BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 215 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 2150

Hellas voller Musik, Witz, Lust, Lebenslust

Erstellt von Amphion, 12.11.2008, 20:36 Uhr · 2.149 Antworten · 113.648 Aufrufe

  1. #41
    Opala
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Zu denken, Hellas existiere nur in den Grenzen, die uns das Schicksal für die aktuelle Zeit vorsah, ist ein Trugschluß. Und zu denken, nur weil man darin wohne, sei man Teil des Automatismus einer Zugehörigkeit, könnte sich auch als Irrtum erweisen, denn vor jedem Erfolg steht die Bemühung. Es gibt im Gegenzug auch außerhalb dieser Grenzen eine sehr lebendige Diaspora.

    In Groß-Griechenland, Megali Ellada, Magna Graecia, Süditalien, z.B. in Kroton, wird noch eine griechische Sprache gesprochen, die von der italienschen Regierung unter Schutz steht: GRIKO

    Hier ein Musikvideo dazu:
    Morgan a Melpignano "Andra mou pai" (Klama) in GRIKO gesungen:



    P.S.
    Diese Gegenden wurden in den letzten Jahren regelmäßig besucht von bestimmten Organisationen, die sich sehr um Verständigung der Völker bemühen, und deren Gemeinsamkeiten besonders betonen wollen.



    Salotto GRIKO - La Prima Serata
    (irgendwie fehlt hier der Byzantinismus völlig)

    SALOTTO GRIKO - LA PRIMA SERATA

    I Passiuna tu Cristu - LA PASSIONE IN GRIKO A CURA DELL’ASSOCIAZIONE ITALOELLENI


    Sind das alles Hellenen,die von den vielen Griechischen kolonien übrig geblieben sind?

  2. #42

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln GRIKO - Sprache der Griechen in Süditalien

    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Sind das alles Hellenen,die von den vielen Griechischen kolonien übrig geblieben sind?

    solche wichtigen Inhalte sind nichts für die byzantino-römischen Leser, sie sollen sich nicht langweilen, sie möchten lieber die Märchen aus Palästina und Israel hören, sie kriegen jedesmal einen Höhenkoller, wenn man von der griechischen Kultur spricht, sie haben eine andere Kultur lieber, vielleicht auch die aramäische Sprache lieber, deswegen reden sie ihr immer das Wort.
    Die Antwort kriegst du aber.

    Nur soviel hier:
    Letztes Jahr kam ein Italiener auf mich zu und sagte mir: "Hallo, ich habe gehört, du beschäftigst dich frei der Religion mit dem Thema. Ich möchte dich kennenlernen, ich komme aus Kroton, Süditalien, ich bin Grieche, so wie du, und deswegen kann ich auch kein Christ sein ..."

    Er hat mir dann einiges von seiner Heimat erzählt, von Kroton.
    Wir besuchen diese Ecken seit Jahren, und pflegen den Kontakt. Wenn du das Thema frei der aktuell vorherrschenden Religionen betrachtest, wirst du du anderen Ergebnissen kommen. Wir haben keine Probleme mit Griechen aus der Türkei, die Muslime sind, oder anderen. Die Orthodoxen haben sie beim Bevölkerungsaustausch nicht als Griechen haben wollen. Es dürfte sich um eine beträchtliche Masse handeln.

  3. #43

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Das sind alles reinrassige Hellenen (Reinrassig = Nicht Christ).

    Sind diese Grikos nicht katholiken?

  4. #44

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Idee Rassismus ist christlichen Ursprungs, nichts Hellenisches

    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Das sind alles reinrassige Hellenen (Reinrassig = Nicht Christ).

    Sind diese Grikos nicht katholiken?

    Mensch, Trikala, komme doch bitte zur Besinnung.
    Du benutzt ein Vokabular, welches mir manchmal graut, so wie jetzt.
    Ein Hellene ist kein Rassist, nie wird er es sein, nie werden. Dieses Gedankengut ist nicht unser, wir wollen auch nicht, daß es uns erreicht, dafür werden wir sorgen. Du zeigst mir mit solchen Formulierungen, daß du, wie man sagt, "mehr Schiß als Vaterlandsliebe hast", daß du die Materie nicht überschaust.
    Laße uns unser Werk weiter- und die Menschen näher bringen.
    Die meisten Nichtgriechen haben hier sehr genau verstanden, um was es hier geht, um was es mir hier geht, und sie haben die Vollmondmentalität der Orthodoxie auch bemerkt, nahezu jeder hier.

    Aber nur zur Erinnerung: Der Begriff "Barbar", was nicht für unterentwickelt steht, sondern eher dem Sinne nach für "nicht verständlich", haben unsere Vorfahren vor 4000 Jahren abgeschafft, dieser Geist des Rassisten und rassistischen wurde verbannt.

    Schaue dir noch mal die Definition des Isokrates, und versuche zu verstehen, wer unter Hellene fällt.

    Ich sage das frei jeder Polemik, ich habe es hier jemanden angekündigt, daß ich mich schrittweise zurückziehen bzw. diese Inhalte nicht mehr in der Form und Schärfe einbringen werde. Wenn du schon davon ausgehst, daß ich dich hintergehen möchte, so bemühe dich wenigstens, die Inhalte des Geistlichen zu verstehen, zu begreifen. Das würde uns allen nützen, das würde unserem Land nützen. Es gibt Metropoliten, die das Christentum quasi als Sekte der Hellenischen Religion betrachten, jetzt, wo der Hellenismus immer mehr sich formiert, langsam aber beständig, und sehr honorige Mitstreiter auf den Plan kommen, immer offener, immer deutlicher.

    Laße ab der Gedanken über den Rassismus - Hellene sein bedeutet Demokrat sein, der Polymerie (Vielfalt) verpflichtet. Die ganze Welt ist bemüht, diesen griechischen Geist aufzusaugen, und nur in Hellas macht sich das Volk zum billigen Handlanger der Kirche. Du sollst uns nicht unterstützen, du sollst das Hellentum nicht unterstützen, aber du solltest zumindest bereit sein, eine Bereitschaft zur Prüfung zu entwickeln.

    Willst du Hellene sein, so mußt du auf der Höhe der Zeit sein, die Bereitschaft zur umfangreichen und schrankenlosen Bildung ist gegeben, nichts wird ausgelassen. Die Begründer des modernen Denkens ist das hellenische Denken, der Glaube an Zeus, den Pantokrator, den König aller Könige (alle diese Titel wurden später von den Christen übernommen, sie gehören alle zu unserer hellenischen Religion).

    Hier eine Aussage eines griechisch-orthodoxen Priesters, die Äußerung traf er am 1. Mai auf kirchlichem Gelände, in der Diskussion unter vielen anderen Gläubigen, als Antwort auf die Frage, warum ich ein Kreuz trage, obwohl ich kein Christ bin. Das sagte er: "Alle unsere Symbole sind seine, die Orthodoxie hat keine eigenen Symbole, nicht ein einziges, auch das Kreuz als Symbol seines Gottes Zeus!" Und ich gebe dir mein Wort darauf, daß ich dich nicht belüge. Aber es muß langsam ein Ende haben, lebt und glaubt, an was ihr wollt, wir werden das auch tun. Laße uns das streiten beenden, und gib dir Mühe, der Geschichte gegenüber aufgeschlossener zu sein. Dieses, was du hier von mir vorgelegt bekommen hast, war nicht leicht zu recherchieren, doch ist es inzwischen mehr als abgesichert. Wir haben jede Menge eigene Professoren und Philosophen, eben Hellenen, ihr habt jede Menge Propheten, wer wird wohl auf Dauer der Klüger sein, und wer wird mehr hinter der menschlichen Wahrheit sein?
    -> Du kennst die Antwort, jeder Christ kennt sie, wir werden keine 2700 Jahre warten, um einzugestehen, daß die Erde rund ist, das haben wir schon vor 2700 Jahren gewußt, und durch Chrysostomos und Co. in Byzanz ging dieses griechische Wissen in den Flammen auf.

  5. #45

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    [quote=Balkanmensch;818983]
    Mensch, Trikala, komme doch bitte zur Besinnung.
    Du benutzt ein Vokabular, welches mir manchmal graut, so wie jetzt.
    Ein Hellene ist kein Rassist, nie wird er es sein, nie werden. Dieses Gedankengut ist nicht unser, wir wollen auch nicht, daß es uns erreicht, dafür werden wir sorgen. Du zeigst mir mit solchen Formulierungen, daß du, wie man sagt, "mehr Schiß als Vaterlandsliebe hast", daß du die Materie nicht überschaust.

    Was ist ein Hellene und wer seit Ihr?

    Laße uns unser Werk weiter- und die Menschen näher bringen.
    Die meisten Nichtgriechen haben hier sehr genau verstanden, um was es hier geht, um was es mir hier geht, und sie haben die Vollmondmentalität der Orthodoxie auch bemerkt, nahezu jeder hier.
    Welches Werk? Griechen schlecht zu machen?

    Aber nur zur Erinnerung: Der Begriff "Barbar", was nicht für unterentwickelt steht, sondern eher dem Sinne nach für "nicht verständlich", haben unsere Vorfahren vor 4000 Jahren abgeschafft, dieser Geist des Rassisten und rassistischen wurde verbannt.
    Nach deinen Aussagen kann man nur schließen, dass Du ein rassist bist. Du kennst mich? Du weißt nichst über mich und dennoch bin ich für dich kein Grieche und das nur weil ich nicht alles in Schwarzweiß sehe.

    Schaue dir noch mal die Definition des Isokrates, und versuche zu verstehen, wer unter Hellene fällt.

    Ich sage das frei jeder Polemik, ich habe es hier jemanden angekündigt, daß ich mich schrittweise zurückziehen bzw. diese Inhalte nicht mehr in der Form und Schärfe einbringen werde. Wenn du schon davon ausgehst, daß ich dich hintergehen möchte, so bemühe dich wenigstens, die Inhalte des Geistlichen zu verstehen, zu begreifen. Das würde uns allen nützen, das würde unserem Land nützen.
    Dass das von Anfang von dir geplant war hab ich schon längst bemerkt...lästern, hetzen, lügen, aber nicht antworten.

    Es gibt Metropoliten, die das Christentum quasi als Sekte der Hellenischen Religion betrachten, jetzt, wo der Hellenismus immer mehr sich formiert, langsam aber beständig, und sehr honorige Mitstreiter auf den Plan kommen, immer offener, immer deutlicher.
    Das ist nur ein Traum von dir, denn Du hier den Leuten einreden willst...aufzwingen könnte man auch dazu sagen.

    Laße ab der Gedanken über den Rassismus - Hellene sein bedeutet Demokrat sein, der Polymerie (Vielfalt) verpflichtet. Die ganze Welt ist bemüht, diesen griechischen Geist aufzusaugen, und nur in Hellas macht sich das Volk zum billigen Handlanger der Kirche. Du sollst uns nicht unterstützen, du sollst das Hellentum nicht unterstützen, aber du solltest zumindest bereit sein, eine Bereitschaft zur Prüfung zu entwickeln.
    Wenn meinst Du wieder mit Uns?

    Willst du Hellene sein, so mußt du auf der Höhe der Zeit sein, die Bereitschaft zur umfangreichen und schrankenlosen Bildung ist gegeben, nichts wird ausgelassen. Die Begründer des modernen Denkens ist das hellenische Denken, der Glaube an Zeus, den Pantokrator, den König aller Könige (alle diese Titel wurden später von den Christen übernommen, sie gehören alle zu unserer hellenischen Religion).
    Aha ...LOL

    Hier eine Aussage eines griechisch-orthodoxen Priesters, die Äußerung traf er am 1. Mai auf kirchlichem Gelände, in der Diskussion unter vielen anderen Gläubigen, als Antwort auf die Frage, warum ich ein Kreuz trage, obwohl ich kein Christ bin. Das sagte er: "Alle unsere Symbole sind seine, die Orthodoxie hat keine eigenen Symbole, nicht ein einziges, auch das Kreuz als Symbol seines Gottes Zeus!" Und ich gebe dir mein Wort darauf, daß ich dich nicht belüge. Aber es muß langsam ein Ende haben, lebt und glaubt, an was ihr wollt, wir werden das auch tun. Laße uns das streiten beenden, und gib dir Mühe, der Geschichte gegenüber aufgeschlossener zu sein. Dieses, was du hier von mir vorgelegt bekommen hast, war nicht leicht zu recherchieren, doch ist es inzwischen mehr als abgesichert. Wir haben jede Menge eigene Professoren und Philosophen, eben Hellenen, ihr habt jede Menge Propheten, wer wird wohl auf Dauer der Klüger sein, und wer wird mehr hinter der menschlichen Wahrheit sein?
    -> Du kennst die Antwort, jeder Christ kennt sie, wir werden keine 2700 Jahre warten, um einzugestehen, daß die Erde rund ist, das haben wir schon vor 2700 Jahren gewußt, und durch Chrysostomos und Co. in Byzanz ging dieses griechische Wissen in den Flammen auf.
    Ach ja und ich dachte das Kreuz ist noch älter, als Zeus. Na wenn Zeus unser Gott ist, dann muss es ja wohl stimmen.

  6. #46

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Ach ja und ich dachte das Kreuz ist noch älter, als Zeus. Na wenn Zeus unser Gott ist, dann muss es ja wohl stimmen.

    so ist es

  7. #47
    mustermann_max
    Charlie Chaplin à la Greca, hopa hopa


    das ist MEIN lied hehe

  8. #48

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von bruni Beitrag anzeigen
    Charlie Chaplin à la Greca, hopa hopa


    das ist MEIN lied hehe


    ich habe auch am Boden gelegen.


  9. #49
    Opala
    In der Spitze vom Olymp soll ein stück des Berges wie Zeus aussehen:



    Könnt ihr was erkennen?

  10. #50
    Avatar von Cerberus

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    22.284
    hahaha ree pedia kitakste to video poli plaka exi



Ähnliche Themen

  1. ADEM RAMADANIs MUSIk vs MUSIK AUSM SÜDEN
    Von Karim-Benzema im Forum Musik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 11:34
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 22:58
  3. Bosna i Hercegovina voller Musik, Witz, Lust, Lebenslust
    Von Kada im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 16:22
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 08:45