BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 190 von 215 ErsteErste ... 90140180186187188189190191192193194200 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.900 von 2150

Hellas voller Musik, Witz, Lust, Lebenslust

Erstellt von Amphion, 12.11.2008, 20:36 Uhr · 2.149 Antworten · 112.017 Aufrufe

  1. #1891
    Diametralis
    Kάτσε όπως είσαι και μετρα.

    ---------


  2. #1892
    Yunan
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Eine Krise sieht schlimmer aus.
    Warte nur bis der Winter kommt und es die ersten Kältetoten gibt. Jetzt in diesem Sommer haben alle noch gut gefressen, obwohl deutlich zu sehen ist dass es kein Geld mehr gibt.

    Ein Freund von mir aus Nordgriechenland meint, dass die Geldvorräte auch unter den Bauern langsam langsam aufgebracht sind. Es gibt genug Leute, die sich wünschen dass es Hunger- und Kälte-Tote gibt, damit dieses Land endlich mal aufwacht.

  3. #1893
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Warte nur bis der Winter kommt und es die ersten Kältetoten gibt. Jetzt in diesem Sommer haben alle noch gut gefressen, obwohl deutlich zu sehen ist dass es kein Geld mehr gibt.

    Ein Freund von mir aus Nordgriechenland meint, dass die Geldvorräte auch unter den Bauern langsam langsam aufgebracht sind. Es gibt genug Leute, die sich wünschen dass es Hunger- und Kälte-Tote gibt, damit dieses Land endlich mal aufwacht.
    Aber wenn es so schlimm wäre, wieso feiern die Leute noch, oder wollen die das nicht sehen?

  4. #1894
    Diametralis
    Viele, die ich kenne, legen seit einiger Zeit brauchbare Dinge vor die Haustüre, nach Abenddämmerung..
    Decken, Kleider, haltbare Nahrungsmittel etc.,
    Weiter hilft man sich gegenseitig im Sinne: Ich reparier Dir dies und das, Du gibst mir dafür jenes und anderes (Ware, kein Geld. Und nein, keine "speziellen Dienstleistungen"). Tauschhandel.

    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Aber wenn es so schlimm wäre, wieso feiern die Leute noch, oder wollen die das nicht sehen?
    Das nennt man Verdrängung.

  5. #1895
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.229
    so schlecht geht es den griechen nicht, jedenfalls den meisten. keiner muss hungern oder draussen schlafen. klar hat sich einiges verändert....sie können nicht mehr teure autos fahren und 2 häuser und eine wohnung besitzen. 2-3 mal urlaub im jahr ist auch nicht mehr drin. beamte sind teilweise schon mit 40 in rente geschickt...viele gehälter und sonderzuschüsse sind gekürzt....aber es geht ihnen noch gut.

  6. #1896
    Yunan
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Aber wenn es so schlimm wäre, wieso feiern die Leute noch, oder wollen die das nicht sehen?
    Letzteres, und es wird vorallem von der Generation der 20-35 Jährigen so gesehen, wobei es unter dieser Generation auch den größten Widerstand gibt. Bisher haben nur die, die man in Griechenland heutzutage als "Neugriechen" beschimpft noch nicht gemerkt, dass sie und ihre Verhaltensweisen ein Teil des Problems sind.

    Irgendjemand muss mal das Ruder rumreißen und es sollte bald geschehen.

  7. #1897
    economicos
    Vieles wird in den Medien übertrieben dargestellt und nur die stark betroffen von der Kriege sind, werden gezeigt.

    Die Kriese ist ernst, aber trotzdem gönnen (Essen gehen, Urlaub etc.) sich die Leute noch was, aber nicht so viel wie frueher.

  8. #1898
    Yunan
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    so schlecht geht es den griechen nicht, jedenfalls den meisten. keiner muss hungern oder draussen schlafen. klar hat sich einiges verändert....sie können nicht mehr teure autos fahren und 2 häuser und eine wohnung besitzen. 2-3 mal urlaub im jahr ist auch nicht mehr drin. beamte sind teilweise schon mit 40 in rente geschickt...viele gehälter und sonderzuschüsse sind gekürzt....aber es geht ihnen noch gut.
    Als ob das alles von Griechenland ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Vieles wird in den Medien übertrieben dargestellt und nur die stark betroffen von der Kriege sind, werden gezeigt.

    Die Kriese ist ernst, aber trotzdem gönnen (Essen gehen, Urlaub etc.) sich die Leute noch was, aber nicht so viel wie frueher.
    Ihr versteht nicht, dass es nicht darum geht oder? Es ist vollkommen egal ob die Leute jetzt auf drei Monatsgehälter Verzichten müssen oder ob es Hungerepidemien gibt.
    Es geht darum, dass unserer Land rekolonisiert wird, dass wir vor aller Welt gedemütigt werden von unseren eigenen Politikern und EU-Politikern, die uns erst in diese Lage gebracht haben, dass wir ausverkauft und als Land und Gesellschaft privatisiert und damit steuerbar werden.

    Im Übrigen redet ihr von den Beamten, die vielleicht 30% der Angestellten ausmachen und wo längst nicht alle von Kürzungen betroffen sind. Was ist mit den anderen 70%? Ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass 53,5% Jugendarbeitslosigkeit davon kommt weil der Staat keine Beamten mehr einstellt? Unsere Wirtschaft ist seit 2008 um mehr als 25% geschrumpft und das kommt nicht von den Kürzungen im Staat sondern in der Privatwirtschaft. Würde in Deutschland 25% der Wirtschaftsleistung schmelzen, hätten wir Arbeitslosenzahlen von bis zu 10 Millionen und schon längst eine Revolution vor der Tür.

    Erst gestern habe ich gelesen, dass Griechenland mit Spanien die Liste mit der höchsten Arbeitslosigkeit anführen, in denen verlässliche Statistiken erhoben werden. Und die Dunkelziffer der Arbeitlosen liegt viel höher als 25%, viel eher liegt sie bei 35%. Wir haben 30.000 Obdachlose in Athen, 300.000 Menschen werden von der Kirche durchgefüttert.

    Aber nein, es ist alles ok und man muss sich keine Sorgen machen. Wir posten weiter Videos über längst vergangene Zeiten und merken nicht, dass diese Zeiten wegen uns vorbeigegangen sind. Das ist nicht der natürliche Lauf der Dinge.

  9. #1899

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Aber wenn es so schlimm wäre, wieso feiern die Leute noch, oder wollen die das nicht sehen?

    als der krieg ausbrauch und vereinzelt albaner schon entführt,gefoltert und misshandelt wurden, ging das nachtleben doch in prishtina auch ganz normal weiter? das ist einfach so , der lauf der dinge.....


    zur musik fällt mir heute eigentlich nur ein bekannter grieche ein, sein künstlername ist lemos, er ist ein sehr talentierter producer und dj, der steht auch auf meiner to-see-liste drauf leider wird elektronische musik bei uns auf dem balkan nicht sooooo hoch angesehen

  10. #1900
    Avatar von Alexandros

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    433
    Wie Yunan bereits sagte... wartet auf den frühen Winter.

    Wenn die sommerliche Stimmung verflogen ist, die Löhne ein weiteres Mal gekürzt werden...
    Das was momentan in Griechenland geschieht ist nur der harmlose Anfang.

    Wie heftig die proteste in Griechenland im Winter werden hängt aber auch von einem ganz natürlichen Faktor ab: dem Wetter.

    Wird der Winter mild und schafft es die jetzige Regierung durch hohle Versprechungen das Volk zu beruhigen, werden wohl die großen Ausschreitungen ausbleiben.

    Wird der Winter jedoch hart ( und hier insbesondere in Athen), dann werden viele Griechen frieren vielleicht sogar erfrieren.
    Dann sind Massendemonstrationen und Ausschreitungen vorprogrammiert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Eine Krise sieht schlimmer aus.
    Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass sich die Griechen wie die Passagiere eines sinkenden Schiffes benehmen...

    Während das Kreuzfahrtschiff schon starke Schlagseite hat und die Techniker und der Kapitän das Schiff schon aufgegeben haben, beruhigt die Bordcrew die aufgeschreckten Passagiere mit den Worten: Dieses Schiff ist ( alternativlos) unsinkbar. Beruhigen Sie sich, wir haben alles unter Kontrolle.
    Bitte begeben sie sich in das Bordrestaurant...das Büffet ist heute auf Kosten des Hauses...

    Während die unwissenden und leicht verschreckten Passagiere der 2. Klasse sich am Büffettisch erfreuen, werden manche Passagiere der oberen Kategorie darunter mehrere Bankiers und Manager von dem Kapitän informiert und werden vorsorglich mit einem Teil der Offiziere klammheimlich vom Schiff evakuiert.

    Fazit: Die Reichen bringen ihre Schäfchen vorzeitig ins Trockene während der dumme normale Passagier erst sehr viel später aufwacht und dann das Schiff meutert...
    Nur manchmal ist es dann für eine Rettung schon zu spät...

Ähnliche Themen

  1. ADEM RAMADANIs MUSIk vs MUSIK AUSM SÜDEN
    Von Karim-Benzema im Forum Musik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 11:34
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 22:58
  3. Bosna i Hercegovina voller Musik, Witz, Lust, Lebenslust
    Von Kada im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 16:22
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 08:45