Ich halte die biblische Arche für unmöglich und bleibe immer noch bei 1% der Erdoberfläche = ca. 5.101.009 km2
Die biblische Arche soll 135 * 23 * 13 Meter (Länge * Breite * Höhe) gehabt haben. Das zeigt totale Unkenntnis in der Statik und von Holz als Werkstoff ohne Stahl. Ein Holzschiff dieser Länge, welches nur durch Holzdübel zusammengehalten wird, hält die Biegemomente bei Fahrt durch ein größeres Wellental oder über einen Wellenberg nicht stand, selbst Stahlschiffe dieser Größe erfahren dabei Durchbiegungen bis zu 25 cm. Um die Arche in Pontonform mit Tieren bis 6 Meter Höhe und 5 Tonnen Gewicht zu beladen, gäbe es höchsten 2 Decks. Damit schwere Tiere ins unterste Deck laufen können, ist eine begehbare Rampe von ca. 15% Steigung mit etwa 100 m Länge notwendig. Bleiben die schweren Tiere dagegen auf dem oberen Deck und bewegten sich in schwerer See panisch zu einer Seite, dann kentert die Arche.

Eine Arche für 10 Millionen Tierarten wäre virl größer als ein Supertanker, der ganze Libanon der geschichtlichen Vorzeit hätte dafür nicht genug Holz. Ohne Stahl würde ein Holzschiff im Sturm zerbrechen. Um einen derart großen Schiffskörper zu belüften, zu beleuchten und mit den Ausscheidungen der Tiere innen trocken und temperiert zu halten, dazu fehlte jede Technik. Große Zoos beschäftigen Hunderte von Tierpflegern, um wenige Tausend Tiere zu versorgen und sind dabei angewiesen auf viele nächtliche Frachtflüge der Luftverkehrsgesellschaften, die spezifische Futtersorten um die halbe Welt fliegen nur um die Tiere am Leben zu halten.