ein,
    weil er keine ahnung hat, was er schreibt.

    du kannst ihm alles beweisen,
    er wird immer wieder sagen,
    das wasser nicht nass ist,
    das arvaniten keine albanische volksgruppe sind...

    kein bock mehr ihm alles zu beweisen.
    soll er sich ein arvanitisches buch von aristidh kolia,
    einem arvaniten aus griechenland kaufen und eben was lernen.

    Ich versteh Ihn auch nicht, er bezeichnet sich selbst als "Arvanite (Albaner) ".

  5. #215

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wie ich bemerkt habe ging der Blödsinn vieler albanischer User hier bei meiner Abwesenheit ja munter weiter. Man kann die wildesten und absurdesten Sachen nachlesen.
    Ich möchte mich jetzt mal einem Thema widmen, auf den viele User hier, bewusst, noch garnicht eingegangen sind.

    Es wird ja von der Mehrheit der albanischen User hier behauptet, es gäbe keine Griechen in Nordepirus. Dabei handele es sich um ethnische Albaner die (ungeklärt) ein griechisches Bewusstsein haben.
    Gehen wir mal faktisch an die Sache:
    An der Sprache , Nachnamen und Gebräuche nach zu urteilen scheinen die Nordepiroten wohl nichts anderes zu sein als die Arvaniten des Epirus.
    Aufgrund diverser Aufzeichnungen ist nachzuvollziehen dass diese Nordepiroten ihr griechisches Selbstverständnis schon zu ende des 18 Jahrhunderts hatten.
    Die Frage ist nun folgende:

    Was bringt Albaner, die in Albanien leben, dazu sich als Griechen zu sehen???

    Findet ihr das nicht komisch??? Die Religion kann damit ja nichts zu tun haben da es zu dem Zeitpunkt ja auch albanische Orthodoxe gab. Soziale Vorteile haben sie deswegen auch nicht.

    Bin gespannt auf eure Verrückten Erklärungsversuche.

    wie schauen denn die Griechen aus?

  6. #216
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Karte interessiert mich garnicht und die habe ich mir auch nicht genau angeguckt. Es geht um die Existenz des Griechentums im Nordepirus und dies sollte erklären (das eigentliche Threadthema) warum sich ein Teil dieser Leute als Griechen sehen.

    Griechentum.....


    In your dreams monkey.........

  7. #217
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Greekstyle Beitrag anzeigen
    Na und? Es gab auch maniotische Steuereintreiber (Beys), von denen haben die Osmanen aber, die Steuern nie gesehen. Außerdem haben viele Phanarioten einiges an Steuern für sich miteinbehalten um damit Aufstände zu finanzieren, also pssssst Turkalbaner

    Rede dich nicht heraus.
    Eure Geschichten von den leidenden Orthodoxen kauft doch keiner ab....

    Ihr könnt nicht mal richtig lügen ....

  8. #218
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    die neu gegründete provinz makedonien im jahre 1912



    Nach der Vertreibung, Völkermord, den Massakern...



    ein Bericht



    diese vorgehensweise kann nur so genannt werden:
    genozid, auf orthodoxer weise

    Fakten

    1814 - 1826 Serbischer- und griechischer Unabhängigkeitskrieg ca. 20-40.000 Tsd. Flüchtlinge.


    1854 bis 1865 Russische Vertreibungen muslimischer Krimtataren in die Balkanpro- vinzen ca. 300.000 Tsd

    1875 - 1878 Vertreibungen und Flucht aus Bosnien, Serbien, Rumänien, Bulgarien und Griechen- land ca. 500.000 bis 600.000 Tsd.

    1908 Umsiedlung von Muslime aus Kreta ca. 90.000 Tsd.

    1912 - 1914 1. und 2. Balkankrieg Vertreibung, Flucht, Deportation und Umsiedlung ca. 450.000 Tsd.

    1919 - 1926 Inneranatolische Flüchtlinge und ausgesiedelte Flüchtlinge aus Griechenland ca. 1,2 Mio.

    Flüchtlinge und Umsiedler bzw. Aussiedler zwischen 1923 und 1991 aus den ehemaligen Balkanprovinzen. (8)


    1923 bis 1991 Aussiedlung und Flüchtlinge aus Bulgarien ca. 700.000 Tsd.
    1929 - 1936 Umsiedlung aus Rumänien ca. 120.000 Tsd.
    1949 - 1960 Umsiedlung und Flüchtlinge aus Jugoslawien ca. 300.000 Tsd.
    1930 -1960 Flüchtlinge aus Griechenland ca. 60.0000 Tsd.

    Quellen


    Anmerkungen und Literatur
    1. Josef Matuz: Das Osmanische Reich. Darmstadt 1985 S.210 ff.
    2. Edgar Hösch: Geschichte der Balkan-Länder. München 1999 S.140 ff.
    3. Justin McCarthy: The ottoman Peoples and The End of Empire. New York 2001 S. 40ff.
    4. McCarthy, Op. cit., S. 51 und Suraiya Faroqhi: Geschichte des Osmanischen Reiches. München 2000 S. 92
    5. Hierzu siehe die Statistiken bei McCarthy, Op. cit., S.58 ff. sowie Karin Boeckh: Von den Balkankriegen zum Ersten Weltkrieg. München 1996 S.232 ff. und S. 329 ff.
    6. McCarthy, Op. cit., S.87 ff, sowie Boeckh, Op. cit., S. 184 ff.

    was sind arvaniten??

    In your Face arvantis....

  9. #219
    Romantika
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Wie ich bemerkt habe ging der Blödsinn vieler albanischer User hier bei meiner Abwesenheit ja munter weiter. Man kann die wildesten und absurdesten Sachen nachlesen.
    Ich möchte mich jetzt mal einem Thema widmen, auf den viele User hier, bewusst, noch garnicht eingegangen sind.

    Es wird ja von der Mehrheit der albanischen User hier behauptet, es gäbe keine Griechen in Nordepirus. Dabei handele es sich um ethnische Albaner die (ungeklärt) ein griechisches Bewusstsein haben.
    Gehen wir mal faktisch an die Sache:
    An der Sprache , Nachnamen und Gebräuche nach zu urteilen scheinen die Nordepiroten wohl nichts anderes zu sein als die Arvaniten des Epirus.
    Aufgrund diverser Aufzeichnungen ist nachzuvollziehen dass diese Nordepiroten ihr griechisches Selbstverständnis schon zu ende des 18 Jahrhunderts hatten.
    Die Frage ist nun folgende:

    Was bringt Albaner, die in Albanien leben, dazu sich als Griechen zu sehen???

    Findet ihr das nicht komisch??? Die Religion kann damit ja nichts zu tun haben da es zu dem Zeitpunkt ja auch albanische Orthodoxe gab. Soziale Vorteile haben sie deswegen auch nicht.

    Bin gespannt auf eure Verrückten Erklärungsversuche.
    Das stimmt so nicht.
    Aber ist nicht verwunderlich dass du das nicht weißt.

    Wenn ein Albaner in Süd albanien behauptet er sei Grieche u. dann tut er dies nur weil er Soziale Vorteile hat.
    Die Griechen aus Griechenland finanzieren diese menschen weil sie diesen Fleken erde haben wollen.
    U. die Orthodoxe kirche ist nicht besser.

    Zu zeiten der Schwertkämpfer haben die Orthodoxen versucht den Albanern im kopf einzuschwätzen dass diese welche dem glauben des Orthodoxen haben griechen sind.
    Aber das versteht kein Grieche, denn sowas ist nur provokation u. Hetzte .. Adieo du schwachmat! ...

  10. #220
    Karim-Benzema
    Zitat Zitat von Xhuli-jeta Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht.
    Aber ist nicht verwunderlich dass du das nicht weißt.
    Wenn ein Albaner in Süd albanien behauptet er sei Grieche u. dann tut er dies nur weil er Soziale Vorteile hat.
    Die Griechen aus Griechenland finanzieren diese menschen weil sie diesen Fleken erde haben wollen.
    U. die Orthodoxe kirche ist nicht besser.
    Zu zeiten der Schwertkämpfer haben die Orthodoxen versucht den Albanern im kopf einzuschwätzen dass diese welche dem glauben des Orthodoxen haben griechen sind.
    Aber das versteht kein Grieche, denn sowas ist nur provokation u. Hetzte .. Adieo du schwachmat! ...

    sowas habe ich auch gesagt...ist auch so

    aber das ist ja schwachsinn

Ähnliche Themen

  1. Nordepirus (Südalbanien)
    Von pqrs im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 647
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 17:54
  2. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 12:34
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 11:37
  4. Saranda / Südalbanien
    Von Kusho06 im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 01:51