BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 84 ErsteErste ... 162223242526272829303676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 832

Die Griechische Revolution

Erstellt von Deimos, 20.03.2012, 18:08 Uhr · 831 Antworten · 40.271 Aufrufe

  1. #251
    Eli
    Avatar von Eli

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Kastriotis Beitrag anzeigen
    Lord Byron und vorallem die englischen Phillhellenen bezeichnet alle Arvaniten, vom Epirus bis Athen , in ihrer Literatur sogar immer als Albaner. Zudem wurde auch festgehalten, sogar von Lord Byron selbst, das in Athen zur Zeit seiner Ankunft die Arvaniten kein Wort griechisch sprachen, geschweige denn die Soulioten. Und die alle sollen sich als Griechen gesehen haben? Die nichtmal griechisch sprachen? Oder irgend einen Bezug zur Antike hatten?
    Marco Botzaris lernte griechische erst in der französichen Armeeausbildung auf korfu und schrieb dann sein Wörterbuch, speziell für Arvaniten damit die griechisch lernten. Kolokotronis führte seine Klephten in albanischer Sprache an.
    Die Arvaniten die vom Epirus Richtung Süden zogen siedelten ja auch in spezielle Gebiete, wo sie untereinander lebten, aber Kontakte zu anderen pflegten.

    Es ist richtig wenn man sagt dass Arvaniten heute zum größtenteil assimiliert sind und keinen Bezug oder Wissen zu ihrer kulturellen Herkunft haben. Daher eigentlich keine Arvaniten mehr sind.
    Aber es ist ein Witz zu behaupten dass sie sich vor 200 Jahren als Griechen sahen oder so bezeichneten. Wer das wirklich glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Alle sahen sich als orthodoxe Christen, das war ihr Identifikationsmerkmal. Und nicht der Gedanke dass man ethnischer Grieche sei.



    Zitat Zitat von Hamëz Jashari Beitrag anzeigen
    warum schreibst du dann

    Also sind Arvaniten für dich wohl doch keine Griechen oder wie soll man das verstehen ?
    Aber wenn du schon albanische Minderwertigkeitskomplexe ansprichst obwohl wir nicht gesagt haben dass er Albaner war sondern dass er Arvanit war dann gibst du ja schon indirekt zu dass Arvaniten für dich keine Griechen sind.


    Ach wäre mein Opa doch nur noch am Leben, ihr würdet euch wundern was Er als Orthodoxer Arvanit so alles sagen würde.

    Orthodoxer Arvanit deswegen weil ein Çamé auch ein Arvanite ist, nur eben andere Glaubensrichtung, jedoch gleiche Lieder Trachten Traditionen Essen u. auch sonst all das andere zeug.

  2. #252
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Hamëz Jashari Beitrag anzeigen
    Kannst du kurz zusammenfassen was der alte Mann sagt ?
    geht um die griechischen politiker


    der opa meint zu den leuten wieso sie tatenlos zu sehen und noch nichts unternehmen gegen die politiker bzw nur halbherzig

    und das er der letzte verbliebene kämpfer ist und von den rest verlassen wurde (symbolisch)


    das kann man schlecht in 1-2 sätze zusammenfassen

  3. #253
    Hamëz Jashari
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    geht um die griechischen politiker


    der opa meint zu den leuten wieso sie tatenlos zu sehen und noch nichts unternehmen gegen die politiker bzw nur halbherzig

    und das er der letzte verbliebene kämpfer ist und von den rest verlassen wurde (symbolisch)


    das kann man schlecht in 1-2 sätze zusammenfassen
    Man sieht schon an seiner Körpersprache dass er ziemlich emotional Probleme anspricht daher hat es mich interessiert was er genau erzählt
    Danke

  4. #254
    Hamëz Jashari
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen






    Ach wäre mein Opa doch nur noch am Leben, ihr würdet euch wundern was Er als Orthodoxer Arvanit so alles sagen würde.

    Orthodoxer Arvanit deswegen weil ein Çamé auch ein Arvanite ist, nur eben andere Glaubensrichtung, jedoch gleiche Lieder Trachten Traditionen Essen u. auch sonst all das andere zeug.
    Du bist also Arvanitin ?

  5. #255
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Hamëz Jashari Beitrag anzeigen
    Man sieht schon an seiner Körpersprache dass er ziemlich emotional Probleme anspricht daher hat es mich interessiert was er genau erzählt
    Danke
    wenn ichs nicht vergesse und lust habe kann ich dir eine genaue zusammenfassung per pn schicken wenns dich interessiert

  6. #256
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen






    Ach wäre mein Opa doch nur noch am Leben, ihr würdet euch wundern was Er als Orthodoxer Arvanit so alles sagen würde.

    Orthodoxer Arvanit deswegen weil ein Çamé auch ein Arvanite ist, nur eben andere Glaubensrichtung, jedoch gleiche Lieder Trachten Traditionen Essen u. auch sonst all das andere zeug.
    dann war er Orthodoxer Cham und kein Arvanit. Arvaniten sind nur die die vor 500 oder 600 Jahren nach Griechenland gezogen sind, Chamen sind autochton in Epirus.

  7. #257
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Blut, ja Blut ist halt dicker als Wasser, ein richtiges Bruderduell hier

  8. #258
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.766
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Blut, ja Blut ist halt dicker als Wasser, ein richtiges Bruderduell hier
    jep das beweist nur das selbst die albaner makedonischer sind als du mein lieber slawe

  9. #259
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    jep das beweist nur das selbst die albaner makedonischer sind als du mein lieber slawe
    In der Republik Albanien finden wir im Südosten des Landes (Region um Korca) etwa genau so viel antikes Makedonien wie in F.Y.R.O.M (Region um Pelagonien).

    Albanien ist etwa so makedonisch wie F.Y.R.O.M, nur dass kein Albaner auf die wahnsinnige Idee kommt, Tirana, Shkoder, Durres, Tropoja u.s.w Makedonien zu nennen.

    Die Slawen aus F.Y.R.O.M glauben aber in ihrem Wahnsinn, dass es sich bei den Städten Skopje, Kumanovo, Tetovo u.s.w um makedonische Städte handelt, obwohl diese sich eindeutig auf antiken illyrischen Boden befinden.
    In der Stadt Skopje, welche eindeutig auf illyrischen Boden liegt, leben Südslawen, welche Statuen von griechischen Feldherren aufstellen und inoffiziell geschützte, panhellenische Symbole und bulgarische Staatsembleme nutzen.
    Der nationalistische, oder besser gesagt verwirrte Teil träumt von einem großen slawischen Makedonien mit Hauptstadt Thessaloniki, wessen Region um 1912/13 nachweislich eine Vielvölkerregion war und wo der südliche griechische Teil mit einem Kontinuum von über 2500 Jahren griechisch dominiert war.

    Hallo und herzlich willkommen in F.Y.R.O.M



    Macedonian

  10. #260
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    jep das beweist nur das selbst die albaner makedonischer sind als du mein lieber slawe
    Xerxes Livas - Hellenic Anthropological Association
    Aegeis, the cradle of the Aryans and the Hellenism, 1963

    .. die slavophonen Bürger Makedoniens sind Griechen. Ohne Zweifel, jeder der diesen makedonischen Dialekt spricht ist ein Grieche - mit einer höheren Gewissheit als jeder andere moderne Grieche.
    jep das beweist nur das selbst die slawen makedonischer sind als du mein lieber eingewanderter grieche .

Ähnliche Themen

  1. Warten auf die Revolution
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 11:49
  2. Revolution im BF
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 18:50
  3. Griechische revolution
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 12:03
  4. Die serbische Revolution
    Von daniel im Forum Sport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 23:06