BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 76 von 78 ErsteErste ... 266672737475767778 LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 760 von 776

Hellas in der Türkei

Erstellt von Amphion, 13.11.2014, 17:15 Uhr · 775 Antworten · 31.829 Aufrufe

  1. #751

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Frieden und Zukunft für alle Pontier

    Die Pontier beider Staaten, Hellas & Kleinasien, verstehen sich bestens, wissen sie doch beide, dass die heute in Kleinasien lebenden Pontier entweder Kryptochristen sind, oder einst unter den militärisch-politischen Gegebenheiten des Osmanischen Sultans islamisiert wurden, aber weiterhin ihre Eigenart beibehalten haben.

    Nun schlagen sie goldene Brücken und finden zueinander.


    Hier singen gemeinsam der Pontier Adem Ekiz, Kleinasien, und der Pontier Michailidis, Hellas,
    sich im Dialog ergänzend, sind doch beide zwei Seiten einer Münze.
    Sie singen in ihrer gemeinsamen Sprache ROMEYKA (Rum-Sparche, Griechisch).

    Wir laden JEDEN Bürger des Nordens Kleinasiens ein, im Gesang mitzuwirken, mitzusingen, es wird anfangs etwas unbeholfen erscheinen, aber nicht mehr beim zweiten mal: ein schönes Gefühl wird sich durch einen ziehen, man versteht, dass es sich um die Sprache der Großeltern und Ur-Großeltern handelt.

    Thalassa Karadeniz - Meer Karadeniz

    links: der Pontier Adem Ekiz, Kleinasien
    rechts: der Pontier Michailidis, Hellas




    Wir wollen helfend unterstützen, dass sich das Volk der Pontier schnell näher kommt,
    und sich deren Pontische Sprache wieder dort ausbreitet, wo sie auch ihre Heimat sieht:
    im ganzen Gebiet Kleinasiens.

  2. #752
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.124
    Ich bin froh , daß du wieder da bist.

    Wenigstens ist es hier nicht mehr langweilig.

  3. #753
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Wir wollen helfend unterstützen, dass sich das Volk der Pontier schnell näher kommt,
    und sich deren Pontische Sprache wieder dort ausbreitet, wo sie auch ihre Heimat sieht:
    im ganzen Gebiet Kleinasiens.
    opa die pontische sprache im turkischen schwarzmeer gebiet ist so gut wie ausgestorben

    in der turkei leben noch gerade mal eine handvoll muslimische pontier die fast alle schon die turkische leitkultur angenommen haben..

    In der neuesten Ausgabe des Atlas of the World’s Languages in Danger von der UNESCO wird die pontische Sprache in der Türkei, definitiv als eine vom Aussterben bedrohte Sprache eingestuft, weil die Sprecher (gemäß dieser Stufe von der UNESCO), mit Ausnahme weniger Halbsprecher und Sprachwissenschaftler, nur noch ältere Sprecher sind und eine Weitergabe der Sprache an die jüngere Generation nicht mehr stattfindet

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pontische_Sprache
    Laut der staatlichen Volkszählung aus dem Jahr 1965, wo die Ethnien und Religionszugehörigkeit der Einwohner zum letzten Mal erhoben wurden, sprachen 300.000 Menschen in der Türkei Pontisch.[1]. Die pontischstämmige griechische Sprachwissenschaftlerin, Dr. Ioanna Sitaridou schätzt die Zahl der pontischsprachigen Muslime auf etwa 5.000 Sprecher.[6]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pontische_Sprache

    die sprache der herzen und verstandigung ist turkisch vom kaukasus uber kleinasien balkan bis nach berlin kannst du dich in turkisch unterhalten und verstaendigen..

    ich musste mal in gumulcine oder wie ihr sagt komotini anhalten und tanken,hatte ein galatasaray t shirt an ,da sagt der tankwart auf turkisch er waere auch cim bom fan ich war nicht mal in der turkei aber schon konnte ich meine sprache hoeren was sehr schoen war..

    die pontier in griechenland koennen doch selber nicht mal ihre eigene pontische sprache sprechen weil sie heute das neu-griechische in der schule lernen mussten...

  4. #754
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Der Thread müsste "Byzanz in der Türkei" heissen.

  5. #755
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242

    Beitrag

    Dionysos'un bacisini sikeyim. Görunen Köy kilavuz istemez.
    Beyefendinin düsüncesi ortada, adam Türklerden nefret ediyor.

    Peki bunlarin Tarih dedikleri sey nedir? Hellas ve Türkiye ne alaka?

    Hellas'dan geriye kalan bir avuc Tas ve Hurda var. Böyle Tarihin amina koyayim. Gecmise bakarak gelecegin tarihi yazilmaz. Gecmiste yasayan bir Insanin'da gelecegi ile ilgili endisesi vardir.
    Bunun Psikolojide bir adi var. Bunlar Asaglik Kompleks belirtisidir.

    Bunlarin Demokrasi, Hak ve Hukuk Insan Haklari vs diye ortaya sürdükleri seyleri bizlere Yüzyillar öncesi Peygamber Efendimiz tarafindan Kurani Kerimde ögretildi. Geriye kalan Ilimin temeli zaten Arap ve Misirlilara aittir.Örnegin Ionlar bu Bilginin üzerinde calismis ve kendilerini gelistirmisler.
    Sanki Bilgi gökten yagdi amina koyayim.

    Hangi birine baksan Megaloman ve kendini bir halt zaneden Karakter yapisi görürsün, oysa ki bugün yiyecek ekmekleri yok. Bugün sunu görüyoruz ki, hala memlektimize göz diken Karanlik tipler var.

    Bunlari bilip anlamakta fayda var. Sadece iki akili laf etti diye Adamin adeta götüne giren kisinin Karakter yapisindan süphe duyarim. Türk Yunan Dostlugu diye birsey yoktur, nasil olabilir ki? Insan daha kendi komsusuyla gecinemezken böyle bir Dostluk nasil olabilir?

    Biz bildigimiz yoldan devam edelim insAllah. Biz kendimizi bilelim yeter.

  6. #756

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Freunde, an die Zukunft denken,
    beide Religionsrichtungen (Christentum und Islam) haben versucht, uns einzubinden.

    Wir wollen jedoch keine Religionen kennen, keine Verirrungen,
    wir werden nur den Menschen sehen.

    Die Erde ist der Ort des Menschen, keiner von Dämonen etc.,
    hier gibt es keine Bücher, die von Gott und Co. dem Menschen gegeben.

    Daher:

    Sei einfach selbst.
    Im Griechischen so:
    (--> Als Grieche keine Angst vor dem Islam)

    Selbst die Richtungsgeber des Islam gaben an:
    --> Platon gilt als göttlich
    --> Mohammed gilt NUR als Prophet.

    Es wird die Zeit kommen, dass religiöse Fanatiker aus dem Gemeinwesen ausgesperrt werden.
    Sie sollen unser Denken auf beiden Seiten der Ägäis nicht vergiften.

  7. #757
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Niemals mein Freund, nicht in diesem, nicht im Jenseitigem Leben.
    Weder brauchen wir euch, noch braucht ihr uns. Jeder ist für sich selbst verantwortlich.
    Oder wirst du dem Türken aufhelfen, wenn er mal am Boden liegt?
    Eher würdest du auf ihn eintreten.

    Davon abgesehen ist die Religion eine Private Angelegenheit. Kein Thema was irgendeiner Politik oder Thematsierung seitens außenstehender bedarf. Ich für meinen teil habe gelernt, mich NICHT in die Privaten Angelegenheiten eines Menschen einzumischen oder diese gar zu Thematisieren.
    Es gehört sich nicht.

    Beachtet man gewisse Grundregeln, so lässt sich besser miteinander auskommen.
    Ein Zivilisierter Mensch sollte das wissen, denn es gehört zu der Kultur damit verbunden der Erziehung eines jeden Menschen.

    Davon abgesehen :

    Kein Moslem würde Platon Göttliche Eigenschaften zuschreiben.
    Nur ein Lügner bzw Tatsachenverdreher würde etwas anderes behaupten.
    Das ist jedoch ein anderes Thema.






  8. #758

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Ein schönes traditionelles Lied des türkischen Staatsbürgers griechischer Abstammung:

    Seyfettin Çakiral:
    MIROLOYIS Rumca Ağıt


    (--> Als Grieche keine Angst vor dem Islam)

    Selbst die Richtungsgeber des Islam gaben an:
    --> Platon gilt als göttlich
    --> Mohammed gilt NUR als Prophet.

    Der Islam braucht uns, um die hellenischen Inhalte des göttlichen Platon zu verstehen.
    Wir werden den Propheten Mohammed belehren, er hat vieles nicht verstanden.

    Es wird Zeit, dass wir uns wieder entfalten, und der Dummheit und dem Fanatismus die Grenzen aufzeigen.

  9. #759

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Etwas Romeika-Musik aus dem schönen Pontos.

    Enver Cakiral - Da Bulikas Beddune


    (--> Als Grieche keine Angst vor dem Islam)

    Selbst die Richtungsgeber des Islam gaben an:
    --> Platon gilt als göttlich
    --> Mohammed gilt NUR als Prophet.

    Der Islam braucht uns, um die hellenischen Inhalte des göttlichen Platon zu verstehen.
    Wir werden den Propheten Mohammed belehren, er hat vieles nicht verstanden.

  10. #760

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Etwas Pflege der Tradition & Kultur

    ARTE: Die Griechen des Pontos


    Veröffentlicht am 04.06.2015
    Die Pontosgriechen (auch Pontusgriechen) oder Pontier (griechisch Πόντιοι, türkisch Rum) sind die Nachfahren jener Griechen, die im Altertum die historische Landschaft Pontos besiedelten. Ihr Sprachraum erstreckte sich über die türkische Schwarzmeerküste bis hin zu angrenzenden Teilen Georgiens und verbreitete sich im Zuge von Wanderungsbewegungen über die Kaukasusregion hinaus bis nach Russland.

    Die Pontosgriechen lebten an der türkischen Schwarzmeerküste bis im Jahre 1923. Im Jahre 1914 - 1923 fand ein weiterer Völkermord statt 353.000 - 500.000 Pontos-Griechen wurden massakriert, verfolgt, hingerichtet uvm.

    Mit dem Ende des Krieges kam es zu Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei im Rahmen des Vertrags von Lausanne durchgeführt wurde.

    Die Pontosgriechen, die unter staatlichem oder kulturellem Druck waren müssten ihre Religion und Identität ändern, heute leben ca. 1.500.000 - 2.500.000 Pontos-Griechen in der Schwarzmeerküste und sind die zweit größte Minderheit in der Türkei.

    Charakteristisch für die pontischen Griechen ist das pontische Griechisch, das viele von ihnen heute noch sprechen. Ihre Bezeichnung lässt sich von der antiken Bezeichnung des Schwarzen Meeres ableiten: Pontos Euxinos.


    -
    Es ist schön, zu beaobachten, dass auch andere Ethnien denn der Griechen die griechische Bräuche und Tradion übernehmen. So soll es sein, so soll es weitergehen.

Ähnliche Themen

  1. Christen in der Türkei
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 23:11
  2. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42
  3. Nationalistische Aufwallungen in der Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 03:11
  4. Nationalisten in der Türkei im Aufwind
    Von Grieche im Forum Politik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 18:58
  5. Sexualdelikte sind in der Türkei
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 20:58