BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 45 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 443

Hellas in Albanien

Erstellt von Amphion, 16.11.2014, 16:25 Uhr · 442 Antworten · 22.312 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Albaner gibt es erst seit dem 14. Jahrhundert in Epirus. Hellenen hingegen leben schon seid Jahrtausenden dort.

    Die Zugewanderten haben sich mit den Nationalsozialisten und Faschisten Verbündet um den Hellenismus dieser
    Region systematisch zu zerstören um sich das Land anzueignen.
    Ist das jetzt dein ernst?

    Was haben denn die Arvaniten für Griechenland geleistet?

  2. #322
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    [...]
    Wir reden gerade über die Camen und den zweiten Weltkrieg, nicht über die Arvaniten
    und deren Rolle im hellenischen Unabhängigkeitskampf.

  3. #323
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Ja, warum streuen Serben und Griechen solche Falschtheorien?

    - - - Aktualisiert - - -


    Du weißt schon was Geschichte ist, oder? Übrigens es waren mehr als 4.000 massakrierte Çamen in Çameria. Und natürlich war das Genozid. Was denn sonst deiner Meinung nach?

    Wir verschweigen nichts. Die Albaner haben jedoch nicht systematisch Menschen wegen ihrer Ethnie massakriert.
    Ja, bei eurem Befreiungskrieg sind bestimmt auch Arvaniten verreckt.
    Waren etwa 2800 Tote

    In 1946, they formed a congress, where they adopted a memorandum accusing Greece for their persecution, and asked the international community to react in order to return to their homeland and to receive reparations. The CAFC claimed that 28,000 Chams were evicted, 2,771 killed and 5,800 houses were looted and burned.[2][106] During the Greek Civil War (1946–1949), Albanian authorities recruited a number of the recently expelled Chams in order to support the communist side during the armed conflicts in Greece
    XXX

  4. #324
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    20,000 Albanians, with Italian and now German support, spread terror to the rest of the population. Only in the region of Fanari 24 villages were destroyed. The entire harvest was taken by them. In my trip I realized that the Albanians kept the Greeks terrified inside their homes. Young Albanians, just finished from school, wandered heavily armed. The Greek population of Igoumenitsa had to find refuge in the mountains. The Albanians had stolen all the cattle and the fields remain uncultivated.

    Britischer Report:

    the Cham bands managed to flee to Albania with their full equipment, together with half million stolen cattle as well as 3,000 horses, leaving only the elderly members of the community behind.


    (Dies war einer der Gründe für die griechische Hungersnot nach dem Krieg, bei der hunderttausende starben)

    Amerikanische Gerichte in Nürnberg:

    called the executions in Paramythia "plain murder".

    Quelle: Cham Albanian collaboration with the Axis - Wikipedia, the free encyclopedia

    Außerdem hat die Vertreibung der Camen nicht viel mit dem griechischen Staat zutun, sondern wurde von den Aliierten
    angeordnet und überwacht.
    Erstmal scheint das eine sehr traurige Angelegenheit gewesen zu sein. Ich wusste vorher nicht, dass um die 300.000 Menschen in Griechenland im II.WW verhungert oder an den Folgen von Unterernährung gestorben sind. Ich glaube kaum, dass die Chams diese Beute für sich behalten haben. Vielmehr wurden sie von den Deutschen aufs Übelste ausgenutzt.
    Aber lief die Hungersnot in Griechenland nicht während des Zweiten Weltkrieges ab und weil du schreibst erst nach dem Zweiten Weltkrieg?
    Die Vertreibungen zumindest der muslimischen Cham Bevölkerung war ein Verbrechen, die doch schon ab 1912/13 begann und 1945 abgeschlossen wurde. Die Verbrechen der Cham gegen die Zivilbevölkerung im II.WW in Epirus war durch Rache gelenkt, die dann wiederrum die griechische Rache zur Folge hatte. Aber hier ist der albanische Staat gefragt Gerechtigkeit für diese Bevölkerungsgruppe zu fordern. Die Allierten haben bestimmt nicht gewusst, dass die Chamen existierten. Glaube kaum dass die das angeordnet haben mit deren Vertreibung, das war eine griechische kurzschluss Reaktion.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Waren etwa 2800 Tote
    Ich habe von etwa 6500 Toten Chams gelesen. Laut anderen Quellen sollen es mehr als 5000 gewesen sein.

    Ich gebe nicht sehr viel auf WiKipedia. Aber für den ersten Überblick lohnt sich das.

  5. #325
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum, dass die Chams diese Beute für sich behalten haben. Vielmehr wurden sie von den Deutschen aufs Übelste ausgenutzt.
    Nein, den Camen wurde der Anschluss "Camerias" an Albanien versprochen, sollten sie sich den Nazionalsozialisten und Faschisten anschließen.

    a larger number of Muslim Chams was recruited for the armed support of the Axis side forming additional battalions of Cham volunteers.

    Quelle: Cham Albanian collaboration with the Axis - Wikipedia, the free encyclopedia

    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Die Allierten haben bestimmt nicht gewusst, dass die Chamen existierten. Glaube kaum dass die das angeordnet haben mit deren Vertreibung, das war eine griechische kurzschluss Reaktion.
    Was du glaubst ist hier egal. Ich habe Quellen geliefert, die beweisen, dass die Vertreibung der Camen von den Aliierten eingeleitet und überwacht worden ist
    und dass griechische Verbände sich nach dem 2. Weltkrieg mit den Camen gegen die Kommunisten vebünden wollten, was jedoch von den Camen abgelehnt worden ist.

    Wenn du keine glaubwürdigen Quellen hast, die dies dementieren, sind deine Aussagen gleich 0.

  6. #326
    Guerrier
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich hab sicher keine lust auf noch so eine diskussion weil sie im endeffekt zu nichts führen hier im Forum aber kalampakiotis hat sicher nicht die Kaukasus theory gemeint.




    Er meint das hier.

    Du kannst die Karte posten so oft wie du wilst, sie wird nicht richtiger

    - - - Aktualisiert - - -


  7. #327
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Und warum soll diese karte richtig sein und die andere nicht?

  8. #328
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    [Karte]
    Ohne Quelle. Sprich: Kann auch selbstgemalt sein.

  9. #329
    Guerrier
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ohne Quelle. Sprich: Kann auch selbstgemalt sein.

    Ich habe die Karte mal von der Encyclopædia Britannica abgespeichert.
    Ich werde sie mal suchen.

  10. #330
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Albaner gibt es erst seit dem 14. Jahrhundert in Epirus. Hellenen hingegen leben schon seid Jahrtausenden dort.

    Die Zugewanderten haben sich mit den Nationalsozialisten und Faschisten Verbündet um den Hellenismus dieser
    Region systematisch zu zerstören um sich das Land anzueignen.

    Als die Niederlage drohte nahm man mit was man konnte und verschwand. Hier einige Auszüge davon, was die Albaner verbrochen haben:

    Hans-Jakob Bickel, schweizerischer Repräsentant des internationalen roten Kreuzes:

    20,000 Albanians, with Italian and now German support, spread terror to the rest of the population. Only in the region of Fanari 24 villages were destroyed. The entire harvest was taken by them. In my trip I realized that the Albanians kept the Greeks terrified inside their homes. Young Albanians, just finished from school, wandered heavily armed. The Greek population of Igoumenitsa had to find refuge in the mountains. The Albanians had stolen all the cattle and the fields remain uncultivated.

    Britischer Report:

    the Cham bands managed to flee to Albania with their full equipment, together with half million stolen cattle as well as 3,000 horses, leaving only the elderly members of the community behind.


    (Dies war einer der Gründe für die griechische Hungersnot nach dem Krieg, bei der hunderttausende starben)

    Amerikanische Gerichte in Nürnberg:

    called the executions in Paramythia "plain murder".

    Quelle: Cham Albanian collaboration with the Axis - Wikipedia, the free encyclopedia

    Außerdem hat die Vertreibung der Camen nicht viel mit dem griechischen Staat zutun, sondern wurde von den Aliierten
    angeordnet und überwacht.


    Die EDES stand nach dem Krieg auf Seiten der Alliierten und führte auf deren Verordnungen Operationen gegen die Çamen durch. Verordnet wurden die Operationen durch die Alliierten vom Hauptquartier in Alexandria, Ägypten aus. Zahlreiche britische Offiziere dienten als Verbindungsoffiziere zur EDES, um die Operationen zu koordinieren.

    Nach dem krieg wollten griechische Verbände sich mit den Camen gegen die Kommunisten Verbünden, doch diese lehnten ab und die Alliierten befahlen folgendes:

    Napoleon Zervas, asked the Cham Albanians to fight against his rivals, the Communist-controlled EAM-ELAS. After their negative response, and in pursuit of orders given by the Allied forces to EDES to push them out of Greece and into Albania

    Quelle: Napoleon Zervas ? Wikipedia

    Bei Fragen kannst du dich gerne bei mir melden.


    Ihr wart auch nicht besser.
    Epirus (historische Region) ? Wikipedia

    "Der südliche Epirus wurde unmittelbar nach der Eroberung 1913 in den griechischen Staat integriert, so wurde unter anderem eine geordnete Verwaltung errichtet. Da sich Griechenland als unitarischer Nationalstaat begriff, begann man Druck auf die muslimisch-albanische Minderheit auszuüben, damit diese das Land verlässt. In den ersten Jahren überfielen Gruppen von irregulären Bewaffneten Dörfer und terrorisierten die Einwohner. Wohlhabende muslimische Grundbesitzer wurden vollständig und entschädigungslos enteignet. Ohne Lebensgrundlage waren sie und ihre Familien dann gezwungen zu emigrieren. Hunderte junge Männer wurden auf die ägäischen Inseln deportiert. Die Behörden warfen ihnen vor, dass sie sich an Aufständen gegen die neue Staatsmacht beteiligt hatten. Bei den Verhandlungen um den griechisch-türkischen Bevölkerungsaustausch im Jahr 1923, erreichte die griechische Regierung, dass die Türken sich auch zur Aufnahme von 5000 epirotischen Albanern bereit erklärten. Im Gegenzug wurden aus Kleinasien vertriebene Griechen in Epirus angesiedelt. 1926 erklärte Griechenland die Umsiedlungsprozesse für abgeschlossen. Erst jetzt erhielten die in Epirus verbliebenen Albaner die griechische Staatsbürgerschaft."

    Epirus (griechische Region) ? Wikipedia
    Nach Statistiken des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts stellten die Albaner im gesamten Vilâyet Ioannina (dem späteren Griechisch-Epirus und Südalbanien) die Mehrheit der Bevölkerung mit ca. 60 % dar, während Griechen etwa ein Drittel (überwiegend im Osten und Süden um Ioannina sowie in Nordepirus) und Wlachen 6-8 % der gesamten Bevölkerung ausmachten.

Ähnliche Themen

  1. Das grosse Schweigen: "Die armen Frauen in Albanien&quo
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 12:12
  2. Kultur gibt es auch in Albanien , 1.Ein Hauch von Hellas
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:29
  3. Neue Funde aus der Antike in Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 21:44
  4. Griechischer Wirtschafts Aufbau in Albanien
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 21:09
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2004, 20:17