BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 83 von 83

Harzhorn: Römer kamen aus heutigem Serbien

Erstellt von TigerS, 11.01.2012, 14:52 Uhr · 82 Antworten · 9.078 Aufrufe

  1. #81
    Theodisk
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Blödsinn!
    Er meinte eigentlich die lokalen römischen Truppen die auf dem Balkan stationiert waren. Die Auxiliare und die daraus folgenden Legionäre wurden direkt vor Ort rekrutiert. Das heißt, dass nur ein Teil der dortigen Legionäre von auswärts stammten.

    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Der größte Teil der römischen Legionäre um die Zeit 100 - 400 n. Chr waren Germanen und Kelten. Die Germanen waren entweder vollwertige Legionäre und römische Bürger oder Teile von Hilfstruppen!
    Wie gesagt - das traf lokal in West,- Mittel,- und Nordeuropa zu. Auf dem Balkan, bzw. Singidunum war die IV. Legion aus der dortigen Bevölkerung rekrutiert (Thraker, Illyrer, Daker, etc.), wobei natürlich auch Nachfahren der keltischen Skordisker dabei waren.

    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen, dass Julius Cäsar bei der Eroberung Galliens bei der Schlacht um Alesia germanische Lanzenreiter eingesetzt hatte. Diese leichte Reiter hatte in Verbindung mit der schweren römischen Infanterie den Sieg garantiert. Nachzulesen in "de bello gallico".
    Das ist richtig. Nicht zu vergessen ist aber, dass die germanischen Reiter Hilfstruppen waren, also noch nicht den Status eines Legionärs hatten. Gallische Reiter wurden ebenfalls als Reiter der römischen Armee eingesetzt, keltische "Ritter" waren gefürchtet.

    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Man nimmt an, dass zu der Zeit um 200 - 300 n. Chr. mehr als die Hälfte der römischen Soldaten Germanen waren. Dies ermöglichte auch den schnellen Zerfall des Römischen Reiches, denn die Germanen in Rom sahen es nicht mehr ein gegen ihre germanischen Brüder von außerhalb zu kämpfen, insoweit kapitulierte das Römische Reich letzendlich.
    Die Definition von "Germanen" muss zu dieser Zeit ausgeweitet werden. Viele romanisierte und wenige nicht-romanisierte keltische Bevölkerungsanteile gingen in germanischen Stämmen auf, denn alles was ihrer Lebensweise verwandt war, schloss sich ihnen an bzw. wurde eingegliedert. Ein typisches ethno-soziologisches Verhalten dieser Zeit. Trotzdem kamen noch gallo-romanische Soldaten hinzu.

    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Vergessen darf man auch nicht die Warägergarde des byzantinischen Kaisers. Die Wikinger, slawische, so wie germanische Wikinger, hatten einen sehr guten Ruf in Byzanz und waren die loyalsten Soldaten in Byzanz, auch da sie am besten bezahlt wurden. Bei der Eoberung Konstantinoples im Ditten Kreuzzug war die Warägergarde die einzigste Einheit die bis zum bitteren Ende kämpfte und heftigsten Widerstand leistete. Ok ich bin jetzt ein wenig ausgeschweift ;D
    Ja, wobei man nicht vergessen sollte, die Waräger, mit Ausnahme der slawischen, als Nordgermanen zu sehen.

  2. #82
    Theodisk
    Zitat Zitat von Acooo Beitrag anzeigen
    ist doch klar jeder weiß das wir schon immer die härtesten und stärksten krieger hatten
    des ist einfach genetikkkk
    Soso.

  3. #83
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.133
    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    Harzhorn: Römer kamen aus heutigem Serbien

    Hannover (dpa/lni) - Forscher haben das Rätsel um die Herkunft der römischen Legionäre des historischen Schlachtfelds am Harzhorn im Kreis Northeim entschlüsselt. «Wir hatten hier Serben bei uns in Germanien», sagte der Archäologie-Professor Günther Moosbauer von der Universität Osnabrück am Mittwoch in Hannover. In dreimonatiger Puzzlearbeit habe er eine Inschrift auf einer eisernen Pionieraxt der Römer entziffert. Das Ergebnis: Die vierte römische Legion stammte mit großer Sicherheit aus Singidunum, dem heutigen Belgrad. Der Fund lasse den Schluss zu, dass es sich um Spuren eines Feldzuges von Kaiser Maximinus Thrax aus dem Jahr 235 nach Christus handele. Im Jahr 2008 war der Schauplatz des Kampfes zwischen Römern und Germanen entdeckt worden - unter Archäologen gilt er als Sensationsfund.


    Harzhorn: Römer kamen aus heutigem Serbien - Hannover - Bild.de


    Für alle doofies, mit «Wir hatten hier Serben bei uns in Germanien» meint er nicht die Serben von heute! sondern die Römer, die aus dem damaligen Singidunum (heute Beograd/Belgrad) kammen, das ja heute wie jeder weiss in serbien liegt (hauptstadt serbiens)

    Also nichts mit! da seht ihr! serben waren scho vor der Slaweneinwaderung da pi pa po, hast du überhaupt gelernt usw...




    gruß
    Ein Stammvater der Römer war Aeneas aus Troja, Phrygien.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aeneas

    Phrygisch-römische Kaiser
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gordian_I.
    Aus dem frühen Leben des Marcus Antonius Gordianus Sempronianus Romanus Africanus, wie er mit all seinen Beinamen genannt wurde, ist wenig bekannt. Vermutlich stammte die Familie aus Kleinasien, aus Phrygien,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gordian_II.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gordian_III.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 17:34
  2. Die Römer - Ihre ethnische, sprachliche und kulturelle Herkunft
    Von Theodisk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 10:33
  3. Die Römer und die deutschen Nazis
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 05:30
  4. Es waren Römer und nicht Juden
    Von Knutholhand im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 16:07
  5. Warum Nannten sich die Byzantiner Römer?
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 02:17