BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 35 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 341

Hagia Sophia: Aufwändigste und teuerste Restaurierung aller Zeiten geplant

Erstellt von liberitas, 27.01.2013, 18:52 Uhr · 340 Antworten · 13.933 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Die Agia Sophia wäre sogar zur Zeiten Sinan ein großartiges Meisterwerk. Die riesige Kuppel wird von vier Hauptsäulen getragen, etwas was sie 1000 Jahre später NICHT geschafft haben, nicht mit solch einer gewaltigen Kuppel. Erdbebensicher, laut einer Reportage das erdbebensicherste Gebäude Istanbuls.

    Ob nun die Sultan Ahmed Moschee ästhetischer wirkt, darüber lässt sich streiten. Es ist nun mal ein neueres Gebäude, und wirkt vorallem von Innen deutlich heller. Die Agia Sophia hat da eine "düstere" Atmospähäre. Es gibt so einige gewalte Bauten wie die Agia Sophia, der kölner Dom, das Pantheon in Rom, die Pyramiden in Gizeh, das Parthenon in Athen... Da reiht sich die Sultan Ahmed Moschee nun mal nicht mit ein!
    Du sagst es hier eins meiner Lieblingsbilder der Agia Sophia 5S3J7467_Hagia-Sophia_Istanbul_999x.jpg

    Schau dir die kuppel an im kontrast zum boden kai i angeli san na tin kratane... panemorfi
    apla opos sou ipa kai pio pano afti to xeroune apla den to paradehonde

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Was die Hagia-Sophia so rätselhalft macht, liegt in der Vergangenheit begraben. Man rätselt immer noch, wie die Bauherren mit den Möglichkeiten der damaligen Zeit so eine architektonische Meisterleistung hervorbringen konnten. Das Gleiche gilt auch für die Cheops-Pyramide in Ägypten. Aus heutiger Sicht hat "die heilige Weisheit" sicherlich einen historisch unermesslichen Wert aber architektonisch eher weniger.
    Ja das meinen wir doch Architektonisch Historisch einen unermesslichen wert. Oder willst du jetzt die Hagia Sophia mit dem Burj Khalifa in Dubai messen

  2. #222
    PašAga
    Versteh jetzt nicht was an dem Kuppelbau der Aya ein Rätsel sein soll ?
    Die Kuppel stürzte auch mehrere mal ein, auch durch Erdbeben, musste wieder aufgebaut werden und noch stärker befestigt werden, da waren die Römer schon lange voraus, klar sie ist etwas Außergewöhnlichkeit, aber hab jetzt 20 mal beachtlichere, architektonische Meisterleistung und blabla gehört, dabei stand das Pantheon lange bevor und stürzte nicht ein.

    Wenn man Unmengen von Geld in etwas reinpumpt ist es klar das man auch etwas einzigartiges bauen kann/wird, dennoch fiel Byzanz.

  3. #223
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.164
    Ja das meinen wir doch Architektonisch Historisch einen unermesslichen wert. Oder willst du jetzt die Hagia Sophia mit dem Burj Khalifa in Dubai messen
    Historisch ja, architektonisch nein, jedenfalls nicht mehr. Ich will im Übrigen nichts messen, denn es gibt nichts zu messen. Wie ich bereits schrieb, ist jedes Objekt einzigartig.

    Nun, man könnte sicherlich Gesichtpunkte zum Vergleichen finden und die Hagia Sophia würde in allen Gesichtspunkten (z.B. Statik) den Kürzeren ziehen. Solche dummen Vergleiche obliegen den Dummen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Versteh jetzt nicht was an dem Kuppelbau der Aya ein Rätsel sein soll ?
    Die Kuppel stürzte auch mehrere mal ein, auch durch Erdbeben, musste wieder aufgebaut werden und noch stärker befestigt werden, da waren die Römer schon lange voraus, klar sie ist etwas Außergewöhnlichkeit, aber hab jetzt 20 mal beachtlichere, architektonische Meisterleistung und blabla gehört, dabei stand das Pantheon lange bevor und stürzte nicht ein.

    Wenn man Unmengen von Geld in etwas reinpumpt ist es klar das man auch etwas einzigartiges bauen kann/wird, dennoch fiel Byzanz.
    Die Rätsel entstehen sobald man sich die technischen Möglichkeiten der damaligen Zeit vor Augen führt aber wie du schon sagtest, gibt es da keine Rätsel. Mir gefällt dieses Bauwerk auch nicht.

  4. #224
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Versteh jetzt nicht was an dem Kuppelbau der Aya ein Rätsel sein soll ?
    Die Kuppel stürzte auch mehrere mal ein, auch durch Erdbeben, musste wieder aufgebaut werden und noch stärker befestigt werden, da waren die Römer schon lange voraus, klar sie ist etwas Außergewöhnlichkeit, aber hab jetzt 20 mal beachtlichere, architektonische Meisterleistung und blabla gehört, dabei stand das Pantheon lange bevor und stürzte nicht ein.

    Wenn man Unmengen von Geld in etwas reinpumpt ist es klar das man auch etwas einzigartiges bauen kann/wird, dennoch fiel Byzanz.
    Du verstehst es nicht weil du dich nicht nächer damit beschäftigt hast der grundriss der Hagia sophia ist nicht rund wie bei dem ebenfalls antiken Pantheon sondern viereckig besser gesagt er ist nach einem Griechischen Kreutz gebaut und der grundriss wo die kuppel drauf liegt ist viereckig, es ist deutlich einfacher eine kuppel um ein rundes gebaude zu bauen bei einem viereckigem gebaude ist das was völlig anderes und bei der Größe der Kuppel der Hagia Sophia erst recht.

    Bei einem rundem gebäude wie dem Pantheon kann sich die kuppel von selbst stützen (das ist einfache geometrie).
    Die Hagia Sophia war nicht nur wen man die damaligen technischen Möglichkeiten betrachtet einzigartig wie @Toruko-Jin sagt, sondern sie war Architektonisch neuland.
    Sie hat akzente gesetzt und war unübertroffen von der spät antike bis zur Europaischen Renaissance.

    Deswegen bin ich mal völlig anderer meinung mit dem angehendem Ingeneur @Toruko-Jin und sage das sie Historisch und vor allem Architektonisch einen unermesslichen wert hat


    PS: sie ist nicht mehrere male eingestürzt sondern ein mal 40 jahre nach dem bau ( und im gegensatz zur Blauen Moschee bei einem erdbeben und nicht einfach so). Es wurde erkannt das die Kuppel oben zu flach war und es wurde verbessert.
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Historisch ja, architektonisch nein, jedenfalls nicht mehr. Ich will im Übrigen nichts messen, denn es gibt nichts zu messen.
    Wen du sagst "Architektonisch nein jedenfalls nicht mehr", dann messt du die Hagia Sophia mit der Architektur von heute! Und das ist lächerlich. Denk mal drüber nach.

  5. #225
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ja genau deswegen wäre ich dafür,es wäre eine win and win Situation indem der Staat wie auch die orthodoxen Christen unter dem Patriarchen was davon hätten.
    Als Museum hat sie nur wenig nutzen.Als Moschee ist auch nicht unbedingt notwenig da in Istanbul sehr viele Moscheen gibt wie gegenüber der Hagia Sophia die Sultan Ahmet Moschee (Blaue Moschee).
    Allein Istanbul würde jährlich mehrere Tausend Besucher aus den mehrheitlich orthodox christlichen Ländern haben die ihre devisen in Istanbul ausgeben und den Tourismus dabei stark fördern.

    Aber darauf muss man halt kommen.

    Seh ich genauso. Die Hagia Sophia ist ja nicht nur für die Griechen wichtig, sondern für alle orthodoxe Christen.....Wie ich schon sagte, hat die Agia Sofia für uns orthodoxe Christen den selben Stellenwert wie für die Muslime diese große Moschee in Mekka und für die Katholiken der Petersdom. Aber hier gehts grade um ein Prestigekampf und die Türken würden sowas niemals zustimmen. Schade eigentlich. Dennoch bin ich lieber mit den Status Quo zufrieden (also das die HS ein Museum bleibt, als das sie in einer Moschee umgewandelt wird)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Baulich interessanter so so... Hast du die beiden Objekte mal begutachtet? Bist du ein Architekt oder ein Bauingenieur? Nach welchen Gesichtspunkten vergleichst du diese Objekte?

    Ich bin ein werdender Ingenieur, der diverse Statik-Vorlesungen besucht hat. Ich habe viele werdende Bauingenieure - und Architekten als Freunde. Weder ich noch diese fähigen Köpfe würden so einen dummen Vergleich ziehen, denn jedes Objekt ist einzigartig, auch wenn die heilige Weisheit als Grundlage für die S.A.-Moschee gedient hat.

    Jetzt biste ein Bauingenieur, vor einigen Wochen warste Historiker dann Politiker. Digga du bist sowas wie der Chuck Norris und MCgyver des BFs kann das sein?

  6. #226
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Natürlich muss die Türkei die Hagia Sophia Moschee-Museum Instand halten,dieses Museum bringt Millionen von Euros in die türkischen Staatskasse.

    Hagia Sophia: Museum ist meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Türkei 2012

    Deutsch Türkische Nachrichten | 27.01.13, 15:53
    Sie ziehen heimische wie ausländische Gäste gleichermaßen in ihren Bann: Die Hagia Sophia, der Topkapı Palast und Ephesus waren 2012 die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Türkei. Insgesamt sahen sich fast 29 Millionen Menschen in den historischen Stätten des Landes um.



    Die Hagia Sophia, der Topkapı Palast und Ephesus waren 2012 die meistbesuchten Orte heimischer wie ausländerischer Touristen. Nach Angaben des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus, der verschiedenen Kulturgüter und der Museumsdirektionen, wurde allein die Hagia Sophia im vergangenen Jahr von 3,345,347 Gästen besucht (mehr hier). Mit 3,334,925 Besuchern dicht auf den Fersen ist dem beeindruckenden Bauwerk der Topkapı Palast. An dritter Stelle folgt schließlich Ephesus, das 2012 1,888,173 Touristen in seinen Bann ziehen konnte.
    Insgesamt strömten im vergangenen Jahr 28,781,308 Menschen in türkische Museen und historische Stätten (mehr hier). Der hierdurch erwirtschaftete Umsatz lag bei 280,206,955 Lira, umgerechnet etwa 117, 729,476,16 Euro.

    Hagia Sophia: Museum ist meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Türkei 2012 | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  7. #227
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Ich verstehe dieses große Theater nicht. Die Türken hätten bei der Eroberung Konstantinopels die Hagia Sophia komplett zerstören können, sowie die Christen es bei den Moscheen taten, Christen bei Synagogen oder was weiß ich wie viele andere Religionen weltweit gegenseitig beef hatten und sich gegenseitig die Gotteshäuser zerstört haben. Heute steht die Hagia Sophia immer noch, es wurde nicht von den Türken zerstört, so könnt ihr Griechen bis heute (!) jedem auf der Welt erzählen, wie ach griechisch das war (wie ihr es hier im Forum auch jedes mal tut).
    Außerdem, so selten ist das ganze nicht, Gotteshäuser umzuwandeln. So war die heutige Kirche San Juan in Almeria, Spanien ehemals auch eine Moschee. Auch ist es nicht selten in Mitteldeutschland auf Synagogen zu treffen, die ehemals Kirchen waren.

    Angesicht all dieser Punkte zeigt das alles, dass wir allesamt eine große Familie sind, wenn wir uns nicht scheuen, Gotteshäuser zu betreten, die ehemals für eine "andere" Religion gedacht war.




    NATHAN:
    Vor grauen Jahren lebt' ein Mann in Osten,
    Der einen Ring von unschätzbarem Wert
    Aus lieber Hand besaß. Der Stein war ein
    Opal, der hundert schöne Farben spielte,
    Und hatte die geheime Kraft, vor Gott
    Und Menschen angenehm zu machen, wer
    In dieser Zuversicht ihn trug. Was Wunder,
    Daß ihn der Mann in Osten darum nie
    Vom Finger ließ; und die Verfügung traf,
    Auf ewig ihn bei seinem Hause zu
    Erhalten? Nämlich so. Er ließ den Ring
    Von seinen Söhnen dem geliebtesten;
    Und setzte fest, daß dieser wiederum
    Den Ring von seinen Söhnen dem vermache,
    Der ihm der liebste sei; und stets der liebste,
    Ohn Ansehn der Geburt, in Kraft allein
    Des Rings, das Haupt, der Fürst des Hauses werde. -
    Versteh mich Sultan.
    SALADIN:
    Ich versteh' dich. Weiter!
    NATHAN:
    So kam nun dieser Ring, von Sohn zu Sohn,
    Auf einen Vater endlich von drei Söhnen;
    Die alle drei ihm gleich gehorsam waren,
    Die alle drei er folglich gleich zu lieben
    Sich nicht entbrechen konnte. Nur von Zeit
    zu Zeit schien ihm bald der, bald dieser, bald
    Der dritte, - sowie jeder sich mit ihm
    Allein befand, und sein ergießend Herz
    Die andern zwei nicht teilten, - würdiger
    Des Ringes; den er denn auch einem jeden
    Die fromme Schwachheit hatte, zu versprechen.
    Das ging nun so, solang es ging. - Allein
    Es kam zum Sterben, und der gute Vater
    Kömmt in Verlegenheit. Es schmerzt ihn, zwei
    Von seinen Söhnen, die sich auf sein Wort
    Verlassen, so zu kränken. - Was zu tun? -
    Er sendet in geheim zu einem Künstler,
    Bei dem er, nach dem Muster seines Ringes,
    Zwei andere bestellt, und weder Kosten
    Noch Mühe sparen heißt, sie jenem gleich,
    Vollkommen gleich zu machen. Das gelingt
    Dem Künstler. Da er ihm die Ringe bringt,
    Kann selbst der Vater seinen Musterring
    Nicht unterscheiden. Froh und freudig ruft
    Er seine Söhne, jeden insbesondre;
    Gibt jedem insbesondre seinen Segen, -
    Und seinen Ring, - und stirbt. - Du hörst doch,
    Sultan?
    SALADIN:
    (der sich betroffen von ihm gewandt).
    Ich hör', ich höre! - Komm mit deinem Märchen
    Nur bald zu Ende. - Wird's
    NATHAN:
    Ich bin zu Ende.
    Denn was noch folgt, verstht sich ja von selbst. -
    Kaum war der Vater tot, so kömmt ein jeder
    Mit seinem Ring, und jeder will der Fürst
    Des Hauses sein. Man untersucht, man zankt,
    Man klagt. Umsonst; der rechte Ring war nicht
    Erweislich; - (nach einer Pause, in welcher er
    des Sultans Antwort erwartet)
    Fast so unerweislich, als
    Uns itzt - der rechte Glaube.
    SALADIN:
    Wie? das soll
    Die Antwort seine auf meine Frage? ...
    NATHAN:
    Soll
    Mich bloß entschuldigen, wenn ich die Ringe
    Mir nicht getrau' zu unterscheiden, die
    Der Vater in der Absicht machen ließ,
    Damit sie nicht zu unterscheiden wären.
    SALADIN:
    Die Ringe! - Spiele nicht mir mir! - Ich dächte,
    Daß die Religionen, die ich dir
    Genannt, doch wohl zu unterscheiden wären.
    Bis auf die Kleidung, bis auf Speis' und Trank!
    NATHAN:
    Und nur von seiten ihrer Gründe nicht. -
    Denn gründen alle sich nicht auf Geschichte?
    Geschrieben oder überliefert! - Und
    Geschichte muß doch wohl allein auf Treu'
    Und Glauben angenommen werden? - Nicht? -
    Nun, wessen Treu' und Glauben zieht man denn
    Am wenigsten in Zweifel? Doch der Seinen?
    Doch deren Blut wir sind? doch deren, die
    Von Kindheit an uns Proben ihrer Liebe
    Gegeben? die uns nie getäuscht, als wo
    Getäuscht zu werden uns heilsamer war? -
    Wie kann ich meinen Vätern weniger
    Als du den deinen glauben? Oder umgekehrt. -
    Kann ich von dir verlangen, daß du deine
    Vorfahren Lügen strafst, um meinen nicht
    Zu widersprechen? Oder umgekehrt.
    Das nämliche gilt von den Christen. Nicht? -
    SALADIN:
    (Bei dem Lebendigen! Der Mann hat recht.
    Ich muß verstummen.)
    NATHAN:
    Laß auf unsre Ring'
    Uns wieder kommen. Wie gesagt: die Söhne
    Verklagten sich; und jeder schwur dem Richter,
    Unmittelbar aus seines Vaters Hand
    Den Ring zu haben. - Wie auch wahr! - Nachdem
    Er von ihm lange das Versprechen schon
    Gehabt, des Ringes Vorrecht einmal zu
    Genießen. - Wie nicht minder wahr! - Der Vater,
    Beteu'rte jeder, könne gegen ihn
    Nicht falsch gewesen sein: und eh' er dieses
    Von ihm, von einem solchen lieben Vater,
    Argwohnen lass': eh' müss' er seine Brüder,
    So gern er sonst von ihnen nur das Beste
    Bereit zu glauben sei, des falschen Spiels
    Bezeihen; und er wolle die Verräter
    Schon auszufinden wissen; sich schon rächen.
    SALADIN:
    Und nun der Richter? - Mich verlangt zu hören,
    Was du den Richter sagen lässet. Sprich!
    NATHAN:
    Der Richter sprach: Wenn ihr mir nun den Vater
    Nicht bald zur Stelle schafft, so weis' ich euch
    Von meinem Stuhle. Denkt ihr, daß ich Rätsel
    Zu lösen da bin? Oder harret ihr,
    Bis daß der rechte Ring den Mund eröffne? -
    Doch halt! Ich höre ja, der rechte Ring
    Besitzt die Wunderkraft beliebt zu machen;
    Vor Gott und Menschen angenehm. Das muß
    Entscheiden! Denn die falschen Ringe werden
    Doch das nicht können! - Nun: wen lieben zwei
    Von Euch am meisten? - Macht, sagt an! Ihr schweigt?
    Die Ringe wirken nur zurück? und nicht
    Nach außen? Jeder liebt sich selber nur
    Am meisten? - O, so seid ihr alle drei
    Betrogene Betrüger! Eure Ringe
    sind alle drei nicht echt. Der echte Ring
    Vermutlich ging verloren. Den Verlust
    zu bergen, zu ersetzen, ließ der Vater
    Die drei für einen machen.
    SALADIN:
    Herrlich! herrlich!
    NATHAN:
    Und also, fuhr der Richter fort, wenn ihr
    Nicht meinen Rat, statt meines Spruches, wollt:
    Geht nur! - Mein Rat ist aber der: ihr nehmt
    Die Sache völlig wie sie liegt. Hat von
    Euch jeder seinen Ring von seinem Vater:
    So glaube jeder sicher seinen Ring
    Den echten. - Möglich; daß der Vater nun
    Die Tyrannei des einen Rings nicht länger
    In seinem Hause dulden wollen! - Und gewiß;
    Daß er euch alle drei geliebt, und gleich
    Geliebt: indem er zwei nicht drücken mögen,
    Um einen zu begünstigen. - Wohlan!
    Es eifre jeder seiner unbestochnen
    Von Vorurteilen freien Liebe nach!
    Es strebe von euch um die Wette,
    Die Kraft des Steins in seinem Ring' an Tag
    Zu legen! komme dieser Kraft mit Sanftmut
    Mit herzlicher Verträglichkeit, mit Wohltun,
    Mit innigster Ergebenheit in Gott
    Zu Hilf'! Und wenn sich dann der Steine Kräfte
    Bei euern Kindes-Kindeskindern äußern:
    So lad' ich über tausend tausend Jahre
    Sie wiederum vor diesen Stuhl. Da wird
    Ein weisrer Mann auf diesem Stuhle sitzen
    Als ich; und sprechen. Geht! - So sagte der
    Bescheidne Richter.
    SALADIN:
    Gott! Gott!

  8. #228
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Die Ring-Parabel
    Danke!

  9. #229
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Die Hagia Sophia ist halt keine normale Kirche/Moschee, sondern DIE Kirche in den Augen der orthodoxen Christen. Für muslimische Türken ist sie spirituell weniger wichtig, mehr ein Symbol des Triumpfes über die Ostkirche und Byzantins und um die Orthodoxen zu mobben. Jeder muss es sich so vorstellen wie wenn das jeweils wichtigeste Gebäude seiner Religion umfunktioniert wird. Der Petersdom für Katholiken, die Grabkirche in Jerusalem für alle Christen, die Moschee um die Kaba in Mekka für Muslime, der goldene Tempel der Sihks, der Lotustempel der Bahai, oder der Tempel Salomons am Tempelberg für die Juden wo der Felsendom und die Al Aqsa Moschee steht.

  10. #230
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.164
    Wen du sagst "Architektonisch nein jedenfalls nicht mehr", dann messt du die Hagia Sophia mit der Architektur von heute! Und das ist lächerlich. Denk mal drüber nach.
    Ich wähle im Gegensatz zu Vielen hier meine Worte mit Bedacht. Anstatt mir Ratschläge zu geben, solltest du an deinen Deutschkenntnissen arbeiten.

    Jetzt biste ein Bauingenieur, vor einigen Wochen warste Historiker dann Politiker. Digga du bist sowas wie der Chuck Norris und MCgyver des BFs kann das sein?
    Beweise, dass ich derartiges behauptet habe, jetzt bist du in der Bringschuld. Ich schrieb, ich sei werdender Ingenieur und würde verschiedene Vorlesungen besuchen.

    Ich verstehe aber, dass du Schwierigkeiten hast mich zu verstehen.

Ähnliche Themen

  1. Hagia Sophia Moschee(ehm.Kirche)
    Von Moschee-Minarett im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 14:21
  2. Unterstützt das Projekt der Rückgabe der Hagia Sophia !!!
    Von Vasile im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 07:30
  3. Fundamentalisten wollen Messe in Hagia Sophia feiern
    Von EnverPasha im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 20:20
  4. HAGIA SOPHIA / KONSTANTINOPEL
    Von Hercegovac im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 17:57