BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Griechischsprachige Muslime - Ελληνόφωνοι μουσουλμάνοι - Müslüman Yunanlar

Erstellt von Kokosnuss, 09.12.2015, 11:23 Uhr · 75 Antworten · 3.651 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kokosnuss

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    255

    Idee Griechischsprachige Muslime - Ελληνόφωνοι μουσουλμάνοι - Müslüman Yunanlar

    Ein Thread über eine Bevölkerungsgruppe in der heutigen Türkei, die leider häufig in den Hintergrund tritt.

    BITTE THEMENBEZUG BEIBEHALTEN!

    Griechischsprachige Muslime

    Ελληνόφωνοι μουσουλμάνοι
    Müslüman Yunanlar/Rumlar

    Greek Muslims, also known as Greek-speaking Muslims,[1][2][3][4][5][6] are Muslims of Greek ethnic origin whose adoption of Islam (and often the Turkish language and identity) dates to the period of Ottoman rule in the southern Balkans. They consist primarily of the descendants of the elite Ottoman Janissary corp and Ottoman-era converts to Islam from Greek Macedonia (e.g., Vallahades), Crete (Cretan Muslims), northeastern Anatolia and the Pontic Alps (Pontic Greeks). They are currently found mainly in western Turkey (particularly the regions of Izmir, Bursa, and Edirne) and northeastern Turkey (particularly in the regions of Trabzon, Gümüşhane, Sivas, Erzincan, Erzurum, and Kars (see also Caucasus Greeks of Georgia and Kars Oblast and Islam in Georgia).

    Despite their ethnic Greek origin, the contemporary Grecophone Muslims of Turkey regarding their identity have been steadily assimilated into the Turkish-speaking (and in the northeast Laz-speaking) Muslim population. Apart from their elders, sizable numbers, even the young within these Grecophone Muslim communities have retained a knowledge of Greek and or its dialects such as Cretan Greek and Pontic Greek,[1] though very few are likely to call themselves Greek Muslims. This is due to gradual assimilation into Turkish society, as well as the close association of Greece and Greeks with Orthodox Christianity and their perceived status as a historic, military threat to the Turkish Republic.

    Whereas in Greece, Greek speaking Muslims are not usually considered as forming part of the Greek nation.[7] In the late Ottoman period (particularly following the Greek-Turkish war of 1897-98) several communities of Grecophone Muslims from Crete and southern Greece were also relocated to Libya, Lebanon and Syria, where in towns like al-Hamidiyah some of the older generation continue to speak Greek.[8] Historically, Greek Orthodoxy has been associated with being Romios, i.e. Greek, and Islam with being Turkish, despite ethnic or linguistic references.[9]


    Most Greek speaking Muslims in Greece left for Turkey during the 1920s population exchanges under the Convention Concerning the Exchange of Greek and Turkish Populations (sometimes in return for Turkish-speaking Christians such as the Karamanlides).[10] Due to the historical role of the millet system, religion and not ethnicity or language was the main factor used during the exchange of populations.[10] All Muslims who departed Greece were seen as "Turks", whereas all Orthodox people leaving Turkey were considered "Greeks", regardless of ethnicity or language.[10] An exception was made for Muslims (Pomaks and Western Thrace Turks) in East Macedonia and Thrace, Northern Greece, who are officially recognized as a religious, but controversially not as an ethnic minority by the Greek Government.[11]


    In Turkey, where most Greek speaking Muslims live, there are various groups of Grecophone Muslims, some autochthonous, some from parts of present-day Greece and Cyprus who migrated to Turkey under the population exchanges or immigration

    Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Greek_Muslims

    Foto: Hüseyin Hilmi Pasha, osmanischer Großwesir, geboren auf Lesbos, griechischer Abstammung.

    Hussein_Hilmi.JPG

  2. #2
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Nicht Müslüman Yunanlar, sondern Müslüman Rumlar, wir haben mit den Yunans nichts am Hut.

  3. #3
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.373
    Barbarossa war einer. Er war der wohl größte Seefahrer des Osmanischen reichs.

    170px-Italienischer_Meister_von_1580_001.jpg

    PS: den thread gibt es schon des öfteren.

    Griechische Moslems - Greek Muslims

    Berühmte Griechische Moslems

  4. #4
    Avatar von Kokosnuss

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Nicht Müslüman Yunanlar, sondern Müslüman Rumlar, wir haben mit den Yunans nichts am Hut.
    Sagt die türkische Wikipedia. Wo ist denn genau im Türkischen der Unterschied zwischen "Rum" und "Yunan". Beide Begriffe werden, sobald ich weiß, synonym für "Griechen" benutzt?

  5. #5
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Nicht Müslüman Yunanlar, sondern Müslüman Rumlar, wir haben mit den Yunans nichts am Hut.
    Geschichte ist nicht dein fach.

  6. #6
    Avatar von Kokosnuss

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Barbarossa war einer. Er war der wohl größte Seefahrer des Osmanischen reichs.

    170px-Italienischer_Meister_von_1580_001.jpg
    Stimmt, zumindest mütterlicherseits. Sein Vater war albanischer Abstammung.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hayreddin_Barbarossa

  7. #7
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.373
    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Stimmt, zumindest mütterlicherseits. Sein Vater war albanischer Abstammung.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hayreddin_Barbarossa
    Sein Vater war soweit ich weiß muslimischer Janitschar unbekannter Herkunft?

  8. #8
    Avatar von Kokosnuss

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Sein Vater war soweit ich weiß muslimischer Janitschar unbekannter Herkunft?
    Deutsche Wiki ist doch viel zu öde. In der englischen Wiki gibt es meistens die viel besseren und v.a. viel besser belegten Texte.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Hayred...ssa#Background

  9. #9
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.373
    Zitat Zitat von Kokosnuss Beitrag anzeigen
    Sagt die türkische Wikipedia. Wo ist denn genau im Türkischen der Unterschied zwischen "Rum" und "Yunan". Beide Begriffe werden, sobald ich weiß, synonym für "Griechen" benutzt?
    In der Türkei werden als Rum die Griechen außerhalb Griechenlands bezeichnet.(auch die Griechen auf Zypern werden als Rum bezeichnet) Yunan werden die Griechen in Griechenland bezeichnet. Aber ja es sind im Grunde synonyme.

  10. #10
    Mudi
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Sein Vater war soweit ich weiß muslimischer Janitschar unbekannter Herkunft?
    Sein Vater war albanischer Herkunft, viele Janitscharen waren albanischer Herkunft.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muslim-Page Was haltet ihr davon?
    Von im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 20:34
  2. Muslime verändern Albanien ...
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 15:11
  3. „Wir sind alle Muslime“
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 22:17
  4. Rassismus gegen Muslime in Makedonien!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 29.12.2004, 22:43
  5. Slawische Muslime in Balkan
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.12.2004, 17:31