BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Der "grösste" Russe aller Zeiten

Teilnehmer
64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Zar Ivan der Schreckliche (1. russ. Zar)

    3 4,69%
  • Zar Peter der Grosse (wurde später "Imperator" des Russischen Imperiums)

    9 14,06%
  • Zar Alexander II

    0 0%
  • Zar Nikolaus II (letzer russ. Zar. Ermodet nach der Oktober-Revolution)

    0 0%
  • Grigori Jefimowitsch "RASPUTIN"

    1 1,56%
  • Wladimir Iljitsch Uljanow "LENIN"

    15 23,44%
  • Josef Stalin

    6 9,38%
  • Michail Sergejewitsch Gorbatschow

    15 23,44%
  • Boris Jelzin

    1 1,56%
  • Vladimir Putin

    14 21,88%
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 96

Der "grösste" Russe aller Zeiten

Erstellt von Zurich, 22.02.2009, 20:21 Uhr · 95 Antworten · 5.915 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Leonid Stadnik



  2. #62
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Gorbatschow und Jelzin gehören in Russland mit zu den unpopulärsten Landsleuten. Und wer das "Glück" hatte, Ende der 80er und vor allem die 90er sein Leben dort verbringen zu dürfen, weiß warum

  3. #63

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Gorbatschow und Jelzin gehören in Russland mit zu den unpopulärsten Landsleuten. Und wer das "Glück" hatte, Ende der 80er und vor allem die 90er sein Leben dort verbringen zu dürfen, weiß warum
    gorbatschow hat als einer der wenigen gesehen das es keinen sinn macht ein totes pferd weiterzureiten...

  4. #64
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    gorbatschow hat als einer der wenigen gesehen das es keinen sinn macht ein totes pferd weiterzureiten...
    Hi!
    Dass er maßgeblich an einem friedlichen Zerfall der UdSSR, dem wahrscheinlich ersten einigermaßen friedlichen Zerfall eines Imperiums in der Menschheitsgeschichte, beteilgt war, werfe ich und die meisten Russen ihm auch nicht vor... Im Gegenteil, dafür gebührt ihm in der Tat großer Dank. Aber vieles andere, was dann Chaos, Anarchie und ein entsprechendes schlimmes Leben für Otto Normal Russen mit sich brachte und unter Jelzin zur Blüte getrieben wurde. Jelzin hat nicht umsonst am Ende schlichtweg das Handtuch geworfen und sozusagen die Flucht ergriffen. Ist so

  5. #65

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Alle die Jelzin sagen haben nie in Russland gelebt. Ihr wisst nicht, was für ein Chaso damals los war. Wenn man mit einem deutschem Auto nach Russland fährt, dann durfte man nicht auf der straße anhalten, weil man dann mit ziemlicher Sicherheit von Banditen bedroht wurde. Selbst nachts war es gefährlich.
    Die Genzwärter gehörten auch zu den Banditen. Als wir damals an der Grenze waren waren die Grenzschützer betrunken (!) und haben geflucht! Am Flughafen wurde man locker von Beamten erpresst und gezwungen, ihnen Geld zu geben, da sie sonst deinen ganzen Koffer ausschütten werden! Heute gibt es sowas übehaupt nicht mehr.
    Die ganze Regierung hat Massenhaft Öl und sonstiges geklaut, alle oberen Leute waren kriminell. In dieser Zeit enstatnden die ganzen Mulitmilliardäre wie Chodorkowski oder Abraowitsch. Jelzin hat bei alledem nur zugeguckt und kein bisschen dagegen getan. Alles was er gemacht hat, war es, auf Partys zu saufen. Wähend der gewöhnliche Bürger keine Rechte und Schutz hatte. Nichtmal die Polizei konnte damals schutz bieten, weil sie selbst fast alle korrupt waren. Es herrschte Hunger und Armut, zu überleben war täglich ein Kampf, weil die Löhne oft nicht ausgezahlt wurden und jeder Mensch sich irgendwie über Wasser halten musste.
    Heute ist alles ganz anders, zum großen Teil auch dank Putin.

  6. #66

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Jelzin hat nicht umsonst am Ende schlichtweg das Handtuch geworfen und sozusagen die Flucht ergriffen. Ist so

    ????

    das höre ich zum ersten mal... in seinem zustand des dauersuffs glaube ich kaum das er überhaupt gewusst hat in was für einem land er gelebt hat...

  7. #67

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    es gibt nur einen und das ist gorbatschow!

    in 80 jahre (!!!!) sowjetrussischer geschichte und auch bei den autokraten welche danach kamen, war er der einzige der eine frau hatte mit der man sich auf auslandsreisen blicken konnte.... das sagt doch genug aus über die führungskräfte eines landes....

  8. #68

    Registriert seit
    25.12.2011
    Beiträge
    2.615
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    es gibt nur einen und das ist gorbatschow!

    in 80 jahre (!!!!) sowjetrussischer geschichte und auch bei den autokraten welche danach kamen, war er der einzige der eine frau hatte mit der man sich auf auslandsreisen blicken konnte.... das sagt doch genug aus über die führungskräfte eines landes....
    Gorbateschwe war nicht schlecht aber so toll auch nicht. Er hat zwar richtiges gemacht, aber auch sehr viel falsches.
    Peter der Große dagegen hat Russland in allen Bereichen zu einer zivillisierten Großmacht gemacht.

  9. #69
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    ????

    das höre ich zum ersten mal... in seinem zustand des dauersuffs glaube ich kaum das er überhaupt gewusst hat in was für einem land er gelebt hat...
    Ich rekapituliere gern für dich
    1998: Finanzcrash, der die Leute um ihre ohnehin meist wenigen mühsam angesammelten Ersparnisse brachte
    1999: Misstrauensvotum gegen Jelzin, massive Geheimdienstkampagnen gegen "Gegner", Auseinandersetzung mit mächtige Oligarchen, die nach der wirtschaftlichen Aufteilung und Macht auch die politische wollten, Einmarsch Bassajews in Dagestan und zu "riechender" neuer Krieg in Tschetschenien, Jelzin verabschiedet sich zum Silvester der Jahrtausendwende unter Entschuldigungen an die Russen und stellt Putin vor

    zu Gorbi: ungewollt wurde etwa mit den NTTM-Zentren erste Strukturen geschaffen, aus denen dann Oligarchen wie Chodorkowski hevor kamen. Google mal nach der Rubelreform 1991 und wie er die Menschen um ihre Ersparnisse brachte und viele in den Privatruin trieb. Nur so als Beispiele wie Russen ihn und seine Politik am eigenen Leib erfahren haben.

    Liebe Grüße

  10. #70

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Eindeutig Peter der Große; hat Russland durch seine Modernisierungsmaßnahmen ziemlich nach vorne katapultiert...

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 05:00
  2. Der "Badest" Balkanesen aller zeiten
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 17:39
  3. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 22:46
  4. Genghis Kahn(Mongole) - Der grösste Herrscher aller Zeiten
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 00:17
  5. Der Grösste Führer aller Zeiten
    Von citro im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 17:17