BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 60 von 84 ErsteErste ... 105056575859606162636470 ... LetzteLetzte
Ergebnis 591 bis 600 von 832

Die Griechische Revolution

Erstellt von Deimos, 20.03.2012, 18:08 Uhr · 831 Antworten · 40.306 Aufrufe

  1. #591
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Ali der Große Beitrag anzeigen
    1/4 und 1/4 ergibt? - was ist mit den restlichen 50%? Merkwuerdig...


    Ansonsten bleibt zu sagen 99% aus den Fingern gesogenes Wunschdenken:
    In welchem Paralleluniversum siedelten denn die Slawen damals schon auch nur in die Naehe des Gebiet des heutigen Griechenlands? Die Gebiete/Reiche der Serben Bulgaren Awaren (...) lagen doch ziemlich weit im Norden.
    Die Bulgaren waren sogar so wenige, dass sie bei Ueberfaellen Bevoelkerung mitnahmen und die im eigenen Koenigreich ansiedelten.
    Und wieso war "Hellas" da schon ausgeblutet? Wo sind die Griechen hingegangen? Spontane Selbstentleibung? Oder verschwinden die einfach?
    Abgesehen davon beruehrt das nicht die Ionier/Ponten (von denen du zu glauben scheinst, dass sie 1/4 der gesamtbevoelkerung GRs ausmachen). Da gab es keine slawischen Zuzuegler und auch die zugezogenen Turkmenen waren deutlich in der Unterzahl (und deren Hauptsiedlungsgebiet auf Kernanatolien beschraenkt).

    Die These, dass die Griechen im wesentlichen Slawen seien, tauchte im zweiten WK auf und ist, seit es genetische Untersuchungen gibt, widerlegt.
    Die Fraenkischen Kreuzritter und Osmanen waren ebenfalls recht wenige, auf die gesamt Bevoelkerung des Byz. Reiches (von der ein nicht unerheblicher Teil aus Griechen bestand) gerechnet.

    Ich schaetze mal du hast Griechenland mit Kernanatolien verwechselt. Da ist im Zuge der Pest die Bev. zurueckgegangen und Kernanatolien wurde von turkmenischen Staemmen besiedelt.
    Und dass die Albaner/Illyrer im Vergleich zur Bevoelkerung aller Stadtstaaten derart viele gewesen waeren (oder von "Bevoelkerungsschwund" (was meinst du?) der die Griechen getroffen haben mag verschont geblieben waeren), waer mir auch neu. Eigentlich war ja eher das Gegenteil der Fall... Verglichen mit der Gesamtbevoelkerung der Stadtstaaten waren die Illyrer ziemlich wenige...

    Wie du auf den Rest kommst, ist mir ein Raetsel, der aktuelle Kenntnisstand ueber die Voelkerwanderung gibt es jedenfalls so nicht her.

    Vlt waer eine Quellenangabe hilfreich?

    - - - Aktualisiert - - -




    Wirklich? Meine Freundin ist Griechin. Wen hat sie denn ermordet?

    Solltest du etwas anderes meinen formulier es um. So wie du es schreibst ist es laut deutscher Rechtsprechung eine Straftat.

    Publisher: FAZ
    Quelle: Fallmerayer

    Die Fallmerayer Theorie ist längst widerlegt.



    The basis of this work is Aris N. Poulianos dissertation, which took
    place in the University of Moscow, under the supervision of the famous
    professor of Anthropology F. G. Debetz. The research was based on the
    study of 70 human characteristics (p. ex. body height, width of face,
    skin
    colour, shape of eyes etc.) of about 3000 Greek emigrants in the f.
    Soviet Union from different Hellenic areas. The statistical
    elaboration of these characteristics in combination with their
    geographical distribution demonstrated mathematically (because of
    their low dispersion)
    the incessant biological continuity of the Greeks all through the
    historic and prehistoric epochs, which refer at least to the
    Mesolithic and Upper
    Palaeolithic periods (15.000-30.000 years). This historical continuity
    is also proved by the comparison of measurements of the contemporary
    inhabitants with those of the ancient skulls of Greece, which
    statistically show no differences. Despite the occasional influences
    and limited
    migrations of populations, the anthropological research has shown that
    the population of Greece is basically native and that the contemporary
    Greeks
    are descendants of the ancient peoples who resided in the Greek
    peninsula.
    Over 150 scientists of the University and the Academy of Moscow have
    fully agreed with the scientific views of Mr. Aris.
    Poulianos, underlining the seriousness of the research, and without
    sparing their expressions, they spoke with praising words about him.
    Dr S. A.

    Tocarev, professor of ethnography in the University of Moscow and head
    of the Department of Ethnography regarding the peoples of Europe at
    the
    Institute of Ethnography of the Moscow Academy of Sciences, stated the
    following:
    Aris Poulianos work presents an exceptional interest for the
    ethnographic science. The huge anthropological material of Greeks,
    which is
    concentrated and statistically elaborated, introduces for the first
    time new scientific sources for the study of a problem of basic
    importance, as is the
    problem of the origin of the Greek people.The
    writer of the present study, convincingly and based on analogous
    material, showed that whatever the influence of Slavs and other
    peoples who came
    in contact with the Greeks was, the people of modern Greece is
    basically descendant of the ancient population of the Balkans and the
    Aegean islands.

    The worldwide famous anthropologist of Moscow University Dr I. I.
    Roginski notes that in the southern part of the Balkans a wide border
    between
    the Dinaric and the front Asian anthropological types is located.
    Therefore, in this area some of the general problems of the
    classification of the
    European and front Asian populations may be ascertained. It must be
    also noted that by this work, the critique of the racist fabrications,
    regarding
    the genesis of the ancient Greek civilization, is found. “(Note:
    meaning the racist theories supporting that contemporary Greeks are
    not descendents
    from the ancient and this is the reason why their civilization today
    falls short compared to that of the developed countries. On the
    contrary, besides
    the groundless comparison – if for instance the traditions would be
    taken into account – the scientific verification regarding the
    biological continuity
    of Greeks once more proves that the socio-historical and geographical
    conditions are the main factors ruling the people’s cultural level.)”.

    From the other side of Atlantic, in USA, the director of the
    Smithsonian Institute, G.L. Angel, in a book review of “The origins of
    the Greeks” at
    the American Journal of Physical Anthropology (No 22, v. 5, 1964, p.
    343) writes: Aris Poulianos… correctly verifies that there is a full
    genetic
    continuity from ancient to contemporary times.

    “The scientific study of A. N. Poulianos refutes the dogmatic theory
    of the Greek hater,
    German historian Fallmerayer, who lived from 1790 to 1861, the time of
    the Greek fight for independence. Him (Fallmerayer) altogether
    dogmatically, that is without prior anthropological research - and
    therefore self-evidently anti-scientifically - tried to support the
    theory that Greeks
    are mainly Slavs. The researcher (A. Poulianos) ends by mentioning
    that the anthropological study, with the necessary historical and
    linguistic data,
    is necessary for the solution of ethnogenetic problems.

    The present is the reflection of the past and in this lays its
    historical value. If the past helps us understand the present, the
    present helps us meditate
    on the future.

    Greeks origin


    Indem Sinne, Scheiss drauf was ein paar verwirrte Spacken erzählen


  2. #592
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.377
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    ich schrieb doch alleine und nicht mit Schützenhilfe aus Bulgarien und Serbien und Thrakien liegt ja nicht in Asien
    keine angst der express allclusive plus esel und schlafsack 1912 ging über dem Bosporus nach asien für die meisten aus asien eingewanderten Osmanischen helden soldaten.

  3. #593
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.089
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Macht mich mal für 24h zum Mod damit ich hier alle Bannen kann egal welche Nationalität
    Nö. Die Griechen hier haben unsere Threads auch vollgespammt (vorallem diesen: 1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges)

    Jetzt sind wir dran

  4. #594
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    Zur Zeit auf jeden Fall mehr als die Griechen.
    Auf jeden Fall, Albanien die aufstrebende Macht Europas!

  5. #595
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.126
    Immer noch nix verpasst, wa?

    schön alle unsre Nachbarlandsmänner und -weiblein haben ihren Senf abgegeben.

  6. #596
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.964
    Ζήτω η Ελευθερία


  7. #597
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall, Albanien die aufstrebende Macht Europas!
    In Gegensatz zu euch, brauchen wir keine Hilfszahlungen.


  8. #598
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.089
    waren die arvaniten albanischsprachig?

  9. #599
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Zitat Zitat von Shelby Beitrag anzeigen
    In Gegensatz zu euch, brauchen wir keine Hilfszahlungen.



    Somalia auch nicht, könnt euch ja mit denen messen!

  10. #600
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Somalia auch nicht, könnt euch ja mit denen messen!
    Witzig, Pleite-Grieche.

    Somalia ist im Gegensatz zu euch auch nicht Pleite.


Ähnliche Themen

  1. Warten auf die Revolution
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 11:49
  2. Revolution im BF
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 18:50
  3. Griechische revolution
    Von El Greco im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 12:03
  4. Die serbische Revolution
    Von daniel im Forum Sport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 23:06