BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 38 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 373

Hellenischer Polytheismus Heute

Erstellt von Nikos, 14.04.2015, 16:43 Uhr · 372 Antworten · 14.496 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.946
    Also wenn man Monotheismus schon akzeptiert warum nicht auch Polytheismus? Das eine ist nicht besser oder schlechter als das andere.

  2. #12
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.507
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Also wenn man Monotheismus schon akzeptiert warum nicht auch Polytheismus? Das eine ist nicht besser oder schlechter als das andere.
    Jep ist so aber jetzt Mal im ernst, sowas kann heutzutage nur schwer funktionieren, dem Menschen fehlt der Bezug zur Natur oder es fahren überall Autos und es fliegen Flugzeuge, man ist nirgendwo vor der Zivilisation sicher Man kann keine Naturreligion wie die politheistischen sind, aufbauen. Da müsste man im Wald geboren und aufgewachsen sein um die verschiedenen Gottheiten in ihrer Rolle zu verstehen. Man muss die Naturgewalten spüren auch im negativen Sinn sprich-es gab nicht immer zu essen, nicht immer zu trinken, wilde Teire die einem jagten oder die man selbst erlegen musste mit nem Speer etc.etc.Das ist leider so, der Mensch hat sich weiterentwickelt auf psychischer Ebene(oder auch zurückentwickelt, wie manns halt nimmt)Das alte natürliche Leben mit und von der Natur gibt es nicht mehr.

  3. #13
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.946
    Wichtige Aspekte der Lehre sind:

    • Rekonstruktion des ursprünglichen, heidnischen Glaubenssystems der griechischen Antike.
    • Ein Bekenntnis zum echten Polytheismus (engl. „Hard Polytheism“): die Götter werden als reale und persönliche Wesenheiten mit individuellen Eigenschaften erkannt. Als Begründung für die Existenz zahlreicher Götter wird oft die Vielfalt der Erscheinungsformen unserer Welt angeführt.
    • Der Hellenismos ist eine lebensbejahende, diesseitige Religion. Ein „Jenseitsglaube“ spielt keine wichtige Rolle.
    • Die herausragende Bedeutung der Familie und der lokalen Kultgemeinschaft für die Ausübung und Weitergabe des Glaubens
    Das lässt sich alles mit der modernen Zeit vereinbaren, ich sehe da keine Probleme

  4. #14
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.202
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Lieber an Zeus glauben als allah oder Gott.
    in dem fall ist das das selbe achilili.

  5. #15

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.561
    Ob Hellenen Polytheisten waren als sie nach Pelasgien (Hellas) kamen?

    Pelasger waren reine Monotheisten
    Pelasger
    Sie verehrten – wiederum nach Aussage der viel späteren griechischen Quellen – als höchsten Gott Zeus, den Aither, den leuchtenden Himmel, ohne Bild und Tempel auf hoch ragenden Berggipfeln, ähnlich den minoischen Gipfelheiligtümern. Die Vielgötterei und der Anthropomorphismus (Vermenschlichung) der späteren Zeit waren ihnen fremd. Ihr Name wurde von dem der Hellenen verdrängt, in dem sich die Stämme der Ionier, Achaier, Aioler und Dorer vereinigt haben sollen, und sie verschmolzen mit diesen.
    de.wikipedia.org/wiki/Pelasger

  6. #16
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Interessant

  7. #17
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    54.946
    Pelasger waren Korinther

  8. #18

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.561
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Lieber an Zeus glauben als allah oder Gott.
    Zeus war ein Name für Gott aber auch für Menschen.

  9. #19
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ein neues religiöses und kulturelles Phänomen findet Einzug in Hellas. Einige versuchen den hellenischen Polytheismus
    zu rekonstruieren und ihn in die hellenischen Gesellschaft zu integrieren. Die Organisation Supreme Council of Ethnic Hellenes
    sagt die "ethnische" Religion der Hellenen wieder auferstehen lassen zu wollen. Sie setzt sich dafür ein, den hellenischen
    Polytheismus in Hellas als Religion anerkennen zu lassen.
    Es soll 2000 Mitglieder und 100.000 Interessierte geben. Von seiten der orthodoxen Mehrheit soll es Diskriminierungen hageln.
    Seit 2006 dürfen sie feste Tempel errichten.

    Ich wusste nicht, dass es sowas in Hellas gibt. Ich fand es so exotisch, dass ich die Meinung der Forumsgriechen dazu hören wollte.

    Das ist ein Tempel in Thessaloniki (Habe den noch nie gesehen)




    Wie findet ihr sowas? Hab das echt noch nie gesehen oder mitgekriegt, dass es sowas gibt.




    Und dieser ältere Mann hier ist Amphion, der Hohepriester, im Vollzug des aphrodiesischen Fruchtbarkeitsritus?

    Heraclius

  10. #20
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.014
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Amphion ist da bestimmt Mitglied
    Amphion ist bestimmt der vorsitzende.

Seite 2 von 38 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer fühlt sich heute noch als Jugoslawe???
    Von Grobar im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 530
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 01:47
  2. "Das Kosovo - gestern und heute"
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 16:57
  3. Drazen Petrovic wäre heute 40 Jahre geworden
    Von Metkovic im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 19:41
  4. Heute Spanien-Bosnien
    Von Dobojlija im Forum Sport
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 22:25