BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Historische Balkangemälde

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 10.12.2006, 01:59 Uhr · 61 Antworten · 11.995 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Historische Balkangemälde

    Habt ihr alte geschichtliche Bilder die von irgendwelchen Personen gemalt wurden unabhängig von Künster oder von der Kirche ect.? ZB von Schlachten,Helden oder Taten vom Balkan? Wäre interessant...



    Sveti Sava nach der gründung der serbisch-orthodxen Kirche 1204



    Sveti Sava vereint seine verstritenen Brüder




    Paja Jovanovic (1859-1957)

    Car Dusans Hochzeit


    Car Dusan(da noch König) lässt sich um Zaren krönen in Skopje




    Car Lazar und seine Frau vor der Schlacht 1389,auf dem Tisch liegt der Dolch für Milos Obilic der den Türkenführer Sultan Murad I nach der Schlacht da mit erstochen hat.


    Milos Obilic verkundet am Abend vor der Schlacht 1389 das er Murad I töten wird.


    Milos Obilic


    Legendere Schlacht auf dem Kosovo Polje 28.06.1389 (Serben-Türken)




    Uros Predic ( 1857-1853)

    Legendere serbische Mädchen(Kosovska devojka) geht auf das Schlachtfeld und versorgt die überlebenden Serben




    Der heilige Sveti Sava wird 1594 von den Türken auf dem Berg Vracar(Belgrad) verbrannt


    Erste serbische Aufstand gegen die Türken von König Karadjordje 1804


    Weiterer Wiederstand gegen die Türken 1818

  2. #2
    jugo-jebe-dugo
    Pecka Patrijarsija

    Die im Raška- und Kosovo-Metohija-Stil erbauten Kirchen umfassen beeindruckende Fresken, anhand derer sich die Entwicklung der serbischen Malerei vom 13. bis zum 16. Jahrhundert verfolgen lässt.
    Hinzu kommen ein Ikonen-Schatz mit Exemplaren aus dem 14. bis 19. Jahrhundert und viele illustrierte Handschriften in altkirchenslawischer Sprache.


    Gemalt vor 500 bis 800 Jahren..
    http://www.srpska-mreza.com/Kosovo/S...ages/angel.jpg
    http://www.rastko.org.yu/kosovo/peca...s/bn_ljudi.jpg










  3. #3
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Alles Propaganda................


    Obilic war ein Albaner..................

  4. #4
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Alles Propaganda................


    Obilic war ein Albaner..................
    Und Skenderbeg ein Marrokaner

  5. #5































  6. #6

  7. #7
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

    Re: Alte Balkan Malereien...

    Zitat Zitat von Sumadinac
    Sveti Sava vereint seine verstritenen Brüder
    Frage: Warum stritten die eigentlich?
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Car Lazar und seine Frau vor der Schlacht 1389,auf dem Tisch liegt der Dolch für Milos Obilic der den Türkenführer Sultan Murad I nach der Schlacht da mit erstochen hat.
    Frage:Warum ist der doppelkopfgeier da unten schwarz?


    Zitat Zitat von Sumadinac
    Milos Obilic
    Frage: Unter welchen Farben zieht er da eigentlich in den Krieg?
    Welche Flagge ist das?

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    es wird bei den serben immer so dargestellt, dass nur serben an der schlacht teil genommen haben.

    es gab ein christliches heer, und das osmanische.

    was von serbischer seite auch verschwiegen wird, dass ein serbischer fürst zu den osmanen rüber gelaufen ist.

    die bosnier, ungarn,albaner und andere nahmen daran teil.

    obwohl das christliche heer einen überraschungsangriff startete, zahlenmäßig überlegen war, verlor man die schlacht- durch den serbischen verrat.

    durch diese niederlaqe gerieten auch die albanischen gebiete unter besatzung.

    die vertreter der albaner waren unter anderem Leké Dukagjini und Gjon Kastrioti.

    Bei der Behandlung der Geschichte haben wir uns entschlossen erst mit der Schlacht auf dem
    Amselfeld vom 28. Juni 1389 zu beginnen, da die Quellenlage vorher dürftig ist und die ex-
    istierenden Quellen vielfach in Frage gestellt werden (Meyer/Schlotter 4).
    Wie bei solchen sagenumwobenen Schlachten häufig der Fall gibt es auch hier verschiedene
    Versionen ihres Ablaufs. Zwei der gängigsten sollen hier der Kürze wegen tabellarisch
    wiedergegeben werden (Dreyer 7):

    Version 1
    -Serbenfürst Lazar wird von den Osmanen zur Unterwerfung aufgefordert, entscheidet sich
    aber nach einem Traum für das ewige, himmlische Königreich.
    -Nach heldenhaftem Kampf verlieren die Serben durch Verrat von Lazars Schwager Brankovic.
    -Der junge Held und Märtyrer dringt ins Türkenlager ein und tötet Sultan Murad.
    -Lazar verflucht im Tode jeden, der nicht für Freiheit und Unabhängigkeit kämpft.
    -Für 500 Jahre hält das Gedenken an Lazar die Nation zusammen.

    Version 2
    -Osmanen erobern den Balkan ab 1354; 1371 zerbricht das Serbische Großreich
    -Lazar führt eine in sich uneinige Koalition von Serben, Bosniern und Albanern.
    -Auch auf türkischer Seite kämpfen Serben, es gibt aber keinen Beleg für einen Verrat.
    -Sultan Murad wird von einem ungarischen Ritter im Kampf getötet.
    -Die Schlacht endet unentschieden, beide Parteinen ziehen sich zurück, allerdings
    sind die Reserven der Serben erschöpft.
    -Lazars Sohn Stefan unterwirft sich sofort, Brankovic kämpft noch bis 1392

    Historiker bevorzugen die zweite, nüchternere Version. Serbische Nationalisten hingegen
    bevorzugen die erstgenannte und konstruierten einen Mythos herum.
    Wichtige Erkenntnis bei der Betrachtung dieser Schlacht ist, dass offensichtlich Albaner und
    Serben gemeinsam als Alliierte auf beiden Seiten kämpften (Malcolm xxix). Damit ist ihr eigentlich
    jede Kraft für einen Mythos genommen, trotzdem wird von Seiten der Serben der Mythos zitiert,
    seit der Schlacht hätten die Serben über 500 Jahre unter der osmanischen Herrschaft gelitten
    und dies müsse irgendwann gerächt werden.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

  10. #10
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von drenicaku
    es wird bei den serben immer so dargestellt, dass nur serben an der schlacht teil genommen haben.

    es gab ein christliches heer, und das osmanische.

    was von serbischer seite auch verschwiegen wird, dass ein serbischer fürst zu den osmanen rüber gelaufen ist.

    die bosnier, ungarn,albaner und andere nahmen daran teil.

    obwohl das christliche heer einen überraschungsangriff startete, zahlenmäßig überlegen war, verlor man die schlacht- durch den serbischen verrat.

    durch diese niederlaqe gerieten auch die albanischen gebiete unter besatzung.

    die vertreter der albaner waren unter anderem Leké Dukagjini und Gjon Kastrioti.

    Bei der Behandlung der Geschichte haben wir uns entschlossen erst mit der Schlacht auf dem
    Amselfeld vom 28. Juni 1389 zu beginnen, da die Quellenlage vorher dürftig ist und die ex-
    istierenden Quellen vielfach in Frage gestellt werden (Meyer/Schlotter 4).
    Wie bei solchen sagenumwobenen Schlachten häufig der Fall gibt es auch hier verschiedene
    Versionen ihres Ablaufs. Zwei der gängigsten sollen hier der Kürze wegen tabellarisch
    wiedergegeben werden (Dreyer 7):

    Version 1
    -Serbenfürst Lazar wird von den Osmanen zur Unterwerfung aufgefordert, entscheidet sich
    aber nach einem Traum für das ewige, himmlische Königreich.
    -Nach heldenhaftem Kampf verlieren die Serben durch Verrat von Lazars Schwager Brankovic.
    -Der junge Held und Märtyrer dringt ins Türkenlager ein und tötet Sultan Murad.
    -Lazar verflucht im Tode jeden, der nicht für Freiheit und Unabhängigkeit kämpft.
    -Für 500 Jahre hält das Gedenken an Lazar die Nation zusammen.

    Version 2
    -Osmanen erobern den Balkan ab 1354; 1371 zerbricht das Serbische Großreich
    -Lazar führt eine in sich uneinige Koalition von Serben, Bosniern und Albanern.
    -Auch auf türkischer Seite kämpfen Serben, es gibt aber keinen Beleg für einen Verrat.
    -Sultan Murad wird von einem ungarischen Ritter im Kampf getötet.
    -Die Schlacht endet unentschieden, beide Parteinen ziehen sich zurück, allerdings
    sind die Reserven der Serben erschöpft.
    -Lazars Sohn Stefan unterwirft sich sofort, Brankovic kämpft noch bis 1392

    Historiker bevorzugen die zweite, nüchternere Version. Serbische Nationalisten hingegen
    bevorzugen die erstgenannte und konstruierten einen Mythos herum.
    Wichtige Erkenntnis bei der Betrachtung dieser Schlacht ist, dass offensichtlich Albaner und
    Serben gemeinsam als Alliierte auf beiden Seiten kämpften (Malcolm xxix). Damit ist ihr eigentlich
    jede Kraft für einen Mythos genommen, trotzdem wird von Seiten der Serben der Mythos zitiert,
    seit der Schlacht hätten die Serben über 500 Jahre unter der osmanischen Herrschaft gelitten
    und dies müsse irgendwann gerächt werden.

    Du verdrehst hier die Sachen,die Osmanen(80000) waren was doppelt so viel an kriegern wie die Serben(40000) und es gab ein veräter ja,er hiess Vuk Brankovic und sollte mit seinem Heer die osmanen von den Flanken angreifen und überraschen.Eben der Überraschungsangriff kam nicht zu stande.Zählt damit als grösster Verräter unserer Geschichte.

    Es kämpften auch andere an der Seite der Serben,jedoch waren das nur Minderhieten,wobei man sagen muss das die aus Bosnien auch zum grössten teil Serben waren,der bosnische König war selber Serbe.

    Die Osmanen hatten ebenfalls schwere Verluste erhalten so das sie sich erstmal nach der Schlacht zurück ziehen und beu sammeln mussten.Man kann sagen das die Schlacht verloren war aber nur weil die Serben keine Ritter mehr hatten wegen der zahlenmässig üvergewichtigen Osmanen.



    ps: Dein text da kenn ich,der wurde von Albanern verfasst Ich sollte auch mal paar texte verfassen. Keiner kann ne bessere Quellenangabe machen als die Serben und die osmanen selber.Es war unsere Schlacht,das serbische Kernland und Serbien wurde verteidigt. Kosovo und die Schlacht werden nicht mit einem Wort in der albanischen Geschichte erwähnt.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Historische Versöhnung: Teilung Serbiens!
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 18:03
  2. Historische Bilder aus dem Kosovo
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 12:41
  3. Makedonien (Historische Einführung)
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 23:44
  4. Historische Grenzen des Königreiches Kroatien
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 16:04