BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 38 ErsteErste ... 24303132333435363738 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 371

Was haltet ihr von SLOBODAN MILOSEVIC(1988-2000) ???

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 08.04.2005, 22:52 Uhr · 370 Antworten · 15.334 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Wir können ja auch mal chronologisch Vorgehen:
    1986
    JANUAR 1986: Am 15.1. erscheint als erster öffentlicher serbischer anti-albanischer Protest eine Petition gegen die „Verfolgung der Serben im Kosovo" in Knjizevne novine - aus (dissidenten) Schriftstellerkreisen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Agitation der Partei gegen die Rebellion der Kosovo-Albaner (1981) keiner nationalistischen, sondern der dogmatisch-kommunistischen Sprachregelung gefolgt.
    FEBRUAR 1986: Am 26.2. demonstrieren erstmals Serben aus dem Kosovo in Belgrad und fordern den „Schutz durch die Bundesorgane" vor „Unterdrückung und Gesetzesbrüchen" durch die Albaner.
    MAI 1986: Slobodan Milosevic, von 1978 bis 1983 Bankdirektor und seit 1984 Belgrader Stadtparteichef, wird auf Betreiben des bisherigen Parteichefs Serbiens, Ivan Stambolic, zum neuen Parteivorsitzenden der serbi­schen Kommunisten gewählt. Stambolic wird Präsident Serbiens.
    JULI 1986: Der 13. Jugoslawische Parteikongress beschließt das Verbot von serbischen Immobilienverkäufen im Kosovo, um die Umsiedlung von dortigen Serben zu verhindern.
    SEPTEMBER 1986: In der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste wird ein Memorandum zur Diskussion über die Benachteiligung Serbiens verfasst. Es enthält sowohl Forderungen nach Demokratisierung als auch nach einer „politischen Abrechnung" durch „revolutionären Kampf gegen die „neofaschistische Aggressi­on" und den „Genozid" gegen die Serben im Kosovo. Gefordert wird die Revision der gültigen jugoslawischen Verfassung von 1974. Auszüge des Memorandums werden zunächst in der Belgrader Zeitung Vecernje Novosti veröffentlicht, der Gesamttext folgt erst im Sommer 1989 (bzw. bereits im Januar in Zagreb).

  2. #332

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen


    Eigentor, sinko! "Hrvatska, Dalmacija und Slavonija" sind gesondert aufgezählt. Lediglich Syrmien (Srem) gehörte zu SLAWONIEN!

  3. #333
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Eigentor, sinko! "Hrvatska, Dalmacija und Slavonija" sind gesondert aufgezählt. Lediglich Syrmien (Srem) gehörte zu SLAWONIEN!
    Du scheinst wohl keine Ahnung da oben zu haben!

    Pavao I Šubić Bribirski (died on May 1, 1312), a Croatian leader and member of the Šubić noble family. Pavao was the most powerful Croatian noble at the end of 13th and beginning of the 14th century.
    The date of his birth is unknown. The first mentions of his name occurs in 1272. Pavao held the title of Count of Bribir, from which he took his name, Bribirski. Pavao became ban of Croatia in 1273 and reigned until his death. He united large parts of Dalmatia and Slavonia, once ruled by the native Croatian kings, and also, in 1299, Bosnia to the Drava river. Although he did not have himself crowned, he was the de facto sovereign ruler of these territories. He also issued his own money. Pavao took the title of Lord of the all Bosnia (totius Bosniae dominus).

  4. #334

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Liebe Leute, lernt mal eure Geschichte und hört auf zu träumen! Kroatien hörte 1091 auf zu existiert und wurde Ungarn unterworfen.

    Erst 1991 wurde Kroatien wieder ein eigener Staat (die Nazizeit 1941 bis 1945 nicht gerechnet)!

    Alles andere ist Schmarn!

    Nochmal zum Mitschreiben: Die Vojvodina war NIE kroatisch! Innerhalb Ungarns war Syrmien (Srem) zeitweise slawonisch (nicht kroatisch!) und 1941 besetzten die kroat. Faschisten für wenige Jahre Syrmien (Srem).

    Folgende Karte zeigt auch, dass (innerhalb Österreich-Ungarns) die Serben in der Vojvodina (und auch im Srem) angesiedelt waren und nicht die Kroaten! Auch BiH, die montenegrinische Küste und große Teile Kroatiens (Krajina, Slawonien) sind serbisch bewohnt!


  5. #335
    Grasdackel

  6. #336
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Liebe Leute, lernt mal eure Geschichte und hört auf zu träumen! Kroatien hörte 1091 auf zu existiert und wurde Ungarn unterworfen.

    Erst 1991 wurde Kroatien wieder ein eigener Staat (die Nazizeit 1941 bis 1945 nicht gerechnet)!

    Alles andere ist Schmarn!

    Nochmal zum Mitschreiben: Die Vojvodina war NIE kroatisch! Innerhalb Ungarns war Syrmien (Srem) zeitweise slawonisch (nicht kroatisch!) und 1941 besetzten die kroat. Faschisten für wenige Jahre Syrmien (Srem).

    Folgende Karte zeigt auch, dass (innerhalb Österreich-Ungarns) die Serben in der Vojvodina (und auch im Srem) angesiedelt waren und nicht die Kroaten! Auch BiH, die montenegrinische Küste und große Teile Kroatiens (Krajina, Slawonien) sind serbisch bewohnt!

    Deine Lügen kannst du dir sparen hast du überhaupt den Text durchgelesen denn ich oben gepostet hab!

    Pavao I Šubić Bribirski (died on May 1, 1312), a Croatian leader and member of the Šubić noble family. Pavao was the most powerful Croatian noble at the end of 13th and beginning of the 14th century.
    The date of his birth is unknown. The first mentions of his name occurs in 1272. Pavao held the title of Count of Bribir, from which he took his name, Bribirski. Pavao became ban of Croatia in 1273 and reigned until his death. He united large parts of Dalmatia and Slavonia, once ruled by the native Croatian kings, and also, in 1299, Bosnia to the Drava river. Although he did not have himself crowned, he was the de facto sovereign ruler of these territories. He also issued his own money. Pavao took the title of Lord of the all Bosnia (totius Bosniae dominus).

  7. #337

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Es gab ein unabhängiges Kroatien schon lange vor einem unabhängigen Serbien. Was willst du damit sagen?
    Serbien ist zuletzt schon seit 1804 unabhängig (wurde international erst 1878 anerkannt) und Kroatien? Seit 1991!

  8. #338

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Komm, aus Mitleid gebe ich dir ein wenig nachhilfe in Geschichte cro_Kralj_Zvonimir...

    Vojvodina

    Durch die Auflösung der Donaumonarchie wurde die historische Region Banat durch den Vertrag von Trianon in drei geteilt. Rumänien erhielt den größten Teil um Temeswar. Den zweitgrößten Teil erhielt Serbien um Novi Sad, das heutige Vojvodina. Den kleinsten Teil erhielt Ungarn um Szeged. Der Name Vojvodina entlehnt sich aus dem serbischen Vojvodstvo für Heerführung oder Vojvode für Heerführer. Erstmals erwähnt wird sie im Mai 1848 mit der Proklamation der Serbischen Woiwodenschaft (serb. Srpska Vojvodina) für die Gebiete Syrmiens, dem Banat, der Batschka und Baranya, als Antwort auf die ungarische Revolution gegen das österreichische Kaiserhaus. Davor war es Teil des Königreichs Ungarn, welches wiederum zum Habsburgerreich gehörte. 1850 wird das Kronland Banat Woiwodenschaft Serbien und Temesvarer Banat errichtet, dieses 1860 aber wieder aufgehoben und die politische Ordnung von vor 1848/1850 hergestellt. 1945 entsteht wieder eine politische Einheit mit der Bezeichnung Vojvodina: Die Autonome Provinz Vojvodina.
    Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 gehörte die Vojvodina zu Österreich-Ungarn. Nach dessen Zerfall und dem Sieg der Entente, welcher auch Serbien angehörte, wurde die Vojvodina dem neu gegründeten Staat der Serben, Kroaten und Slowenen zugeschlagen. Die Nationalversammlung der Vojvodina beschloss am 5. November 1918 sich Serbien anzuschließen. Zunächst bestand die Vojvodina aus dem Gebieten Baranja, Bačka und dem Westbanat. Innerhalb des neuen Staates, welcher sich ab 1929 Königreich Jugoslawien nannte, existierte die Vojvodina zusammen mit Syrmien (serb.: Srem) und einem Teil des Engeren Serbien südlich der Donau als die Banschaft Donau (serbisch: Dunavska Banovina) mit Novi Sad als Hauptstadt.
    Srem

    Zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert war Syrmien zwischen Byzanz und Ungarn umkämpft. Ab dem 13. Jahrhundert bis ungefähr 1521 herrschten Ungarn in Syrmien, danach die Osmanen bis 1698. 1699 gewannen die österreichischen Habsburger die Region, die dort bis 1918 regieren sollten. Sie ordneten dieses Gebiet ihrer Militärgrenze zu und siedelten ebenso wie im Banat und in der Batschka in mehreren Orten u.a. Donauschwaben an. Zur Zeit des Königreiches Ungarn war Vukovar Sitz des Komitates Szerém (ungarisch Szerém vármegye). Ab 1918 gehörte Syrmien zum Königreich Jugoslawien.

  9. #339

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Petrovaradin ist selbst heute ein "Dorf" mit etwas mehr als 15.000 Einwohnern. Wieviel Kroaten haben damals in der Stadt gelebt? 5000?

  10. #340
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Serbien ist zuletzt schon seit 1804 unabhängig (wurde international erst 1878 anerkannt) und Kroatien? Seit 1991!

    Serbien ist erst seit 2006 Unabhängig, und das auch nur dank Montenegro.

Ähnliche Themen

  1. Slobodan Milosevic
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 21:51
  2. Slobodan Milosevic ist tot
    Von Dobojlija im Forum Politik
    Antworten: 269
    Letzter Beitrag: 12.03.2006, 00:30
  3. Slobodan Milosevic
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 16:05
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 17:13
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 17:05