BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Gründer Griechenlands und der Türkei waren Albaner!!!

Erstellt von amerigo, 25.12.2015, 15:06 Uhr · 28 Antworten · 2.420 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.077
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    Griechenland

    Wusstet ihr schon?
    Das heutige Griechenland verdankt uns Albanern seine Unabhängigkeit und hatte mehr als ein Dutzend albanische Ministerpräsidenten !

    Die Griechische Revolution (1821–1829), auch Griechischer Aufstand oder Griechischer Unabhängigkeitskrieg genannt, bezeichnet den Kampf der "Griechen" gegen die Herrschaft der Osmanen und für eine unabhängige griechische Republik. Den Aufstand führten die Arvaniten an. Die Arvaniten sind eine albanischstämmige Bevölkerungsgruppe in Griechenland.
    Die Arvaniten nahmen seit dem 18. Jahrhundert an der Herausbildung der modernen griechischen Nation teil. Außerdem waren die Arvaniten auch am Befreiungskampf gegen die Osmanen an der fordersten Front beteiligt. Die Arvaniten gehören der orthodoxen Glaubensrichtung an. Deshalb ging die Identität der Arvaniten wie auch bei den Griechen in ein modernes Nationalbewusstsein über, welche einen unabhängigen Staat vom Osmanischen Reich forderte.
    Während dieser Zeit, wurde im griechischen Parlament nur albanisch gesprochen. Doch seit der Gründung des griechischen Staats war die albanische Sprache bzw der arvanitische Dialekte wenig angesehen. Im Laufe der Zeit wechselten die meisten Arvaniten zur griechischen Sprache und ein großer Teil wurde assimiliert.
    Hier ist eine Liste der Albaner in Griechenland, die maßgeblich an der Unabhängigkeit der Griechen beteiligt waren.

    Für mehr siehe: https://www.facebook.com/KS.nachrich...951100055469:0


    Türkei

    Wusstet ihr schon ?

    Der Gründer der Türkei war ein Albaner und modernisierte die heutige Türkei!
    25.12.2015, Kosova News:
    Jeder Türke kennt ihn. Er ist der Vater der türkischen Nation. Die Rede ist von Mustafa Kemal "Atatürk".

    Im Jahre 1881 wurde Atatürk in Selanik, heute Thessaloniki geboren. Sein Vater, Ali Riza, stammt aus dem albanischen Dorf Koxhaxhik, welches nur wenige Kilometer außerhalb Albaniens liegt. Koxhaxhik befindet sich heute in Mazedonien und wird ausschließlich von Albanern bewohnt. Es wird bescheinigt, dass Rıza albanischer Abstammung war.
    Atatürk war der Begründer der Republik Türkei und von 1923 bis 1938 erster Präsident der nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen modernen Republik. Der Albaner schaffte es, dass die Türkei, nicht nur in ihren Anfängen, sondern bis heute mit seinem Namen eng verknüpft ist. Seine politischen Leitlinien, die Prinzipien des Kemalismus, werden offiziell weiterhin hochgehalten.

    Für mehr: https://www.facebook.com/KS.nachrich...409221842990:0



    Das Zweite stimmt nicht. Mustafa war kein Albaner, er war Türke aus Mazedonien, seine Mutter war eine Torbeska aus Nordgriechenland.

  2. #12
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Amerigo du Schlitzohr

  3. #13
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Wenn atatürk albaner war dann bin ich westgotischer abstammung








    Pozzzzdraf

  4. #14
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    unglaublich was albaner alles geleistet haben. komischerweise aber immer nur auswärts.

  5. #15
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Also wenn es in Facebook so steht muss es ja stimmen.

  6. #16
    Mudi
    Atatürk war sicherlich kein Albaner, da sein Ziehvater nicht sein leiblicher Vater war.

    Über seinen Ziehvater wird gesagt, dass er eine albanische Abstammung hatte.


    Rıza wurde im heutigen Thessaloniki, das damals zum Osmanischen Reich gehörte, geboren. Er wuchs als Kind einer muslimisch geprägten Familie auf.
    Ali Rızas Familie stammt aus dem Dorf Kocacık im damaligen Osmanischen Reich und dem heutigen Mazedonien, wo im September 2012 ein Gedenkhaus zu Ehren Atatürks eröffnet wurde.[1] Es wird angenommen und bescheinigt, dass Rıza albanischer Abstammung ist.[2][3][4][5] Anderer Ansicht ist der Journalist und Kenner Atatürks Falih Rıfkı Atay, der behauptet, dass Ali Rıza von Türken aus Söke im Vilâyet Aydın abstammt.[6][7]
    Rıza arbeitete eine Zeit lang als Zollbeamter auf einem abgelegenen Posten an der makedonischen Grenze. Als er starb, war sein Sohn Mustafa Kemal Atatürk erst sieben Jahre alt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ali_R%C4%B1za_Efendi



    Aber mal abgesehen davon würde ich es begrüßen, wenn die Albaner nicht auf diesen Gay-Thread kommentieren, denn der Jugoslawe Amer hat Langeweile.

  7. #17

    Registriert seit
    17.03.2015
    Beiträge
    563
    Interessiert doch kein Arsch ob es mal Albaner waren oder nicht, fakt ist das Griechenland oder die Türkei was davon gehabt haben!!
    Die sollen sich freuen und fertig, diese Facebook Gruppen entstehen wenn einige an die falschen Hobbies geraten....

  8. #18

    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    933
    Selbst Adam und Eva waren Albaner, Noah war Kosovare.
    Alles ganz logische Geschichtsfakten.

  9. #19
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von MUDI Beitrag anzeigen
    Atatürk war sicherlich kein Albaner, da sein Ziehvater nicht sein leiblicher Vater war.

    Über seinen Ziehvater wird gesagt, dass er eine albanische Abstammung hatte.


    Rıza wurde im heutigen Thessaloniki, das damals zum Osmanischen Reich gehörte, geboren. Er wuchs als Kind einer muslimisch geprägten Familie auf.
    Ali Rızas Familie stammt aus dem Dorf Kocacık im damaligen Osmanischen Reich und dem heutigen Mazedonien, wo im September 2012 ein Gedenkhaus zu Ehren Atatürks eröffnet wurde.[1] Es wird angenommen und bescheinigt, dass Rıza albanischer Abstammung ist.[2][3][4][5] Anderer Ansicht ist der Journalist und Kenner Atatürks Falih Rıfkı Atay, der behauptet, dass Ali Rıza von Türken aus Söke im Vilâyet Aydın abstammt.[6][7]
    Rıza arbeitete eine Zeit lang als Zollbeamter auf einem abgelegenen Posten an der makedonischen Grenze. Als er starb, war sein Sohn Mustafa Kemal Atatürk erst sieben Jahre alt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ali_R%C4%B1za_Efendi



    Aber mal abgesehen davon würde ich es begrüßen, wenn die Albaner nicht auf diesen Gay-Thread kommentieren, denn der Jugoslawe Amer hat Langeweile.

    Es gibt auch die Behauptung das Mustafa Kemal Armenier sei. Sogar von Armenier selbst verbreitet.

    https://haypressnews.wordpress.com/2...turk-armenier/


    WAR ATATÜRK ARMENIER?


    Anwalt, Journalist und Menschenrechtsaktivist Orhan Kemal Cengiz

    Eine türkische Zeitung begann eine interessante Diskussion über die Herkunft von Atatürk, den „Vater der Türken“. Atatürk soll einem neuen Buch zufolge armenischer Herkunft sein.

    von Orhan Kemal Cengiz
    Die türkische Tageszeitung „Radikal“ startete eine recht interessante Diskussion über die familiäre Herkunft von Mustafa Kemal Atatürk, dem Gründer der türkischen Republik. Die Radikal berichtet, basierend auf dem in Kürze erscheinenden Buch „From Mustafa to Kemal: Atatürk’s Big Secret“ (Von Mustafa zu Kemal: Atatürks großes Geheimnis) geschrieben von Fatih Bayhan, dass die familiäre Herkunft von Atatürk nicht in Thessaloniki liegt, wie allgemein angenommen wird, sondern in der östlichen Provinz Malatya. Bayhan behauptet, dass Atatürks Familie von Malatya nach Thessaloniki auswanderte.
    Nach dieser neuen Version seines Lebens, waren Atatürks leibliche Eltern Menschen die in Malatya gelebt haben und Atatürks anerkannte Mutter Zübeyde Hanım, war in Wirklichkeit seine Tante. Der Autor schreibt, dass Atatürk nach Thessaloniki geschickt wurde, als sein leiblicher Vater starb und von Zübeyde Hanım adoptiert wurde, als seine Mutter starb. Das Buch soll auf offiziellen Regierungs-Aufzeichnungen und Unterlagen beruhen die zum ersten Mal öffentlich gemacht werden.

    Viele Lügen und Legenden in der türkischen Geschichte

    Ich will Sie nun nicht weiter mit all diesen Details belästigen. Diese Behauptung muss natürlich nachgewiesen werden. Allerdings wäre ich nicht überrascht wenn sich herausstellt, dass sie wahr ist. Ein Großteil der Geschichte in der Türkei basiert auf so vielen Lügen und Legenden die alle geschaffen wurden, um einige grundlegende Tatsachen in unserer Vergangenheit zu leugnen. Türkische offizielle „Historiker“ haben nie gezögert die türkische Geschichte nach den Bedürfnissen unserer offiziellen Ideologie und den der so genannten „höheren Interessen“ des türkischen Staates zu verbiegen.

    Malatya war einer der Provinzen, die in der Vergangenheit mehrheitlich von Armeniern besiedelt war. Wenn diese neue Version der Herkunft von Atatürk wahr ist, ist die erste Frage die in den Sinn kommt, warum türkische Historiker die allgemein bekannte Version seines Lebens fabriziert haben. Haben sie diese offizielle Version geschrieben, um keine Verbindung zwischen Atatürk und anatolischen Armeniern aufkommen zu lassen? Wenn die neue Geschichte wahr ist, muss es einen Grund geben.
    Die Fakten der türkischen Geschichte werden immer noch von vielen Tabus umgeben, von denen einige den Tod von Menschen verursacht haben. Sie wissen wie die tragischen Ereignisse die zu der Ermordung von Hrant Dink geführt haben begannen. Er hat es einfach nur gewagt zu sagen, dass Atatürks Adoptivtochter Sabiha Gökcen (erste Kampfpilotin der Welt) in der Tat ein armenisches Waisenkind war. Dieser Aufdeckung folgte eine Lynchjustiz-Kampagne gegen Dink und er wurde getötet.
    Heutzutage scheinen die Mauern um die Tabus die unsere Geschichte umgeben schwächer zu werden. Der türkische Professor Ayhan Aktar schreibt weiterhin über einige Tabus der türkischen Geschichte. Einer der Geschichten die er erzählt handelt von den Dardanellen Kriegen. Laut Aktar, war einer der Helden dieses Krieges Hauptmann Sarkis Torosyan, ein armenischer Bürger im Osmanischen Reich. Torosyans Geschichte ist herzzerreißend. Torosyan war ein mit zahlreichen Orden ausgezeichneter Schütze und wurde während der Verteidigung der Dardanellen verwundet. Er wurde später an den Ort transportiert, an den seine Familie deportiert worden war, dem heutigen Palästina. Dort entdeckte er seine Schwester in Lumpen und hörte, dass seine Verlobte an Tuberkulose sterben würde. Er erfuhr zudem, dass seine Eltern auf dem Weg getötet wurden. Während er sein Land (die heutige Türkei) bis zum Tode verteidigte, hatte man seine Familie und Lieben gewaltsam aus ihren Häusern vertrieben.
    Diese Geschichte steht natürlich in keinem einzigen türkischen Schulbuch geschrieben und den meisten Menschen in der Türkei ist die Geschichte unbekannt. Einige mögen denken, diese Geschichte ist nur ein winziges Detail in der türkischen Geschichte, aber ich denke, es ist ein sehr bedeutender und wichtiger Teil. Die wahre Geschichte eines armenischen Hauptmanns, der einen heroischen Krieg in den Dardanellen kämpfte ist eine enorme Belastung für das türkische Gewissen. Dies liegt daran, dass ein einzelnes Ereignis die Fähigkeit hat, alle unsere schmerzhaften Erinnerungen über unseren lange verlorenen Nachbarn und über unsere Vergangenheit hervorzubringen.
    Wie ich bereits in dieser Kolumne sagte, konfrontieren die Menschen ihre Vergangenheit indem sie ihre Herzen für die Geschichten von anderen öffnen, indem sie den Schmerz und die Angst an der sie gelitten haben nachempfinden – ein Prozess, der in der Türkei bereits begonnen hat. Doch wir haben noch einen langen Weg vor uns.

    Orhan Kemal Cengiz ist ein türkischer Anwalt, Journalist und Menschenrechtsaktivist. Er ist Präsident und Mitgründer der „Human Rights Agenda Association“. Er schreibt für die türkischen Zeitungen „Today’s Zaman“ und „Radikal“.


  10. #20
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Ach ja .

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 90 von 100 Helden der Griechischen Revolution waren Albaner(
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 677
    Letzter Beitrag: 16.05.2016, 11:58
  2. Was kann Griechenland von der Türkei lernen?
    Von Kejo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 19:04
  3. West-Nil-Virus wütet in der Türkei und Griechenland
    Von EnverPasha im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 19:13
  4. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 12:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 17:38